Allgemein, Dessert, Küchengeschenke, Post aus meiner Küche, Schokoladiges, Snack, Sonntagssüß, Soulfood, Süßigkeiten, Weihnachten

Rezept für Schokolade mit selbstgemachten gebrannten Mandeln

1. November 2015

Dieses Rezept für Schokolade mit gebrannten Mandeln ist hier auch schon fern jeder Adventssonntage ein Renner.

Rezept selbstgemachte gebrannte Mandeln Schokolade chocolate bark recipe zuckerzimtundliebe kuechengeschenk post aus meiner kueche
Wieso es einer Bremerin schon im November nach gebrannten Mandeln lüstet? Die sogenannte fünfte Jahreszeit, der Freimarkt (ähnlich der Wiesn oder Wasn), fand hier kürzlich statt und der Blick auf kandierte Äpfel, Schokoladenfrüchten am Spiess, der Duft von Zuckerwatte, Schmalzkuchen, Bratwurst und eben auch gebrannten Mandeln wehte einem vor Augen und Nase, wann auch immer man in die Stadt trat.

Da geht man nur mal in die Stadt, um einen Schal, Schlüppis, ein schönes Buch oder winterwarme Stiefel zu kaufen, zack: gebrannte Mandeln überall. Kann man aber auch selber machen, wenn gerade kein Frei- oder Weihnachtsmarkt zum Greifen nah ist.

Ausserdem brauche ich gerade mal kulinarischen Technik Trost. Erst sagte mein Notebook „Adieu, ich muss gääääähn“, dann schwitzte siche eines meiner Lieblingsobjektive im Urlaub ins Kondens-Koma. Daher hier heute nur ein kleiner kurzer Rezept Gruss mit einem Iphone Foto (Premiere!), geschrieben auf meinem Handy (schon wieder Premiere!) und das Schokoladenrezept mit gebrannten Mandeln, das dolle tröstet, bis mein neuer Rechner kommt. Solltet Ihr auch jemanden kennen, der gerade eine süsse Aufmunterung braucht, dann wäre das sicher ein feines Geschenk aus Eurer Küche.

Rezept für gebrannte Mandeln Schokolade – candied almond chocolate bark

200g Zucker
100ml Wasser
1 große Prise Zimt
200g ganze Mandeln (mit Haut)
300g Vollmilch-, Zartbitter – oder Halbbitterschokolade, je nach Vorliebe
100g hochwertige weisse Schokolade (wer keine weiße Schokolade mag, kann auf diese natürlich verzichten und verwendet einfach insgesamt 400g Lieblingsschokolade)

1.) Zucker, Wasser und Zimt in eine Pfanne geben und zum Kochen bringen.
2.) Die Mandeln dazu geben, Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren und alles köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist und die Mandeln gut von der Zuckermasse überzogen sind und karamellisierten.
3.) Die Mandeln auf Backpapier geben und abkühlen lassen, dann eventuell grob hacken, wenn man keine ganzen Mandelkerne in der Schokolade haben möchte.
4.) Die beiden Schokoladensorten grob hacken und jeweils im Wasserbad langsam schmelzen lassen. Behutsam geduldiges Schmelzen sorgt dafür, dass die Schokolade glänzend bleibt.
5.) Zunächst die dunkle Schokolade auf ein mit Backpapier versehenes Blech gießen. Dann die weiße Schokolade streifenweise darüber gießen und mithilfe eines Zahnstochers oder einer kleinen Gabel hübsche Muster kreieren. Mit den gebrannten Mandeln bestreuen und fest werden lassen.
6.) Dann in Stücke brechen oder schneiden, eventuell hübsch verpacken, verschenken oder einfach schnell selber essen.Schokolade mit selbst gebrannten Mandeln chocolate bark candied almonds rezept recipe zuckerzimtundliebe kuechengeschenk post aus meinerkueche

Habt einen feinen süssen Tag, Ihr lieben!

All the love,

Eure Jeanny

 

Das könnte dich auch interessieren

38 Kommentare

  • Antworten Beyhan 26. Januar 2017 at 15:56

    Also am besten gefällt mir hier der Punkt 6 mit „…oder einfach schnell selber essen.“ ???

