Backen, Cookies, Feste, Gebäck, Kinder, Picknick, Schokoladiges, Sonntagssüß, Soulfood, Süßigkeiten

Apfel-Kakaokekse mit Walnuss und Schokoladenstücken und eine frühe Weihnachtswunschliste unkäuflicher Dinge

19. Oktober 2014

Kakao-Kekse mit Apfelstücken und Walnüssen – na ist denn schon Weihnachten? Ach, von mir aus gerne (auch wenn ich finde, dass Kekse immer gehen und auch Marzipan und Zimt hier ganzjährig zwischen meine Beisserchen gelangen!). Eine Petition für 365 keksvolle Tage im Jahr!Zuckerzimtundliebe Backrezept Cookierezept Cookies Schokoladencookies Keksrezept Apfelkeks Kakaocookies Walnüsse chocolate apple cookies recipeNoch 66 Tage sagt mein Kalender, dann ist es ja ohnehin schon hohoho-ffiziell so weit, freie Fahrt für Kipferl und Stollenkonfekt. Die ersten Dominosteine und ganz schön viele Blätterkrokant-Eier habe ich ohnehin bereits gnadenlos vernascht (oops), das Layout für die Familienweihnachtskarte steht und Geschenke könnte es von mir aus immer geben.
Dabei weiß ich gar nicht, was ich mir in diesem Jahr wünschen soll! Ich habe alle eigentlich doch alle Dinge, die ich brauche.
Und die, die ich mir gerne wünschte, sind so uneinpackbar, unmach- oder unbezahlbar, dass ich den Weihnachtsmann in Form meines Gatten wohl arg in Einkaufsnöte bringen würde.Zuckerzimtundliebe Backrezept Cookierezept Cookies Schokoladencookies Keksrezept Apfelkeks Kakaocookies Walnüsse chocolate apple cookies recipe

Zuckerzimtundliebe Backrezept Cookierezept Cookies Schokoladencookies Keksrezept Apfelkeks Kakaocookies Walnüsse chocolate apple cookies recipeAn unerfüllbaren Weihnachtspaket-Träumchen wären da in etwa:
– Eine Mütze wochenlangen Schlafs, gerne auch in oldschool Biberbettwäsche, draußen kalt, unter der Decke warm und als Krönung mit pittoreskem Bergblick beim Aufwachen.
– Einmal ein großes Passagierflugzeug fahren (!nicht fliegen, fahren :)) dürfen. Einparken beispielsweise wäre lustig!
– Dass mir eine versierte Frisurenstylistinnenpersönlichkeit endlich sagt, welche Frisur zu mir passen könnte. Und dabei recht hat.
– Dass man diese Gelegenheit vielleicht gerade beim Schopfe packen könnte und dann eine Fotosession mit der tollen Birgit Hart daran hängen würde.
– Keinen Tag mehr ohne meine Freunde sein (sehe Euch alle viel zu selten, machen wir U70 dann eine große WG auf bitte?).
– ein Schokoladenbrunnen, angebracht über meinem Sofa!
– Die schönsten Lebensmomente per Knopfdruck noch einmal abspulen lassen zu können.
– Morgens aufwachen und glamouröses Hollywoodhaar sein Eigen nennen.
– Eine Nacht in der KaDeWe Lebensmittelabteilung eingeschlossen sein und schlafen. Ähm nein, essen!
– Tanzen können wie Beyonce. Das würde dann auch ganz fantastisch zum o.a. Hollywoodhaar passen! Ach Singen können wie Beyonce wäre auch grandios, Dusche und Nachbarn wären sicher hochentzückt.
– Derek Shepherd oder Dr. Mark Meier for Hausarzt!
– Die Sache mit diesem AUFSCHLAG beim Tennis… wir werden wohl noch keine BFFs, dabei habe ich noch nicht mal überzogene km/h Ziele, ins Feld treffen wäre schon formidabel, aber…
– eine Trainingsstunde chez Roger Federer könnte doch helfen, oder?
– einmal Ditte Isager beim Fotografieren zuschauen dürfen.
– Bügelroboter, Putzroboter, Blätterfegroboter, Abwaschroboter, Aufräumroboter, Schulbrotschmierroboter. R O B O T E R!
– mit Basti Schweinsteiger in der Allianz Arena Siemens cookinglounge Weihnachtskekse backen und dabei Kaffeekränzchen schnacken dürfen
– Ein bisschen die Zeit anhalten können, im nächsten Jahr „feiere“ ich nämlich einen null-igen Geburtstag und Nullen sind immer so schrecklich Geburtstagsbedeutungs-schwer
– Das obergeheime Geheimrezept von Tim Mälzers fabelhaftem Bullerei Deli-Bananenpie. Verrät mir das bitte jemand?
– Mich einmal durch die Patisserien Paris durchfuttern dürfen
– Endlich wieder „Brauner Bär“-Eis in den Supermärkten und PerliPop Eis im Schwimmbad
– Schnee im Winter (und ich meine Schnee, nicht plattgefahrene braune kalte norddeutsche Wassermasse) und natürlich
– All the love in the universe, Gesundheit sowieso, besonders für meine Lieblingsmenschen und alle anderen auch.Zuckerzimtundliebe Backrezept Cookierezept Cookies Schokoladencookies Keksrezept Apfelkeks Kakaocookies Walnüsse chocolate apple cookies recipe

