Allgemein, Dessert, Feste, Frühstücken, Gebäck, Kinder, Picknick, Snack, Sonntagssüß, Soulfood

Ein Rezept für leckere Haselnuss Waffeln mit Karamellsauce – hazelnut waffles

14. Oktober 2018

Hier gab es gerade drei Tage hintereinander leckere noch warme Haselnuss-Waffeln. Aber ich möchte nicht behaupten, dass sich jemand in der Familie darüber beschwert hätte. Den ersten Stapel Waffelglück servierte ich Little H und seinen Nachbarsbuddies, die fleissig das Laub von unserem Parkplatz und der Fahrradüberdachung fegten. Schnippschnapp 8 kleine Hände und weg waren sie. Ich werte das mal als Kompliment an dieses tolle (aber ja sehr einfache) Waffelrezept.einfache Haselnusswaffeln Waffelrezept Waffelteig selber machen zuckerzimtundliebe hazelnut waffles recipe foodstyling food photographyGoldene Sonnenstrahlen und wehendes Laub, das ich als Schatten schon morgens hinter meinem Vorhand vorbeihuschen sehe machen mir immer automatisch Lust auf Waffeln. Was ein bisschen verrückt ist, denn Waffeln sind ja durch mögliche Beilagen so variabel, dass sie keiner Saison zugeordnet sein müssen. Vielleicht ist es die Kuscheligkeit des Herbstes, die mich nach warmen Waffeln jiepern lässt.einfache Haselnusswaffeln Waffelrezept Waffelteig selber machen zuckerzimtundliebe hazelnut waffles recipe foodstyling food photography

Die Haselnüsse im einfachen Waffelteig geben den Herzwaffeln einen besonderen kleinen Kick. Besonders wenn man tolle gemahlene Haselnüsse verwendet. Wenn man die kleine Tüte öffnet und schon leckerer Nussduft herausströmt, habt ihr alles richtig gemacht.


einfache Haselnusswaffeln Waffelrezept Waffelteig selber machen zuckerzimtundliebe hazelnut waffles recipe foodstyling food photography

Wer möchte, kann sie wie ich hier mit der einfachsten Karamellsauce (aus nur zwei Zutaten!) servieren oder einfach mit Puderzucker garnieren. Viel Freude mit dem Rezept:

Rezept für leckere Haselnuss Waffeln mit Karamellsauce (ergibt ca. 9-10 Waffeln je nach Größe des Waffeleisens)

Zutaten:

100g Butter in Würfeln
225g Mehl
75g feiner Zucker
1 gehäufter TL Backpulver (wer das lieber mag: Weinsteinbackpulver)
75g gemahlene Haselnüsse
300ml Milch (ich habe fettarme Milch verwendet)
3 Eier (Gr. M) von glücklichen Hühnern

Zubereitung:

  1. Zunächst die Butter auf dem Herd langsam schmelzen lassen. Dann zum Abkühlen beiseite stellen.
  2. Mehl, Zucker, Backpulver und Haselnüsse in einer Rührschüssel mischen.
  3. Milch und Eier gut verquirlen, dann die abgekühlte zerlassene Butter dazu geben.
  4. Die flüssige Mixtur nun unter Schneebesen Rühren zur Mehl-Nuss-Mischung geben und zu einem glatten Teig vermengen.
  5. Das Waffeleisen vorheizen. Je nach Gerät dauert das länger oder kürzer. Ihr kennt Euch mit Eurem Waffeleisen (*Amazon Partnerlink) am besten aus. Auch ob man es fetten muß oder nicht ist etwas abhängig vom Gerät, ich habe eines verwendet, das man nicht vorher ölt. Ist es aufgeheizt, je eine Kelle Teig einfüllen, schließen und je nach gewünschtem Bräune- und Knusprigkeitsgrad ausbacken. Auch hier ist es wieder etwas abhängig vom verwendeten Gerät, wie lange dies dauert.
  6. Die Waffeln aus dem Waffeleisen fischen und am besten noch warm genießen.

