Allgemein, Backen, Backschule, Cheesecake, Feste, Gebäck, Gemüse, Kinder, Kuchen, Picknick, Sonntagssüß, Soulfood

Rezept für Möhrenkuchen-Biskuitrolle mit Frischkäsefüllung – carrot cake swiss roll recipe und eine kleine Backschule: wie backt man Biskuitrolle selber?

22. Februar 2020

Gar nicht so lange her, dass ich hier eine Möhrenkuchen-Variante (als Rezept mit Streuseln aus der Kastenform) zeigte. Bin wohl Carrot cake-Fan durch und durch, außerdem steht ja der Osterhase schon Fuß- und vermutlich sogar Puschelwippend fertig angezogen in den Startlöchern und vielleicht könnte diese Möhrenkuchen-Biskuitrolle mit Cheesecakefüllung etwas auch für Euren Osterkuchen-Tisch sein.Biskuitrolle carrot cake cake roll swiss roll rüblikuchen moehrenkuchen osterkuchen zuckerzimtundliebe backblog foodstyling food stylist bakefeed food 52 easter cakes cheesecake swiss roll cheesecake frischkäse füllung

Vor dem Backen einer Biskuitrolle schrecken viele Nichtsosuperoftbäcker gerne mal büschn ehrfürchtig zurück. Als ich meine Tiramisu-BiskuitrolleTiramisu-Biskuitrolle mal als Buffetbeisteuer auf eine Sommerparty schleppte, war die prompte Reaktion der Gastgeberin: „Was? Die kann man auch selber backen?“. Klärchen. Sogar ziemlich einfach und ganz schön schnell, denn die Backzeit beträgt nur 10 Minuten. Die schwierigere Aufgabe dürfte sein, sich gleich zwei mal gedulden zu müssen. Und sich an ein paar kleine Kniffe zu halten.Biskuitrolle carrot cake cake roll swiss roll rüblikuchen moehrenkuchen osterkuchen zuckerzimtundliebe backblog foodstyling food stylist bakefeed food 52 easter cakes cheesecake swiss roll cheesecake frischkäse füllung

Häufigstes Problemchen beim Backen einer Biskuitrolle scheint das Reissen oder Brechen der gebackenen Biskuitrolle zu sein, wenn man sie aufrollt. Das tritt vor allem dann auf, wenn der Boden zu trocken ist (eventuell auch, weil er zu lange gebacken wurde) oder schon vor dem Backen uneben aufgestrichen wurde. Er muß schön elastisch sein, damit er sich schluchtenfrei aufrollen lässt.Biskuitrolle carrot cake cake roll swiss roll rüblikuchen moehrenkuchen osterkuchen zuckerzimtundliebe backblog foodstyling food stylist bakefeed food 52 easter cakes cheesecake swiss roll cheesecake frischkäse füllung

Hierzu gibt es verschiedene Optionen zum Aufrollen einer Biskuitrolle:

  • Der gebackene Biskuitboden wird zwecks Gewöhnung an seine Zukunft als gerolltes Objekt direkt nach dem Backen in ein zuckerbestreutes Geschirrtuch gerollt. Fürs Befüllen dann wieder entblättert, um nach dem Füllen wieder zusammengerollt und im Kühlschrank geparkt zu werden. So lange müsst ihr mit Eurem dringlichen Kuchenhunger einfach warten. Gibt da für die Wartezeit 1-2 Serienempfehlungen oder Buchtipps, die ich gerne aushändige, sollte jemand Bedarf haben. Das ist die Variante, wie ich Biskuitrollen backe.
  • Der Boden wird nach dem Backen vom Blech auf ein klammes Geschirrtuch gestürzt oder gezogen und ein weiteres klammes Tuch oder Frischhaltefolie darauf gegeben.
  • Der Boden wird in einem leicht klammen (nicht triefend nassen!) Geschirrtuch – jedoch ohne Zucker – eingewickelt.
  • außerdem gibt es sicher noch 1000 mehr Varianten und Kombinationen aus den zuvor genannten, wie verschiedene Familien ihr Familien-Biskuitrollenrezept zum Glänzen bringen.