Kann man alles nicht kaufen. Nein, auch nicht „in diesem Internet“, kann man aber von träumen. Mache ich gerade und esse dabei meine sau(sorry!)leckeren soften Kakaokekse mit Apfelstücken, Walnüssen und Schokolade. Zuckerzimtundliebe Backrezept Cookierezept Cookies Schokoladencookies Keksrezept Apfelkeks Kakaocookies Walnüsse chocolate apple cookies recipe

Apfel-Kakaokekse mit Walnuss und Schokoladenstücken (für ca. 7-8 große Cookies)

125g Weizenmehl
1 Prise Salz
1 gestr. TL Backpulver
10g (=ca. 2 gestr. EL) Backkakao
80g Butter, zimmerwarm
70g Zucker
1 Ei (Gr.Kl. M)
1/2 kleiner Apfel
1 Msp Zimt
ca. 8 Walnusshälften, grob gehackt
25g Zartbitter-Schokolade, grob gehackt

1.) Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier versehen.
2.) Mehl, Salz, Backpulver und Kakao mischen und sieben, beiseite stellen.
3.) In einer Rührschüssel Butter und Zucker mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Das Ei dazu geben und ca. 1 Minute lang mixen.
4.) Die Mehlmischung darüber geben und alles nur so lange unterheben, bis der Teig eine homogene Masse ist.
5.) Den Apfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden. Mit etwas Zimt mischen.
6.) Walnüsse, Schokoladenstücke und Apfelwürfel vorsichtig unter den Teig heben, eventuell einige Apfelwürfel übrig lassen, um sie vor dem Backen auf den Keksteighügeln zu geben.
7.) Aus dem Teig sodann 7-9 Teigkleckse auf das Backpapier geben. Sehr gut funktioniert dies mit großen Esslöffeln oder Eisportionierern.
8.) Die Kekse dann ca. 12-14 Minuten lang backen. Die Kekse werden nach 12 Minuten vielleicht noch leicht weich erscheinen, aber sie härten beim Erkalten nach, also nicht täuschen lassen. Wer die Kekse hart aus dem Ofen holt, kann sich dann später die Zähne an steinharten Plätzchen ausbeissen, das wollen wir nicht, gell.

Mein Backtipp: schmeckt auch fantastisch mit vor dem Backen darüber gestreutem Meersalz.Zuckerzimtundliebe Backrezept Cookierezept Cookies Schokoladencookies Keksrezept Apfelkeks Kakaocookies Walnüsse chocolate apple cookies recipeZuckerzimtundliebe Backrezept Cookierezept Cookies Schokoladencookies Keksrezept Apfelkeks Kakaocookies Walnüsse chocolate apple cookies recipe

Zuckerzimtundliebe Backrezept Cookierezept Cookies Schokoladencookies Keksrezept Apfelkeks Kakaocookies Walnüsse chocolate apple cookies recipeWas wünscht Ihr Euch zu Weihnachten? Nehme gerne einpackbare oder auch nichteinpackbare Traum-Vorschläge an.

