Allgemein, Backen, Feste, Gebäck, Kinder, Kuchen, Schokoladiges, Sonntagssüß, Soulfood, Weihnachten

Rezept für einen Gewürzkuchen-Marmorkuchen: ein Weihnachtskuchen Gugelhupf

28. November 2020
Springe zu Rezept

Ach könnte man den Duft dieses feinen Rezepts für Gewürzkuchen-Marmorkuchen doch durchs Internet schicken. Das ist für mich Weihnachten eingetütet in einer Gugelhupf* (Werbelink)-Form.Gewürzkuchen Rezept Weihnachtskuchen bester marmorkuchen gugelhupfrezept dicker zuckerguss foodstyling bakefeed feedfeed food52 zuckerzimtundliebe backblog christmas bundt cake spice cake

Der Gewürzkuchen als Weihnachtskuchen macht den Plätzchen in meinen stets mehr werdenden Plätzchendosen starke Konkurrenz an Adventssonn- oder -Samstagen. Aber nein, niemand verurteilt Euch, wenn Ihr euch den Kuchen aus purer Lust am Genuss an einem schnöden Mittwochnachmittag mit Fisselwetter draußen oder aus Gründen eines angestoßenen Zehs, Liebeskummer oder einfach großer Lebensfreude backt. Geht immer.Gewürzkuchen Rezept Weihnachtskuchen bester marmorkuchen gugelhupfrezept dicker zuckerguss foodstyling bakefeed feedfeed food52 zuckerzimtundliebe backblog christmas bundt cake spice cake Gewürzkuchen Rezept Weihnachtskuchen bester marmorkuchen gugelhupfrezept dicker zuckerguss foodstyling bakefeed feedfeed food52 zuckerzimtundliebe backblog christmas bundt cake spice cake

Diesen Marmorkuchen mit weihnachtlichen Gewürzen im Kakaoteig kann man klassisch schichten (erst die Hälfte des hellen Teiges, dann den ganzen dunklen getoppt vom restlichen hellen, dann einmal eine Gabel hindurchswirlen), oder wie hier im Zebrastil. Im Grunde handelt es sich nämlich um ein Weihnachts-Gewürz-Zebrakuchen. Nicht nur Rentiere, auch Zebras sind somit wohl echte Weihnachtsfans und können ihren Teil zu wundervollen Weihnachtstagen beitragen. Einfach jeweils immer zwei große Esslöffel beider Teige auf ein und dieselbe Stelle der Backform geben und zusehen, wie sich ein wundervolles, unvorhersehbares Kuchenmuster ergibt. Denn der Teig verläuft so, wie er mag.Gewürzkuchen Rezept Weihnachtskuchen bester marmorkuchen gugelhupfrezept dicker zuckerguss foodstyling bakefeed feedfeed food52 zuckerzimtundliebe backblog christmas bundt cake spice cake Gewürzkuchen Rezept Weihnachtskuchen bester marmorkuchen gugelhupfrezept dicker zuckerguss foodstyling bakefeed feedfeed food52 zuckerzimtundliebe backblog christmas bundt cake spice cake

Keine Ahnung, ob man aus den entstandenen Formen der Marmorkuchen-Schichten seine Zukunft ersehen kann, vielleicht überlassen wir das auch einfach lieber der Bleigießerei an Silvester, dem Kaffeesatzlesen oder Horoskop einer Frauenzeitschrift. Kommt ja eh, wie es kommt.Bestes Gewürzkuchen Rezept spiced gingerbread christmas cake weihnachtskuchen adventskuchen weihnachtsbaeckerei foodstyling food photography bakefeed zuckerzimtundliebe food 52 backblog

