Allgemein, Backen, Brot, Feste, Gebäck, Kinder, Picknick, Schokoladiges, Sonntagssüß, Soulfood

Rezept für superfluffige Schoko-Schokobrötchen-Hot Cross Buns nicht nur für Ostern – double chocolate hot cross buns recipe

7. März 2020

So unfassbar, dass der Osterhase schon langsam seine Arbeitstasche packt, Spikes anzieht und im Marathontraining für das bevorstehende Fest steht. Bin ich die einzige, für die Weihnachten gerade mal ein Wochenende her zu sein scheint?Rezept Schokobrötchen wie vom Bäcker Ostergebäck Ostern Hot Cross Buns Chocolate Chip zuckerzimtundliebe easter baking foodstyling food photography gourmet traveller foodblog bakefeed

Wenn man englischsprachige Foodliebhaber fragt, was ein Osterhase in seiner Arbeits-Brotbüchse im besagten Rucksack wohl so dabei hat, würden diese wohl unisono „Hot Cross Buns!“ antworten. Traditionell am Karfreitag gegessen, um das Ende der Fastenzeit zu zelebrieren, findet man diese Ostergebäcke vielerorts heutzutage aber gerne auch mal ganzjährig.Rezept Schokobrötchen wie vom Bäcker Ostergebäck Ostern Hot Cross Buns Chocolate Chip zuckerzimtundliebe easter baking foodstyling food photography gourmet traveller foodblog bakefeed

Springe zu Rezept

Denn was gäbe es schon an soften weichen süssen selbst gebackenen Hefeteig-Brötchen an 365 Tagen im Jahr auszusetzen? Nichts, richtig. Wer es an den 365 Tagen außer Karfreitag genau nimmt, kann dieses Rezept für Hot Cross Buns natürlich auch ohne das Kreuz backen. Ihr seid Euer eigener Osterbrötchen-Chef.Rezept Schokobrötchen wie vom Bäcker Ostergebäck Ostern Hot Cross Buns Chocolate Chip zuckerzimtundliebe easter baking foodstyling food photography gourmet traveller foodblog bakefeed Rezept Schokobrötchen wie vom Bäcker Ostergebäck Ostern Hot Cross Buns Chocolate Chip zuckerzimtundliebe easter baking foodstyling food photography gourmet traveller foodblog bakefeed

Ich habe mich dieses Mal für eine superflauschige Schoko-Schokobrötchen Hot Cross Buns-Variante entschieden. Dem wolkengleichen Hefebrötchen ist neben Kakaopulver noch backstabile Schokolade in Tröpfchen (oder Würfeln) beigefügt. Man kann das ganze auch ohne Kakao backen, Rosinen oder getrocknete Cranberries einmengen, kleine Apfelwürfel und Zimt oder was Euer Gebäck liebendes Herzchen begehrt.
Rezept Schokobrötchen wie vom Bäcker Ostergebäck Ostern Hot Cross Buns Chocolate Chip zuckerzimtundliebe easter baking foodstyling food photography gourmet traveller foodblog bakefeed

Das Kreuz als Verzierung der Hot Cross Buns besteht aus Mehl, Zucker und Wasser, welches zu einer Paste verrührt und per Spritzbeutel auf die aufgegangenen Schokobrötchen gegeben wird. Nach dem Backen glasiert man das ganze dann sofort noch mit Zuckersirup, erwärmter Aprikosenmarmelade oder Honig für den Glanz und Gloria.

Übrigens: mein muchoflausch Schokobrötchenrezept ohne Kakao oder Kreuz ist nach wie vor einer der Renner hier.