Hier das Rezept noch mal zum Ausdrucken:

Einfaches Haselnuss Waffelrezept
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 

Das beste Waffelrezept als Haselnuss Waffeln aus der Herzwaffelform von www.zuckerzimtundliebe.de hazelnut waffles Foodstyling Food photography Foodblog Backblog Waffeln selber backen

Gericht: Frühstück, Gebäck, Herbst, Kaffee, Süsses, Waffeln
Länder & Regionen: Deutschland
Keyword: beste Waffeln, Gebäck, Hasenüsse, Herzwaffeln, Waffeln
Portionen: 10 Portionen
Kalorien: 240 kcal
Zutaten
  • 100 g Butter in Würfeln
  • 225 g Mehl
  • 75 g feiner Zucker
  • 1 geh. TL Backpulver
  • 75 g gemahlene Haselnüsse
  • 300 ml Milch
  • 3 Eier (Gr. M)
  • Puderzucker zum Garnieren
Zubereitung
  1. Zunächst die Butter auf dem Herd langsam schmelzen lassen. Dann zum Abkühlen beiseite stellen.

  2. Mehl, Zucker, Backpulver und Haselnüsse in einer Rührschüssel mischen.

  3. Milch und Eier gut verquirlen, dann die abgekühlte zerlassene Butter dazu geben.

  4. Die flüssige Mixtur nun unter Schneebesen Rühren zur Mehl-Nuss-Mischung geben und zu einem glatten Teig vermengen.

  5. Das Waffeleisen vorheizen. Je nach Gerät dauert das länger oder kürzer. Ihr kennt Euch mit Eurem Waffeleisen am besten aus. Auch ob man es fetten muß oder nicht ist etwas abhängig vom Gerät, ich habe eines verwendet, das man nicht vorher ölt. Ist es aufgeheizt, je eine Kelle Teig einfüllen, schließen und je nach gewünschtem Bräune- und Knusprigkeitsgrad ausbacken. Auch hier ist es wieder etwas abhängig vom verwendeten Gerät, wie lange dies dauert.

  6. Die Waffeln aus dem Waffeleisen fischen und am besten noch warm genießen. Gerne mit Puderzucker wenn Ihr mich fragt.

Wer Karamellsauce dazu servieren möchte, hier mein supereinfaches Karamellsaucen Rezept aus nur zwei Zutaten (oder wer salziges Karamell herstellen möchte mit drei):

Rezept für einfache Karamellsauce

Zutaten:

75g Zucker
400ml Schlagsahne

Zubereitung:

  1. Den Zucker schön flach in einer Pfanne verteilen. Den Herd anschalten auf Stufe 7 (von 9) und den Zucker langsam schmelzen lassen. Bitte hier noch nicht rühren. Erst wenn er flüssig wird, kann man die Pfanne etwas schwenken, so daß jedes Zuckerkorn auch schmilzt. Das Karamell sollte hier noch nicht zu braun werden, also die Hitze eventuell etwas herunter regulieren, damit es nicht verbrennt
  2. Ist der Zucker geschmolzen rasch die Sahne dazu geben, das kann etwas blubbern, also Vorsicht. Und bitte nicht wundern: wenn kalte Schlagsahne dazu kommt, erschreckt sich der Zucker etwas und erstarrt als hätte er was gruseliges gesehen. Unter Rühren löst sich der Zucker in der Sahne aber wieder nach und nach auf.
  3. Das ganze nun bei mittlerer Hitze unter ab und an mal Rühren ca. 20 Minuten einreduzieren lassen, bis die Karamellmasse eindickt. Dann vorsichtig (denn super heiß!) in saubere Gläschen füllen. Wer möchte, kann übrigens gegen Ende noch etwas Meersalz hinzufügen. Das Karamell hält sich verschlossen in zuvor sauber ausgespülten oder ausgekochten Gläsern ca. 3 Wochen lang im Kühlschrank.

Macht Ihr auch gerne Waffeln? Dann hätte ich hier vielleicht noch ein Rezept für Kürbiswaffeln für Euch:

Kürbiswaffel Rezept, die besten Kürbisrezepte, pumpkin waffles, herbstrezepte, süsse kürbis rezepte, zuckerzimtundliebe, food photography, food styling, zucker zimt und liebe, foodblog, backblog

Habt einen sonnigen Herbsttag Ihr lieben!

einfache Haselnusswaffeln Waffelrezept Waffelteig selber machen zuckerzimtundliebe hazelnut waffles recipe foodstyling food photography

Happy Waffelsause to you,

Eure Jeanny

 

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Antworten Fabian 15. Oktober 2018 at 14:19

    Haselnuss Waffeln sind eine großartige Idee! Ich lieb Haselnüsse, ich liebe Waffeln, ich würde sagen ab in die Küche und los gehts : )

    Liebe Grüße aus Berlin
    Fabian

  • Hinterlasse eine Antwort