Allgemein, Backen, Beeren, Fruchtiges, Gebäck, Kuchen, Picknick, Sommer, Sonntagssüß, Soulfood

Mein Marmeladen Swirl Kuchen Rezept – jam swirl pound cake recipe

24. Juli 2016

Ich habe eine freudige Kuchenmitteilung zu verkünden: der nach Zimtschnecken schmeckende Zimtschneckenkuchen, ja der allseits beliebte und wohl meist nachgebackene Kuchen meines Blogs, ist soeben großer Kuchenbruder geworden. Marmeladen Swirl Kastenkuchen Rührteig Jam swirl loaf poundcake recipe Backrezept einfache Kuchen leckerer Kuchen Sommerrezepte sommerkuchen Picknickrezept backen backblogFrisch aus dem Ofen geschlüpft ist gerade nämlich dieser Marmeladen Swirl Kastenkuchen und wie man das so macht bei Frischlingen hier die Daten: die Kuchenschönheit ist 25cm groß, wiegt ca. ein Pfund, hat eine besonders fruchtige Sommerfarbe in der Mitte und ein ebenso einfacher und leckerer Kuchen wie das zimtige Pendant, versprochen. Fruchtig ist er noch dazu und ich bin sehr froh, nach einigen Marmeladen Kuchenrezept Experimenten endlich ins kuchige Schwarze getroffen zu haben.

Das Backen mit Konfitüre stellt sich manchmal als nicht ganz einfach heraus. Im Hefezopf kann der Fruchtaufstrich durch Hitzeeinwirkung schon mal zu einer Baumarktwürdig starren Masse werden, im Rührkuchen kann er den Teig drumherum matschig werden lassen. Alles schon für Euch getestet. Marmeladen Swirl Kastenkuchen Rührteig Jam swirl loaf poundcake recipe Backrezept einfache Kuchen leckerer Kuchen Sommerrezepte sommerkuchen Picknickrezept backen backblog
Aber was tun, wenn man gerade frisch eingemachte Marmelade vor Augen hat und davon ganz schön viel, diese gerne unbedingt in Backrezepten verwenden will um aus ihnen fruchtige Sommerlieben zu machen?

Ich habe die Lösung gefunden und bin entzückt: Den Aufstrich einfach mit dem Kuchenteig vermischen, dolle die Daumen drücken, es kaum abwarten können, ihn endlich anzuschneiden und dann im siebten Kuchenhimmel schweben.Marmeladen Swirl Kastenkuchen Rührteig Jam swirl loaf poundcake recipe Backrezept einfache Kuchen leckerer Kuchen Sommerrezepte sommerkuchen Picknickrezept backen backblog
Ich habe hier meine ganz schön superfruchtige dicke Erdbeermarmelade verwendet, sehe aber überhaupt keinen Grund, warum Blaubeermarmelade, Brombeerkonfitüre oder Himbeeraufstrich nicht genau so gut funktionieren würden. Und wer in diesem Sommer nicht selbst zum Einkochen von Marmelade kam, auch kein Problem. Ab zum Supermarkt und Lieblingssorte schnappen, wird ganz sicher auch funktionieren.Marmeladen Swirl Kastenkuchen Rührteig Jam swirl loaf poundcake recipe Backrezept einfache Kuchen leckerer Kuchen Sommerrezepte sommerkuchen Picknickrezept backen backblog

Kastenkuchen haben mich noch nie enttäuscht und hier kommt es, das Rezept für einen perfekten Wochenendnachmittag im Sommer: mein

Marmeladen Kastenkuchen Rezept – Jam swirl pound loaf cake recipe

Zutaten:
225g Butter, zimmerwarm – bitte früh genug aus dem Kühlschrank holen
200g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier (Gr. M)
325g Mehl
1 TL (5g) Backpulver
3 EL Milch
3 EL Lieblingsmarmelade. Ich habe selbstgemachte sehr fruchtige Erdbeermarmelade verwendet

Für den Guss:
1,5 EL Schmand
ca. 100g Puderzucker (oder mehr oder weniger, je nach Konsistenzwunsch)

