Allgemein, Backen, Fruchtiges, Gebäck, Kuchen, Küchengeschenke, Picknick, Sommer, Sonntagssüß

Ein Rezept fuer Kokosnuss Aprikosen Friands – so schmeckt (und duftet) der Sommer

2. August 2015

Ein Rezept für Kokosnuss Aprikosen Friands – so schmeckt der Sommer. Und Sommer roch schon immer ein bisschen nach Kokosnuss, selbst an kleinen Baggerseen in meinem Hessen der 80er Jahre. Die Sonnenmilch-Industrie hatte es sich wohl zur Aufgabe gemacht, ein büschn Ariba in unser Leben zu bringen und sinnbildlich für ferne Reiselüste und Abenteuer ganz schön viel Kokosnuss als Duft in Sonnenschutzflaschen abgefüllt. Passend zu den pittoresken Sonnenuntergangs- oder Palmenstrand-Tapeten in den lustigen Kellerbars vieler unserer Eltern – immerhin.

Kokosnuss Aprikosen Friands Rezept Coconut Apricot Financiers Recipe Aprikostenmuffins Kokosnussmuffins Friandsrezept Zuckerzimtundliebe einfaches Muffinrezept Backen für KinderDabei mußten wir gar nicht an den Indischen Ozean fliegen, um maximale Sommerfreude zu empfinden. Gefühlt lagen wir in unseren Sommerferien ganze sechs Wochen lang in Schwimmbädern oder an Seen. Auch bei Regen. Wir kleinen Wildfänge schnappten uns früh morgens unsere Räder, Flechtkörbe aus pinkfarbenem Kunststoff, die zusammengerollten Bastmatten, die immer unheimlich pieksten und ab ging es Richtung Wasser.Kokosnuss Aprikosen Friands Rezept Coconut Apricot Financiers Recipe Aprikostenmuffins Kokosnussmuffins Friandsrezept Zuckerzimtundliebe einfaches Muffinrezept Backen für Kinder Aprikosen Stilleben apricot fruits still life food photographyKokosnuss Aprikosen Friands Rezept Coconut Apricot Financiers Recipe Aprikostenmuffins Kokosnussmuffins Friandsrezept Zuckerzimtundliebe einfaches Muffinrezept Backen für Kinder

Wir ernährten uns vornehmlich von „Perlipop“ Eis aus dem Freibadkiosk, dazu tönten Kylie Minogue und Jason Donovan aus unseren Walkmen oder Discmen. Voller Stolz trug ich meinen Badeanzug mit etwas abenteuerlich kitschigem „große rote Kirsche vor einer Karibik-Jalousie“-Print und kann heute nur hoffen, dass damals keine Fotobeweise erstellt wurden. Sommerferien waren einfach die schönste Zeit des Jahres. Und diese Erinnerung duftet noch heute für mich nach Kokosnuss.Kokosnuss Aprikosen Friands Rezept Coconut Apricot Financiers Recipe Aprikostenmuffins Kokosnussmuffins Friandsrezept Zuckerzimtundliebe einfaches Muffinrezept Backen für Kinder Muffins in Dose

Und meine Küche? Die duftet heute ebenfalls nach Kokosnuss. Nach kleinen zarten Kokos Küchlein mit Aprikosen, um genau zu sein. Diese warten gerade an allen Ecken der Märkte und Supermärkte darauf, adoptiert und verspeist zu werden. Pur verschwinden täglich ein halbes Dutzend in mir, aber man kann auch ganz prima damit backen. Beispielsweise meine Aprikosen Frangipane Tarte aus dem letzten Jahr etwa, die gab es hier in der vergangenen Woche auch noch einmal. Weil ich Lust auf kleine Kuchen hatte, die ich in den Park mitnehmen kann, habe habe ich an diesem Wochenende Friands (auch Financiers genannt) daraus gebacken. Die sind so sanft und weich, ganz fein und fast zu niedlich, um sie zu verspeisen.Kokosnuss Aprikosen Friands Rezept Coconut Apricot Financiers Recipe Aprikostenmuffins Kokosnussmuffins Friandsrezept Zuckerzimtundliebe einfaches Muffinrezept Backen für Kinder

Klassischerweise werden Friands so wie in meinem Himbeer Friands Rezept hier mit gemahlenen Mandeln im Teig zubereitet, kommen ganz ohne Backtriebmittel aus, schmecken luftig sanft und sollen in kleinen rechteckigen Formen gebacken an Goldbarren erinnern. Ich war ein bisschen rebellisch und habe sie mit Kokosnuss zubereitet und das auch noch in runden Muffinformen. Mondieu! Liebe Franzosen, bitte nicht kneifen! Hier mein …

