Allgemein, Backen, Frühstücken, Gebäck, Kinder, Picknick, Schokoladiges, Snack, Sonntagssüß, Soulfood

Rezept für fluffige Hörnchen mit Zuckerzimt obenauf oder Schokofüllung – fluffy chocolate oder cinnamon crescents

24. August 2019

Heute gibt es ein Rezept für fluffig flauschige, selbstgebackene Hörnchen. Ihr müsst entscheiden, ein Qual der Wahl zwischen Schoko-Hörnchen oder solchen mit Zuckerzimt (und Liebe na klar) obenauf. Frühstück ist ja genau mein Ding. Aber kein Wunder: ich gehöre zu der von Mitmenschen oft seltsam beäugten Gattung der Frühaufsteher.

Schoko hörnchen rezept selber backen eienfaches rezept frühstück brunch idee einfacher hefeteig brötchen crescent rolls schokocroissant schokohörnchen zuckerzimtundliebe foodstyling food photography backblog foodblog german deutscher foodblog the bakefeed
Daher ist es für mich auch eher kein Problem, auch an Wochenenden früh aus den Federn zu hüpfen und aus der Küche (vorübergehend) eine mehlige Hefeteig-Landschaft werden zu lassen.Schoko hörnchen rezept selber backen eienfaches rezept frühstück brunch idee einfacher hefeteig brötchen crescent rolls schokocroissant schokohörnchen zuckerzimtundliebe foodstyling food photography backblog foodblog german deutscher foodblog the bakefeedSchoko hörnchen rezept selber backen eienfaches rezept frühstück brunch idee einfacher hefeteig brötchen crescent rolls schokocroissant schokohörnchen zuckerzimtundliebe foodstyling food photography backblog foodblog german deutscher foodblog the bakefeed

Springe zu Rezept
Wer mich besucht, darf sich morgens also gerne vom Duft frischen Gebäcks wecken lassen. Wem die Sache mit dem Aufstehen und direkt die Hände in Teig Stecken nicht so leicht fällt, kann den Hefeteig auch schon am Vorabend vorbereiten, dann über Nacht im Kühlschrank gehen lassen, kein Problem.Schoko hörnchen rezept selber backen eienfaches rezept frühstück brunch idee einfacher hefeteig brötchen crescent rolls schokocroissant schokohörnchen zuckerzimtundliebe foodstyling food photography backblog foodblog german deutscher foodblog the bakefeed

Das Hörnchen-Rezept ist denkbar einfach, Gatten erprobt – also“Anfänger fool proof“ – auch für Nicht-Hefe-Experten und das Rollen der selbst gemachten Hörnchen hat man im Nu drauf. Nach den ersten Gebäckstücken rollen sich die Hefeteig-Hörnchen wie von selbst.Schoko hörnchen rezept selber backen eienfaches rezept frühstück brunch idee einfacher hefeteig brötchen crescent rolls schokocroissant schokohörnchen zuckerzimtundliebe foodstyling food photography backblog foodblog german deutscher foodblog the bakefeedSchoko hörnchen rezept selber backen eienfaches rezept frühstück brunch idee einfacher hefeteig brötchen crescent rolls schokocroissant schokohörnchen zuckerzimtundliebe foodstyling food photography backblog foodblog german deutscher foodblog the bakefeed Schoko hörnchen rezept selber backen eienfaches rezept frühstück brunch idee einfacher hefeteig brötchen crescent rolls schokocroissant schokohörnchen zuckerzimtundliebe foodstyling food photography backblog foodblog german deutscher foodblog the bakefeed

Einzig schwerer Punkt dürfte hier sein, welche Sorte man gerne vernaschen würde. Hörnchen mit leckerer Schokofüllung? Oder lieber Zuckerzimt obenauf? Vielleicht sogar beides in einem? Auch mit Nussfüllung oder Mohn wehten sie hier schon über unserern Frühstücks- oder Brunchtisch am Wochenende. Das Grundrezept für Hörnchen macht so einiges möglich, auch mit Schinken-Käsefüllung könnte man sie versehen.Schoko hörnchen rezept selber backen eienfaches rezept frühstück brunch idee einfacher hefeteig brötchen crescent rolls schokocroissant schokohörnchen zuckerzimtundliebe foodstyling food photography backblog foodblog german deutscher foodblog the bakefeed

Schoko hörnchen rezept selber backen eienfaches rezept frühstück brunch idee einfacher hefeteig brötchen crescent rolls schokocroissant schokohörnchen zuckerzimtundliebe foodstyling food photography backblog foodblog german deutscher foodblog the bakefeedLasst Eurem Hunger freien Lauf und berichtet mir gerne, wie Ihr sie am liebsten mochtet. Hier das Rezept:

Rezept für fluffige Hörnchen mit Zuckerzimt oder Schokofüllung – fluffy chocolate crescents

Zutaten (ergibt 12 Stück):

