Allgemein, Dessert, Feste, Fruchtiges, Herbst, Kinder, Süßigkeiten

Spooky schwarzer kandierter Apfel – ein Halloween Rezept mit Katjes Wunderland Black Edition {enthält Werbung}

27. Oktober 2017

BOO – süsses oder es gibt saures! OK OK. Was süsses hätte ich vorbereitet. Spukige Halloween-Tage stehen uns bevor und obwohl wir dies bisher selten zelebrierten, steht mein Sohn schon in den Startlöchern und findet Halloween viel cooler als Fasching. Wegen Grusel und so, muß wohl das Alter sein. Halloween Rezept kandierter Apfel kandierte Äpfel selber machen poison apple liebesapfel Katjes Wunderland black edition Rezept recipe Kinderparty zuckerzimtundliebe foodblog food stylingEr wird Halloween mit seinen Buddies ausgiebig feiern. Es stehen an: Gruselfilme, Übernachtungsparty und ich werde mir ein paar lustige schaurige Partyessen für die Jungs einfallen lassen. Neben Wackelpudding mit Gummiwürmern, einer Dracula Bowle aus Kirschsaft mit einer riesigen Hand als Eiswürfel sowie Mumien-Bockwürstchen gibt es auf jeden Fall diese selbstgemachten gruseligen kandierten Äpfel (Nicht Liebes- sondern Giftäpfel).Halloween Rezept kandierter Apfel kandierte Äpfel selber machen poison apple liebesapfel Katjes Wunderland black edition Rezept recipe Kinderparty zuckerzimtundliebe foodblog food styling

Kennt man vom Jahr- oder Weihnachtsmarkt und obwohl man bei jedem Bissen fürchtet, sich die schicken Beisserchen abzubrechen mag ich das hübsche Obst am Stiel ganz gerne, insbesondere, wenn der Apfel unter dem süssen roten Mantel ein bisschen säuerlich ist. Dabei muß man glücklicherweise gar nicht zum Jahrmarkt gondeln, nein, die kandierten Äpfel wie vom Weihnachtsmarkt sind so kinderleicht selbstgemacht! Und das beste ist: man kann sie in der Farbe garnieren, die einem gerade so beliebt. Grün vielleicht für Werder-Fans, Pink für ganz schön Verliebte oder wie hier gerade aus Spukgründen schwarz.

Ich sag mal so: wenn Dir jemand einen schwarzen Liebesapfel schenkt… dann ohlala. Wenn dann auch noch spukige Katzen-, Einhorn-, Eulen und Sterngummitiere vom Liebesapfel herüber winken, muß es tiefe Halloween-Liebe sein. Ich habe hier die lecker würzigen Lakritze und Fruchtgummis mit Geschmack Heidelbeere, Kirsche und Johannisbeere aus der Katjes Wunderland Black Edition ausgewählt. Bis zur Verwendung auf den Äpfeln mußte ich die ganz schön verstecken, denn mein Mann liebt Lakritze und der Sohnemann Fruchtgummi über alles. Und ich so? Mag natürlich wieder mal beides und meine Veggie Freunde dürfen mitnaschen, denn Katjes hat ja seit einiger Zeit ein reines Veggie-Sortiment ohne tierische Gelatine, yay. Katjes Wunderland Black edition fruchtgummi lakritze zuckerzimtundliebe halloween rezept kinderparty halloween recipe

Für das Poison Apple Halloween-Rezept benötigt man nur wenige Zutaten und am besten hat man diese schon vor dem Köcheln alle schön abgewogen und bereitgestellt, denn wenn das Karamell erst mal die richtige Temperatur hat, muß alles zackzack gehen. Zudem lohnt sich die schmale Investition in ein solches Zuckerthermometer (Amazon Partnerlink), das beim Karamellzubereiten aller Art von Karamellsauce über Karamellbonbons oder wie hier hartes Karamell besonders gute Dienste leistet. Zucker kann nämlich eine ganz schöne Diva sein, wenn man nicht die korrekte Temperatur einhält.Halloween Rezept kandierter Apfel kandierte Äpfel selber machen poison apple liebesapfel Katjes Wunderland black edition Rezept recipe Kinderparty zuckerzimtundliebe foodblog food styling

Aber bevor ich wieder den ganzen Tag von so theoretischem Quark rede: hier das Rezept. Mit leckeren Katjes Lakritz- und Fruchtgummis und ganz viel spukigem schwarz:

Rezept für selbstgemachte kandierte Äpfel / Liebesäpfel / poison apples zu Halloween – ein Halloweenrezept nicht nur für Kinder

Zutaten (für ca. 6 Stück):

6 kleine Äpfel
250g Zucker
50ml Wasser
30g heller Zuckerrübensirup oder Glucosesirup
1 TL Zitronensaft
schwarze Lebensmittelfarbe – am besten Gelfarbe (ich habe eine aus diesem Lebensmittelfarben-Set verwendet) (Amazon Partnerlink)