Rezept schokobrötchen zuckerzimtundliebe einfach schokobrötchen selber machen backrezept frühstück hefeteig chocolate buns backblog foodblog zucker zimt und liebe backen gebäck schokoladengebäck wecken
Ich wäre dann wohl mal bereit für Ostern. Dazu Möhrenkuchen und Möhrenhummus, Omelett aus dem Ofen und die Eierei 2020 kann beginnen.Rezept Schokobrötchen wie vom Bäcker Ostergebäck Ostern Hot Cross Buns Chocolate Chip zuckerzimtundliebe easter baking foodstyling food photography gourmet traveller foodblog bakefeed Rezept Schokobrötchen wie vom Bäcker Ostergebäck Ostern Hot Cross Buns Chocolate Chip zuckerzimtundliebe easter baking foodstyling food photography gourmet traveller foodblog bakefeed

Hier das Rezept für double Chocolate Hot Cross Buns:

Rezept für Schoko-Schokobrötchen Hot Cross Buns – ergibt 12 Stück

Zutaten:

Für den Hefeteig:

500g backstarkes Mehl (Type 550)
1 Päckchen Trockenhefe
125g Zucker
30g dunkles Backkakaopulver (nicht das helle Trinkkakaopulver)
1 große Prise Salz
300ml Milch
75g weiche Butter in Würfeln
ca. 50g backstabile (!) Schokotropfen oder -Würfel*

Für die Hot Cross Buns-Kreuzverzierung:

50g backstarkes Mehl
2 TL Zucker
60ml Wasser

außerdem:

2-3 EL erhitzte Aprikosenkonfitüre oder Honig zum Glasieren

Zubereitung:

  1. Zunächst den Hefeteig zubereiten. Mehl, Trockenhefe, Zucker, dunkles Backkakaopulver und Salz in einer großen Rührschüssel (oder in der Küchenmaschinenschüssel, wer eine Küchenmaschine* Partnerlink verwendet) vermengen.
  2. Milch samt weicher Butter in Würfeln auf dem Kochfeld in einem kleinen Topf* bei niedriger Temperatur erwärmen, die Butter soll dabei schmelzen. Die Milch sollte hierbei keinesfalls heiß werden oder gar kochen, das würde die Hefe später eventuell in die Knie zwingen.
  3. Milch-Butter-Mixtur dann zur Mehlmischung geben und mit den Knethaken der Küchenmaschine ca. 5-7 Minuten lang zu einem elastischen Teig kneten, der sich vom Schüsselrand löst. Sollte er noch zu feucht sein, nach und nach jeweils nur etwas mehr Mehl (ca. 1 EL) dazu geben. Den Teig aus der Schüssel holen, mit den Händen noch einmal gut durchkneten und für ca. 1,5 Stunden in einer sauberen Schüssel gut abgedeckt mit Frischhaltefolie und Geschirrtuch an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen. Der Teig sollte sich voluminös verdoppeln.
  4. Den Teig dann einmal in der Schüssel mit der Faust einboxen, herausnehmen, gut durchkneten und die Schokotropfen unterkneten. Ich behalte mir gerne ein paar Tropfen auf, um sie später dann obenauf zu setzen.
  5. Den Teig in 12 gleich große Stücke teilen und zu runden Teiglingen rollen. Diese in einer mit Backpapier bedeckten oder gefetteten, ofenfesten Auflaufform (ca. 20 x 30cm) platzieren, eventuell zurückbehaltene Schokotropfen obenauf in den Teig stupsen. Das ganze erneut abdecken und noch mal 40 Minuten lang gehen lassen.
  6. Unterdessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  7. Außerdem kurz vor Ende der Gehzeit die Mehlmasse zum Aufspritzen der Hot Cross Buns-Kreuzform zubereiten. Hierfür Mehl, Zucker und Wasser in einer Schale glatt rühren. Sie darf nicht zu flüssig sein, sonst läuft sie Euch auf den Brötchen weg. Sollte sie Euch etwas zu flüssig vorkommen, gerne noch etwas Mehl beimischen. Das ganze in einen Spritzbeutel (alternativ: Frischhaltebeutel) füllen. Eine (nicht zu große) Ecke vom Beutel abschneiden.
  8. Mehlmixtur des Spritzbeutels dann in Kreuzform über die Brötchen geben und die Form zum Backen 25-30 Minuten auf mittlerer Einschubleiste in den Ofen schieben.
  9. Als Glasur Honig oder Aprikosenmarmelade leicht erwärmen und glatt rühren, dann vorsichtig mit einem Backpinsel über die noch warmen fluffigen Schokobrötchen geben, dabei so gut es geht die Mehlkreuze aussparen. Das habe ich beim ersten Backtest nämlich nicht getan und obgleich es dem Geschmack keinen Abbruch tat, verwischt etwas vom Mehl und dann sehen die Brötchen eventuell etwas fleckig aus.

