Allgemein, Backen, Cookies, Gebäck, Kinder, Sonntagssüß, Soulfood, Weihnachten, Weihnachtsplätzchen

Lieblingsrezept für Vanillekipferl mit gebrannten Mandeln – Weihnachtsplätzchen Klassiker mal anders

2. Dezember 2020
Springe zu Rezept

Dieses einfache Rezept für Vanillekipferl ist wohl der Weihnachtsplätzchen-Klassiker schlechthin. Auch wenn ich ihm hier mit Gebrannten Mandeln ein wenig nichtklassische Sonderzutat einhauchte, denn: A bissle Crunch never hurt nobody.
Als ich kürzlich auf Instagram fragte, welche Plätzchen nie fehlen dürften in der Weihnachtsplätzchen-Dose, sagten fast alle: na Vanillekipferl. Recht habt Ihr.bestes Vanillekipferl Rezept Weihnachtsplätzchen kLassiker vanilla crescent cookies german austrian christmas baking kipferl mit gebrannten Mandeln Kekse Foodstyling bakefeed feedfeed zuckerzimtundliebe deutscher foodblog backblog

Vanillekipferl sind so fein und zart, der Puderzuckerschnee erinnert an den Schnee, den wir uns zu Weihnachten so herbei sehnen  und für so manch einen ist es eine Erinnerung an Weihnachten früher. Zuhause. Mit Mama und Oma Plätzchenteig kneten und backen.bestes Vanillekipferl Rezept Weihnachtsplätzchen kLassiker vanilla crescent cookies german austrian christmas baking kipferl mit gebrannten Mandeln Kekse Foodstyling bakefeed feedfeed zuckerzimtundliebe deutscher foodblog backblog

Dieses Vanillekipferl-Rezept ist wirklich einfach, auch wenn man danach gerne mal das ein oder anderen Puderzucker-Malheur von Tisch, Stuhl und Boden wischen muß und man nach dem Backen selber ein bisschen aussieht wie ein gezuckertes Kipferl. Es gilt nur ein paar Dinge zu beachten.

Was sind Vanillekipferl?

Vanillekipferl sind ein traditionelles feines, deutsch-österreichisches Weihnachtsgebäck in Kipferlform. Sie werden aus einem Mürbeteig geknetet, dann zu mondförmigen Kipferln geformt, gebacken und nach dem Backen in Puderzucker oder feinem Zucker / Vanillezucker gewälzt. Angeblich sollen Vanillekipferl büschn aphrodisierend wirken, ich drücke Euch die Daumen, dass es stimmt.bestes Vanillekipferl Rezept Weihnachtsplätzchen kLassiker vanilla crescent cookies german austrian christmas baking kipferl mit gebrannten Mandeln Kekse Foodstyling bakefeed feedfeed zuckerzimtundliebe deutscher foodblog backblog
Es gibt Vanillekipferl-Rezepte mit Ei (manchmal nur Eigelb) oder ohne Ei, meines jedoch nicht. Ei oder Eigelb machen das Teigerstellen etwas einfacher, da der Teig feuchter wird und leichter zu kneten ist. Jedoch finde ich die Plätzchen ohne Ei-Bestandteil etwas feiner und mürber.

