Allgemein, Backen, Dessert, Fruchtiges, Gebäck, Kinder, Kuchen, Muffins, Picknick

Rezept für Pflaumen-Rosen-Muffins mit Blätterteig – plum rose muffins with puff pastry

22. August 2020

Springe zu Rezept   Rezept drucken

Mit einem Strauß roter Rosen könnte man mein Herz nicht so leicht erwärmen (Ranunkeln, Hyazinthen, Dahlien, Hortensien wären hier schon die geeignetere Blütenwahl), aber: wer mit einem Teller dieser köstlichen Pflaumen-Rosenmuffins aus Blätterteig in der einen, Puderzucker oder Sahne in der anderen Hand an meiner Tür klingeln würde, der könnte schon mal eine ziemlich dicke Umarmung ernten. Pflaumen Rosenmuffins Pflaumenkuchen Pflaumenmuffins Blätterteig rezept plum rose muffins recipe puff pastry zuckerzimtundliebe backblog deutscher foodblog pflaumenrezepte bakefeed bake from scratch feedfeed food 52Also wenn es kein Corona gäbe und man sich noch knutschen dürfte. Vielleicht derzeit dann eher mit Handküssen und herzförmigem Augenaufschlag aus 1,5m Sicherheitsabstand.

Was mit Äpfeln geht und im Herbst schon so viele Menschen immer wieder als Apfel-Rosenmuffins erfreut (Äpfel muß man vorher übrigens erhitzen, damit sie biegsamer werden und beim Rollen nicht brechen), müsste doch auch mit Steinobst funktionieren, war hier Mutter des Gedankens. Ein Pflaumenkuchen in Miniaturform sozusagen. Die Pfirsiche in meiner Obstschale waren noch etwas zu hart (werden aber übermorgen zu einem neuen fantastischen Rezept verarbeitet, ich habe es in Gedanken schon auf der Zunge), daher durften die dicken, roten, runden Pflaumen daran glauben, die zwar schon reif und süss waren, aber noch nicht allzu weich. Zu weiches Obst würde während des Backens nicht stabil genug bleiben und den Blätterteig aufweichen.Pflaumen Rosenmuffins Pflaumenkuchen Pflaumenmuffins Blätterteig rezept plum rose muffins recipe puff pastry zuckerzimtundliebe backblog deutscher foodblog pflaumenrezepte bakefeed bake from scratch feedfeed food 52

Mit Blätterteig zu backen trägt immer einen kleinen Hauch des Faulseins mit sich, aber ich bin ganz ehrlich: es schmeckt einfach ganz hervorragend zu Obst und nicht jeder findet Muße, Blätterteig selber zu machen. Dieses Rezept ist also der Kategorie schnelle, einfache Backfreuden zuzuordnen und ich bereue nichts. Meine kleinen Frangipane-Tarts mit Pfirsich oder auch Rhabarber sind hier alljährlich ein Hit und kommen ebenfalls mit Blätterteig als Boden aus.

Pfirsich Frangipane Mandeltarte tartelettes steinobst kuchen obstkuchen sommerkuchen backen blätterteigrezept puff pastry frangipane tart peaches cake foodstylist food styling food 52 the bakefeed zuckerzimtundliebe foodblog backblog

Pflaumen Rosenmuffins Pflaumenkuchen Pflaumenmuffins Blätterteig rezept plum rose muffins recipe puff pastry zuckerzimtundliebe backblog deutscher foodblog pflaumenrezepte bakefeed bake from scratch feedfeed food 52

Da es gerade ziemlich heiß und schwül ist, habe ich alles recht schnell verarbeitet, um den Blätterteig nicht allzu weich werden zu lassen, bevor er in den Ofen kommt. Könnte dann nämlich sein, dass er nicht richtig aufgeht und somit nicht knusprig wird. Ich trage ihn sogar stets in einer Kühltasche für TK-Produkte nachhause, nachdem ich ihn im Supermarkt kaufte. Für dieses Rezept hier hat man zudem am besten alle Zutaten schon fertig geschnippelt und angerührt parat.

Die Pflaumen sollten reif und süss sein, aber noch nicht zu weich, sonst kann man zum einen kaum sehr dünne Scheiben von der Pflaume herunterschneiden und zum anderen verweicht der Teig.
Die fertig gerollten Rosen-Muffins mit Pflaumen habe ich zudem vor dem Backen noch mal kurz für zehn Minuten in den Kühlschrank gegeben.Pflaumen Rosenmuffins Pflaumenkuchen Pflaumenmuffins Blätterteig rezept plum rose muffins recipe puff pastry zuckerzimtundliebe backblog deutscher foodblog pflaumenrezepte bakefeed bake from scratch feedfeed food 52

Pflaumen Rosenmuffins Pflaumenkuchen Pflaumenmuffins Blätterteig rezept plum rose muffins recipe puff pastry zuckerzimtundliebe backblog deutscher foodblog pflaumenrezepte bakefeed bake from scratch feedfeed food 52Hier also das einfache Rezept und vermutlich der einfachste und kleenste Pflaumenkuchen der Welt. Darf auch mal sein:

Rezept für Pflaumen-Rosen-Muffins aus Blätterteig

(ergibt 6 Pflaumen-Rosen-Muffins, die Menge kann natürlich verdoppelt werden)

Zutaten:

ca. 4 große rote runde Pflaumen, reif, aber noch nicht zu weich
1 Rolle Blätterteig aus der Kühlabteilung (nicht tiefgekühlt)
6 gestr. TL Aprikosenmarmelade oder Pflaumenmus, leicht verrührt (eventuell etwas erhitzt, sollte es nicht streichfähig genug sein)
Puderzucker

außerdem:

etwas Butter zum Fetten der Muffinform

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Backgitter auf mittlerer Einschubleiste einschieben. Sechs Mulden eines Muffinblechs* (Partnerlink) mit wenig Butter fetten.
  2. Nun am besten erst alles vorbereiten und bereit halten, denn der Blätterteig soll – ist er einmal ausgerollt – nicht zu warm und weich werden, insbesondere bei warmem Wetter. Er geht sonst nicht auf und wird nicht knusprig. Die Pflaumen an der natürlichen Naht entlang halbieren und entsteinen. Dann mit dem Fruchtfleisch nach unten auf einem Schneidebrett platzieren und mit einem scharfen Obstmesser* in recht dünne Scheiben schneiden. Sind sie schön dünn, lassen sie sich gut aufrollen und zerbrechen bei der Tour der Muffin nicht. Sind sie etwas zu saftig, gerne leicht mit Küchenpapier abtupfen.
  3. Die Blätterteigrolle aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Entrollen etwas Raumtemperatur annehmen lassen. Sie kann sonst nämlich beim Entrollen reissen, wenn sie noch zu kalt ist.
  4. Den Blätterteig entrollen und parallel zur kurzen Seite in 6 gleich große Streifen schneiden (klappt wunderbar mit einem Pizzaroller*). Bei mir waren es 6 cm Kantenlänge pro Streifen, eventuell unterscheidet sich die Größe bei verschiedenen Blätterteigmarken jedoch.
  5. Die Teigstreifen gleichmässig mit etwas Aprikosenmarmelade bestreichen.
  6. Die Pflaumenscheiben nun fächerförmig entlang des Randes platzieren und zwar so, daß die Pflaumen wie kleine Regenbogen leicht oben herausragen, denn man möchte sie bei den fertigen Rosenmuffins später gerne als Blüten herausragen sehen.PflaumenRosenMuffinsblaetterteig-9
  7. Die untere Teighälfte nun kantengenau nach oben klappen und die Pflaumenstreifen somit leicht bedecken. Man könnte sagen, die Pflaumen werden nun von zwei Teighälften mittig festgehalten. Das ganze von einer kurzen Seite her wie eine Schnecke aufrollen, dabei sachte aber bestimmt rollen, nicht zu sehr quetschen, sonst fallen die Pflaumenstücke heraus.PflaumenRosenMuffinsblaetterteig-9 PflaumenRosenMuffinsblaetterteig-9
  8. Die Muffins gerne etwas zusammendrücken, in die vorbereiteten Muffinmulden stellen**, in den Backofen geben und ca. 40-50 Minuten lang backen. Der Blätterteig sollte durchgegart und etwas gebräunt sein. Gegen Ende eventuell mit etwas Alufolie (ich verwende aus Umweltgründen hierfür seit über einem Jahr einen Streifen Alufolie immer wieder) abdecken, sollten die Muffins zu stark bräunen.PflaumenRosenMuffinsblaetterteig-9
  9. Pflaumen-Rosenmuffins sodann aus dem Ofen holen, leicht abkühlen lassen, dann – am besten mithilfe eines Esslöffels – aus der Muffinform nehmen und am besten mit Puderzucker beschneit und / oder Sahne servieren.

** ist das ganze beim Verarbeiten etwas zu weich geworden, sollte man die Muffins vor dem Backen noch mal im Kühlschrank platzieren, da der Blätterteig ansonsten nicht aufgeht und nicht knusprig wird.

Pflaumen Rosenmuffins Pflaumenkuchen Pflaumenmuffins Blätterteig rezept plum rose muffins recipe puff pastry zuckerzimtundliebe backblog deutscher foodblog pflaumenrezepte bakefeed bake from scratch feedfeed food 52

Pflaumen Rosenmuffins Pflaumenkuchen Pflaumenmuffins Blätterteig rezept plum rose muffins recipe puff pastry zuckerzimtundliebe backblog deutscher foodblog pflaumenrezepte bakefeed bake from scratch feedfeed food 52

Rezept für Pflaumenmuffins als Pflaumen-Rosen-Muffins mit Blätterteig
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
1 Std.
 

Ein einfaches Rezept für Pflaumen-Rosen-Muffins aus Blätterteig wie Apfelrosen plum rose muffins recipe puff pastry einfache Blätterteig rezepte Obst Blätterteig Herbst Pflaumenkuchen Pflaumenkuchenrezepte zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog

Gericht: Apfelkuchen, Gebäck, Pastry, Steinobst
Länder & Regionen: Deutschland
Keyword: apfelrose, apple rose muffin, Backen mit Pflaumen, Blätterteig Muffins, Blaubeer Nuss Muffins, einfache blätterteig rezepte, Food photography, Foodstyling, Muffins rezept, pflaumenkuchen rezept, Pflaumenrezepte, plum rose muffin, steinobst kuchen, Zuckerzimtundliebe
Portionen: 6 Stück
Kalorien pro Portion: 192 kcal
Zutaten
  • ca. 4 große, rote, runde Pflaumen reif, aber noch nicht zu weich
  • 1 Rolle Blätterteig aus der Kühlabteilung (nicht tiefgekühlt)
  • 6 gestr. TL Aprikosenmarmelade oder Pflaumenmus leicht verrührt (eventuell etwas erhitzt, sollte es nicht streichfähig genug sein)
  • Puderzucker
außerdem:
  • etwas Butter zum Fetten der Muffinform
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Backgitter auf mittlerer Einschubleiste einschieben. Sechs Mulden eines Muffinblechs gut mit wenig Butter fetten.
  2. Nun am besten erst alles vorbereiten, denn der Blätterteig soll - ist er einmal ausgerollt - nicht zu warm und weich werden. Die Pflaumen an der natürlichen Naht entlang halbieren und entsteinen. Dann mit dem Fruchtfleisch nach unten auf einem Schneidebrett platzieren und mit einem scharfen Obstmesser* in dünne Scheiben schneiden. Sind sie schön dünn, lassen sie sich gut aufrollen und zerbrechen bei der Tour nicht. Sind sie etwas zu saftig, gerne leicht mit Küchenpapier abtupfen. 

  3. Die Blätterteigrolle aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Entrollen etwas Raumtemperatur annehmen lassen. Sie kann sonst nämlich beim Entrollen reissen, wenn sie noch zu kalt ist.
  4. Den Blätterteig entrollen und parallel zur kurzen Seite in 6 gleich große Streifen schneiden (klappt wunderbar mit einem Pizzaroller*). Bei mir waren es 6 cm Kantenlänge pro Streifen, eventuell unterscheidet sich die Größe bei verschiedenen Blätterteigmarken jedoch.
  5. Die Teigstreifen gleichmässig mit etwas Aprikosenmarmelade bestreichen.
  6. Pflaumenscheiben nun fächerförmig entlang des Randes platzieren und zwar so, daß die Pflaumen wie kleine Regenbogen leicht oben herausragen, denn wir möchten sie bei den fertigen Rosenmuffins später gerne als Blüten herausragen sehen.
  7. Die untere Teighälfte nun nach oben klappen und die Pflaumenstreifen somit leicht bedecken. Man könnte sagen, die Pflaumen werden nun von zwei Teighälften mittig festgehalten. Von einer kurzen Seite her nun wie eine Schnecke aufrollen, dabei sachte aber bestimmt rollen, nicht zu sehr quetschen, sonst fallen die Pflaumenstücke heraus.
  8. Die Muffins in die vorbereitete Form stellen, in den Backofen geben und ca. 40-50 Minuten lang backen. Der Blätterteig sollte durchgegart und etwas gebräunt sein. Gegen Ende eventuell mit etwas Alufolie (ich verwende aus Umweltgründen hierfür seit über einem Jahr ein und denselben Streifen Alufolie) abdecken, sollten die Muffins zu stark bräunen.

  9. Pflaumen-Rosenmuffins aus dem Ofen holen, leicht abkühlen lassen, dann - am besten mithilfe eines Esslöffels - aus der Muffinform nehmen und am besten mit Puderzucker beschneit servieren.

Rezept-Anmerkungen

Da es gerade sehr heiß und schwül ist, habe ich alles recht schnell verarbeitet, um den Blätterteig nicht allzu weich werden zu lassen, bevor er in den Ofen kommt. Könnte dann nämlich sein, dass er nicht richtig aufgeht und knusprig wird. Am besten hat man alle Zutaten schon fertig geschnippelt und angerührt parat. Die fertig gerollten Rosen-Muffins habe ich vor dem Backen noch mal kurz für zehn Minuten in den Kühlschrank gegeben. 

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Antworten Kathi 23. August 2020 at 8:53

    Sind schon im Ofen und fast fertig, liebe Jeanny. Es duftet so herrlich, danke für die immer neuen Inspirationen! Nächste Woche gibts den Angel Food Cake zum Geburtstag meiner Schwester ;-)

    • Antworten Jeanny 23. August 2020 at 9:38

      Oh, lass sie Dir schön schmecken und feiert schön, Kathi!

    Hinterlasse einen Kommentar