Was jetzt auf jeden Fall kommt ist mein Rezept für diesen köstlichen Gewürzkuchen als Marmorkuchen, der mein diesjähriger Weihnachtskuchen No. 1 wird. Einfache Zutaten, schnell gebacken und dank des schneeweißen, dicken Zuckerguss und derr Schneetannen aus Rosmarin trotzdem ein Hingucker auf dem Esstisch.Gewürzkuchen Rezept Weihnachtskuchen bester marmorkuchen gugelhupfrezept dicker zuckerguss foodstyling bakefeed feedfeed food52 zuckerzimtundliebe backblog christmas bundt cake spice cake

Der Dekovielfalt sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Man könnte etwa aus Rosmarin und gezuckerten Cranberries übrigens auch einen feinen Kranz entstehen lassen, so wie bei meinem Spekulatius-Gugelhupf hier:

Backrezept Spekulatius Gugelhupf Marmorkuchen Rührteig Weihnachtskuchen speculaas bundt marble cake gezuckerte cranberries zuckerzimtundliebe foodstyling foodblog christmas bundt cake

Rezept für einen Gewürzkuchen-Marmorkuchen: ein Weihnachtskuchen Gugelhupf

Zutaten:

Für die Schokoladenteig-Mixtur

60g dunkler Backkakao (bitte unbedingt dunklen Backkakao, KEINEN hellen Trinkkakao verwenden)
100g Zucker
1,5-2 TL Lebkuchengewürz
1/2 TL Zimt
90ml Wasser

Für den Kuchenteig

375g Mehl (plus etwas mehr zum Vorbereiten der Form)
2,5 TL Backpulver
1 Prise Salz
250g weiche Butter (bitte rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen und NICHT in der Mikrowelle schmelzen lassen, falls man es vergessen hat. Dann eher noch warten, bis die Butter von alleine weich wurde), plus etwas mehr zum Vorbereiten der Form
275g Zucker
4 Eier (Gr. M), raumtemperiert
160ml Wasser

außerdem:

Puderzucker, Zuckerguss oder Kuvertüre zum Dekorieren

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Gugelhupfform (mit ca. 2,1 Liter Fassungsvermögen, ich habe diese NordicWare Form * Werbelink verwendet) ordentlich mit weicher Butter fetten – dabei den inneren Tubus nicht vergessen – und mit etwas Mehl auskleiden, sodass jede Fuge und Nische gut bedeckt ist. Überschüssiges Mehl ausklopfen.
  2. Zunächst den Zusatz für den Schokoladen-Gewürzkuchen Anteil des Marmorkuchens vorbereiten. Dazu dunkles Backkakaopulver, Zucker und Gewürze vermengen. 90ml Wasser zum Kochen bringen und darüber gießen, dann rasch mit einem Schneebesen glatt verrühren und kurz zur Seite stellen.
  3. Für den Rührteig Mehl, Backpulver und Salz abwiegen und vermengen, nun kurz beiseite stellen.
  4. In einer Rührschüssel per Handmixer *Werbelink oder mit den Quirlen Eurer Küchenmaschine die weiche Butter mit dem Zucker mehrere Minuten (!) lang hell vermixen. An dieser Stelle des Rezeptes darf und soll noch ausreichend lange gerührt werden, denn hier kommt die Luftigkeit in den Teig.
  5. Die Eier eines nach dem anderen dazu geben und das nächste immer erst dann einfügen, wenn das vorherige gut vermengt ist. Sollte der Teig an dieser Stelle etwas grisselig werden, weil das Fett der Butter und die Flüssigkeit des Ei sich nicht sofort vertragen, hilft es, schon einen bis zwei Esslöffel des Mehl mit zu mischen.
  6. In zwei Schwüngen Mehlmixtur aus Schritt 3 und Wasser dazu geben und nur noch so kurz vermengen, bis alles gerade so homogen ist. Wer an dieser Stelle zu lange mixt, riskiert einen luftlosen, traurigen Kuchen.
  7. Nun etwas weniger als die Hälfte des Teiges in eine andere Rührschüssel füllen und nur kurz mit der Schokomixtur aus Schritt 2 glatt mixen.
  8. Jetzt geht es ans Einfüllen. Man kann die beiden Teige nun marmorkuchenklassisch einfüllen, d.h. etwa eine Hälfte des hellen Teiges, dann den gesamten dunklen Teig gefolgt vom restlichen hellen Teig und kurz mit einer Gabel durch den Teig swirlen. Ich habe heute im Zebrastyle eingefüllt, das heißt abwechselnd je zwei Esslöffel oder zwei Schwünge mit einem Eisportionier dunklen und hellen Teig im Wechsel auf ein und dieselbe Stelle in der Form gegeben. Der Teig zerfließt dann von alleine und es entstehen mehrere schöne Kuchenschichten. Die Kuchenform zum Schluß, ist der ganze Teig aufgebraucht, ein paar Male auf dem Küchentisch oder -boden auftipsen lassen, so daß er sich noch besser verteilt.Zebrakuchen Gugelhupf Rezept mit Guss Zebra cake bundt cake Backen backrezept einfacher Kuchen Marmorkuchen Napfkuchen Rührteig zuckerzimtundliebe foodblog backblog food photographie foodstyling
  9. Den Kuchen auf mittlerer Einschubleiste ca. 55 Minuten lang backen (Stäbchenprobe machen, jeder Ofen backt anders). Auskühlen lassen und vorsichtig stürzen. Manchmal kann es hierfür hilfreich sein, den Kuchen mithilfe eines Messers sachte etwas von den Rändern und vor allem dem inneren Tubus zu lösen, bevor man ihn stürzt.
  10. Den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker oder Zuckerguss oder Kuvertüre verzieren. Ich habe hier noch gepuderzuckerte Rosmarinzweige als Tannenbäume obenauf gegeben.
Gewürzkuchen Rezept Weihnachtskuchen bester marmorkuchen gugelhupfrezept dicker zuckerguss foodstyling bakefeed feedfeed food52 zuckerzimtundliebe backblog christmas bundt cake spice cake