Tipps für Vanillekipferl

  • Vanillekipferl-Teig möchte so kalt wie möglich bleiben und ist somit ein echtes Kaltblut. Wie bei Tarte- oder Pie-Teig etwa sollten alle Zutaten kalt sein, insbesondere die Butter. Diese soll auch nicht durchs Kneten erwärmt werden. Also am besten eiskalte Butterwürfel zum Teig geben und entweder sehr rasch mit einer Küchenmaschine mit Scheideeinsatz arbeiten oder mit Händen, die gerne vorher eiskalt abbrausen (und trocknen). Auch eine kalte Schüssel kann helfen.
  • Der Vanillekipferl-Teig ruht deswegen nach dem Kneten im Kühlschrank und der Teig, den man gerade nicht bearbeitet, sollte auch so lange wie möglich in der Kühlung verbleiben. Deswegen teile ich diesen nach dem Kneten in zwei Teile.
  • Wer Zeit und Geduld mitbringt, kann die fertig geformten Kipferl vor dem Backen auch noch mal für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben (ich platziere sie hierfür auf Schneidebrettern oder Tellern, weil ein Blech nicht in meinen Kühlschrank passen würde), so behalte sie ihre Form besser und zerlaufen nicht so beim Backen. 
  • Die Teiglinge, die man zu Kipferln formt, sollten alle in etwa gleich groß sein, damit sie die gleiche Backzeit haben.
  • Da der Teig recht krümelig ist, drücke ich mein entnommenes Teigstück, das ein Kipferl werden soll, gerne erst rasch kompakt zusammen, damit die Kipferl beim Rollen nicht brechen. Aber auch hier gilt: nicht zu viel kneten und handwarm werden lassen.
  • Nach dem Backen sollte man die Vanillekipferl kurz auf dem Blech lauwarm abkühlen lassen, denn entnimmt man sie sofort nach dem Backen, sind die feinen Teilchen noch sehr weich und könnten brechen, wälzt man sie so im Puderzucker.
  • Sie sollten noch etwas warm sein, wenn Puderzucker hinzu kommt, denn sonst haftet dieser nicht mehr am Plätzchen.
  • Wer möchte, kann die Kipferl –  statt sie im Puderzucker zu wälzen – auch per feinem Sieb mit Puderzucker berieseln.
  • Die Plätzchen sollten nicht zu lange backen. Man neigt gerne mal dazu, Kekse als noch sehr weich zu empfinden und zwei Minuten länger im Ofen zu belassen, aber obacht: sie härten beim Abkühlen noch nach. Wer sie bereits fest aus dem Ofen holt, wird später sehr harte Plätzchen knuspern müssen. Sind die Vanillekipferl an den enger zulaufenden Enden leicht gebräunt, sollten sie aus dem Ofen genommen werden.

bestes Vanillekipferl Rezept Weihnachtsplätzchen kLassiker vanilla crescent cookies german austrian christmas baking kipferl mit gebrannten Mandeln Kekse Foodstyling bakefeed feedfeed zuckerzimtundliebe deutscher foodblog backblog

Rezept für Vanillekipferl mit gebrannten Mandeln

Zutaten:

50g gebrannte Mandeln
280g Mehl (Type 405)
50g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
100g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker (so viel besser als normaler Vanillinzucker)
1 Prise Salz
225g sehr kalte Butter in Würfeln
ca. 75g Puderzucker

Hinweis: Wer keine gebrannten Mandeln hat, kann diese einfach weglassen und stattdessen die Menge der gemahlenen Mandeln auf 100g erhöhen für klassische Vanillekipferl

Zubereitung:

  1. Gebrannte Mandeln recht fein häckseln, es sollte aber ruhig schon noch hier und da etwas Crunch übrig sein.
  2. Diese gebrannten Mandeln nun gemeinsam mit Mehl, gemahlenen Mandeln, Zucker, Bourbon-Vanillezucker und Salz in eine Rührschüssel geben. Wer einen sogenannten Foodprocessor oder eine Küchenmaschine mit Schneideeinsatz* Werbelink hat (der Teig ist in solchen Geräten, welche die Butter ins Mehl schneiden, übrigens in Sekundenschnelle fertig), kann dies alles direkt in diese Schüssel geben.
  3. Sehr kalte Butter in Würfeln dazu geben und krümelig kneten. Am besten reibt man den Teig zwischen den Fingern oder Handflächen, bis erbsengroße Streusel entstehen. Dann rasch zu einem glatten Teig verkneten. Da der Teig Mürbeteiggängig krümelig ist, muß man etwas Geduld mitbringen und den Teig gut zusammenpressen und kneten, damit daraus eine Teigkugel entsteht. Nicht aufgeben, auch wenn man zwischendrin denkt, dass hieraus nie ein homogener Teig entsteht. Das wird!
  4. Den Teig dann halbieren, je zu einer Kugel rollen, etwas flach drücken und in Frischhaltefolie (oder nachhhaltiger: solche Deckel für Schüsseln* Werbelink) gewickelt eine Stunde lang im Kühlschrank platzieren.
  5. Gegen Ende der Kühlzeit den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier oder Dauerbackmatte* Werbelink versehen.
  6. Die erste Teighälfte aus dem Kühlschrank nehmen. Aus diesem Teigstück zwei Teigschlangen mit ca. zwei Zentimeter Durchmesser rollen. Aus jeder Teigschlange nun 15 gleich große Stücke (à ca. 11 g, wer es abwiegen möchte) abschneiden, sachte rollen und hörnchenförmige, kleine Kipferl formen. Klassischerweise sind die Vanillekipferl-Enden dabei etwas spitzer als die Mitte. Sollte der Teig etwas zu weich geworden sein, kann man die Kipferl jetzt erst noch mal 30 Minuten in den Kühlschrank geben, so behalten sie beim Backen später eher ihre Form.
  7. Kipferl auf dem Backblech verteilen und auf mittlerer Schiene ca. 12 Minuten lang backen.
  8. Die Kipferl nur eine Minute lang minimal abkühlen lassen (damit sie nicht zerbrechen), dann vom Blech ziehen und sofort in Puderzucker wälzen.
  9. Mit der zweiten Teighälfte ebenso verfahren. Aber kurz warten, bis das Backblech erkaltet ist, solltet Ihr nur eines besitzen. Sollte der Teig im Kühlschrank zu fest geworden sein, gerne erst ca. 15 Minuten lang warten, bis der Teig verarbeitbar ist.
  10. Plätzchen nach dem vollständigen Abkühlen in luftdichten Plätzchendosen verstauen.

