Allgemein, Backen, Cookies, Gebäck, Schokoladiges, Sonntagssüß, Soulfood, Weihnachten

Rezept für einfache Schokokekse als Spritzgebäck

21. Oktober 2018

Oh, erinnert Ihr Euch noch an das tolle Rezept für dänische Butterkekse wie von Oma? So viele schrieben mir damals, dass auch ihre Oma stets eine solche Dose mit butterigem Gebäck im Wohnzimmerschrank bereithielt, etwa für Enkelbesuchszwecke oder einfach nur das „Zum Blauen Bock“- TV Highlight am Sonntagnachmittag. Wir sind also Dänische Butterkeksbuddies, die Kindheitserinnerung verbindet uns. Und heute bringe ich Euch mal eine Variante als Rezept für Schokocookie-Butterkeks mit.Rezept fuer Schokokekse Schokocookies daenische butterkekse zuckerzimtundliebe backrezept keksrezept cookierezept foodstyling food photography deutscher foodblog

Mein vor Leere gähnendes Keksglas neben dem Kaffeevollautomaten hatte mich schon seit Wochen angeschaut und um randhohe Befüllung gebeten. Heute morgen zwischen wildem Blätterumhergewehe im Garten und mich in den Lieblingscardiganeinkuscheln erbarmte ich mich des Kaffeegebäckvorrats und konnte endlich mal wieder mein Lieblings-Keksgadget aus dem Küchenschrank nutzen: die Gebäckspritze.Rezept fuer Schokokekse Schokocookies daenische butterkekse zuckerzimtundliebe backrezept keksrezept cookierezept foodstyling food photography deutscher foodblog

Man koennte sich mit etwas Phantasie und Schauspieltalent damit etwas wie die Lara Croft der Keksbäcker fühlen oder einfach wie ein Kind Spass daran finden, mit der Gebäckspritze (*Amazon Partnerlink) alle verschiedenen Muster des Keksiversums aufs Backblech zu bringen. Ich hing irgendwie dazwischen, wohl auch, weil ich nicht weiss, ob ich Lara Croft jemals schon mal in einer bequemen Buxe in der Kueche hab stehen sehen und meine verrückte Playlist mit den Backstreet Boys und Co keine so richtig abenteuerliche Stimmung aufkommen liess.Rezept fuer Schokokekse Schokocookies daenische butterkekse zuckerzimtundliebe backrezept keksrezept cookierezept foodstyling food photography deutscher foodblog

Meine Playlists darf übrigens niemals niemand jemals nicht zu Gesicht bekommen. Peinlichste Zusammenstellung an Musik, die es jemals gab. Das lässt sich auch nicht schönreden. Aber mit ihr lässt sich so schön backen. Tanzen eventuell auch, aber seit wir neue Nachbarn haben, die recht häufig an meinem Küchenfenster vorbei latschen, versuche ich, meine Tanzeskapaden zunächst etwas zu minimieren, bis man sich besser kennt.Rezept fuer Schokokekse Schokocookies daenische butterkekse zuckerzimtundliebe backrezept keksrezept cookierezept foodstyling food photography deutscher foodblog

Rezept fuer Schokokekse Schokocookies daenische butterkekse zuckerzimtundliebe backrezept keksrezept cookierezept foodstyling food photography deutscher foodblogZurück zu den wunderbaren einfachen dänischen Butterkeksen in der Kakaovariante:

Was soll ich sagen? Die Kekse sind auch in der Kakao-Variante ein grossartiges wie einfaches Vergnügen. Schon das Zubereiten macht Spass und die Kekse sind – mit Schokolade verziert oder auch nicht – ein tolles Knusperding zu Milch, Kakao und Kaffee. Ja vielleicht auch Tee.Daenische Butterkekse Rezept selber machen cookies danish cookies omakekse foodstyling food photo zuckerzimtundliebe foodblog