  • Antworten Schokoladenganachetrüffel Rezept | Zucker, Zimt und Liebe 4. Dezember 2016 at 8:52

    […] Rezept für weiteren Schokoschmaus oder Geschenke aus der Küche gefälligst? Schokolade mit gebrannten Mandeln, kleine Zucker und Zimt Brezn, OreoTrüffel oder Ziegenfrischkäse Schoko Trüffel findet Ihr […]

  • Antworten Sarah 9. November 2016 at 12:56

    Hallo Jeanny, wie groß ist das Blech, auf das Du die Schokolade gießt? Ein normales Backofenblech?

    • Antworten Jeanny 9. November 2016 at 17:55

      Ja, wobei die Schokolade dieses Blech nicht ausfüllen wird. Dient nur als flache Unterlage, wird nicht verstrichen 🙂
      LG!
      Jeanny

      • Antworten Sarah 11. November 2016 at 13:15

        Super, vielen Dank 🙂 das ist ein schönes Weihnachtsgeschenk für Tanten, Onkel, Freundinnen etc.!

  • Antworten Hefezopf gebrannte Mandel Füllung | Zucker, Zimt und Liebe 6. November 2016 at 8:16

    […] auf Märkten findet, kann diese natürlich auch selber zubereiten. Im letzten Jahr gab es hier ein Rezept für gebrannte Mandeln Schokolade als Adventssüssigkeit oder Küchengeschenk, hierin habe ich auch kurz erklärt, wie man […]

  • Antworten Anni 12. März 2016 at 16:23

    Wie viele Tage hält sich die Schokolade und wie sollte man sie lagern, wenn man sie später verschenken möchte?

    Lieben Gruß!

    • Antworten Jeanny 13. März 2016 at 8:18

      Hallo Anni, ich verpacke die Schokolade dann in durchsichtigen Tütchen, gerne in großen Stücken.
      Liebsten Gruß!
      Jeanny

      • Antworten Anni 14. März 2016 at 10:42

        Ok danke, dass klingt gut. Und am besten an einem kühlen Ort lagern oder? 🙂

        • Antworten Jeanny 14. März 2016 at 10:42

          Ja, kühl schon, aber nicht wirklich kalt. Schokolade im Kühlschrank bspw. geht gar nicht 🙂
          Feine Woche Dir, Anni!

  • Antworten Kirsten 20. Dezember 2015 at 19:03

    Das Rezept habe ich gleich Anfang November ausprobiert und es ist suuuuuuper angekommen! Daher mache ich es heute das zweite Mal zum Verschenken an Weihnachten. Gerade kühlen die gebrannten Mandeln aus und gleich werde ich die Schokolade schmelzen 🙂 Vielen Dank dafür!

    Viele Grüße,
    Kirsten

    • Antworten Jeanny 20. Dezember 2015 at 19:59

      Oh, lieben Dank für den lieben Kommentar, Kirsten!

  • Antworten Kreativ-Links, Teil 46 – Christmas Special – Abraxandria 13. Dezember 2015 at 9:20

    […] Food: Schokolade mit gebrannten Mandeln, Quinoa Chococrossies, Zimt-Apfelpunsch, Reindeer Hot Dogs, Rolo Pretzel Reindeer, Banana Penguin, […]

  • Antworten Annika 10. November 2015 at 12:20

    Oh, das ist eine tolle Idee! Danke fürs Rezept, werde es (wenn ich die Zeit dafür finde) auf jeden Fall ausprobieren!

  • Antworten Nord-Peru Reisen 9. November 2015 at 17:39

    Schokolade mit selbstgemachten gebrannten Mandeln – das wird bestimmt auch ein Weihnachtshit hier im Norden von Peru. Ich fange gleich an, es auszuprobieren. Wenn’s gut wird, verschenke ich sie nächstes Wochenende… Danke für Deine immer so leckeren Rezepte.

  • Antworten Cathy 3. November 2015 at 18:40

    Tolle Idee, das muss ich gleich mal nachmachen.

    Der Freimarkt ist aber ganz anders als die Wiesn. Bin Münchnerin und habe mal in Bremen studiert. Beides toll, aber beides nicht vergleichbar!

    Ganz liebe Grüße,
    Cathy

  • Antworten Manon 3. November 2015 at 13:20

    Oh, ich liiiiieeebe gebrannte Mandeln… und Schoki… und selbermachen… Projekt fürs Wochenende! Check! Juchuu 😉 Danke dafür, liebe Jeanny! <3

    • Antworten Jeanny 6. November 2015 at 8:23

      Ganz viel Freude dabei, Manon 🙂

  • Antworten Lindi Pekel 3. November 2015 at 8:12

    ich drück die daumen für den neuen rechner.
    Das rezept habe ich gleich mal gespeichert, das werde ich bestimmt mal ausprobiren die ersten mandeln habe ich schon gegessen

    • Antworten Jeanny 6. November 2015 at 8:23

      Lieben Dank, Daumen drücken hat sich schon gelohnt, der neue Rechner steht jetzt endlich vor mir 🙂 Ein feines Wochenende!