Biskuitrolle carrot cake cake roll swiss roll rüblikuchen moehrenkuchen osterkuchen zuckerzimtundliebe backblog foodstyling food stylist bakefeed food 52 easter cakes cheesecake swiss roll cheesecake frischkäse füllung

Weitere Tipps zum Biskuitrollen-Backen:

  • Biskuitrollen am besten bei Ober- und Unterhitze backen, damit er nicht austrocknet und – tadaaa da haben wir es wieder – reißen könnte, weil er unelastisch ist.
  • Während des Backens ruhig ein Auge auf den Biskuit haben, was die Backzeit angeht. Zum einen backt jeder Ofen anders, zum anderen könnte es sein, dass durch leicht andere Abmaße Eures Blechs der Teig höher oder niedriger ist und mehr oder etwas weniger Backzeit benötigt. Der Biskuitboden ist perfekt, wenn er nur leicht gülden gebräunt ist und nach einem Fingerdruck etwas nachgibt und leicht wieder zurückspringt (ähnlich wie ein Schwamm).
  • Nach dem Backen kurz schauen, ob der Kuchen nicht rechts oder links am Blech festhängt. dann könnte er nämlich beim Stürzen durchreißen. Einmal mit einem Messer am Rand entlang fahren, dann stürzen.
  • Das Backpapier nur ganz vorsichtig so vom Biskuit ziehen, als sei man Derek Shepard Neurochirurg im OP Saal. Dafür am besten erst die Seiten rundherum lösen, sich dann an den Ecken vorarbeiten, an denen es prima klappt. Sollte das Backpapier am Kuchen kleben wie eine ziemlich verliebte Mademoiselle, kann man das Backpapier etwas mit Wasser bestreichen, dann löst es sich ganz wunderbar. Ich stelle mir gerne schon mal eine Schale kaltes Wasser und Backpinsel bereit, bevor ich den Kuchen aus dem Ofen hole.
  • Die Rolle gut abkühlen lassen, bevor man sie füllt. Denn so ziemlich alle Füllungen – egal ob Sahne, Quark, Mascarpone oder Frischkäse – zeigen sich wenig erbaut von Hitze und schmieden ganz sicher einen flüssigen Fluchtweg.
  • Beim Füllen etwas freien Rand zu allen Seiten lassen, sonst quillt die Füllung an allen Seiten heraus.
  • Übrigens: Ob ihr die Biskuitrollen von der langen oder kurzen Seite her aufrollt, ist ein bisschen Geschmackssache. Von der kurzen Seite aufgerollt ergeben sich mehr „swirls“, aber auch ein ziemlich großes Wagenrad. Ich rolle gerne von der langen Seite her auf und schneide die einzelnen Kuchenstücke dafür dicker.
  • Sollte etwas Teig außen abblättern beim Entfernen des Küchentuchs: Puderzucker is your best friend. :)

Biskuitrolle carrot cake cake roll swiss roll rüblikuchen moehrenkuchen osterkuchen zuckerzimtundliebe backblog foodstyling food stylist bakefeed food 52 easter cakes cheesecake swiss roll cheesecake frischkäse füllung

Biskuitrolle carrot cake cake roll swiss roll rüblikuchen moehrenkuchen osterkuchen zuckerzimtundliebe backblog foodstyling food stylist bakefeed food 52 easter cakes cheesecake swiss roll cheesecake frischkäse füllungDas wars auch schon. Traut Euch ruhig, man hat den Dreh sehr schnell heraus. Hier das Rezept für carrot cake Biskuitrolle vom Typ Cheesecakefüllung:

Rezept für Möhrenkuchen-Biskuitrolle mit Frischkäsefüllung – carrot cake swiss roll cake roll recipe

Zutaten:

Für den Biskuitteig:

125g sehr fein (hauchdünn!) geriebene Möhre (gewogen nach dem Raspeln)
100g Mehl
1 sehr große Prise Zimt
25g Speisestärke
1 gestr. TL Backpulver
5 Eier (Gr. M), raumtemperiert
150g Zucker (plus etwas mehr für das Küchentuch)

Für die Füllung:

200g Sahne
150g Frischkäse Doppelrahmstufe Natur, raumtemperiert
60g Puderzucker
1 TL Vanillezucker

optional:

Puderzucker zum Garnieren oder
Baisertuffs
Sahne
Marzipanmöhren
gemahlene Pistazien
Haselnusskrokant…

