Allgemein, Backen, Fruchtiges, Gebäck, Kuchen, Picknick, Sonntagssüß

Saftiger Ananas Kuchen aus der Kastenform – pineapple pound cake recipe

14. Februar 2016

Ganz einfache Kuchen zu backen ist – wie Ihr bereits wisst – meine Lieblingsbeschäftigung. Schnelle Rührkuchenrezepte, die aber wenige Zeit später großartigen Geschmack versprechen. machen mein Kuchenherz einfach froh.

Ananas Kastenkuchen Rührteig Rezept einfacher Kuchen Kastenform Backrezept Kuchen backen Zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog pineapple cake recipe Kokosnusskuchen Kokoschips coconut cake bester kuchen Kähler Hammershoi

Es war mal wieder Zeit für ein neues Kastenkuchen-Rezept im Hause Zucker, Zimt und Liebe. Die Zeit nach den Äpfeln und Birnen und vor den bunten Beerenkörbchen auf dem Wochenmarkt macht mir die Wintermonate oft zu schokoladigen oder nusshaltigen Kuchenphasen.

Sobald jedoch erste Sonnenstrahlen durch das Fenster in meine Küche direkt auf die Kücheninsel fallen (und mich daran erinnern, dass ich die Fenster vielleicht mal wieder putzen sollte), Hyazinthen in den Blumenläden Spalier stehen und uns Wohnmagazine pastellfarbene Wandfarben schmackhaft machen, stellt sich bei mir unbändige Lust auf Obstkuchen ein.Ananas Kastenkuchen Rührteig Rezept einfacher Kuchen Kastenform Backrezept Kuchen backen Zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog pineapple cake recipe Kokosnusskuchen Kokoschips coconut cake pineapple food still food photographyAnanas Kastenkuchen Rührteig Rezept einfacher Kuchen Kastenform Backrezept Kuchen backen Zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog pineapple cake recipe Kokosnusskuchen Kokoschips coconut cake pineapple food still food photography

Sonne satt und saftiges Süss versprechen Ananas, die so wunderbar zu Kokosnuss passen wie Käse zu Brot und Schnitzel zu Zitrone. Auf den Trichter kam ich, als im Supermarkt ein Herr vor mir einen halben Einkaufskorb voller Ananasdosen aufs Kassenband legte. Ananasdiät vermutlich, war mein erster Gedanke. Der zweite war: Ananaskuchen, ja! Daraus wird ein leckeres Kuchenrezept! In dieser Form hatte ich Ananas noch nie zum Kuchenbacken verwendet.Ananas Kastenkuchen Rührteig Rezept einfacher Kuchen Kastenform Backrezept Kuchen backen Zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog pineapple cake recipe Kokosnusskuchen Kokoschips coconut cake pineapple food still food photography

Natürlich hätte ich auch frische Ananas für diesen Rührkuchen verwenden können, aber ich wollte den fertig gebackenen Kastenkuchen unbedingt noch mit dem Sirup aus der Dose tränken für doppeltes Ananasvergnügen. Das Ergebnis ist herrlich fruchtig und die Kokoschips bringen ein bisschen exotisches Urlaubsflair auf die Gabel. Kann ich gut vertragen, Sommersprossen und Gesichtsfarbe nach ein paar Tagen Schnupfenfreuden wären ganz formidabel. Deswegen schnappe ich mir noch ein Stück vom Kuchen und lasse Euch das Rezept da:Ananas Kastenkuchen Rührteig Rezept einfacher Kuchen Kastenform Backrezept Kuchen backen Zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog pineapple cake recipe Kokosnusskuchen Kokoschips coconut cake pineapple food still food styling

Rezept für Ananas Kuchen aus der Kastenform

Zutaten:

1 kleine Dose Ananasringe
250g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
125g Butter, weich (bitte früh genug aus dem Kühlschrank nehmen, nicht schmelzen)
175g Zucker
3 Eier (Gr.M), raumtemperiert
125ml Milch