Rezept für einen Gewürzkuchen-Marmorkuchen: ein Weihnachtskuchen Gugelhupf

Super saftiger Marmorkuchen aus der Gugelhupf Form zuckerzimtundliebe Foodstyling backblog Weihnachtskuchen Weihnachts-Gugelhupf Gewürzkuchen Rezept Gewürzkuchen Gugelhupf
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 55 Min.
Gericht bundt cake, christmas cake, Gebäck, Gugelhupf, Kuchen, Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsgebäck
Land & Region Deutschland
Portionen 12 Portionen
Kalorien 428 kcal

Equipment

  • Mixer oder Küchenmaschine
  • Gugelhupfform (ca. 2,1 Liter Füllmenge)

Zutaten
  

Für die Schokoladenteig-Mixtur

  • 60 g Backkakao-Pulver (bitte unbedingt dunklen Backkakao und KEINEN hellen Trinkkakao verwenden)
  • 100 g Zucker
  • 1,5-2 TL Lebkuchengewürz
  • 1/2 TL Zimt
  • 90 ml Wasser

Für den Kuchenteig

  • 375 g Mehl plus etwas mehr zum Vorbereiten der Form
  • 2,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g weiche Butter bitte rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen und NICHT in der Mikrowelle schmelzen lassen, falls man es vergessen hat. Dann eher noch warten, bis die Butter von alleine weich wurde, plus etwas mehr zum Vorbereiten der Form
  • 275 g Zucker
  • 4 Eier (Gr. M) raumtemperiert
  • 160 ml Wasser

außerdem:

  • Puderzucker, Zuckerguss oder Kuvertüre zum Dekorieren

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Gugelhupfform (mit ca. 2,1 Liter Fassungsvermögen, ich habe diese hier verwendet) ordentlich mit weicher Butter fetten - dabei den inneren Tubus nicht vergessen - und mit etwas Mehl auskleiden, sodass jede Fuge und Nische gut bedeckt ist. Überschüssiges Mehl ausklopfen.
  • Zunächst den Zusatz für den Schokoladen-Gewürzkuchen Anteil des Marmorkuchens vorbereiten. Dazu dunkles Backkakaopulver, Zucker und Gewürze vermengen. 90ml Wasser zum Kochen bringen und darüber gießen, dann rasch mit einem Schneebesen glatt verrühren und kurz zur Seite stellen.
  • Für den Rührteig Mehl, Backpulver und Salz abwiegen und vermengen, nun kurz beiseite stellen.
  • In einer Rührschüssel per Handmixer oder mit den Quirlen Eurer Küchenmaschine die weiche Butter mit dem Zucker mehrere Minuten (!) lang hell vermixen. An dieser Stelle des Rezeptes darf und soll noch ausreichend lange gerührt werden, denn hier kommt Luftigkeit in den Teig.
  • Die Eier eines nach dem anderen dazu geben und das nächste immer erst dann einfügen, wenn das vorherige gut vermengt ist. Sollte der Teig an dieser Stelle etwas grisselig werden, weil das Fett der Butter und die Flüssigkeit des Ei sich nicht sofort vertragen, hilft es, schon einen bis zwei Esslöffel des Mehl mit zu mischen.
  • In zwei Schwüngen Mehlmixtur aus Schritt 3 und Wasser dazu geben und nur noch so kurz vermengen, bis alles gerade so homogen ist. Wer an dieser Stelle zu lange mixt, riskiert einen luftlosen, traurigen Kuchen.
  • Nun etwas weniger als die Hälfte des Teiges in eine andere Rührschüssel füllen und nur kurz mit der Schokomixtur aus Schritt 2 glatt mixen.
  • Man kann die beiden Teige nun marmorklassisch einfüllen, etwa eine Hälfte des hellen Teiges, dann den gesamten dunklen Teig gefolgt vom restlichen hellen Teig und kurz mit einer Gabel durch den Teig swirlen. Ich habe heute zebrastyle eingefüllt, das heißt abwechselnd je zwei Esslöffel dunklen und hellen Teig im Wechsel auf ein und dieselbe Stelle in der Form gegeben. Der Teig zerfließt von alleine und es entstehen mehrere Schichten. Die Kuchenform dann, ist der ganze Teig aufgebraucht, ein paar Male auf dem Küchentisch oder -boden auftipsen lassen, so daß er sich noch besser verteilt.
  • Den Kuchen auf mittlerer Einschubleiste ca. 55 Minuten lang backen (Stäbchenprobe machen, jeder Ofen backt anders). Auskühlen lassen und vorsichtig stürzen. Manchmal kann es hierfür hilfreich sein, den Kuchen mithilfe eines Messers sachte etwas von den Rändern und vor allem dem inneren Tubus zu lösen, bevor man ihn stürzt.
  • Den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker oder Zuckerguss oder Kuvertüre verzieren. Ich habe hier noch gezuckerte Rosmarinzweige und dicken weißen Zuckerguss obenauf gegeben.
Keyword bester gewürzkuchen, bester gugelhupf, einfacher gewürzkuchen, Einfacher Gugelhupf, feedfeed, food 52, Foodstyling, Gugelhupf, Gugelhupf Rezept, Marmorkuchen, marmorkuchen aus der napfkuchenform, Marmorkuchen Gugelhupf, nordic ware form, nordic ware gugelhupf form, the bakefeed, Weihnachtsgugelhupf, Weihnachtskuchen

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

3 Kommentare

  • Antworten Miryam 8. Dezember 2020 at 10:24

    Sehr sehr lecker. Kam super bei den Kollegen an :)

    • Antworten Jeanny 8. Dezember 2020 at 10:33

      Oh, das freut mich sehr. Merci :)

  • Antworten ina whatinaloves.com 28. November 2020 at 20:27

    ohhhh der sieht so so gut aus. ich möchte jetzt gerne sofort ein stückchen :)

  • Hinterlasse einen Kommentar