Rezept fuer Schokokekse Schokocookies daenische butterkekse zuckerzimtundliebe backrezept keksrezept cookierezept foodstyling food photography deutscher foodblog

Hier das Rezept:

Rezept für Dänische Butterkekse als Kakaokekse oder Schokocookies

Zutaten:

225g weiche (nicht flüssige!) Butter
100g Zucker
1 Prise Salz
1 Packung echter Bourbon-Vanillezucker
1 Ei (Gr. L)
250g Mehl
40g Backkakaopulver

optional:

geschmolzene Kuvertüre oder Schokolade zum Dekorieren
kleine Nonpareille Streusel oder Hagelzucker oder kleine Schokoperlen

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein (oder besser noch gleich mehrere wer viele besitzt) Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Butter, Zucker, Salz und Bourbon-Vanillezucker mit einem Handmixer oder in der Küchenmaschine 1-2 Minuten lang cremig mischen.
  3. Das Ei dazu geben und einmengen.
  4. Mehl und Kakao vermengen und in zwei Schwüngen zum Teig geben. Hier nicht mehr allzu dolle mixen, das Mehl sollte nur gerade so eingearbeitet sein.
  5. Jetzt kommt der lustige Part: das Aufspritzen der verschiedenen Butterkekse. Wer sich keine solche Gebäckspritze zulegen möchte, kann hier auch mit Spritzbeutel und verschiedenen Tüllen arbeiten. Die Gebäckspritze im Set mit verschiedenen Mustern und auch Tüllen hat sich für mich schon gelohnt. Gibt es für kleines Geld und kann man auch toll zum Verzieren von Kuchen oder Keksen nutzen.
  6. Die Kekse mit leichtem Abstand zueinander auf das Backpapier geben. Wer die Gebäckspritze benutzt mein kleiner Tipp hier: wenn das Backpapier etwas am Blech haftet, geht es einfacher. Ich gebe immer ein paar Tupfer Butter in die vier Ecken des Backblechs und dann das Papier darauf. So lässt sich nach aufspritzen des Kekses leichter absetzen und das Backpapier kommt nicht mit in die Höhe.
  7. Die Backbleche nun nacheinander in den Ofen geben und je nach Grösse der Kekse ca. 9-11 Minuten lang backen. Dann leicht auskühlen lassen und vorsichtig vom Blech nehmen, nicht dass dieses von unten noch zu stark nachheizt.
  8. Wer möchte, kann die Kekse nun noch mit Schokoladenkuvertüre verzieren und bunten Streuseln dekorieren. Oder man dippt sie pura natura in Milch.
  9. Die Kekse nach dem Abkühlen in einer luftdichten Keksdose oder verschliessbaren Glas aufbewahren. Bei mir stehen sie direkt neben dem Kaffeeautomaten und warten auf ihren Einsatz.

Rezept fuer Schokokekse Schokocookies daenische butterkekse zuckerzimtundliebe backrezept keksrezept cookierezept foodstyling food photography deutscher foodblog

Hier das Rezept noch mal zum Ausdrucken:

Rezept für dänische Schoko Butterkekse Schoko Cookies
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 
Gericht: Backen, Cookies, Gebäck, Schokolade
Länder & Regionen: Dänemark, Deutschland
Keyword: cookies, Dänische Butterkekse, Dänische Butterkekse selber backen, Gebäck, Kekse, Rezept Dänische Butterkekse, Schokocookies, Schokokekse
Portionen: 6 Personen
Kalorien: 340 kcal
Zutaten
  • 225 g weiche - nicht flüssige!- Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Bourbon-Vanillezucker
  • 1 Ei (Gr. L)
  • 250 g Mehl
  • 40 g Backkakaopulver
optional:
  • geschmolzene Kuvertüre oder Schokolade zum Dippen
  • kleine Nonpareille Streusel oder Hagelzucker oder kleine Schokoperlen
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein (oder besser noch gleich mehrere wer viele besitzt) Backbleche mit Backpapier auslegen.

  2. Butter, Zucker, Salz und Bourbon-Vanillezucker mit einem Handmixer oder in der Küchenmaschine 1-2 Minuten lang cremig mischen.

  3. Das Ei dazu geben und einmengen.

  4. Mehl und Kakao vermengen und in zwei Schwüngen zum Teig geben. Hier nicht mehr allzu dolle mixen, das Mehl sollte nur gerade so eingearbeitet sein.

  5. Jetzt kommt der lustige Part: das Aufspritzen der verschiedenen Butterkekse. Wer sich keine solche Gebäckspritze zulegen möchte, kann hier auch mit Spritzbeutel und verschiedenen Tüllen arbeiten. Die Gebäckspritze im Set mit verschiedenen Mustern und auch Tüllen hat sich für mich schon gelohnt. 

  6. Die Kekse mit leichtem Abstand zueinander auf das Backpapier geben. Wer die Gebäckspritze benutzt mein kleiner Tipp hier: wenn das Backpapier gut am Blech haftet, geht es einfacher. Ich gebe immer ein paar Tupfer Butter in die vier Ecken des Backblechs und dann das Papier darauf. So lässt sich nach aufspritzen des Kekses leichter absetzen und das Backpapier kommt nicht mit in die Höhe.

  7. Die Backbleche nun nacheinander in den Ofen geben und je nach Groesse der Kekse ca. 9-11 Minuten lang backen. Dann leicht auskühlen lassen und vorsichtig vom Blech nehmen, nicht dass dieses von unten noch zu stark nachheizt.

  8. Wer moechte, kann die Kekse nun noch mit Schokoladenkuvertüre verzieren und bunten Streuseln dekorieren. Oder man dippt sie pura natura in Milch.

  9. Die Kekse nach dem Abkühlen in einer luftdichten Keksdose oder verschliessbaren Glas aufbewahren. Bei mir stehen sie direkt neben dem Kaffeeautomaten und warten auf ihren Einsatz.

Leckeren Tag Euch mit feinstem Gebäck zur Seite!

Eure Jeanny

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

4 Kommentare

  • Antworten Helene 8. Dezember 2018 at 19:38

    Liebe Jeanny,

    Ich habe die kekse heute ausprobiert – mit eigens besorgter gebäckpresse – nur hat sich der teig nur sehr schwer durchdrücken lassen und war imens klebrig, sodass ich mit einem messer navhhelfen musste. War mein teig zu fest? Bis auf dass ich 80 statt 100 zucker genommen habe, habe ich keine rezeptveränderung vorgenommen. Weisst du, was ich falsch gemacht habe?

    Danke dir im voraus! Mit ganz lieben grüssen aus wien,

    Helene

    • Antworten Jeanny 9. Dezember 2018 at 7:36

      Liebe Helene, ich habe das mit meiner Gebäckpresse immer zu Beginn des Vorgangs. Nach den ersten 2-3 Keksen läuft es dann wie geschmiert. Würde auch immer empfehlen, mit einfacheren Designs anzufangen :) Wenn Dir der Teig zu klebrig vorkam, könnte man immer noch etwas Mehl dazu geben. Welche Gebäckpresse hast Du denn?
      Einen feinen zweiten Advent Dir
      Jeanny

  • Antworten Annabell 23. Oktober 2018 at 11:50

    So, Gebaeckspritze ist besorgt, Zutaten stehen bereit,nun kann es losgehen. Ich hoffe,sie werden so hübsch wie deine , die sind ein Traum. Möchte damit meine Kinder ueberraschen wenn sie aus den Herbstferien bei Oma zurück kommen.

    • Antworten Jeanny 23. Oktober 2018 at 12:58

      Oh wie fein, leckeren Nachmittag Euch ❤️

    Hinterlasse eine Antwort

    Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.