Allgemein, Backen, Brot, Feste, Gebäck, Kochen, Picknick, Snack, Sonntagssüß, Soulfood

Brioche – Brötchenkranz mit gebackenem Camembert trifft Mumm Chardonnay (enthält Werbung)

26. März 2021

Oh dieses köstliche Rezept für Brioche – Brötchenkranz mit gebackenem Camembert. Obenauf weilen eine köstliche Honigglasur, Kräuter und Meersalzflocken und gemeinsam warten sie darauf, endlich in den köstlichen, warmen und weichen Käse gedippt zu werden. Dazu serviert: ein feines kling-kling Anstoßen mit einem feinen Pfälzer Tröpfchen: dem Chardonnay von Mumm & Co.

Rezept für Brioche - Brötchenkranz mit gebackenem Camembert und Mumm Chardonnay Wein zuckerzrimtundliebe baked camembert brioche bread rolls wreath recipe partybrrötchen rezept zuckezimtundliebe backblog foodblog foodstyling feedfeed bakefeed

Ja, von Mumm gibt es mittlerweile auch Weine und zwar aus heimischem Anbau. Der Chardonnay von Mumm & Co. stammt aus der Pfalz und liebt dort wohl die pfälzischen Kalkstein- oder Tonböden, denn die eher spät reifende Rebsorte ist ziemlich anspruchsvoll, was die Wahl des Anbaustandorts angeht. Er passt im übrigen aufgrund seiner niedrigen Säure (was ich sehr schätze) auch sehr gut zu Risottos oder mediterranen Aufläufen und wurde kaum nach Erscheinen bei Meiningers Weintest 2020 mit der Auszeichnung ‘Sehr gut’ prämiert wurde. Daneben gibt es in der Mumm-Weinselektion noch einen Rheinhessischen Riesling sowie eine Spätburgunger Rosé-Variante. Darauf stoße ich mal kurz an, denn:Brioche Brötchenkranz mit gebackenem Camembert und Mumm Chardonnay Wein zuckerzrimtundliebe baked camembert brioche bread rolls wreath recipe partybrrötchen rezept zuckezimtundliebe backblog foodblog foodstyling feedfeed bakefeed

Dieser Brioche-Brötchenkranz wurde von meiner Familie auch mit dem allseits beliebten “Kannst Du das bitte bald noch mal backen“-Prädikat ausgezeichnet. Dem komme ich gerne nach, denn: Er ist sehr viel einfacher, als es scheint. Man benötigt zugegebenermaßen etwas Geduld, denn der Teig geht zugedeckt zwei Male. Die Herstellung des Hefeteiges (ich habe hier kurzerhand mein Rezept für Burger Buns abgewandelt) jedoch ist einfach und das Schleifen der kleinen Brötchen mit anschließendem Anordnen um die Käse-Spanschachtel macht Freude.

Und das Ergebnis erst, zum Dahinschmelzen: Warme Brötchen, die in weichen, warmen Käse gedippt werden, dazu guter Wein und Lieblingsmusik im Hintergrund sind für mich der Inbegriff von Genuss.
Brioche Brötchenkranz mit gebackenem Camembert und Mumm Chardonnay Wein zuckerzrimtundliebe baked camembert brioche bread rolls wreath recipe partybrrötchen rezept zuckezimtundliebe backblog foodblog foodstyling feedfeed bakefeed

Welchen Camembert Ihr hier verwendet ist übrigens Eurer Gusto überlassen, nur sollte er unbedingt in einer Spanschachtel daher kommen. Denn diese übersteht (im Gegensatz zu Pappschachteln) den heißen Ritt durch den Backofen unbeschadet.

Kann man dieses Rezept für Brioche – Brötchenkranz mit gebackenem Camembert abwandeln?