Am besten schmecken die Brötchen am Tag des Backens, den Teig kann man am Vorabend zubereiten (Schokotröpfchen erst am nächsten Morgen dazu geben) und über Nacht im Kühlschrank langsam gehen lassen.

Rezept Schokobrötchen wie vom Bäcker Ostergebäck Ostern Hot Cross Buns Chocolate Chip zuckerzimtundliebe easter baking foodstyling food photography gourmet traveller foodblog bakefeed

Schokobrötchen Hot Cross Buns - double chocolate hot cross buns
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
3 Stdn. 30 Min.
 
Gericht: Brötchen, Frühstück, Gebäck, Ostern
Länder & Regionen: Amerika, Australien, england, Neuseeland, UK
Keyword: Backen an Ostern, Berliner Hefeteig, Buns, chocolate hot cross buns recipe, Hefeteig Trockenhefe, Hot Cross Buns, osterbrunch, osterfrühstück, Ostergebäck, Osterrezepte, Schokobrötchen, Zuckerzimtundliebe
Portionen: 12 Portionen
Kalorien pro Portion: 310 kcal
Zutaten
Für den Hefeteig
  • 500 g backstarkes Mehl (Type 550)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 125 g Zucker
  • 30 g dunkles Backkakaopulver (nicht das helle Trinkkakaopulver)
  • 1 große Prise Salz
  • 300 ml Milch
  • 75 g weiche Butter in Würfeln
  • 50 g backstabile Schokotropfen oder -Würfel
Für die Hot Cross Buns-Kreuzverzierung:
  • 50 g backstarkes Mehl (Type 550)
  • 2 TL Zucker
  • 60 ml Wasser
Zum Glasieren:
  • 2-3 EL erhitzte Aprikosenkonfitüre oder Honig zum Glasieren
Zubereitung
  1. Zunächst den Hefeteig zubereiten. Mehl, Trockenhefe, Zucker, dunkles Backkakaopulver und Salz in einer großen Rührschüssel (oder in der Küchenmaschinenschüssel, wer eine Küchenmaschine verwendet) vermengen.

  2. Milch samt weicher Butter in Würfeln auf dem Kochfeld in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur erwärmen, die Butter soll dabei schmelzen. Die Milch sollte hierbei keinesfalls heiß werden oder gar kochen, das würde die Hefe später eventuell in die Knie zwingen.

  3. Milch-Butter-Mixtur dann zur Mehlmischung geben und mit den Knethaken der Küchenmaschine ca. 5-7 Minuten lang zu einem elastischen Teig kneten, der sich vom Schüsselrand löst. Sollte er noch zu feucht sein, nach und nach jeweils nur etwas mehr Mehl (ca. 1 EL) dazu geben. Den Teig aus der Schüssel holen, mit den Händen noch einmal gut durchkneten und für ca. 1,5 Stunden in einer sauberen Schüssel gut abgedeckt mit Frischhaltefolie und Geschirrtuch an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen. Der Teig sollte sich voluminös verdoppeln.

  4. Den Teig dann einmal in der Schüssel mit der Faust einboxen, herausnehmen, gut durchkneten und die Schokotropfen unterkneten. Ich behalte mir gerne ein paar Tropfen auf, um sie später dann obenauf zu setzen.

  5. Den Teig in 12 gleich große Stücke teilen und zu runden Teiglingen rollen. Diese in einer mit Backpapier bedeckten oder gefetteten, ofenfesten Auflaufform (ca. 20 x 30cm) platzieren, eventuell zurückbehaltene Schokotropfen obenauf in den Teig stupsen. Das ganze erneut abdecken und noch mal 40 Minuten lang gehen lassen.

  6. Unterdessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  7. Außerdem kurz vor Ende der Gehzeit die Mehlmasse zum Aufspritzen der Hot Cross Buns-Kreuzformzubereiten. Hierfür Mehl, Zucker und Wasser in einer Schale glatt rühren. Sie darf nicht zu flüssig sein, sonst läuft sie Euch auf den Brötchen weg. Sollte sie Euch etwas zu flüssig vorkommen, gerne noch etwas Mehl beimischen. Das ganze in einen Spritzbeutel (alternativ: Frischhaltebeutel) füllen. Eine (nicht zu große) Ecke vom Beutel abschneiden.

  8. Mehlmixtur des Spritzbeutels dann in Kreuzform über die Brötchen geben und die Form zum Backen 25-30 Minuten auf mittlerer Einschubleiste in den Ofen schieben.

  9. Als Glasur Honig oder Aprikosenmarmelade leicht erwärmen und glatt rühren, dann vorsichtig mit einem Backpinsel über die noch warmen fluffigen Schokobrötchen geben, dabei so gut es geht die Mehlkreuze aussparen. Das habe ich beim ersten Backtest nämlich nicht getan und obgleich es dem Geschmack keinen Abbruch tat, verwischt etwas vom Mehl und dann sehen die Brötchen eventuell etwas fleckig aus.

Rezept-Anmerkungen

Am besten schmecken die Brötchen am Tag des Backens, den Teig kann man am Vorabend zubereiten (Schokotröpfchen erst am nächsten Morgen dazu geben) und über Nacht im Kühlschrank langsam gehen lassen.

Mehr Lust auf Osterrezepte?

Wie wäre es mit einem Rezept für süße Oster-Hefehasen?

Hefeteig Osterhasen Weckmänner Osterfrühstück Hefeteig mit Trockenhefe Osterrezepte Osterbackrezept Backen mit Kindern easter recipes osterfrühstück osterbrunch ideen ostern backen the bakefeed easter baking foodstyling foodstylist food photo backblog aquarell wasserfarben ostereier färben

Osterliche Möhrenkuchen Biskuitrolle

Biskuitrolle carrot cake cake roll swiss roll rüblikuchen moehrenkuchen osterkuchen zuckerzimtundliebe backblog foodstyling food stylist bakefeed food 52 easter cakes cheesecake swiss roll cheesecake frischkäse füllung

oder Streusel Carrot Cake?

Streusel Carrot Cake Möhrenkuchen rübli torte rüblikuchen ostern backen rezept kuchenrezept backrezept streuselkuchen streusel new york carrot cake recipe baking bakefeed easter recipes foodstyling zuckerzimtundliebe

Habt einen wundervollen Tag Ihr lieben!

Eure Jeanny

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

 

 

Das könnte dich auch interessieren

6 Kommentare

  • Antworten Maria 11. März 2020 at 6:34

    Liebe Jeanny, das Rezept klingt traumhaft. Ich würde es gerne morgen zum Frühstück mitbringen. Lässt du den Teig im Gesamten über Nacht gehen oder kann ich ihn schon fix-fertig zu Kugeln geformt in den Kühlschrank stellen. Was meinst du? Liebe Grüße und vielen Dank für deine tollen Rezeptideen 🥰

    • Antworten Jeanny 11. März 2020 at 7:46

      Liebe Maria, das wäre eine schöne Abkürzung, fürchte aber, das wird nicht so gut funktionieren. Denn nach dem Übernacht-Gehenlassen muß er dann morgens noch mal durchgeknetet und zudem die Schokotröpfchen dazu gegeben werden. Dann gehen sie bei Raumtemperatur noch mal 40 Minuten lang, bevor sie in den Ofen können, tut mir leid :/
      Hab einen feinen Mittwoch!
      Jeanny

  • Antworten edvige 8. März 2020 at 18:01

    Leider ich sammle diese Rezepe nur fuer meine Tocheter ich kann keine Suessigkeit essen. Lecker sehr. Gruesse.

  • Antworten Maike 8. März 2020 at 0:06

    Die sind super toll geworden! 😍 kennen tu ich sie auch erst seit 2 Jahren oder so, hab sie aber auch nie probiert!

  • Antworten Tanjas bunte Welt 7. März 2020 at 18:13

    Dieser Brauch ist mir unbekannt aber die sehen sowas von mega fluffig lecker aus, da braucht es ja keinen Karfreitag dazu oder ;-)
    Liebe Grüße

  • Hinterlasse einen Kommentar