1,5 EL Schmand
ca. 125-175g Puderzucker, gesiebt
Kokoschips, leicht angeröstet

Zubereitung:
1.) Die Ananasstücke sehr gut abseihen. Den aufgefangenen Sirup dabei nicht wegschmeissen bitte, den brauchen wir später noch.
2.) Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform (25cm Länge) fetten und mit Backpapier auslegen.
3.) Mehl, Backpulver und Salz vermengen, beiseite stellen.
4.) Butter und Zucker mit dem Handrührgerät mehrere (4-5) Minuten lang mixen. Rührkuchen heißen ja bekanntlich so, weil man sie rühren soll. Die Eier nach und nach hinzufügen, dabei gleichzeitig mit dem letzten Ei etwas von der Mehlmixtur dazu geben.
5.) Zuletzt abwechselnd Milch und Mehlmischung einfügen, bis ein homogener Teig entstanden ist.
6.) Die Ananasstücke in kleinere Würfel schneiden, dann unterheben. Den Teig in die Form füllen und ein bisschen glatt streichen.
7.) Den Kuchen ca. 55-65 Minuten lang backen (Stäbchenprobe). Den Kuchen dann sofort mit einem Zahnstocher munter einpieksen und mit einem Backpinsel etwas vom Ananassirup darüber streichen.
8.) Für die Glasur entweder klassischen Puderzuckerguss aus Puderzucker und Wasser (oder Milch) herstellen oder dickeren Schmandguss. Hierfür zunächst den Schmand in einer kleinen Schale cremig rühren. Dann nach und nach Puderzucker hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Über den Kuchen geben, die Kokoschips darüber streuen und fest werden lassen. Wer mit Milch oder Schmand im Zuckerguss arbeitet, sollte übrige Kuchenstücke bis zum nächsten Naschen im Kühschrank lagern. Ananas Kastenkuchen Rührteig Rezept einfacher Kuchen Kastenform Backrezept Kuchen backen Zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog pineapple cake recipe Kokosnusskuchen Kokoschips coconut cake pineapple food still food photography food styling
Weitere meiner Kastenkuchenrezepte findet Ihr hier:
Blaubeere Zitronenkuchen, Zimtschneckenkuchen, Möhrenkuchen, Blaubeerjoghurt Kuchen mit Orangenglasur, Vanille Apfelkuchen aus der Kastenform, Rote Grütze Marmorkuchen, Pflaumenmus Zebrakuchen, Bananenbrot mit Himbeere und Chia, Blaubeere Bananenbrot mit Streuseln oder Schokoladen Bananenbrot mit Erdnussbutter.

Habt einen wundervollen Tag mit Euren Liebsten (nicht nur an Valentinstag) und immer einer Gabel Kuchen in der Hand.
Liebst,
Eure Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

39 Kommentare

  • Antworten Manuela 14. Februar 2016 at 8:42

    Das sieht wieder wunderbar lecker aus!

    • Antworten Jeanny 14. Februar 2016 at 10:32

      Tausend Dank, liebe Manuela 🙂

  • Antworten Fräulein Cupcake 14. Februar 2016 at 9:35

    Mag ich 🙂 Lässt einen irgendwie schon sehr auf Frühling hoffen und auf Sonne, Strand und Meer!
    Hab einen schönen Sonntag!
    LG, Marlene

    • Antworten Jeanny 14. Februar 2016 at 10:32

      Oh ja, Frühling und so. Wie geht das noch mal? Hier schneit es gerade. Oh je!

  • Antworten Julia 14. Februar 2016 at 10:06

    Boh, Du bist die beste! Ich flippe jeden Sonntag aus, wenn ich Deine Rezepte und Fotos sehe ❤️

  • Antworten Tina 14. Februar 2016 at 10:20

    Ich gebe zu, ich hab wegen zwei Sachen draufgeklickt: Erstens, Ananas im Kuchen ist meiner Ansicht nach unterschätzt und unterrepräsentiert, da musste ich gucken. Zweitens: „Wie hat die diesen satten weißen Guss hinbekommen?“ Von Schmandguss hatte ich bisher noch nix gehört, danke für den Tipp!

    • Antworten Jeanny 14. Februar 2016 at 10:33

      Ja, das ist der super Zaubertrick. Allerdings muß der Kuchen dann auch immer in den Kühlschrank, aber damit kann ich leben 🙂
      Feinen Tag Dir, Tina!
      Jeanny

  • Antworten Kerstin 14. Februar 2016 at 15:07

    Ooooh das sieht ja super lecker aus! Ich wäre irgendwie nie auf die Idee gekommen Ananaskuchen zu backen 😀 Danke dafür also ^^

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

  • Antworten Sophie 14. Februar 2016 at 15:43

    Deine Rezepte sind wirklich einmalig!! Ich liebe liebe liebe Ananas:) Super tolles Rezept!
    Liebe Grüße,
    Sophie

  • Antworten Tatjana 14. Februar 2016 at 17:52

    Der klingt nach Sommer und liest sich genial und die Fotos, der Hammer.
    Danke für das Rezept, so krieg ich meine Kilos nie runter ;-).
    Liebe Grüße von Tatjana