Für den Hefeteig:

100 ml Milch
35 
g weiche 
Butter
1/2 Würfel Hefe
45 g Zucker
1 Prise Salz
250 g backstarkes Mehl (Type 550)
1 Ei (Gr. M), leicht verquirlt

Für die Schokofüllung (für 12 Hörnchen):

70 g Zartbitterschokolade in Stücken
60 g Butter in Würfeln
25 g (ca. 2 EL) Puderzucker, eventuell gesiebt
15 g (ca. 3 TL) Backkakao-Pulver, ebenso eventuell gesiebt
eine Prise Zimt (optional)

Oder für Zuckerzimt-Hörnchen (für 12 Hörnchen):

3 EL Zucker, vermixt mit sehr viel Zimt, wenn ihr mich fragt

außerdem:

etwas Öl für die Schüssel, in der Euer Teig geht
1 Ei (verquirlt mit ganz wenig Wasser) zum Bestreichen
Puderzucker zum Servieren (optional)

Zubereitung:

  1. Zunächst den Hefeteig zubereiten. Hierfür Milch und Butter bei geringer Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Milch soll nicht heiß werden, nur warm. Dann vom Herd ziehen.
  2. Hefewürfel zerbröseln und mit drei Esslöffeln von der warmen Milch und einem Teelöffel vom Zucker glatt rühren.
  3. Mehl und restlichen Zucker in eine große Rührschüssel (oder die Schüssel Eurer Küchenmaschine*) geben, eine Mulde formen und die aufgelöste Hefe hineingießen. Die Hefemischung mit etwas vom Mehl bedecken, dann mit einem Geschirrtuch abdecken und 15 Minuten lang gehen lassen.
  4. Sodann restliche Milch, Salz und das Ei hinzufügen und alles mit den Knethaken oder Euren Händen mehrere Minuten lang zu einem glatten Teig kneten. Ist er noch etwas feucht, kann man noch etwas Mehl beimischen, aber nicht zu viel, sonst wird er zu trocken. Er sollte sich vom Schüsselrand lösen. Den Teig gut abdeckt in einer leicht geölten Schüssel an einem warmen Ort ca. 30-45 Minuten lang gehen lassen.
  5. Für die Schokovariante: Unterdessen die Schokoladen-Füllung zubereiten. Schokoladenstücke und Butterwürfel über einem heißen Wasserbad (am besten mit einer solchen Wasserbadschale*) langsam schmelzen lassen. Dann in eine Schüssel fließen lassen. Puderzucker und Kakaopulver (sowie – wer mag – eine Prise Zimt) dazu geben und alles mit einem Holzlöffel zu einer streichfähigen Masse verrühren.
  6. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier versehen.
  7. Den Hefeteig einmal einboxen, aus der Schüssel holen und mit einem Nudelholz* auf einer leicht bemehlten Unterlage zu einem dünnen, ca. 30cm runden Kreis ausrollen.
  8. Die Schokomasse darauf verteilen, dabei außen einen 1,5cm dicken Rand freilassen. Den Kreis dann wie Pizzastücke schneiden und zwar in 12 Stücke. Am besten erst mal vierteln und jedes Viertel in drei Stücke teilen.
  9. Die so entstandenen Teigdreiecke von außen nach innen eng aufrollen, dabei kann man es gut noch mal etwas lang ziehen, dann hat man mehr Schichten und die Hörnchen so auf den Backblechen platzieren, dass die zuletzt aufgerollte Teigspitze unten liegt. Das Hörnchen rollt sich sonst während des Backens auf.
  10. Die Hörnchen mit dem verquirlten Ei bestreichen. Für die Zuckerzimt-Variante noch mit dem Zuckerzimt bestreuen und ca. 15 Minuten lang backen.
  11. Vor dem Servieren eventuell mit Puderzucker berieseln. Die Hörnchen schmecken am besten am Tag des Backens.

Schoko hörnchen rezept selber backen eienfaches rezept frühstück brunch idee einfacher hefeteig brötchen crescent rolls schokocroissant schokohörnchen zuckerzimtundliebe foodstyling food photography backblog foodblog german deutscher foodblog the bakefeed

Rezept für Hörnchen mit Schokofüllung oder Zuckerzimt
Vorbereitungszeit
1 Std.
Zubereitungszeit
25 Min.
 