Je nach Gusto kommen für diesen Brioche-Brötchenkranz vielerlei Abwandlungen in Frage. Man könnte

  • noch vor dem Backen etwas Honig oder Ahornsirup über den eingeschnittenen Camembert geben
  • Chiliflocken oder Pfeffer über den Käse geben
  • die Brötchen nach dem Eier-Bestreichen vor dem Backen noch abwechselnd mit Mohn, Sesam und Co. bestreuen (in dem Fall würde ich die Honigglasur jedoch weglassen)
  • geröstete Zwiebeln in den Brioche-Teig geben

 

Brioche Brötchenkranz mit gebackenem Camembert und Mumm Chardonnay Wein zuckerzrimtundliebe baked camembert brioche bread rolls wreath recipe partybrrötchen rezept zuckezimtundliebe backblog foodblog foodstyling feedfeed bakefeed Brioche Brötchenkranz mit gebackenem Camembert und Mumm Chardonnay Wein zuckerzrimtundliebe baked camembert brioche bread rolls wreath recipe partybrrötchen rezept zuckezimtundliebe backblog foodblog foodstyling feedfeed bakefeed

 

Rezept für Brioche – Brötchenkranz mit gebackenem Camembert und Honigglasur

Zutaten:

Für die Brötchen:

ca. 475g “backstarkes” Mehl (Type 550)
60g Zucker
1 Päckchen Trockenhefe
125ml Wasser
125ml Milch
60g weiche Butter in Würfeln
1 Ei (Gr. M), raumtemperiert
1,25 TL Salz

zum Bestreichen außerdem: 1 verquirltes Ei (Gr. M)

Für den gebackenen Camembert:

1 Camembert Eurer Wahl in einer Spanschachtel (bitte keinen in Pappe verpackten Käse verwenden)
Rosmarin- und/oder Thymianzweige
1 Knoblauchzehe in Scheiben (optional)

Für die Honigglasur der Brötchen:

15g weiche Butter
1/2 EL flüssiger Honig
grobes Meersalz

Zubereitung:

Brioche-Brötchen:

  1. Mehl, Zucker und Hefe in eine Rührschüssel geben.
  2. Wasser, Milch und Butter bei geringer Hitze in einem Topf auf dem Herd langsam lauwarm erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Das ganze darf nicht nicht heiß werden oder gar kochen (dies würde Euch die Hefe krumm nehmen), sondern sollte handwarme Temperatur haben. Wird die Mixtur aus Versehen doch zu warm, einfach kurz zum Abkühlen zur Seite stellen.
  3. Warme Flüssigkeit samt Ei zur Mehlmixtur geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder per Hand mehrere Minuten lang verkneten. Das Salz erst während des Knetens dazu geben. Der Teig soll elastisch und geschmeidig werden, also ordentlich lange kneten. Ist er nach dem Kneten zu klebrig, einfach peu à peu nur etwas mehr Mehl dazu geben, jedoch Obacht: Der Teig darf noch leicht klebrig sein (lieber so als zu trocken), er sollte sich aber deutlich vom Schüsselrand lösen.
  4. Den Teig zu einer Kugel formen und in einer Rührschüssel mit Frischhaltefolie und einem Geschirrtuch abgedeckt an einem muckelig warmen, zugfreien Ort ca. 1,5 Stunden lang gehen lassen. Er sollte sich das Volumen betreffend in etwa verdoppeln.
  5. Den Teig nach der Gehzeit einmal in der Schüssel mit der Faust einboxen, aus dem Behältnis nehmen. Ihn sodann in 25 gleich große Teiglinge teilen (jedes sollte ca. 35g wiegen) und nacheinander zu gleichmäßigen Brötchen rund schleifen (die restlichen Teiglinge dabei am besten abgedeckt lassen). Sehr gut funktioniert dies, wenn man den Teig auf der Unterseite etwas zusammenkneift, das Brötchen dann mit der zusammengekniffenen Seite nach unten auf die Arbeitsfläche legt und unter der flachen Hand auf der Arbeitsfläche im Kreis dreht. So bekommt der Teig Oberflächenspannung und eine perfekte Form.
  6. Den Camembert aus der Spanschachtel nehmen und den Käse im Kühlschrank platzieren. Die leere untere Hälfte der Spanschachtel in die Mitte eines mit Backpapier belegten Backblechs legen.
  7. Die Brötchen in zwei Kreisen mit etwas Abstand zueinander (denn sie gehen noch auf) um die Spanschachtel herum legen. Der erste Kreis direkt an der Schachtel besteht dabei aus 10 Brötchen, der äußere Kreis aus 15 Brötchen. Die Brötchen noch mal mit einem oder zwei Geschirrtüchern abdecken und erneut 45 Minuten lang gehen lassen.Brioche Brötchenkranz mit gebackenem Camembert und Mumm Chardonnay Wein zuckerzrimtundliebe baked camembert brioche bread rolls wreath recipe partybrrötchen rezept zuckezimtundliebe backblog foodblog foodstyling feedfeed bakefeed
  8. Unterdessen den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Gebackener Camembert