All the love in the universe,
Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

62 Kommentare

  • Antworten Sandra 2. Oktober 2016 at 16:05

    OH! MEIN! GOTT! Sind die gut!!!! Perfektes Regenwettersofafutter! Vielen Dank für das famose Rezept!

  • Antworten sandra 14. September 2016 at 5:29

    Ich habe deine Kekse nachgebacken, du erwähnst Ja man solle sie noch ein bisschen weich aus dem Ofen nehmen saß ich auch getahn habe. Meine kekse sind aber nicht hart geworden sondern sehr weich ähnlich wie biskuit also nicht knusprig und nicht wie typische Cookies. Gehört das so? Denn dadurch fallen sie auch leicht auseinander und sind nicht sehr stabil. Würde mich über eine Antwort freuen. Habe mich übrigens exakt an das Rezept gehalten und auch am die Backzeit
    LG sandra

  • Antworten andrea 1. Dezember 2015 at 18:22

    oh, backstabile, interessant. wo bekomme ich die?

  • Antworten andrea 1. Dezember 2015 at 14:17

    hallo,
    das rezept klingt toll. meine kleine darf keine nüsse. kann ich die einfach weglassen oder muss ich sie ersetzen. wenn ja, mit was?
    danke für deine hilfe
    liebst andrea

    • Antworten Jeanny 1. Dezember 2015 at 16:39

      Man kann die Nüsse natürlich weglassen oder mit etwas ersetzen, gegen das man keine Allergien hat 🙂 Liebe Grüße!
      Jeanny

      • Antworten andrea 1. Dezember 2015 at 18:11

        danke, liebe jeanny, für deine schnelle antwort.
        wir haben die nüsse durch kernige haferflocken ersetzt.
        mmmmh, die kekse sind unglaublich lecker.
        lediglich die konsistenz passte nicht. der teig war viel zu „trocken“. hab einfach etwas milch dazugegeben.
        warum sieht man bei deinen keksen eigentlich die schokostücke? unsere sind total geschmolzen.
        liebst andrea

        • Antworten Jeanny 1. Dezember 2015 at 18:13

          Hallo Andrea! Ich verwende manchmal backstabile Schokoladenstücke in Gebäck.
          Liebst,
          Jeanny

  • Antworten Tag 7&8: The Final | Leo's Desaster 28. November 2015 at 0:12

    […] Nr.23: Apfel-Kakaokekse mit Walnuss und Schokoladenstückchen […]

  • Antworten Bissi 17. Oktober 2015 at 15:49

    Dieses Rezept ist ein Traum!
    Eben gerade nachgebacken und natürlich probiert
    Hmmm, ein bisschen Zimt, Schokolade und Apfel lassen die Welt gleich ganz andera aussehen!

  • Antworten Julia 8. Juni 2015 at 15:51

    Tolles Rezept und tolle Bilder! Hab ich eben entdeckt und wird sofort nachgebacken! Die Butter steht schon bereit und sobald sie weich genug ist geht es los 🙂

  • Antworten Susanne 26. Februar 2015 at 13:40

    Ich habs gestern wieder getan – diese Cookies sind SO toll <3! danke für das Rezept, dass die Welt ein klitzekleinbisschen besser macht an miesen Tagen 😉

  • Antworten heute gibts cookies | 15. Dezember 2014 at 12:36

    […] mit walnüssen und schokostückchen. das rezept hab ich schon vor längerer zeit auf dem blog zucker, zimt und liebe entdeckt. diesen blog kann ich übrigens jedem empfehlen. jeanny veröffentlicht rezepte, die man […]

  • Antworten fraumausm 6. November 2014 at 12:56

    Die Kekse sehen ja so wahnsinnig lecker aus…. miam miam…
    die werden definitiv nachgebacken.

  • Antworten Silke Von Zur Gathen 1. November 2014 at 12:02

    Wenn gerade keine Äpfel im Hause sind, schmecken die Cookies auch mit Birne! Danke für das leckere Rezept!