Zubereitung:

1.) Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform (ca. 25 x 9 cm, ich habe diese Königskuchenform verwendet* Amazon Partnerlink) fetten und mehlen oder mit Backpapier auslegen. Das mi dem Backpapier mache ich ganz gerne, damit sich der Kuchen nach dem Backen einfach am Papier heraus hieven lässt.
2.) Butter, Zucker und Salz mit den Quirlen des Handrührgerätes oder einer Küchenmaschine 4-5 Minuten lang cremig rühren.
3.) Die Eier eines nach dem anderen dazu geben und immer erst dann mit dem nächsten fortfahren, wenn das vorherige gut eingemischt ist.
4.) Mehl und Backpulver mischen. Gemeinsam mit der Milch zum Teig geben und rasch zu einem homogenen Teig vermengen.
5.) Ca. 125g vom Teig entnehmen und in einer zweiten Rührschüssel mit der Marmelade vermischen.
6.) 2/3 des hellen Teiges in die Form geben. Den Marmeladisierten Teig darüber geben, dann mit dem restlichen hellen toppen. Entweder mit einer Gabel oder einem Messer durch den Kuchenteig swirlen.
7.) Den Kuchen dann ca. 60 Minuten lang backen, die berühmte Stäbchenprobenummer verrät, ob er gar ist. Abkühlen lassen.
8.) Für den Guss Schmand mit gesiebtem Puderzucker glatt rühren und über den Kuchen geben. Kurz fest werden lassen, dann anschneiden und genießen.Marmeladen Swirl Kastenkuchen Rührteig Jam swirl loaf poundcake recipe Backrezept einfache Kuchen leckerer Kuchen Sommerrezepte sommerkuchen Picknickrezept backen backblog

Natürlich geht auch normaler Zuckerguss aus Wasser und Puderzucker. Wer meine Schmandguss Variante nachbastelt, sollte den Kuchen zwischen dem Essen immer schön in den Kühlschrank stellen.

Welche ist Eure Lieblingsmarmelade und was habt Ihr heute feines auf dem Esstisch stehen?
Ich wünsche Euch einen fantastisch sonnigen Tag. Weitere Ideen für einfache Kastenkuchen von meinem Blog: Blaubeerjoghurt Kastenkuchen mit Orangenglasur, Ananas Kokos Kuchen, Blaubeer Möhre Kuchen, Erdbeer Bananenbrot, Schokobananenbrot mit Erdnussbutterswirl oder der Rote Grütze Marmorkuchen. Lust? Dann ran an den Backofen.

Liebst, Eure Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

22 Kommentare

  • Antworten Steffi 9. Oktober 2016 at 21:52

    Endlich mal ein schönes Rezept, bei dem man Marmelade als Zutat mitnutzen kann. 🙂 Das sieht super gut aus.

    LG Steffi (hauptstadt-latina.de)

  • Antworten Anyah Fredriksson 19. August 2016 at 16:07

    Herzlichen Dank für dieses hervorragende Rezept, habe es bereits nach gebacken und Blaubeermarmelade für den Swirl verwendet – unser neuer Lieblingskuchen!
    Liebe Grüße, Angi

    • Antworten Jeanny 19. August 2016 at 18:35

      Juhu, das freut mich sehr 🙂 Feines Wochenende!
      Jeanny

  • Antworten Dietrich 8. August 2016 at 11:30

    Hey, ich bin auf der Suche nach einem etwas ausgefalleneren Kuchen Rezept und bin hier auf deins gestoßen und finde das richtig gut 🙂

    Meine Mutter ist bei uns der Backexperte und ich möchte sie auch mal mit einem leckeren Kuchen toppen. Ich hoffe ich bekomme das so hin wie du das geschafft hast, aber die Beschreibung ist ja wirklich sehr detailreich. Danke dafür 🙂

    Liebe Grüße
    Dietrich

  • Antworten silvia 5. August 2016 at 17:03

    Habe den Kuchen mit meiner selbstgemachten Rhabarber-Himbeermarmelade gebacken. Schmeckt prima und sieht appetitlich aus.Eine sehr schöne und leckere Idee für einen Rührkuchen. Bitte mehr davon!