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Blech (Innenmaße der Backfläche 40x30cm, größer sollte die Fläche nicht sein, der Biskuit wird sonst zu dünn) mit Backpapier auslegen.
  2. Die Möhren sehr sehr megafein reiben. Das ist besonders wichtig bei diesem Rezept. Bei solchen Vierkantreiben (*Partnerlink) unbedingt die allerfeinste Reibeform nutzen (diese Reibe finde ich auch gut), so als würdet Ihr einen feinen Rohkost-Möhrensalat zubereiten!fein geriebene moehre
  3. Mehl, Stärke, Zimt und Backpulver abwiegen und mischen, kurz beiseite stellen.
  4. Die Eier sehr sauber trennen.
  5. Eiweiß in einer sauberen Schüssel mit fettfreien Quirlen des Handmixers oder der Küchenmaschine steif schlagen, dabei langsam den Zucker einrieseln lassen und so lange mixen, bis der Eischnee schön fest ist und perlmuttfarben glänzt. Bling.
  6. Die Eigelbe verquirlen und mitsamt der sehr feinen Möhren zum geschlagenen Eiweiß geben. Nur ganz kurz mit einem Schneebesen einmengen, das Eiweiß soll nicht so viel Luft verlieren.
  7. Die Mehlmixtur darüber sieben und mit einem Kochlöffel oder Silikonspatel sachte unterheben, bis keine Mehlinseln mehr zu sehen sind. Den Teig dann auf die Form füllen und vorsichtig glatt streichen bis in die Ecken, so daß de Biskuit überall circa die gleiche Dicke hat. Das klappt ganz gut mit einem solchen Winkel-Palettenmesser oder auch einem einfachen Kuchenheber.
  8. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen 10-12 Minuten lang backen. Er sollte wenn man mit dem Finger drauf tippt leicht zurückspringen.
  9. Unterdessen ein glattes Geschirrtuch ausbreiten und gut gleichmässig mit Zucker bedecken. Dies verhindert, dass der Biskuit kleben bleibt.
  10. Den Kuchen nach der Backzeit sofort aus dem Ofen holen, eventuell festhängende Ränder mit einem Messer abschneiden und den Biskuit kopfüber aufs zuckerbedeckte Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen. Hängt es etwas, kann man sich mit etwas aufs Backpapier gestrichene Wasser behelfen, dann löst sich alles wie von alleine.
  11. Den Biskuit nun sofort recht eng von der langen Seite her mitsamt des Geschirrtuchs aufrollen. So kühlt er dann ab und merkt sich schon mal seine zukünftige geswirlte Form und reißt später beim Rollen nicht. Da zwischen den Swirls immer Geschirrtuch ist, kleben die Schichten nicht zusammen. Den Kuchen im Tuch mit der Naht nach unten gut abkühlen lassen.
  12. Für die CheesecakeFüllung die Sahne sehr steif schlagen, dabei Puder- und Vanillezucker einrieseln lassen. Den Frischkäse in einer Schüssel mit einem Löffel oder Holzlöffel (nicht Mixer) nur ganz kurz cremig rühren. Wer zu viel rührt, verflüssigt ihn. Die geschlagene sachte Sahne unterheben.
  13. Die Biskuitrolle vorsichtig entrollen. Hier darf man nun jedoch nicht den Fehler machen, sie zum Geradesein zwingen zu wollen, bitte nicht platt machen zwecks einfacheren Cremeauftragens. Die Creme auf den Boden geben, dabei einen Rand lassen, sonst quillt alles heraus. Den Biskuit vorsichtig erneut einrollen, dieses mal aber natürlich ohne Geschirrtuch dazwischen. Dabei am besten nicht zu dolle drücken. Die Biskuitrolle mit der Naht nach unten auf einem Schneidebrett oder langem Teller platzieren und mehrere Stunden lang oder über Nacht im Kühlschrank platzieren. Hier platziere ich gerne noch etwas Frischhaltefolie über dem Kuchen, damit er nicht trocken wird.

Vor dem Servieren die Enden vorne und hinten einmal abschneiden. Mit Puderzucker, Sahne, Baiser, Marzipanmöhren oder oder oder verzieren. Ihr seid Euer eigener Deko-Chef.

Biskuitrolle carrot cake cake roll swiss roll rüblikuchen moehrenkuchen osterkuchen zuckerzimtundliebe backblog foodstyling food stylist bakefeed food 52 easter cakes cheesecake swiss roll cheesecake frischkäse füllung meringue kisses

Möhrenkuchen Carrot Cake Biskuitrolle mit Cheesecake Füllung
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
1 Std.
 

Ein einfaches Rezept für Möhrenkuchen Biskuitrolle mit Frischkäse Cheesecake Füllung - carrot cake swiss roll recipe zuckerzimtundliebe.de Osterkuchen Foodstyling Bakefeed

Gericht: biskuitrolle, carrot cake, Cheesecake, Kuchen, Möhrenkuchen, Rüblikuchen
Länder & Regionen: Deutschland, Schweiz
Keyword: baiserkuchen, Biskuit, Biskuitrolle, Biskuitrolle backen, Biskuitrolle Cheesecake Füllung, cake roll, carrot cake, Cheesecake Füllung, deutscher foodblog, Foodstyling, karottenkuchen, Möhrenkuchen, raspberry swiss roll cake, Rüblikuchen
Portionen: 12 Portionen
Kalorien pro Portion: 218 kcal
Zutaten
Für den Biskuitteig
  • 125 g sehr fein (hauchdünn!) geriebene Möhre (gewogen nach dem Raspeln)
  • 100 g Mehl
  • 1 sehr große Prise Zimt
  • 30 g Speisestärke
  • 1 gestr. TL Backpulver (ca. 6g)
  • 5 Eier (Gr. M), raumtemperiert
  • 150 g Zucker (plus etwas mehr für das Küchentuch)
Für die Cheesecake-Frischkäse-Füllung
  • 200 g Schlagsahne
  • 150 g Frischkäse Doppelrahmstufe natur
  • 60 g Puderzucker
  • 1 TL Vanillezucker
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Blech (Innenmaße der Backfläche 40x30cm, größer sollte die Fläche nicht sein, der Biskuit wird sonst zu dünn) mit Backpapier auslegen.

  2. Die Möhren sehr sehr megafein reiben. Das ist besonders wichtig bei diesem Rezept. Bei Vierkantreiben unbedingt die allerfeinste Reibeform nutzen! (Siehe Foto im Blogtext)

  3. Mehl, Stärke, Zimt und Backpulver abwiegen und mischen, kurz beiseite stellen. 

  4. Die Eier sehr sauber trennen. Eiweiß in einer sauberen Schüssel mit fettfreien Quirlen des Handmixers oder der Küchenmaschine steif schlagen, dabei langsam den Zucker einrieseln lassen und so lange mixen, bis der Eischnee schön fest ist und perlmuttfarben glänzt. Bling.

  5. Die Eigelbe verquirlen und mitsamt der sehr feinen Möhren zum geschlagenen Eiweiß geben. Nur ganz kurz mit einem Schneebesen einmengen, das Eiweiß soll nicht so viel Luft verlieren.

  6. Die Mehlmixtur darüber sieben und mit einem Kochlöffel oder Silikonspatel sachte unterheben, bis keine Mehlinseln mehr zu sehen sind. Den Teig dann auf die Form füllen und vorsichtig glatt streichen bis in die Ecken, so daß der Biskuitboden überall circa die gleiche Dicke hat. Das klappt ganz gut mit einem solchen Winkel-Palettenmesser oder auch einem einfachen Kuchenheber.

  7. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen 10-12 Minuten lang backen. Er sollte wenn man mit dem Finger drauf tippt leicht zurückspringen.

  8. Unterdessen ein glattes Geschirrtuch ausbreiten und gut gleichmässig mit Zucker bedecken. Dies verhindert, dass der Biskuit kleben bleibt.

  9. Den Kuchen nach der Backzeit sofort aus dem Ofen holen, eventuell festhängende Ränder mit einem Messer abschneiden und den Biskuit kopfüber aufs zuckerbedeckte Geschirrtuch stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen. Hängt es etwas, kann man sich mit etwas aufs Backpapier gestrichene Wasser behelfen, dann löst sich alles wie von alleine.