  • Antworten tellerabgeleckt.de 30. Oktober 2014 at 14:21

    Ich habe schon wirklich oft Cookies ausprobiert, aber iwie sind die nie was geworden.
    Vielleicht klappt es ja mit dem Rezept 🙂

  • Antworten Magdalena 26. Oktober 2014 at 19:47

    Oh Gott, sind die lecker, gerade nachgebacken. Natürlich haben sie bei mir nicht so die schöne Cookie-Form bekommen… aber gerade mit einem Hauch Fleur de sel.. Ich glaube die muss ich schon sehr bald wieder machen. Danke für dieses tolle Rezept.

    • Antworten Jeanny 26. Oktober 2014 at 20:10

      Liebsten Dank für die Rückmeldung, freut mich sehr <3

  • Antworten Dani 26. Oktober 2014 at 13:30

    Also, ich bin ein echter Back-Neuling, und lasse mich gerade sehr gerne von deinen Rezepten inspirieren. Heute habe ich diese Cookies gemacht – zwar leider ohne Walnüsse, dafür mit gehackten Haselnüssen, die hatte ich noch da, und gerade hab ich den ersten probiert…. Soo lecker, dass mal was schmeckt, was ich gebacken hab, hätte ich mir auch nicht träumen lassen 😉 Danke dir und liebe Grüße, mach weiter so!
    Dani

  • Antworten Tammy 26. Oktober 2014 at 12:07

    Deine Wünsche sind so herrlich!!

    • Antworten Jeanny 26. Oktober 2014 at 13:31

      Danke, Tammy 🙂 Ich bin mal gespannt, ob sich davon etwas erfüllen wird 🙂

  • Antworten Jasmin 24. Oktober 2014 at 16:29

    Dr. Marc Meier als Hausarzt…aber sowas von würde ich dann zu Dir ziehen! <3
    Danke für den schönen Blog.
    Wundervolle Grüße
    Jasmin

  • Antworten Elodie Love Blin 24. Oktober 2014 at 13:25

    Das mit der Patisseries in Paris, kriegen wir hin!
    Bis bald meine Liebe
    Ich werde dich vermissen
    Deine Elodie

  • Antworten Gabi MeWi 24. Oktober 2014 at 10:43

    Nachdem ich herzhaft über Deinen Beitrag geschmunzelt habe, hab ich gleich das Rezept ausprobiert – lecker!!!
    Allerdings hab ich in Ermangelung genügender Walnüsse und dunkler Schoki noch ein paar Mandeln und weisse Yogurette/Limette dazugenommen.
    Die Abwandlung war trotzdem köstlich.

  • Antworten Dora 22. Oktober 2014 at 20:28

    Laut Wikipedia haben zwei nahmenhafte Discounter, anscheinend eine Kopie des „Braunen Bärs“ in ihrem sortiment(unter anderem Namen versteht sich;)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Brauner_B%C3%A4r_%28Eis%29

  • Antworten Franzi 21. Oktober 2014 at 21:52

    vielen dank für das tolle rezept. ich habe sie heute gebacken und sie sind traumhaft lecker

    • Antworten Jeanny 22. Oktober 2014 at 7:35

      Oh ich freu mich so 😉 danke für die liebe Rückmeldung!

  • Antworten Sabine Korpan 21. Oktober 2014 at 20:22

    Liebe Jeanny,
    Ich habe das brauner Bär Eis geliebt, blärr…
    Deine Cookies sehen Weltklasse aus, ein köstliches Rezept.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    • Antworten Jeanny 22. Oktober 2014 at 7:35

      Tausend Dank für den lieben Kommentar, Sabine ❤️

  • Antworten Melanie Hübner 20. Oktober 2014 at 16:04

    Bei deinen Wünschen musste ich das ein oder andere Mal soo lachen, war eine schöne Erheiterung in der Mittagspause! Dann wünsche ich mir mal, dass ich einmal in einem Hotel in Brixen bin und es nicht brechend voll ist 😀 Freue mich schon das Rezept auszuprobieren! Klingt richtig lecker, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen!
    Liebe Grüße Melanie

  • Antworten gardaseepur 20. Oktober 2014 at 10:11

    ich sage nur: mmmmmmmmhhhhhh 🙂

  • Antworten Eclectic Hamilton 20. Oktober 2014 at 10:03

    Soooo schön – deine Liste.
    Ich habe vor mich hingekichert – ganz wunderbare Wünsche hast du!

