Allgemein, Backen, Dessert, Feste, Fruchtiges, Frühstücken, Gebäck, Kinder, Kuchen, Picknick, Pie, Snack, Sommer, Sonntagssüß, Soulfood

Kleine sommerliche Pfirsich-Mandel-Frangipane-Tartes – peaches and almond frangipane tarts

6. Juli 2019

Ich liebe Steinobst-Tartes and I cannot lie. Es ist einfach so. Klar mag ich Pfirsiche, Nektarinen, Aprikosen und Co auch pura natura sehr gerne (und ich werde nie den Geschmack einer sonnenverwöhnten, honigtropfend fruchtigen Aprikose in Südafrika vergessen), aber ich verwende sie auch super gerne in Gebäck.

Pfirsich Frangipane Mandeltarte tartelettes steinobst kuchen obstkuchen sommerkuchen backen blätterteigrezept puff pastry frangipane tart peaches cake foodstylist food styling food 52 the bakefeed zuckerzimtundliebe foodblog backblog

Heute gibt es hier nämlich kleene Pfirsich-Mandelcreme-Frangipane-Tartes auf Blätterteig. Knuspriger Blätterteig, Mandelcreme, Sommerfrüchte und dann noch Mandelhobel obenauf ergeben ein wirklich einfaches Rezept, aber schmeckt nach mehr. Versprochen.

Pfirsich Frangipane Mandeltarte tartelettes steinobst kuchen obstkuchen sommerkuchen backen blätterteigrezept puff pastry frangipane tart peaches cake foodstylist food styling food 52 the bakefeed zuckerzimtundliebe foodblog backblog Pfirsich Frangipane Mandeltarte tartelettes steinobst kuchen obstkuchen sommerkuchen backen blätterteigrezept puff pastry frangipane tart peaches cake foodstylist food styling food 52 the bakefeed zuckerzimtundliebe foodblog backblogWer möchte, kann auch Nektarinen, Kirschen, Aprikosen oder was auch immer obenauf platzieren, so wie ich es beispielsweise bei meinem Rezept für Steinobst-GALETTE einst testete und mich flugs verliebte.Steinobst Galette Tarte Sommer Rezept Backrezept mit Nektarinen Pfirsichen Pflaumen Kirschen Aprikosen aus Mürbeteig mit Eis stonefruit galette tarte recipe zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog Foodstyling Food Photography Virginia Horstmann

Auch könnte man statt des Blätterteiges (den ich hier allerdings wegen seiner Knusprigkeit so schätze) Mürbeteig nehmen, beispielsweise den meiner Galette. 
Pfirsich Galette Tarte Steinobst Kuchen Obstkuchen Obsttarte peach pie peach recipe Rezept Backrezept Foodblog Backblog Zucker zimt und liebe einfacher mürbeteig ohne ei kuchen ohne ei foodstyling bakefeed

Pfirsich Frangipane Mandeltarte tartelettes steinobst kuchen obstkuchen sommerkuchen backen blätterteigrezept puff pastry frangipane tart peaches cake foodstylist food styling food 52 the bakefeed zuckerzimtundliebe foodblog backblogAuch leicht geröstete Kokosspäne würden sich obenauf toll machen, ein Klecks Sahne oder eine Kugel bestes Vanilleeis. Puderzucker oder Honig ohnehin. Ganz wie Ihr es am liebsten mögt.

Hier das Rezept:

Rezept für Pfirsich-Mandel-Tartes – peaches and almond frangipane tarts

(ergibt 8 Stück)

Zutaten:

Für die Frangipane Tartes:

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
30g Butter, zerlassen und abgekühlt
100g gemahlene Mandeln
75g Zucker
1 Prise Zimt
1 Ei (Gr. M)

Für den Belag:

ca. 2-3 reife, aber nicht zu weiche Pfirsiche (oder Nektarinen, Aprikosen, Pflaumen o.ä.)
ca. 3 EL Mandelblättchen
etwas brauner Zucker
1 Eigelb, verquirlt mit ganz wenig Wasser

außerdem optional:

Schlagsahne, Puderzucker, Eis, Honig, was auch immer man als Topping dazu mag

Zubereitung:

  1. Die Blätterteigrolle aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Abrollen 10 Minuten lang bei Raumtemperatur etwas weich werden lassen, sie zerbricht sonst in zu kaltem Zustand beim Abrollen.
  2. Unterdessen den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Sodann die Mandelcreme zubereiten. Hierfür gemahlene Mandeln, Zucker, Zimt, Ei und die abgekühlte, zerlassene Butter mit dem Handrührgerät* oder mit der Küchenmaschine* vermengen.
  4. Die Rolle Blätterteig direkt auf dem Backpapier des Kuchenblechs entrollen. Mit einem scharfen Messer oder einem Pizzaschneider in 8 ca. gleich große Rechtecke schneiden. Ich halbiere die Blätterteigplatte immer erst einmal horizontal und vertikal, halbiere dann noch mal jedes Teigstück.
  5. In jedes Teigstück nun mit einem kleinen scharfen Messer rundherum einen Rand einritzen (aber auf keinen Fall durchschneiden), so daß nach allen Seiten ein kleiner ca. 1/2 cm vom Rand befindlicher Innenrahmen entsteht. Dieser geht dann beim Backen etwas mehr auf und bildet einen Auslaufschutz für die Füllung.
  6. Nun vorsichtig die Mandelcreme im Inneren dieser Tartes bis zum eingeritzten Rand verteilen. Ich nehme dafür immer mein kleines Butterstreichmesser*.
  7. Die Pfirsiche halbieren, entsteinen und in dünne Spalten schneiden. Diese fächerförmig auf der Mandelcreme platzieren. Ich nehme pro Tartelette gerne drei schmale Spalten.
  8. Den Rand dann mit dem Eigelb bepinseln, gehobelte Mandeln darüber streuen und die Pfirsiche mit etwas braunem Zucker bestreuen.
  9. Die Tartes wandern dann für ca. 27-30 Minuten in den Backofen. Nach 20 Minuten sollte man kurz ein Auge darauf werfen. Bräunt der Rand zu stark, kann man gerne lose etwas Backpapier darüber legen.
  10. Mit Honig, geschlagener Sahne, Eis oder Puderzucker servieren.

Hier das Rezept zum Ausdrucken:

Rezept für Pfirsich Mandel Tartes - peach frangipane tarts recipe
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
49 Min.
 

Ein einfaches Rezept für Pfirsich Tartes auf Frangipane Mandelcreme mit Blätterteig - easy peaches almond frangipane tarts recipe Foodstyling food photography Foodblog Backblog the bakefeed the kitchn

Portionen: 8 Stück
Kalorien pro Portion: 347 kcal
Zutaten
Für die Frangipane-Tartelettes
  • 1 Rolle fertiger Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 30 g zerlassene Butter abgekühlt
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Ei (Gr. M)
Für den Belag:
  • ca. 2-3 reife, aber nicht zu weiche Pfirsiche (alternativ: Nektarinen, Aprikosen, Pflaumen, Kirschen....)
  • ca. 3 EL Mandelblättchen
  • etwas brauner Zucker
  • 1 Eigelb (Gr. M), verquirlt mit ganz wenig Wasser
außerdem optional:
  • Schlagsahne, Puderzucker, Eis, Honig, was auch immer man als Topping dazu mag
Zubereitung
  1. Die Blätterteigrolle aus dem Kühlschrank nehmen und vor dem Abrollen 10 Minuten lang bei Raumtemperatur etwas weich werden lassen, sie zerbricht sonst in zu kaltem Zustand beim Abrollen.

  2. Unterdessen den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.Sodann die Mandelcreme zubereiten. Hierfür gemahlene Mandeln, Zucker, Zimt, Ei und die abgekühlte, zerlassene Butter mit dem Handrührgerät oder mit der Küchenmaschine vermengen.

  3. Die Rolle Blätterteig direkt auf dem Backpapier des Kuchenblechs entrollen. Mit einem scharfen Messer oder einem Pizzaschneider in 8 ca. gleich große Rechtecke schneiden. Ich halbiere die Blätterteigplatte immer erst einmal horizontal und vertikal, halbiere dann noch mal jedes Teigstück.

  4. In jedes Teigstück nun mit einem kleinen scharfen Messer rundherum einen Rand einritzen (aber auf keinen Fall durchschneiden), so daß nach allen Seiten ein kleiner ca. 1/2 cm vom Rand befindlicher Innenrahmen entsteht. Dieser geht dann beim Backen etwas mehr auf und bildet einen Auslaufschutz für die Füllung.

  5. Nun vorsichtig die Mandelcreme im Inneren dieser Tartes bis zum eingeritzten Rand verteilen. Ich nehme dafür immer mein kleines Butterstreichmesser*.

  6. Die Pfirsiche halbieren, entsteinen und in dünne Spalten schneiden. Diese fächerförmig auf der Mandelcreme platzieren. Ich nehme pro Tartelette gerne drei schmale Spalten.

  7. Den Rand dann mit dem Eigelb bepinseln, gehobelte Mandeln darüber streuen und die Pfirsiche mit etwas braunem Zucker bestreuen.

  8. Die Tartes wandern dann für ca. 27-30 Minuten in den Backofen. Nach 20 Minuten sollte man kurz ein Auge darauf werfen. Bräunt der Rand zu stark, kann man gerne lose etwas Backpapier darüber legen.

  9. Mit Honig, geschlagener Sahne, Eis oder Puderzucker servieren.

Habt einen wundervollen leckeren Tag mit den besten Menschen um Euch herum

Eure Jeanny

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Antworten Elke 12. Juli 2019 at 7:51

    Ich habe das Rezept gleich ausprobiert, weil ich noch Blätterteig im Kühlschrank hatte: super einfach und super lecker!

  • Hinterlasse einen Kommentar