  10. Den Biskuit nun sofort recht eng von der langen Seite her mitsamt des Geschirrtuchs aufrollen. So kühlt er dann ab und merkt sich schon mal seine zukünftige geswirlte Form und reißt später beim Rollen nicht. Da zwischen den Swirls immer Geschirrtuch ist, kleben die Schichten nicht zusammen. Den Kuchen im Tuch mit der Naht nach unten gut abkühlen lassen.

  11. Für die Cheesecake-Füllung die Sahne sehr steif schlagen, dabei Puder- und Vanillezucker einrieseln lassen. Den Frischkäse in einer Schüssel mit einem Löffel oder Holzlöffel (nicht Mixer) nur ganz kurz cremig rühren. Wer zu viel rührt, verflüssigt ihn. Die geschlagene sachte Sahne unterheben.

  12. Die Biskuitrolle vorsichtig entrollen. Hier darf man nun jedoch nicht den Fehler machen, sie zum Geradesein zwingen zu wollen, bitte nicht platt machen zwecks einfacheren Cremeauftragens.

    Die Creme auf den Boden geben, dabei einen Rand lassen, sonst quillt alles heraus. Den Biskuit vorsichtig erneut einrollen, dieses mal aber natürlich ohne Geschirrtuch dazwischen. Dabei am besten nicht zu dolle drücken. Die Biskuitrolle mit der Naht nach unten auf einem Schneidebrett oder langem Teller platzieren und mehrere Stunden lang oder über Nacht im Kühlschrank platzieren. Hier platziere ich gerne noch etwas Frischhaltefolie über dem Kuchen, damit er nicht trocken wird.

  13. Vor dem Servieren die Enden vorne und hinten einmal abschneiden. Mit Puderzucker, Sahne, Baiser, Marzipanmöhren oder oder oder verzieren. Ihr seid Euer eigener Deko-Chef.

Biskuitrolle carrot cake cake roll swiss roll rüblikuchen moehrenkuchen osterkuchen zuckerzimtundliebe backblog foodstyling food stylist bakefeed food 52 easter cakes cheesecake swiss roll cheesecake frischkäse füllung

Mehr Lust auf Biskuitrolle? Hätte da noch Rezepte für

Tiramisu-Biskuitrolle

Tiramisu Biskuitrolle mit Himbeeren und Mascarponefüllung Cake roll swiss roll recipe rezept baking backrezept himbeerkuchen wie macht man biskuitrolle füllung mascarponefüllung mascarpone kuchen tiramisukuchen kaffee zuckerzimtundliebe foodstyling food photography

Zitronen-Cheesecake-Biskuitrolle

cheesecake biskuitrolle mit zitrone zuckerzimtundiebe swiss roll recipe rezept backrezept biskuitteig rolle zitronenkuchen sahne frischkäse kuchenrezept kuchenbuffet

oder eine klassische Himbeer-Biskuitrolle

Rezept einfache Biskuitrolle mit Himbeeren und Quarkfuellung zuckerzimtundliebe kuchenrezept sonntagssuess himbeerrolle biskuitteig

Habt einen leckeren Tag Ihr lieben.

Eure Jeanny

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

5 Kommentare

  • Antworten Claudia 25. Februar 2020 at 9:49

    Biskuitrolle habe ich schon als Kind geliebt. Deshalb ist es kaum zu glauben, dass ich noch nie eine selbst gemacht habe. Danke liebe Jenny für diese tolle Möhren Variante. Die werde ich auf jeden Fall abspeichern.
    Liebe Grüße
    Claudia von Gemüseliebelei

  • Antworten Mimi 23. Februar 2020 at 9:44

    Also gut, nach Lesen der kompletten Story hab ich jetzt Mut gefasst für meine erste Biskuit Rolle, herzlichen Dank!

    • Antworten Jeanny 23. Februar 2020 at 9:57

      Tschakkaaaa Du schaffst das, Mimi ;)
      Feinen Sonntag Dir ❤️

  • Antworten Katharina 22. Februar 2020 at 22:37

    Jeannyyyyy du bist ja verrückt, meine Backliste wächst und wächst. So genial die Idee aus Rüblitorte Biskuit zu backen.
    Danke für dir tollen Ideen hier,
    Katha

    • Antworten Jeanny 23. Februar 2020 at 9:57

      Oh aber sehr gerne doch. Vielen Dank fürs Mitlesen und Nachbacken ;)

      J

    Hinterlasse einen Kommentar