    Greetings & Love
    Ines

  • Antworten Schokohimmel 20. Oktober 2014 at 8:00

    Mmmmhhhhh! Mehr fällt mir zu diesen Keksen nicht ein. Außer, dass das der Meersalz-Tipp meines Erachtens eine himmlisch gute Idee ist! Schoko & salzig, das ist doch eine suuuuper Kombi 🙂

  • Antworten nanetiblogsite 20. Oktober 2014 at 6:30

    Ich habe die tollen Kekse gestern ganz leicht modifiziert nachgebacken. Sprich ohne Walnüsse und Schoko zum Zerkleinern war auch nicht im Haus, dafür mit Raspelschokolade, Haferflocken und einen kleinen Esslöfel Sirup. Die sind mega lecker geworden und die Apfelkombi ist der Hit! Wird definitiv wiederholt :))))))))

    Liebe Grüße
    Christiane

  • Antworten Anter, Katrin 19. Oktober 2014 at 21:36

    Ich habe diese Kekse gleich in der veganen Form probiert und meine Familie ist begeistert!

  • Antworten Nina 19. Oktober 2014 at 21:24

    Was macht einen Sonntag Nachmittag noch besser? Frisch gebackene Kekse!!! Hab’se gerade aus dem Ofen geholt… hhhhmmmm, so lecker! Aber vielleicht das naechste mal ohne die extra Schokodinger und mehr Nuesse. Der saure Apfel ist genau richtig dazu. YUUUUUMMMMYYYY!!!

    Wie lange halten sich die Kekse? Muessen die in den Kuehlschrank zum „Lagern“?

    Viele Gruesse aus Pennsylvania, USA!
    Nina

  • Antworten Sarah 19. Oktober 2014 at 21:19

    Ich kann dir da nur zustimmen: Kekse gehen definitiv das ganze Jahr über! Deine sehen so so lecker aus!
    Deine Wunschliste finde ich auch ganz fabelhaft! ;D
    Liebst,Sarah

  • Antworten Ailis 19. Oktober 2014 at 20:52

    Mensch, die sehen ja lecker aus… Da weiß ich gleich, wofür die heute gesammelte Walnüsse einen Knacks in Kauf nehmen müssen! Auf meiner Wunschliste steht auch der ungestörte Schlaf ganz oben, dicht gefolgt von der Portion Mut, die ewige Jeans gegen feminine Kleider einzutauschen, und zwar auch an den Alltagen. Und was die Haare angeht – ob es auf dieser Welt wohl eine Frau gibt, die wirklich zufrieden mit ihrem Schopf ist???

  • Antworten Micha 19. Oktober 2014 at 17:23

    Ganz besonders schön inszenierte Fotos sind das!
    Und echt, Jenny, mit dem dritten Wunsch sprichst du mir aus der Seele! Solltest du eben jene/n Friseur/in finden, BITTE gib mir die Kontaktdaten weiter. Wobei das mit dem *schönsten Lebensmomenten* auch eine zu herrliche Vorstellung ist. Biberbettwäsche mit Panoramablick könnte ich hingegen bieten 😉

  • Antworten Claudia 19. Oktober 2014 at 17:03

    So, den Test haben die Kekse auch vegan bestanden. Lecker…. Ich habe 16 stl daraus gemacht, damit man
    den einen oder anderen mehr essen kann……
    Auch ohne Tier ganz lecker..
    gruß claudia

  • Antworten Salma 19. Oktober 2014 at 14:50

    Hihi… ich seh grad so vor mir, wie du mitm Flugzeug durch die Bremer Straßen kurvst, auf der Suche nach einem Parkplatz *muahaha*

    Die Kekse würde ich jetzt ECHT gerne zu einem kleinen Kaffeetscherl genießen – aber Kaffeetscherlmaschine im Hause Salma ist kaputt, also gibt es weder das eine noch das andere *gnörf*

    Aber ich wünsch dir trotzdem einen schööönen, sonnigen Sonntag und schick dir ein Bussi aus Wien! 🙂

    Salma.