  • Antworten Franzi 14. Februar 2016 at 20:03

    Liebe Jeanny,
    ach ja, so einfache und bodenständige Rührkuchen… Die sind einfach was ganz Besonderes! 😉
    Ich habe deinen Ananaskuchen heute gesehen und wusste, den mach ich nach! Er ist super saftig geworden. <3
    Danke für das Rezept und das Verlinken deiner anderen Kastenkuchen-Rezepte, jetzt bin ich inspiriert und will die nächsten Wochen noch ein paar davon nachbacken.
    Liebe Grüße, Franzi

    • Antworten Jeanny 14. Februar 2016 at 20:04

      Oh, Du bist ja eine schnelle Nachbackereuse. Vielen lieben Dank für das Feedback!
      Liebst,
      Jeanny

  • Antworten stadtgarten 15. Februar 2016 at 7:49

    Das klingt so was von lecker! Und ich liebe Ananas!
    Vielen Dank für das Rezept, liebe Grüße, Monika

  • Antworten vreni 15. Februar 2016 at 12:14

    Ich bin so was von beigestert von deinen Rührkuchenrezepten und habe mir schon ein Klassikerheften damit selbst zusammengestellt. Dieses Rezept kommt dazu. Danke!!!! Unschlagbar
    ist jedoch dein Zimtschneckenkuchen. Den backe und esse ich unheimlich gerne!!! 🙂
    Alles Liebe Vreni

    • Antworten Jeanny 15. Februar 2016 at 12:25

      Oh, tausend Dank für den lieben Kommentar, Vreni <3 makes my day!
      Hab eine feine Woche.
      Liebst, Jeanny

  • Antworten Nord-Peru Reisen 16. Februar 2016 at 23:24

    Hallo Jeanny,
    Was für ein tolles Rezept, und auch noch so einfach ! Wir lieben Kastenkuchen in jeder Art und Weise – und mit Ananas und danach noch Ananas getränkt, das ist eine super Idee. Vielen Dank.
    Alles Liebe,
    Martina

    • Antworten Jeanny 17. Februar 2016 at 7:42

      Danke für den lieben Kommentar, Martina 🙂

  • Antworten Silvia 19. Februar 2016 at 16:32

    Habe den Ananaskuchen heute spontan gebacken – lecker und saftig! Ich habe aber eine Puderzucker-Ananansaftglasur verwendet.
    Der Kuchen ist fix gemacht und die Zutaten finden sich sicherlich in jedem Vorratsschrank.
    Solche einfachen und schmackhaften Rezepte finde ich prima.

    • Antworten Jeanny 19. Februar 2016 at 16:34

      Oh, das freut mich sehr, Silvia. Lasst es Euch schmecken und feinstes Wochenende!
      Jeanny

  • Antworten Andreas Ortmeier 21. Februar 2016 at 21:43

    Ich habe schon ewig keinen Kuchen mehr gebacken. Aber das einfache aber verlockende Rezept musste ich ausprobieren. Perfekt! Ein leckerer, saftiger Kuchen, der sämtliche Fastenzeit-Vorsätze zu den Akten legen liess. Und die Schmand-Glasur ist um Längen besser als die schnöde Puderzucker-Wasser-Variante.

    Nächstes Wochenende ist der Blaubeerjoghurt-Kuchen auf der Liste.

    • Antworten Jeanny 22. Februar 2016 at 9:11

      Oh wie mich das freut 🙂 Tausend Dank für den netten Kommentar!
      Schöne Woche wünsche ich,
      Jeanny

  • Antworten Brigitte Rohlsen 22. Februar 2016 at 15:28

    Hallo liebe Jenny,
    vielen Dank für deine leckeren Rezepte. Deine Kuchen sind echt klasse. Und so ein schneller Rührkuchen auch mal schnell gemacht. Der Ananaskuchen ist sooooooo lecker!!!! Auch der Pflaumenmus-Kuchen ist super toll. Ich freue mich immer, wenn ein neues Rezept von dir kommt. Ich musste dann natürlich auch dein Buch kaufen.
    Dir eine schöne Woche
    Brigitte

    • Antworten Brigitte Rohlsen 2. März 2016 at 16:20

      Liebe Jeanny,
      tut mir leid, dass ich deinen Namen falsch geschrieben habe (Macht der Gewohnheit, meine Tochter heißt Jenny).
      Liebe grüße
      Brigitte

  • Antworten Manuela H. 23. Februar 2016 at 9:42

    Hallo Jeanny,
    ich habe am Wochenende deinen Ananaskuchen gebacken. Und ich habe mich auch an die Puderzucker-Schmandglasur getraut. Bisher wollte ich nie so dran. Oh mein Gott – was für ein Traum!!! Zukünftig gibt es ganz oft diese Glasur bei mir. Insgesamt mag ich diese schnellen Rührkuchen sehr gerne, weil es immer ein bisschen an der Zeit mangelt. Und wenn dann ein schneller Kuchen so superlecker ist, kann ich auch bei meinem Mann punkten 😉
    Vielen Dank und viele Grüße
    Manuela

    • Antworten Jeanny 23. Februar 2016 at 9:51

      Liebe Manuela, freut mich sehr, das zu hören 🙂 Ganz lieben Dank für das liebe Feedback <3
      Feine Woche Dir und Deinem Kuchen liebenden Mann,

      Jeanny

  • Antworten Angelika Melchior 26. Februar 2016 at 7:22

    Liebe Jeanny, auch ich bin ein Kastenkuchen-Fan und ich finde Deine Rezepte immer toll. Zu dem Ananaskuchen würde ich gerne wissen, wie „groß“ die kleine Dose Ananas sein soll (Abtropfgewicht).
    Vielen Dank schon mal für Deine Antwort.
    Liebe Grüße,
    Angelika

    • Antworten Jeanny 26. Februar 2016 at 9:47

      Liebe Angelika, Nettoinhalt ist 235 g, Abtropfgewicht 140 g 🙂

      Lieben Gruß und feines Wochenende!
      Jeanny

  • Antworten Elkee 29. Februar 2016 at 13:37

    Leckerer, saftiger Kuchen! Alle Probe-Esser waren begeistert. Ich hatte den Ananaskuchen in einer gefetteten, mit Kokosraspeln ausgestreuten Form gebacken und in den Teig auch noch etwas Kokosraspel gerührt.

  • Antworten Maren 15. März 2016 at 7:06

    Dein Ananas-Kuchen ist nun auch in Rahat/Israel gelandet und etwas modifiziert in die kleinen Bäckerei meines Mannes eingezogen. Zucker, Zimt und Liebe internationale Zutaten zum Glück. Danke und liebe Grüße Maren

    • Antworten Jeanny 15. März 2016 at 10:00

      Oh wow, Maren. Wie fantastisch ist das denn? Eine tolle Mail am Morgen, liebsten Dank und besten Gruß an den Mann 🙂
      LG,
      Jeanny

  • Antworten Franzi 21. März 2016 at 8:30

    Wenn ich könnte, würde ich sofort den Ananaskuchen backen und essen… leider steht mir die Ananasallergie im Weg… aber das Rezept muss ich unbedingt mal für meinen Mann backen – er vergöttert alles was mit Ananas und Kokos zu tun hat 😀

    Schöne Rezepte hast du hier veröffentlich, die auch nicht zu abgehoeben sind … bin glatt versucht mir mal eines deiner Bücher zu kaufen.

    Aber erst einmal: Copy+paste+“hinzufügen“ –> auf die Bloglese-Liste 🙂

    Ich freue mich auf viele Rezepte 🙂

    Alles Liebe,
    Franzi

  • Antworten Miriam 1. Juni 2016 at 15:44

    Jeanny, meinst du der Kuchen lässt sich auch als Muffins in der Nordicware-Ananas-Backform backen? Das wäre einfach perfekt! Die Form soll nämlich ein Geschenk werden und mit Kuchen drin verschenkt es sich doch gleich viel besser!

    Herzlichst, Miriam

    • Antworten Jeanny 1. Juni 2016 at 17:23

      Huhu Miriam, kenne die Form leider nicht, mußte googlen 🙂 Ist aber eigentlich ein normaler Rührteig, müsste also auch in einer anderen Form funktionieren. Nur die Backzeit mußt Du ein büschn im Auge behalten, die wird sicherlich anders ausfallen, sich nämlich stark verkürzen, wenn Du die kleinen Ananasformen meinst. Oder hast Du die große Form?

      Lieben Gruß!
      Jeanny

  • Antworten Marmeladen Swirl Kuchen Rezept | Zucker, Zimt und Liebe 24. Juli 2016 at 11:12

    […] Ideen für einfache Kastenkuchen von meinem Blog: Blaubeerjoghurt Kastenkuchen mit Orangenglasur, Ananas Kokos Kuchen, Blaubeer Möhre Kuchen, Erdbeer Bananenbrot, Schokobananenbrot mit Erdnussbutterswirl oder […]

  • Hinterlasse eine Antwort