Rezept für Kokos Aprikosen Friands / Coconut Apricot Financiers (für ca. 12 Stck. aus der Muffinform)

Zutaten:
200g Butter
100g Mehl
200g Puderzucker
125g feine Kokosraspel, noch mal gemahlen
5 Eiweiß (Gr. M), leicht verquirlt
3 reife Aprikosen, noch etwas fester, in Spalten geschnitten
1 Hand voll Kokoshobel

Zubereitung:
1.) Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Mulden einer regulären Muffinform leicht fetten und mit Mehl ausstäuben. Natürlich können auch Muffinbackpapiere in die Mulden gegeben werden.
2.) Die Butter auf dem Herd bei geringer Hitze zerlassen. Mehl und Puderzucker in eine Schüssel sieben. Die Kokosraspel mit einem Küchengerät kurz etwas feiner mahlen und zur Mehlmischung geben.
3.) Die verquirlten Eiweiß und die zerlassene Butter dazu geben, alles gut verrühren. Keine Bange, der Teig wirkt sehr flüssig. Das ist absolut OK so.
4.) Den Teig nun etwa 2/3 hoch in die Muffinformen füllen, mit den Aprikosespalten belegen und für 25-35 Minuten im Ofen backen. Nach ca. 15 Minuten die Kokoshobel darüber verteilen.
5.) Nach dem Abkühlen vorsichtig aus den Formen hieven. Sind wirklich sehr zart, die kleinen französischen Gebäckschönheiten.
6.) Eventuell vor dem Geniessen mit Puderzucker garnieren oder Sahne krönen.

Kokosnuss Aprikosen Friands Rezept Coconut Apricot Financiers Recipe Aprikostenmuffins Kokosnussmuffins Friandsrezept Zuckerzimtundliebe einfaches Muffinrezept Backen für KinderWünsche Euch einen sonnigen Tag mit lecker Kuchen vor der Gabel und fröhlichen Gesichtern Eurer Liebsten!

All the love,
Eure Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

21 Kommentare

  • Antworten Barbara 2. August 2015 at 10:08

    Ich lege los und kann zu diesem herrlichen Sonntag ein Jennyrezept beisteuern …!
    Gibt es ein Rezept für die übrigen Eigelbe ??
    Das wäre doch mal ein Tipp,die Verwertung von getrennten Eier gleich mitzuliefern ;~))

    Einen wunderschönen Sonntag
    und Danke für die Sonntagfrühstückslektüre in Form von einem Rezept für den Nachmittagskaffee unterm Kirschbaum

  • Antworten Lisa 2. August 2015 at 10:29

    Zufällig haben wir gestern Wachauer Marillen gekauft.Also werden heute diese Muffins gemacht.
    Und wir haben alles Zuhause!Was steht dem nun im Weg?Gar nichts!

    Liebe Grüße
    Aus
    Österreich

  • Antworten STEPHI 2. August 2015 at 11:03

    Haha, super Idee mit dem weiteren Rezept für die Eigelbe. Ich schlage Tiramisù vor, aber Jeanny hat bestimmt was viel hipperes in petto.
    Die kleinen Friands machen auf jeden Fall Lust, sofort zum Markt zu laufen und dieses leckere Rezept auszuprobieren. Außerdem bin ich auch noch in Frankreich und hier sind die Aprikosen soooo saftig!! Mmmh
    Liebe Jeanny, ich habe nur eine kleine Sorge. Irgendwie funktioniert das mit dem Newsletter nicht mehr so richtig, seit sich deine Website geändert hat. Er kommt nicht mehr regelmäßig (und als ’nur Text‘ Format – d.h. keine Appetit-machende bildliche Vorschau auf die feinen Rezepte) 🙁

    • Antworten Lisa 2. August 2015 at 16:33

      Also ich habe die Hälfte gemacht von diesen Muffins gemacht und habe einfach auch die 2 Dotter dazugegeben.Sie haben genauso ausgesehen wie am Bild☺️

  • Antworten Julia 2. August 2015 at 12:11

    Ganz große Aprikosen-Liebe <3

  • Antworten Dandelion Dream 2. August 2015 at 15:30

    Dein Rezept für die Himbeerfriands habe ich sogar vor zwei Jahren mal ausprobiert und die waren schon wirklich köstlich. Und wenn jetzt auch noch Kokos mit ins Spiel kommt, dann muss ich diese Variante ebenfalls mal testen 😉
    Liebe Grüße,
    Julia

  • Antworten Raspberrysue 2. August 2015 at 17:39

    Liebe Jeanny, keine Sorge! Ich hatte auch so einen Badeanzug…Pink mit schrillem Muster. So war das wohl einfach. Dein Rezept klingt köstlich. Ich bin total auf dem Aprikosen-Trip, ich könnte sie morgens, mittags und abends essen. Danke für das leckere Rezept! Ich rieche schon Kokos…liebe Grüße, Carina
    http://raspberrysue.wordpress.com