  • Antworten Claudia 19. Oktober 2014 at 14:43

    so die vegane Version ist nun im Backofen. melde mich nach der Kostprobe nocheinmal…
    Claudia

  • Antworten kiarashine 19. Oktober 2014 at 14:19

    Weißt Du, wir wachen doch alle auf und haben Haare alá Hollywood. Das habe ich zumindest für mich beschlossen, das ab jetzt so zu sehen. Die Frage ist nur: in welchem Film-Genre habe ich wohl mit gespielt mit diesen Haaren, mit denen ich dann aufwache. Aber Hey, Hollywood-reif bin ich alle mal, in allen Lebenslagen 🙂 Nur manchmal spiele ich halt auch in einer Neuauflage von Alien mit…. und dann bin ich nicht die nächste Besetzung nach Sigourney Weaver… Nein! Ich bin das Alien 🙂 Manchmal… aber das ist in Ordnung 🙂

    Könnte noch ganz viel von Deinen Wünschen Dir aufzeigen, dass sie bereits erfüllt sind. Siehst Du, so wie man 365 Tage im Jahr auch Kekse und Marzipan essen kann, genauso ist es auch jeden Tag ein bisschen wie Weihnachten und Wünsche können wahr werden.
    Aber wenn ich das jetzt mache, dann sprengt das jegliche Bezeichnung von „Kommentar“.

    Deshalb: Weiterhin schönes genießen von 365-Tagen Zimt, Walnüßen und Marzipan… Busserl!

  • Antworten Füchsin 19. Oktober 2014 at 14:17

    Oh, sehen die lecker aus! Danke für dieses Rezept und noch einen schönen Herbstsonntag.

  • Antworten tinkasweltblogTinka 19. Oktober 2014 at 14:15

    Wunderbare Wunschliste! Brauner Bär war war als Kind mein absolutes Lieblingseis!! Gibt es aber ähnlich beim Discounter :-)) Und mein Mann war neulich im Flugsimulator. Es ist gar nicht so leicht, so eine Maschine zu fliegen, vor allem zu steuern! Leckere Kekse, LG
    Tinka

  • Antworten Our Food Stories 19. Oktober 2014 at 13:36

    wow! die sehen perfekt aus! super leckere kombi 🙂
    alles liebe & dir noch einen schönen sonntag!
    nora & laura

  • Antworten Sonja 19. Oktober 2014 at 13:09

    Wie süß, liebe Jeanny 😉 Ins KaDeWe darfst du mich gerne mitnehmen – das stell ich mir lustig vor 😀 Und sonst noch so auf dem Wunschzettel? Zwei oder drei deiner Kekse (die sehen zum anbeißen aus!!), in New York ein Ründchen auf der Eisfläche drehen, anschließend einen heißen Kakao mit Marshmallows und dann noch -in einen kuscheligen Pulli eingepackt- ein bisschen dort shoppen… Hach, das wäre schön!
    Liebste Grüße, Sonja

  • Antworten rotziundbaerchen 19. Oktober 2014 at 11:15

    Aaaaw ich liebe deine Wunschliste!! Ich würde wahrscheinlich noch einen unerschöpflichen Ben&Jerry’s und Häagen-Dazs Vorrat hinzufügen und anstelle des Tennis wäre bei mir Tanzen die Sportart der Wahl =)
    Außerdem ist bei mir nicht die KaDeWe-Futterabteilung angepeilt, sondern die von Karstadt… Schon alleine die Käse- und Fischtheke, nomnomnom!
    Die Frisuren-Geschichte kenne ich nur zu gut; am Donnerstag ist bei mir wieder ein Termin geplant und dieses Mal kommt endlich der Pixie-Cut dran (nachdem ich mich das letzte Mal nur bis zu inem sicheren Bob vorgetraut habe). Und so wie die Friseurin aussieht hat sie einen richtig guten Blick für Frisuren und Style!!

    lG, Rotzi

  • Antworten Frau Süd (@_frausued_) 19. Oktober 2014 at 11:11

    Liebe Jeanny!
    Das sind GROSSARTIGE Wünsche und ich würde fast alle (Tennisaufschläge und Braune Bären sind mir relativ egal, ich wüsste dafür noch einige andere Wünsche wie z. B. Einkaufen von Koch- und Backrezeptzutaten per Telepathie, so dass alles sofort in perfekter Menge bereitliegt wenn ich mir einbilde ein bestimmtes Rezept sofort umzusetzen!) genau so auf meine Wunschliste setzen (die Zeit anhalten zu können steht schon ganz lange auf den ganz vorderen Plätzen meiner imaginären Wunschliste!!!).
    Und Dein Keksrezept klingt köstlich und zum Glück habe ich auch alle dafür nötigen Zutaten sowieso immer zuhause!
    Ich wünsch Dir alles, alles Liebe!
    Kristin