bestes Vanillekipferl Rezept Weihnachtsplätzchen kLassiker vanilla crescent cookies german austrian christmas baking kipferl mit gebrannten Mandeln Kekse Foodstyling bakefeed feedfeed zuckerzimtundliebe deutscher foodblog backblog

bestes Vanillekipferl Rezept Weihnachtsplätzchen kLassiker vanilla crescent cookies german austrian christmas baking kipferl mit gebrannten Mandeln Kekse Foodstyling bakefeed feedfeed zuckerzimtundliebe deutscher foodblog backblog

Rezept für beste Vanillekipferl mit gebrannten Mandeln - vanilla almond crescent cookies

Rezept für den Weihnachtsplätzchen-Klassiker Vanillekipferl - mal mit gebrannten Mandeln für etwas Crunch - German vanilla crescent kipferl cookies Weihnachtsbäckerei, Kekse, Adventsgebäck, christmas baking, bakefeed, zuckerzimtundliebe
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 12 Min.
Kühlzeit 1 Std.
Gericht Advent, Adventsgebäck, Cookies, Kekse, Plätzchen, Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtscookies, Weihnachtsplätzchen
Land & Region Deutschland, Österreich, Südtirol
Portionen 60 Stück
Kalorien 65.2 kcal

Zutaten
  

  • 50 g gebrannte Mandeln
  • 280 g Mehl Type 405
  • 50 g gemahlene Mandeln ohne Haut
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker so viel besser als normaler Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 225 g sehr kalte Butter in Würfeln
  • ca. 75g Puderzucker

Anleitungen
 

  • Gebrannte Mandeln recht fein häckseln, es sollte aber ruhig schon noch hier und da etwas Crunch übrig sein.
  • Diese gebrannten Mandeln nun gemeinsam mit Mehl, gemahlenen Mandeln, Zucker, Bourbon-Vanillezucker und Salz in eine Rührschüssel geben. Wer einen sogenannten Foodprocessor oder eine Küchenmaschine mit Schneideeinsatz hat, kann dies alles direkt in diese Schüssel geben.
  • Sehr kalte Butter in Würfeln dazu geben und krümelig kneten. Am besten reibt man den Teig zwischen den Fingern oder Handflächen, bis erbsengroße Streusel entstehen. Dann rasch zu einem glatten Teig verkneten. Da der Teig Mürbeteiggängig krümelig ist, muß man etwas Geduld mitbringen und den Teig gut zusammenpressen und kneten, damit daraus eine Teigkugel entsteht. Nicht aufgeben, auch wenn man zwischendrin denkt, das kann nie ein homogener Teig werden: der wird.
  • Den Teig dann halbieren, je zu einer Kugel rollen, etwas flach drücken und in Frischhaltefolie gewickelt eine Stunde lang im Kühlschrank platzieren.
  • Gegen Ende der Kühlzeit den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier versehen.
  • Die erste Teighälfte aus dem Kühlschrank nehmen. Aus diesem Teigstück zwei Teigschlangen mit ca. zwei Zentimeter Durchmesser rollen. Aus jeder Teigschlange nun 15 gleich große Stücke (à ca. 11g, wer es abwiegen möchte) abschneiden, sachte rollen und hörnchenförmige, kleine Kipferl formen. Klassischerweise sind die Vanillekipferl-Enden dabei etwas spitzer als die Mitte. Sollte der Teig etwas zu weich geworden sein, kann man die Kipferl jetzt erst noch mal 30 Minuten lang in den Kühlschrank geben, so behalten sie beim Backen später eher ihre Form.
  • Kipferl auf dem Backblech verteilen und auf mittlerer Schiene ca. 12 Minuten lang backen.
  • Die Kipferl nur eine Minute lang minimal abkühlen lassen (damit sie nicht zerbrechen), dann vom Blech ziehen und sofort in Puderzucker wälzen.
  • Mit der zweiten Teighälfte ebenso verfahren. Aber kurz warten, bis das Backblech erkaltet ist, solltet Ihr nur eines besitzen. Sollte der Teig im Kühlschrank zu fest geworden sein, gerne erst ca. 15 Minuten lang warten, bis der Teig verarbeitbar ist. 
  • Plätzchen nach dem vollständigen Abkühlen in luftdichten Plätzchendosen verstauen.