  • Antworten Jana 2. August 2015 at 19:28

    Liebe Jeanny,
    deine Fotos lösen bei mir immer ad hoc Heißhunger aus! Egal was abgebildet ist und vor allem egal zu welcher Uhrzeit. Deine kleinen Friands sehen unglaublich lecker aus.
    Als Kind habe ich mich übrigens eine Zeit lang ausschließlich von Aprikosen ernährt. Alles andere wurde verwehrt und sturr abgelehnt. Zum Glück habe ich mich damals nicht daran satt gegessen. Ich liebe sie immer noch 🙂
    Viele Grüße,
    Jana

    • Antworten Jeanny 3. August 2015 at 11:17

      Das ist ja sweet, Jana 🙂 Dann bist Du wohl ein Aprikosenmädchen und mußt die kleinen süssen Friands unbedingt nachbacken 🙂
      Sonnigen Tag Dir!
      Jeanny

  • Antworten Crafty Neighbours Club 2. August 2015 at 23:13

    Liebe Jeanny,
    Dein Rezept sieht so köstlich aus und Aprikosen sind im Sommer meine Lieblingsfrüchte. So muss diese leckere Version unbedingt schnell nachgebacken werden. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße von Evelyn
    Crafty Neighbours Club

    • Antworten Jeanny 3. August 2015 at 11:16

      Ganz lieben Dank, Evelyn und viel Freude beim Nachbacken!
      Liebst,
      Jeanny

  • Antworten Ann Cathrin 3. August 2015 at 9:12

    Ich hab das Bild schon bei Instagram gesehen. Die sehen einfach so uuuuuunglaublich gut aus. Werde sie bald nachmachen, schließlich schiele ich schon immer im Supermarkt auf die Aprikosen und überlege was ich mit ihnen anstelle.

    Ann Cathrin xx

    • Antworten Jeanny 3. August 2015 at 11:15

      Oh ich könnte Aprikosen Eimerweise pur essen. 🙂 Magst Du sie pur?
      Liebe Grüße!
      Jeanny

  • Antworten Sarah 3. August 2015 at 11:13

    Das sieht einfach herrlich aus! Das wird auf jeden Fall in den nächsten Tagen mal nach gebacken! 😉
    Liebe Grüße,Sarah

    • Antworten Jeanny 3. August 2015 at 11:15

      Lieben Dank, Sarah 🙂 Hab eine feine Woche!

  • Antworten Clarimonde 3. August 2015 at 17:09

    Wow, die Fotos sind dir wunderschön gelungen!
    Sieht einfach traumhaft aus.
    Das Rezept klingt auch sehr toll 🙂

    Liebste Grüße,
    Rebecca

  • Antworten Anna 4. August 2015 at 23:18

    Das Rezept klang so verlockend, dass ich es eben spontan ausprobiert habe. Das Ergebnis ist himmlisch! Bin tanzend durch die Küche gehüpft und hab gesungen: „So schmeckt der Sommer… soooo schmeckt der Sommer!“
    Vielen Dank dafür!

  • Antworten Übrig gebliebenes Eiweiß und Eigelb | Zucker, Zimt und Liebe 5. August 2015 at 11:15

    […] (auch Financiers genannt) – feine französische Küchlein mit Mandeln und Himbeeren oder Kokosnuss und Aprikosen Makronen – nicht nur an Weihnachten große Renner Pavlovas – […]

  • Antworten Katja 6. August 2015 at 9:16

    Liebe Jeanny…

    ..nachdem ich den HimbeerFriands schon hoffnungslos verfallen bin,
    muss ich natürlich auch die Aprikosen-Kokos-Variante probieren!

    Und DANKE für die vielen Ei-Überbleibsel-Ideen,
    wir haben uns letzte Wochenende aus den restlichen Eigelben der Himbeerfriands
    ein leckeres Sahne-Rührei gekocht… schnell und lecker! Mit Salbei und etwas Parmesan! Yummy!

    Herzliche Grüße,
    Katja

  • Antworten Sommerliche Rezepte für das Wochenende | hatterzaehlt 6. August 2015 at 19:21

    […] Kokos-Aprikosen-Friands von der lieben Jeanny von “Zuckerzimtundliebe” – so duftet… […]

  • Antworten Sommerliche Rezepte für das Wochenende – title 19. Dezember 2015 at 20:27

    […] Kokos-Aprikosen-Friands von der lieben Jeanny von „Zuckerzimtundliebe“ – so duftet… […]

  • Hinterlasse eine Antwort