  • Antworten Ramona 19. Oktober 2014 at 10:56

    Liebe Jeanny,
    ich musste gerade sooo lachen, als ich deinen Wunsch, dass es endlich wieder „Brauner Bär-Eis“ in den Kühltruhen der Einkaufsmärkte geben soll, gelesen habe. Das wünscht sich mein Mann nämlich auch schon seit Jahren. Ich kenne dieses Eis leider gar nicht. Für mich würde ich mir wünschen, dass Jochen Schweizer noch Kapazitäten frei hat und den Wunsch mit der KaDeWe Lebensmittelabteilung irgendwann in sein Programm aufnimmt. Das wäre fein! Ich wäre sofort dabei! Schönen Sonntag und viele Grüße, Moni

  • Antworten Silke 19. Oktober 2014 at 10:50

    Seit Deinem Walnuss-Apfel-Guglhupf liebe ich diese Kombi. Diese Kekse können nur fantastisch sein!!
    Gestern saß ich eine Stunde in der Sonne und habe, versucht Walnüsse zu knacken… Wenn jmd einen Trick kennt, wie das 1. etwas schneller und mit weniger Kraftaufwand geht und 2. so funktioniert, dass nicht 90 % der Nüsse „zerkrümeln“, sondern man tatsächlich HÄLFTEN! erhält, bitte einmal verraten!

    Einen wunderbaren Spätsommer-Sonntag DIr, liebe Jeanny!

    • Antworten Helena 19. Oktober 2014 at 19:43

      Also ich schiebe einfach ein Messer zwischen die Nusshälften und hebele dann ein bisschen daran herum… Das ist nicht besonders anstrengend und schöne Nusshälften hat man danach (meistens) auch.
      Lg, Helena

  • Antworten Kevin 19. Oktober 2014 at 10:46

    WOW, wo hast du denn diese mega coole Waage her?
    und die Kekse sehen auch wie immer fantastisch aus 😀

    lg Kevin

    • Antworten Jeanny 19. Oktober 2014 at 10:54

      Flohmarktschätzelein <3 <3 <3 Immer die Augen offen halten, lieber Kevin 🙂

      • Antworten Kevin 19. Oktober 2014 at 11:00

        Hui dann muss ich glaub ich bald mal einen Ausflug machen zu einem Flohmarkt 🙂
        Bei uns ist das ganze ja eher meistens nicht so toll hier in der Umgebung.

        Und danke für die schnelle Antwort. 🙂

        lg

  • Antworten Sophie 19. Oktober 2014 at 9:54

    Uhh, das sieht doch seehr lecker aus. So was könnt ich jetzt auch zum Frühstück naschen..:)

    Jummy! Die Wage sieht ja echt urig aus, toll.

    Alles Liebe
    sophiekunterbunt.de

  • Antworten schoenheitdeslebens 19. Oktober 2014 at 9:53

    Wie schön! Auch wenn heute 25 Grad angesagt sind, Du hast mir gerade einen Hauch vorweihnachtlicher Stimmung verpasst. Vielen Dank dafür!

  • Antworten Natalie 19. Oktober 2014 at 9:52

    Liebe Jeanny,
    ich sitze grad über meinem Frühstücksporridge und weiß, dass meine erste gute Tat dieses Tages sein wird, deine Kekse nachzubacken! Es sei denn, ich habe keinen Backkakao mehr. Ich hab mich noch nicht getraut nachzugucken.
    Und dann wünsche ich dir keksknuspernd, dass ein paar deiner Wünsche in Erfüllung gehen. Da muss doch was zu machen sein. Herr Mälzer, superduper Friseurin und Berghüttenbesitzer bitte melden!
    Liebe Grüße aus dem Holunderweg
    Natalie

    P.S. Wenn sich die superduper Friseurin gemeldet hat, darfst du sie auch zu mir schicken.

  • Hinterlasse eine Antwort