Notizen

Wer keine gebrannten Mandeln hat, kann diese einfach weglassen und stattdessen die Menge der gemahlenen Mandeln auf 100g erhöhen für klassische Vanillekipferl
Keyword Backen für Weihnachten, bake from scratch, cookies, die schönsten Weihnachtsrezepte, einfache Weihnachtsplätzchen, Foodstyling, gebrannte Mandeln rezept, german christmas recipes, german cookies, Österreichische Weihnachtsrezepte, the bakefeed, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsplätzchen ohne Ei

Übrigens: hier noch ein Kipferlrezept und zwar als Kakaokipferl:

Kakaokipferl Schokokipferl Weihnachtsplätzchen Rezept Schokoladenkekse Weihnachtsgebaeck Zuckerzimtundliebe Vanillekipferl Ganache Goldsterne christmas cookies crescent cookies

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

  • Antworten Ilse Hoffmann 7. Dezember 2020 at 19:58

    Was meinen Sie mit einer Küchennaschine mit Schneideinsatz. Ich habe eine Kenwood Maschine mit K Haken ist das selbe Werkzeug?

    • Antworten Jeanny 7. Dezember 2020 at 20:01

      Hallo und guten Abend!
      Nein, Schneideeinsatz ist nicht das gleiche wie ein Haken. Wenn Sie auf den Link im Rezepttext klicken, sehen Sie ein Beispiel für ein solches Küchengerät. Vorteil der Messereinsätze ist, dass diese die Butter in Sekundenschnelle in den Teig schneiden, ohne dass die Butter zu warm und weich wird.
      Wer ein solches nicht hat, muß den mürben Teig einfach wie gewohnt mit der Hand kneten.
      Mit bestem Gruß
      V Horstmann

  • Antworten Clara 4. Dezember 2020 at 18:31

    Sind schon im Ofen! Es riecht so gut ;)

    • Antworten Jeanny 4. Dezember 2020 at 20:54

      Viel Freude beim Keksknuspern Dir :)

  • Antworten Luisa 3. Dezember 2020 at 19:36

    Das sieht ja wirklich total lecker aus. Ich habe auch schon welche gebacken, da hätte ich deine Tipps auch gebrauchen können.
    Liebe Grüße

    • Antworten Jeanny 4. Dezember 2020 at 20:55

      Feine Adventszeit Dir, Luisa :)

  • Antworten Katharina 3. Dezember 2020 at 8:05

    Liebe Jeanny, der Plätzchenteig ist schon im Kühlschrank, und wenn die Cookies nur halb so gut schmecken wie der Teig… dann platz ich noch vor Weihnachten.
    Bin gespannt :-) Schönen Tag für dich und deine lieben

    Katha

    • Antworten Jeanny 3. Dezember 2020 at 8:06

      Hui, du warst ja flott. Viel Spass mit den Teilchen und wundervollen Advent 🌲

      Jeanny

    Hinterlasse einen Kommentar