Allgemein, Gemüse, Kinder, Kochen, Mittagessen, Soulfood, Vegetarisch

Rezept für Zucchini-Puffer mit Minze und Feta – courgette fritters recipe

19. Februar 2021

Dieses Rezept für Zucchini-Puffer mit Minze und Feta ist pure Gemüse-Liebe. Ich könnte es gerade jeden Tag essen, udn zwar mittags und abends. Die Fritters (oder Rösti) sind schön kross, Kräuter wie Petersilie und Minze geben ihnen Pepp, gekrönt wird die Leckerheit noch von Feta und auch einem Spritzer Limette obenauf.

Springe zu Rezept

Rezept für Zucchini-Puffer mit Minze und Feta courgette zucchini fritters rösti vegetarisches mittagessen schnelles rezept familienessen gemüse rezept zuckerzimtundliebe foodstyling feedfeed Rezept für Zucchini-Puffer mit Minze und Feta courgette zucchini fritters rösti vegetarisches mittagessen schnelles rezept familienessen gemüse rezept zuckerzimtundliebe foodstyling feedfeed

Kann man das Rezept für Zucchini-Puffer abwandeln?

Besonders was die Kräuter angeht, kann man die Zucchini Fritter ganz nach seiner Gusto abwandeln: statt Petersilie oder Minze könnte man auch Schnittlauch oder Koriander verwenden, die Minze weglassen etc.
Statt nur Salz und Pfeffer als Würze wären auch Chiliflocken oder Paprikapulver ganz fantastisch. Da die Puffer nur kurz angebraten werden müssen, habe ich statt regulärer Zwiebeln das weichere Grün von Frühlingszwiebeln verwendet. Wen es nicht stört, sollten Zwiebeln nur leicht erwärmt und nicht durchgegart sein, kann auch Zwiebeln hacken oder Schalotten. Den Feta obenauf kann man natürlich weglassen.

Rezept für Zucchini-Puffer mit Minze und Feta courgette zucchini fritters rösti vegetarisches mittagessen schnelles rezept familienessen gemüse rezept zuckerzimtundliebe foodstyling feedfeed

Ähnlich wie bei meinem  Möhrenpuffer-Rezept könnte man die Gemüserösti als Beilage verwenden, ich esse sie aber einfach gänzlich so, sie sind mein Hauptgericht.

Möhrenpuffer Möhrenrösti möhrenrezept vegetarisches mittagessen beilage rösti selber machen low carb mittagessen kräuterquark feta foodblog zuckerzimtundliebe foodstyling carrot fritters roesti food photography the feedfeed

 

Rezept für Zucchini-Puffer mit Minze und Feta courgette zucchini fritters rösti vegetarisches mittagessen schnelles rezept familienessen gemüse rezept zuckerzimtundliebe foodstyling feedfeed

Rezept für Zucchini-Puffer mit Minze und Feta

Zutaten (für ca. 8 Puffer):

2 mittelgroße Zucchini (ca. 450g gesamt)
1 TL Salz
2 Frühlingszwiebeln
1 kleines Bund glatte Petersilie und etwas frische Minze
1 Ei (Gr. M), verquirlt
50g Mehl
2 EL Speisestärke
Salz, Pfeffer und Chiliflocken (optional) nach Gusto
Speiseöl zum Anbraten (ich verwende Sonnenblumenöl)
100g Feta, zerbröselt
optional: Kräuterquark

Zubereitung:

  1. Die Zucchini einmal abwaschen und gut abtrocknen. Beide Enden der Zucchini knapp abschneiden. Die Zucchini dann grob reiben (nutze hierfür im übrigen die grobe Seite einer ganz einfache Vierkantreibe* Werbelink) und die Raspel in in feines Sieb* geben. Den Teelöffel Salz darüber streuen (dieses zieht die Feuchtigkeit aus dem Gemüse) und die Zucchini ca. 20 Minuten lang sitzen lassen.
  2. Unterdessen die Blätter der Frühlingszwiebel entfernen, dann den grünen Teil in dünne Ringe schneiden.
  3. Petersilie und Minzblätter abwaschen und sehr gut trocknen, sodann fein hacken.
  4. Die Zucchini-Raspel jetzt einmal abbrausen und dann kommt auch schon der wichtigste Punkt beim Zucchini-Puffer-Zubereiten: es muss so viel Flüssigkeit entfernt werden, wie überhaupt nur geht. Auch wenn Ihr denkt „da ist jetzt bestimmt kein Wasser mehr drin!„: bestimmt leider schon. Ich gebe die Zucchini-Raspel gerne in ein Geschirrtuch und quetsche, bis der Arzt kommt, aber keine Flüssigkeit mehr. Das Zucchini-Entwässern ist mein Fitnessstudio.
  5. Zucchini, Frühlingszwiebelringe sowie die gehackten Kräuter in eine Rührschüssel geben. Das Ei sowie Mehl und Speisestärke darüber geben. Salzen und pfeffern und wer möchte noch mit Chiliflocken würzen (Paprikapulver geht auch). Alles mit den Händen zu einer homogenen Masse verarbeiten.
  6. Eine Pfanne erhitzen, dann ca. 2cm hoch Öl einfüllen und auf hoher Stufe erhitzen. Trick 17: Man weiß, dass die Temperatur richtig ist, wenn an einem hineingedippten Holzkochlöffel-Stiel Blasen empor steigen.
  7. Mit den Händen oder einem Esslöffel portionsweise Zucchinipuffer-Teig entnehmen, jeweils möglichst flach in die Pfanne geben bzw. mit einem Pfannenwender flach drücken (denn flach werden sie am knusprigsten) und wenden, wenn die Unterseite gebräunt ist. Nicht wundern: das geht ziemlich flott, da das Fett sehr heiß ist. Die zweite Seite auch kross ausbraten und dann auf einem Küchenpapier kurz abtropfen lassen.
  8. Gerne mit Feta servieren, ich gebe gerne noch etwas grobes Meersalz darüber und liebe frischen Kräuterquark dazu sowie einen Spritzer Limette.