  • Antworten Astrid 3. August 2016 at 17:40

    Ich heiße Astrid, nicht Astrologie. 🙂

  • Antworten Astrid 3. August 2016 at 17:38

    Liebe Jeanny!
    Wieder Deinen Kuchen nachgebacken, wieder glücklich gemacht! Marmeladen-Swirl mit Heidelbeermarmelade und frischen Heidelbeeren. Ooooooh wie lecker!!!

    Hab einen feinen swirligen Tag!

    • Antworten Jeanny 3. August 2016 at 17:40

      Oh wie ich mich freue 🙂 Tausend Dank <3

  • Antworten Bee 2. August 2016 at 14:36

    Lecker! Der kommt bald auf den Tisch in Begleitung von schwarzer Johannisberre. Passt das Rezept auch für eine 22er Gugelhupf-Silikonform?

    • Antworten Jeanny 2. August 2016 at 18:32

      Hallo Bee, das müsstest Du ausprobieren. Ist ja nicht jede Gugelhupfform aufgrund der Musterung und der Größe des Innentubus gleich was Füllmengen angeht. Außerdem: bitte achte auf die Backzeit bei einer Silikonform. Wird sicher anders sein, aber wenn Du oft damit backst, weißt Du bestimmt bescheid. Lieben Gruß! Jeanny

  • Antworten Ann-Christin Schmitt 27. Juli 2016 at 15:29

    Hallo 🙂 Der Kuchen sieht ganz fantastisch aus! Ich glaube, den muss ich auch ganz bald einmal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Fräulein Schmitt

  • Antworten Dani 26. Juli 2016 at 15:17

    Sehr lecker…wird nach dem Sommerurlaub (aka Bikiniurlaub) ohne schlechtes Gewissen nachgebacken 🙂

    • Antworten Jeanny 27. Juli 2016 at 15:30

      Auf jeden Fall, nach der Bikinisaison klingt gut :))

  • Antworten Schürzenfräulein 25. Juli 2016 at 9:46

    Hallo!
    Oh sieht der Kuchen lecker und schön aus. Ich muß den Kuchen bald mal ausprobieren. Bei mir im Garten werden bald die Brombeeren reif und ich liebe Brombeermarmelade.
    Liebe Grüße Kerstin

    • Antworten Jeanny 27. Juli 2016 at 15:30

      Ich lieeeeebe alles mit Brombeeren. Viel Spaß Dir!

  • Antworten Fee von fairy likes... 25. Juli 2016 at 7:37

    Hach, ich hab hier gerade so ein frisches Glas Brombeermarmelade und ich weiß, was ich damit probieren will… Danke Dir und viele liebe Grüße, Fee

    • Antworten Jeanny 27. Juli 2016 at 15:31

      Brombeermarmelade scheint das heisse Zeug zu sein derzeit 🙂 I love!

  • Antworten Leskipopeski 24. Juli 2016 at 15:04

    Bisher bin ich immer an dem leckeren Zitronenkuchen (leicht mit anderem Rezept vereint) hängen geblieben, sogar ab und an als glutenfreie Variante. Aber mit Marmelade klingt verflixt lecker! Heute morgen habe ich mich zum ersten Mal Mango-Birne-Vanille-Marmelade versucht. Zum dahinschmelzen!!!! Aber 3 EL werde ich wohl abzwacken können! Und dazu Wassermelone-Heidelbeere-Vanille-Milch,yammmiiii!

  • Antworten Kolonialwaren 24. Juli 2016 at 11:30

    Eigentlich ist es immer Erdbeere.
    Heute gibt es Marmorkuchen. Ich hatte so Appetit darauf und freue mich schon sehr.
    Aber so ein schlichter Sandkuchen geht eigentlich immer.

    Liebe Grüße
    Ann – http://kolonialwarenladen.blogspot.de

    • Antworten Jeanny 27. Juli 2016 at 15:31

      Das stimmt, der geht wirklich immer 🙂

    Hinterlasse eine Antwort