6 stabile Stiele (bspw. Eisstiele oder auch Äste)
1 Packung Katjes Wunderland Black Edition

Zubereitung

(OBACHT! DER ZUCKER WIRD SEHR HEISS, ist also kein Rezept für Kinderhände)

1.) Zunächst die Äpfel waschen und sehr gut abtrocknen. Das ist nicht nur aus Hygienegründen relevant sondern auch wichtig, damit das Wachs von den Äpfeln abgewaschen wird und die Zuckermasse überhaupt haften kann. Dann die Stiele von oben in die Apfelmitten stecken und noch mal überprüfen, ob alles gut hält. Nicht, dass die Äpfel beim Zuckerdippen ins Karamell fallen.
2.) Zucker, Wasser, hellen Sirup und Zitronensaft in einen mittelgroßen Topf geben. Dann unter Rühren zum Kochen bringen. Das Zuckerthermometer (Amazon Partnerlink) in den Topf klemmen und nun – ohne weiteres Rühren!) warten, bis die Temperatur 150°C beträgt.
3.) Dann rasch Lebensmittelfarbe hinzufügen, einmal kurz umrühren, das Thermometer vorsichtig entfernen und nach und nach recht zügig die Äpfel in die Zuckermasse dippen. Am besten hält man den Topf dabei leicht schräg, so daß ein Großteil des Apfels auch wirklich bedeckt werden kann. Die Äpfel dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen.
4.) Katjes Fruchtgummi vorsichtig (da heißes Karamell!) in die schwarze Zuckermasse dippen und nach Lust und Laune auf die Äpfel „kleben“. Das geht recht zügig und generell wird der Zucker sehr schnell fest.
5.) Die Halloween-Party kann starten.

Einige der Katjes Fruchtgummis sind noch übrig geblieben. Also wurde daraus schwups Halloween-Schokolade. Einfach Schokoladen schmelzen, auf Backpapier gießen, mit Süssigkeiten verzieren und fest werden lassen. Tadaaaa! Hier dürfen im Gegensatz zur Kandierter Apfel-Erstellung auch Kinderhände mithelfen, ein riesen Spaß auch als Partybeschäftigung. Jeder bastelt sich dann seine eigene Halloween-Schokolade, die er nach der Party mit nachhause nehmen darf. Halloween schokolade chocolate bark Katjes Wunderland Black edition Halloweenrezepte Ideen für Kinderparty zuckerzimtundliebe foodblog

Wer noch Inspirationen für den verrückten Tag benötigt, hier habe ich noch ein Pinterest-Board mit vielen Halloweenrezepten zusammengestellt. Viel Freude beim Stöbern!

Liebst

Eure Jeanny

P.S.: Hier das Rezept noch mal zum Ausdrucken:

Halloween Rezept kandierter Apfel kandierte Äpfel selber machen poison apple liebesapfel Katjes Wunderland black edition Rezept recipe Kinderparty zuckerzimtundliebe foodblog food styling
Drucken
Halloween Rezept für schwarze kandierte Äpfel - poison apples

Ein leckeres einfaches Rezept für kandierte Äpfel wie vom Jahrmarkt - heute mal in der Halloweenvariante in schwarz und mit spukigem Fruchtgummi von Katjes Wunderland Black Edition / zuckerzimtundliebe.de

Zutaten
  • 6 kleine Äpfel
  • 250 g feiner Zucker
  • 50 ml Wasser
  • 30 g heller Sirup oder Glucosesirup
  • 1 TL Zitronensaft
  • schwarze Lebensmittelfarbe (am besten gelförmig)
  • 1 Pckg Katjes Wunderland Black Edition
Zubereitung
  1. (OBACHT! DER ZUCKER WIRD SEHR HEISS, ist also kein Rezept für Kinderhände). 
    Zunächst die Äpfel waschen und sehr gut abtrocknen. Das ist nicht nur aus Hygienegründen relevant sondern auch wichtig, damit das Wachs von den Äpfeln abgewaschen wird und die Zuckermasse überhaupt haften kann. Dann die Stiele von oben in die Apfelmitten stecken und noch mal überprüfen, ob alles gut hält. Nicht, dass die Äpfel beim Zuckerdippen ins Karamell fallen.

  2. Zucker, Wasser, hellen Sirup und Zitronensaft in einen mittelgroßen Topf geben. Dann unter Rühren zum Kochen bringen. Das Zuckerthermometer (Amazon Partnerlink) in den Topf klemmen und nun - ohne weiteres Rühren!) warten, bis die Temperatur 150°C beträgt.

  3. Dann rasch Lebensmittelfarbe hinzufügen, einmal kurz umrühren, das Thermometer vorsichtig entfernen und nach und nach recht zügig die Äpfel in die Zuckermasse dippen. Am besten hält man den Topf dabei leicht schräg, so daß ein Großteil des Apfels auch wirklich bedeckt werden kann. Die Äpfel dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen.

  4. Katjes Fruchtgummi vorsichtig (da heißes Karamell!) in die schwarze Zuckermasse dippen und nach Lust und Laune auf die Äpfel "kleben". Das geht recht zügig und generell wird der Zucker sehr schnell fest.

  5. Die Halloween-Party kann starten.

Das könnte dich auch interessieren

14 Kommentare

  • Antworten thi 28. Oktober 2017 at 21:03

    wow
    das sieht gruselig toll aus 🙂

  • Antworten Oh, wie ssss... 28. Oktober 2017 at 10:50

    Wunderschön!!! Die Bilder, die Idee, bin total hin und weg und muss das unbedingt ausprobieren. Was doch mit Lebensmittelfarbe so alles geht. Meine Nachbarin hatte mal blaue Muffins mitgebracht, die alles andere als lecker waren – seit dem habe ich um Lebensmittelfarbe einen Bogen gemacht, weil ich dachte, dass die diesen Eigengeschmack hätten. Hier sieht man seltsamerweise, dass es ganz anders sein kann.
    Liebe Grüße und Spaß in den nächsten Tagen!
    Solveig

    • Antworten Jeanny 28. Oktober 2017 at 11:26

      Liebe Solveig, oh nein, keine Bange. Die Lebensmittelfarben die ich hier verwende schmecken (und riechen) nach nix 🙂 Hab ein feines Wochenende!
      Liebst
      Jeanny

  • Antworten Melli 28. Oktober 2017 at 9:33

    Hi Jeanny,
    diese Äpfel sind ja wirklich perfekt für Halloween. Ob es wohl klappt und v.a. auch schmeckt, die Lakritztierchen bei Hitze zu schmelzen und die Äpfel in diese flüssige Masse zu tauchen?
    LG Melli

    • Antworten Jeanny 28. Oktober 2017 at 11:27

      Huhu Melli, eine grandiose Idee, ich bin mir jedoch nicht sicher, ob man die Tierchen schmelzen könnte, fürchte fast nein. Aber Versuch macht kluch, nech. Einfach mal testen, anders mache ich das bei Rezepten auch nicht.
      Feines Wochenende Dir!
      Jeanny

      • Antworten Melli 28. Oktober 2017 at 12:38

        Ich befürchte nämlich auch, dass das nicht klappt und am Ende ein nicht verwendbarer Klumpen entsteht.

  • Antworten Kathy Loves 27. Oktober 2017 at 20:57

    Das sieht wahnsinnig toll aus! Wirklich zu schade um in den Apfel zu beißen, würde ich aber eh nicht, da ich kein Lakritz mag. Mein Mann würde sich dagegen direkt alle krallen 😀

    Liebe Grüße
    Kathy

    • Antworten Jeanny 28. Oktober 2017 at 11:28

      Liebe Kathy, lieben Dank für das nette Kompliment! Die Äpfel schmecken übrigens nicht nach Lakritz, sondern wie stinknormale rote kandierte Äpfel nur in schwarz 🙂
      Hab einen feinen Samstag

      Jeanny

  • Antworten Anna 27. Oktober 2017 at 13:13

    Hallöchen!

    Vielen Dank für die coolen Rezept Ideen, davon werde ich bestimmt etwas ausprobieren für nächsten Dienstag.
    Liebe Grüße
    Anna

    • Antworten Jeanny 28. Oktober 2017 at 11:28

      Liebe Anna, ich freu mich dolle. Ganz herzlichen Dank!
      Feines langes Wochenende Dir

      Jeanny

  • Antworten Gabi MeWi 27. Oktober 2017 at 9:37

    Die Äpfel sind schön schaurig, aber die Schokolade ist der Knaller – zu schade zum Essen.
    Übrigens habe ich mal einen Halloween-Würmerpudding gemacht, der so authentisch aussah, daß ihn niemand mehr essen mochte.
    Zu realitätsnah ist auch nicht immer gut ;-)) .

    • Antworten Jeanny 27. Oktober 2017 at 9:46

      Oha 🙂 Jaaa, ich habe mal diese allseits beliebten Gruselfinger-Kekse gemacht. Meine Mutter hat sich so gegruselt, die hätte das nicht essen können, hatte aber Spaß beim Mitbacken.

      Feines Wochenende Dir
      Jeanny

  • Antworten Mara 27. Oktober 2017 at 8:33

    Liebe Jeanny, das ist mal ne Hammeridee! Ich mag kandierte Äpfel sehr, sie schwarz zu färben auf die Idee wäre ich ja nie gekommen.
    Feiert schön 😉 Mara

    • Antworten Jeanny 27. Oktober 2017 at 9:47

      Oh ja, ich habe mir überlegt, daraus mal galaxy Äpfel zu machen. Habe noch blaue Lebensmittelfarbe und essbaren Glitter hier. Was meinst?

      Happy weekend
      Jeanny

    Hinterlasse eine Antwort