  • Antworten nike 1. November 2015 at 17:30

    gebrannte mandeln haben mir mal meine zahnfüllung gesprengt … ich nehm die schokolade & drück die daumen, daß der neue rechenr bald da ist! :*

    • Antworten Jeanny 6. November 2015 at 8:23

      danke, liebe Nike. Hat geklappt, neuer mr. mac ist da 🙂

  • Antworten Sonja 1. November 2015 at 16:56

    Mmmh, ich kann es förmlich schon schmecken 😉 Was für eine süße Idee!

    • Antworten Jeanny 6. November 2015 at 8:24

      Oh ja, ganz schön süss 🙂 Vielen Dank, Sonja!

  • Antworten Gartenkraut - Pascale 1. November 2015 at 15:42

    Mmmh, das tönt mal wieder so lecker. Auch hier ist die Kilby-Saison grad vorbei und mich gelüstet es nach all den feinen Sachen. Eigentlich sollten meine Kurven jetzt sofort aufhören bei Dir mitzulesen, weil ich danach oft zu den Vorräten wandere und sehe was ich selbst noch feines kreieren könnte *hihi
    Grüess Pascale

    • Antworten Jeanny 6. November 2015 at 8:24

      Kurven sind ganz fantastisch, die sollen also weiterlesen, Pascale 🙂 Hab ein feines Wochenende!
      Jeanny

  • Antworten One Moment 1. November 2015 at 15:12

    Gebrannte Mandeln in Kombination mit Schokolade sind das allerbeste!

    Alles Liebe
    Ulla

    • Antworten Jeanny 6. November 2015 at 8:25

      Das stimmt. Wundere mich also, wieso ich bisher noch nicht auf diese kleine Idee kam 🙂
      Liebe Grüße, Ulla!

  • Antworten Fräulein Cupcake 1. November 2015 at 12:29

    Klingt toll, muss ich unbedingt probieren! 🙂 Ich hoffe, dein Rechner kommt bald und du hast bis dahin genügend Schokovorrat!

    Liebe Grüße,
    Marlene

    • Antworten Jeanny 6. November 2015 at 8:25

      Hat geklappt, liebe Marlene. Bin nicht mehr rechnerlos und die Schokolade hab ich einfach noch mal gemacht 🙂

  • Antworten Theo Reto 1. November 2015 at 12:23

    Wahnsinn wie gut das aussieht!

  • Antworten Laura 1. November 2015 at 12:21

    Selbst das Handyfoto sieht super toll aus! Eine klasse Geschenkidee für Nikolaus oder Weihnachten. Da kommt Vorfreude auf die Weihnachtsmarktsaison bei mir auf 🙂
    LG
    Laura

    • Antworten Jeanny 6. November 2015 at 8:26

      Ganz ganz lieben Dank, liebe Laura 🙂

  • Antworten Elsa 1. November 2015 at 12:17

    Wie toll – ich finde, man sieht gar nicht, dass du improvisieren musstest – ein sehr schöner Post. Und alles so schön einfach – das sollte ich auch hinbekommen – obwohl ich sonst mit Karamell eher auf Kriegsfuß stand 😉

    Einen schönen Tag noch
    Elsa 😉

    • Antworten Jeanny 6. November 2015 at 8:26

      Danke, liebe Elsa. Du hast recht, Karamell kann manchmal eine Diva sein und schon eine Sekunde zu lange im Topf kann sie übel nehmen. Aber das hier ist kein klassisches Karamell, wird schon klappen, nur Mut!

  • Antworten Caroline 1. November 2015 at 11:45

    Das sieht ja mal wieder super lecker aus! (Auch wenns nur ein Iphonefoto is 😉 )
    Perfektes Geschenk für kommende Geburtstage oder Weihnachten würd ich sagen :))

    http://www.carolinespassion.wordpress.com

  • Antworten Claretti 1. November 2015 at 8:47

    ach mon Dieu.. was für ein Mist!! Aber die doppel-Premiere sieht auch wunderbar aus und ich zieh meinen Hut vor Deinen Handytippermöglichkeiten!! Halllöchen!!
    Knutschers nach Premen
    Claretti

  • Hinterlasse eine Antwort