Gericht: Brunch, Frühstück, Gebäck, Hefeteig, Schokolade
Länder & Regionen: Deutschland, Frankreich, Österreich
Keyword: beste Zimtschnecken, Einfacher Hefeteig, Hefeteig frische Hefe, Schokocroissant, Schokohörnchen, Zimthörnchen
Portionen: 12 Stück
Kalorien pro Portion: 208 kcal
Zutaten
Für den Hefeteig:
  • 100 ml Milch
  • 35 g weiche Butter
  • 0,5 Würfel frische Hefee
  • 45 g Zucker
  • 250 g backstarkes Mehl (Type 550)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Gr. M), leicht verquirlt
Für Hörnchen mit Schokofüllung außerdem:
  • 70 g Zartbitterschokolade in Stücken
  • 60 g Butter in Würfeln
  • 25 g (ca. 2EL) Puderzucker, eventuell gesiebt wenn etwas klumpig
  • 15 g Backkakao-Pulver
  • eine Prise Zimt - optional
Für die Zuckerzimt-Hörnchen Variante:
  • 3 EL Zucker, mit sehr viel Zimt nach Eurer Gusto gemischt
ausserdem:
  • etwas Öl für die Schüssel
  • 1 Ei (Gr. M) (verquirlt mit ganz wenig Wasser) zum Bestreichen
  • Puderzucker zum Servieren (optional)
Zubereitung
  1. Zunächst den Hefeteig zubereiten. Hierfür Milch und Butter bei geringer Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Milch soll nicht heiß werden, nur warm. Dann vom Herd ziehen.Hefewürfel zerbröseln und mit drei Esslöffeln von der warmen Milch und einem Teelöffel vom Zucker glatt rühren.

  2. Mehl und restlichen Zucker in eine große Rührschüssel (oder die Schüssel Eurer Küchenmaschine*) geben, eine Mulde formen und die aufgelöste Hefe hineingießen. Die Hefemischung mit etwas vom Mehl bedecken, dann mit einem Geschirrtuch abdecken und 15 Minuten lang gehen lassen.

  3. Sodann restliche Milch, Salz und das Ei hinzufügen und alles mit den Knethaken oder Euren Händen mehrere Minuten lang zu einem glatten Teig kneten. Ist er noch etwas feucht, kann man noch etwas Mehl beimischen, aber nicht zu viel, sonst wird er zu trocken. Er sollte sich vom Schüsselrand lösen. Den Teig gut abdeckt in einer leicht geölten Schüssel an einem warmen Ort ca. 30-45 Minuten lang gehen lassen.

  4. Für die Schokovariante: Unterdessen die Schokoladen-Füllung zubereiten. Schokoladenstücke und Butterwürfel über einem heißen Wasserbad (am besten mit einer solchen Wasserbadschale*) langsam schmelzen lassen. Dann in eine Schüssel fließen lassen. Puderzucker und Kakaopulver (sowie - wer mag - eine Prise Zimt) dazu geben und alles mit einem Holzlöffel zu einer streichfähigen Masse verrühren.

  5. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier versehen.

  6. Den Hefeteig einmal einboxen, aus der Schüssel holen und mit einem Nudelholz* auf einer leicht bemehlten Unterlage zu einem dünnen, ca. 30cm runden Kreis ausrollen.

  7. Die Schokomasse darauf verteilen, dabei außen einen 1,5cm dicken Rand frei lassen. Den Kreis dann wie Pizzastücke schneiden und zwar in 12 Stücke. Am besten erst mal vierteln und jedes Viertel in drei Stücke teilen.

  8. Die so entstandenen Teigdreiecke von außen nach innen eng aufrollen, dabei kann man es gut noch mal etwas lang ziehen, dann hat man mehr Schichten und die Hörnchen so auf den Backblechen platzieren, dass die zuletzt aufgerollte Teigspitze unten liegt. Das Hörnchen rollt sich sonst während des Backens auf.

  9. Die Hörnchen mit dem verquirlten Ei bestreichen. Für die Zuckerzimt-Variante noch mit dem Zuckerzimt bestreuen und ca. 15 Minuten lang backen.

  10. Nach dem Backen eventuell mit Puderzucker berieseln lassen.

  11. Die Hörnchen schmecken am besten am Tag des Backens.

Schoko hörnchen rezept selber backen eienfaches rezept frühstück brunch idee einfacher hefeteig brötchen crescent rolls schokocroissant schokohörnchen zuckerzimtundliebe foodstyling food photography backblog foodblog german deutscher foodblog the bakefeed

Mehr Lust auf Schokoladiges zum Frühstück? Wie wäre es mit meinem Rezept für fluffige Schokobrötchen?

Rezept schokobrötchen zuckerzimtundliebe einfach schokobrötchen selber machen backrezept frühstück hefeteig chocolate buns backblog foodblog zucker zimt und liebe backen gebäck schokoladengebäck wecken

oder Schokokränze?

Hefezopf schokoladen hefeknoten einfacher hefeteig schokoladenfüllung zuckerzimtundliebe foodblog backblog twisted chocolate bun recipe baking backen backrezept frühstückHabt einen wundervollen und leckeren Tag

Eure Jeanny

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Antworten Anja 8. September 2019 at 18:43

    Vielen Dank für das Rezept! Es hat bei mir sehr gut geklappt, bloss vermisse ich das Salz im Teig. Aber der Teig etc. ist wirklich gut gelungen :)

  • Hinterlasse einen Kommentar