  1. Zu Ende der zweiten Gehzeit den Käse aus dem Kühlschrank holen und in die untere Hälfte des Spankorbs setzen.
  2. Die Oberseite kreuzweise einritzen. Rosmarin- oder Thymianzweige sowie optional Knoblauchscheiben in die Ritzen stecken.Brioche Brötchenkranz mit gebackenem Camembert und Mumm Chardonnay Wein zuckerzrimtundliebe baked camembert brioche bread rolls wreath recipe partybrrötchen rezept zuckezimtundliebe backblog foodblog foodstyling feedfeed bakefeed

Backen

  1. Brötchen mit dem verquirlten Ei bestreichen und auf mittlerer Einschubleiste ca. 20-25 Minuten lang backen.
  2. Unterdessen für die Honigglasur Butter und Honig in einem kleinen Topf erwärmen.
  3. Den Brioche-Brötchenkranz direkt nach dem Backen mit der Butter-Honigglasur bestreichen und mit Meersalzflocken bestreuen.
  4. Wer möchte, kann noch etwas Honig über den Käse geben oder die gesamte obere Rinde entfernen, bevor munter mit den Brötchen hineingedippt wird.
  5. Dazu kann man gerne Antipasti oder einen Salat servieren und mit einem Gläschen Mumm & Co. Chardonnay anstoßen. Prost!
Brioche Brötchenkranz mit gebackenem Camembert und Mumm Chardonnay Wein zuckerzrimtundliebe baked camembert brioche bread rolls wreath recipe partybrrötchen rezept zuckezimtundliebe backblog foodblog foodstyling feedfeed bakefeed

Rezept für Brioche - Brötchenkranz mit gebackenem Camembert

Ein Rezept für Brioche - Brötchenkranz mit gebackenem Camembert Partykranz Partybrötchen Brioche Buns with baked camembert zu Mumm & Co. Chardonnay Brunchidee Brunchrezept
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gehzeit 2 Stdn. 10 Min.
Gericht Abendbrot, Brunch, Frühstück, Party, Partysnack, Picknick
Land & Region Deutschland, Pfalz
Portionen 6 Personen

Zutaten
  

Für die Brötchen:

  • 475 g "backstarkes" Mehl (Type 550) evtl. etwas mehr
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 125 ml Wasser
  • 125 ml Milch
  • 60 g weiche Butter in Würfeln
  • 1 Ei (Gr. M) raumtemperiert
  • 1,25 TL Salz
  • zum Bestreichen außerdem: 1 verquirltes Ei (Gr. M)

Für den gebackenen Camembert:

  • 1 runder Camembert Eurer Wahl in einer Spanschachtel keinen in Pappe verpackten Käse verwenden
  • Rosmarin- und / oder Thymianzweige
  • 1 Knoblauchzehe in Scheiben optional

Für die Honigglasur der Brötchen:

  • 15 g weiche Butter
  • 1/2 EL flüssiger Honig
  • grobes Meersalz nach Gusto

Anleitungen
 

Brioche-Brötchen:

  • Mehl, Zucker und Hefe in eine Rührschüssel geben.
  • Wasser, Milch und Butter bei geringer Hitze in einem Topf auf dem Herd langsam lauwarm erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Das ganze darf nicht nicht heiß werden oder gar kochen (dies würde Euch die Hefe krumm nehmen), sondern sollte handwarme Temperatur haben. Wird die Mixtur aus Versehen doch zu warm, einfach kurz zum Abkühlen zur Seite stellen.
  • Warme Flüssigkeit samt Ei zur Mehlmixtur geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder per Hand mehrere Minuten lang verkneten. Das Salz erst während des Knetens dazu geben. Der Teig soll elastisch und geschmeidig werden, also ordentlich lange kneten. Ist er nach dem Kneten zu klebrig, einfach peu à peu nur etwas mehr Mehl dazu geben, jedoch Obacht: Der Teig darf noch leicht klebrig sein (lieber so als zu trocken), er sollte sich aber deutlich vom Schüsselrand lösen.
  • Den Teig zu einer Kugel formen und in einer Rührschüssel mit Frischhaltefolie und einem Geschirrtuch abgedeckt an einem muckelig warmen, zugfreien Ort ca. 1,5 Stunden lang gehen lassen. Er sollte sich das Volumen betreffend in etwa verdoppeln.
  • Den Teig nach der Gehzeit einmal in der Schüssel mit der Faust einboxen, aus dem Behältnis nehmen. Ihn sodann in 25 gleich große Teiglinge teilen (jedes sollte ca. 35g wiegen) und nacheinander zu gleichmäßigen Brötchen rund schleifen (die restlichen Teiglinge dabei am besten abgedeckt lassen). Sehr gut funktioniert dies, wenn man den Teig auf der Unterseite etwas zusammenkneift, das Brötchen dann mit der zusammengekniffenen Seite nach unten auf die Arbeitsfläche legt und unter der flachen Hand auf der Arbeitsfläche im Kreis dreht. So bekommt der Teig Oberflächenspannung und eine perfekte Form.
  • Den Camembert aus der Spanschachtel nehmen und den Käse im Kühlschrank platzieren. Die leere untere Hälfte der Spanschachtel in die Mitte eines mit Backpapier belegten Backblechs legen.
  • Die Brötchen in zwei Kreisen mit etwas Abstand zueinander (denn sie gehen noch auf) um die Spanschachtel herum legen. Der erste Kreis direkt an der Schachtel besteht dabei aus 10 Brötchen, der äußere Kreis aus 15 Brötchen. Die Brötchen noch mal mit einem oder zwei Geschirrtüchern abdecken und erneut 45 Minuten lang gehen lassen.
  • Unterdessen den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Gebackener Camembert:

  • Zu Ende der zweiten Gehzeit den Käse aus dem Kühlschrank holen und in die untere Hälfte des Spankorbs setzen.
  • Die Oberseite kreuzweise einritzen. Rosmarin- oder Thymianzweige sowie optional Knoblauchscheiben in die Ritzen stecken.

Backen:

  • Brötchen mit dem verquirlten Ei bestreichen und auf mittlerer Einschubleiste ca. 20-25 Minuten lang backen.
  • Unterdessen für die Honigglasur Butter und Honig in einem Topf erwärmen.
  • Den Brioche-Brötchenkranz direkt nach dem Backen mit der Butter-Honigglasur bestreichen und mit Meersalzflocken bestreuen.
  • Wer möchte, kann noch etwas Honig über den Käse geben oder die gesamte obere Rinde entfernen, bevor munter mit den Brötchen hineingedippt wird.
  • Dazu kann man gerne Antipasti oder einen Salat servieren und mit einem Gläschen Mumm & Co. Chardonnay anstoßen. Prost!
Keyword baked camembert, Brioche Brötchen backen, Brötchen, Brötchenkranz, Brötchenrezept, brunchideen, Brunchrezept, feedfeed, gebackener camembert, Honigglasur, Mumm Chardonnay, Mumm Wein, Partybrötchen, the bakefeed, Zuckerzimtundliebe

Brioche Brötchenkranz mit gebackenem Camembert und Mumm Chardonnay Wein zuckerzrimtundliebe baked camembert brioche bread rolls wreath recipe partybrrötchen rezept zuckezimtundliebe backblog foodblog foodstyling feedfeed bakefeedWeitere Rezepte, die zu der Selektion an Mumm Weinen passen findet Ihr hier auf der Webseite von Mumm & Co.

Viel Freude beim Backen und habt einen leckeren Tag

Eure Jeanny

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Antworten Klara 31. März 2021 at 11:59

    wein + Käse = Match made in heaven

  • Hinterlasse einen Kommentar