Rezept für Zucchini-Puffer mit Minze und Feta courgette zucchini fritters rösti vegetarisches mittagessen schnelles rezept familienessen gemüse rezept zuckerzimtundliebe foodstyling feedfeed

Rezept für Zucchini-Puffer mit Minze und Feta courgette zucchini fritters rösti vegetarisches mittagessen schnelles rezept familienessen gemüse rezept zuckerzimtundliebe foodstyling feedfeed

Rezept für Zucchini-Puffer mit Minze und Feta - courgette zucchini fritters recipe

Ein einfaches vegetarisches Mittagessenrezept
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Abendessen, einfache Küche, Familienküche, Gemüse, Mittagessen, Vegetarisch
Land & Region Deutschland
Portionen 8 Stück
Kalorien 50.3 kcal

Equipment

  • Gemüsereibe

Zutaten
  

  • 2 mittelgroße Zucchini ca. 450g gesamt
  • 1 TL Salz
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 kleines Bund glatte Petersilie und etwas frische Minze
  • 1 Ei (Gr. M) verquirlt
  • 50 g Mehl
  • 2 EL Speisestärke
  • Salz, Pfeffer und Chiliflocken (optional) nach Gusto
  • Speiseöl zum Anbraten ich verwende Sonnenblumenöl
  • 100 g Feta zerbröselt
  • optional: Kräuterquark

Anleitungen
 

  • Zucchini einmal abwaschen und gut abtrocknen. Beide Enden der Zucchini knapp abschneiden. Die Zucchini dann grob reiben und die Raspel in in feines Sieb geben. Den Teelöffel Salz darüber streuen (dieses zieht die Feuchtigkeit aus dem Gemüse) und die Zucchini ca. 20 Minuten lang sitzen lassen.
  • Unterdessen die Blätter der Frühlingszwiebel entfernen, dann den grünen Teil in dünne Ringe schneiden.
  • Petersilie und Minzblätter abwaschen und sehr gut trocknen, sodann fein hacken.
  • Zucchini Raspel jetzt einmal abbrausen und jetzt kommt auch schon der wichtigste Punkt beim Zucchini-Puffer-Zubereiten: es soll so viel Flüssigkeit entfernt werden, wie nur geht. Auch wenn Ihr denkt "da ist jetzt bestimmt kein Wasser mehr drin!": bestimmt leider schon. Ich gebe die Zucchini-Raspel gerne in ein Geschirrtuch und quetsche, bis der Arzt kommt, aber keine Flüssigkeit mehr. Das Zucchini-Entwässern ist mein Fitnessstudio.
  • Zucchini, Frühlingszwiebelringe sowie die gehackten Kräuter in eine Rührschüssel geben. Das Ei sowie Mehl und Speisestärke darüber geben. Salzen und pfeffern und wer möchte, Chiliflocken dazu geben (Paprikapulver geht auch). Alles mit den Händen zu einer homogenen Masse verarbeiten.
  • Eine Pfanne erhitzen, dann ca. 2cm hoch Öl einfüllen und auf hoher Stufe erhitzen. Man weiß, dass die Temperatur korrekt ist, wenn an einem hineingedippten Holzkochlöffel-Stiel Blasen empor steigen.
  • Mit den Händen oder einem Esslöffel Portionsweise Zucchinipuffer-Teig entnehmen, möglichst flach in die Pfanne geben bzw. mit einem Pfannenwender flach drücken (denn flach werden sie am knusprigsten) und wenden, wenn die Unterseite gebräunt ist. Nicht wundern: das geht ziemlich flott, da das Fett sehr heiß ist. Die zweite Seite auch kross ausbraten und dann auf einem Küchenpapier kurz abtropfen lassen.
  • Mit Feta servieren, ich gebe gerne noch etwas grobes Meersalz darüber und liebe frischen Kräuterquark dazu sowie einen Spritzer Limette.

Notizen

Die Kalorienzahl bezieht sich auf einen Puffer ohne Kräuterquark und Feta
Keyword Courgette, courgette fritters, deutscher foodblog, einfache Gemüsebeilage, einfaches Mittagessen, einfaches vegetarisches mittagessen, Familienküche, Food photography, Foodstyling, Puffer rezept, rezepte mit zucchini, schnelles mittagessen, vegetarisches rezept, Zucchini, zucchini fritters, Zucchini Puffer Rezept, Zucchinirezept, Zuckerzimtundliebe

Was gibt es bei Euch heute leckeres zu essen? Erzählt doch gerne mal.

Euch einen fantastischen und leckeren Tag

Jeanny

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar