Allgemein, Backen, Beeren, Blechkuchen, Cheesecake, Dessert, Feste, Fruchtiges, Gebäck, Kinder, Kuchen, Picknick, Sommer, Sonntagssüß

Rezept für Erdbeer-Käsekuchen vom Blech – ein Quark Käsekuchen mit mazerierten Erdbeeren

11. Mai 2019

Vielleicht gibt es hier noch mehr Fans von Käsekuchen oder Fans von Erdbeeren, im Optimalfall Fans beider süsser Köstlichkeiten. Denn diese Woche möchte ich Euch auf keinen Fall dises Rezept für Erdbeer-Käsekuchen vom Blech vorenthalten.

Erdbeer Kaesekuchen blech cheesecake strawberry baking sommerkuchen erdbeerkuchen quark käsekuchen foodstylist food styling food photography bakefeed zuckerzimtundliebe

Springe zu Rezept

Ich habe gleich ein größeres Blech davon fabriziert, theoretisch könnten also Gäste kommen, was eigentlich nicht vorgesehen ist an diesem Wochenende, aber man weiß ja nie. Ich wäre zumindest seehr vorbereitet.

Ähnlich wie bei meinem Apfel-Käsekuchen mit Streuseln vom Blech oder auch dem Russischen Zupfkuchen vom Blech habe ich hier als Füllung eine leckere Quark-Vanillepuddingmasse fabriziert statt der amerikanischen Variante mit Frischkäse. 

Erdbeer Kaesekuchen blech cheesecake strawberry baking sommerkuchen erdbeerkuchen quark käsekuchen foodstylist food styling food photography bakefeed zuckerzimtundliebe Erdbeer Kaesekuchen blech cheesecake strawberry baking sommerkuchen erdbeerkuchen quark käsekuchen foodstylist food styling food photography bakefeed zuckerzimtundliebe

Und da mich die Erdbeeren auf dem Marktstand so eindringlich anlächelten (würde gar sagen: eindeutige Flirtsignale zu mir rüber sandten, dass ich das in meinem Alter noch erleben darf), gab es dazu mazerierete Erdbeeren.

Erdbeer Kaesekuchen blech cheesecake strawberry baking sommerkuchen erdbeerkuchen quark käsekuchen foodstylist food styling food photography bakefeed zuckerzimtundliebe Erdbeer Kaesekuchen blech cheesecake strawberry baking sommerkuchen erdbeerkuchen quark käsekuchen foodstylist food styling food photography bakefeed zuckerzimtundliebe

Mazerierte was? Ja. Erdbeeren geschnibbelt, Zucker und etwas Zitronensaft hinzugefügt, kurz ziehen assen und schwups geben die Beeren etwas Sirup von sich. Werden weicher und ich finde, das passt ganz hervorragend auf einen Kuchen. Klar könnte man sie auch leicht einkochen, aber dann werden sie mir oft zu weich und auch leider etwas matschig. Die „kalte“ kompottierende Variante hier bevorzuge ich daher (schmeckt auch wunderbar auf Quarkbrot übrigens).Erdbeermarmelade erdbeer prosecco konfitüre Zuckerzimtundliebe Foodblog Einmachschule Marmeladen Schule wie kocht man marmelade ein rezept marmelade canning strawberry prosecco jam diamant gelierzucker 1:1 aufs brot frühstück brunch sommer im glas einwecken weckglas

Neugierig geworden? Oder gar hungrig? Hier das Rezept. Den Käsekuchen kann man prima am Vortag zubereiten, dann vor dem Servieren die Erdbeeren zubereiten und samt etwas vom entstehenden Sirup über den Kuchen geben oder zum Käsekuchen reichen, so daß sich jeder selber bedienen kann. Dazu passt – wie ich finde – soft geschlagene Sahne. Was meint Ihr?

Rezept für Erdbeer-Käsekuchen vom Blech – Quark Käsekuchen

Zutaten:

Für den Cheesecakeboden:

350g Mehl (Type 405)
100g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
175g kalte Butter in Würfeln
2 Eier (Gr. M), verquirlt
evtl. 2 EL eiskaltes Wasser

Für die Käsekuchen-Füllung:

375g Butter in Würfeln
1kg Magerquark, etwas abgetropft
2 Packungen Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
225g Zucker
3 Eier (Gr. L)

Für das Erdbeertopping:

1 kg frische, reife, leckere Erdbeeren
4 EL Zucker
1 EL frisch gepresster Zitronensaft

optional: Schlagsahne

Zubereitung:

  1. Zunächst den Käsekuchenboden zubereiten, der Teig wandert dann nämlich noch etwas in den Kühlschrank. Hierfür Mehl, Zucker, Vanillezucker und die kalten Butterwürfel in einer Rührschüssel mit der Hand, einem solchen Teigmischer (*Amazon Partnerlink) oder in einem Foodprocessor * mit Schneideeinsatz rasch zu einer bröseligen Masse einarbeiten. Hierbei nicht zu dolle kneten, sonst wird die Butter zu weich. Die Butter soll noch als erbsengroße Stücke erkennbar sein.
  2. Verquirlte Eier dazu geben und alles rasch zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. Ist dieser noch etwas trocken, gerne etwas eiskaltes Wasser dazu geben. Den Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und dann ca. 45 Minuten lang in den Kühlschrank geben.
  3. Gegen Ende der Kühlzeit den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine rechteckige, tiefe Backform mit ca. 40 x 25cm  * mit Backpapier auslegen und die Backpapierstreifen an den Seiten empor schauen lassen, so kann man den Kuchen später einfacher aus der Form holen.
  4. Die Butter für die Füllung auf dem Herd bei niedriger Temperatur schmelzen lassen. Dann zum Abkühlen beiseite stellen.
  5. Den Teig auf leicht bemehlter Unterlage mit einem (ebenfalls bemehlten) Nudelholz etwa backformgroß ausrollen. Dann in die Form heben. Es ist übrigens überhaupt nicht schlimm, wenn auf dem Weg dorthin etwas reißt. Man kann Lücken und Risse im Teig ganz einfach stopfen oder mit den Fingern zusammenpressen. Den Teig bis in alle Ecken drücken und die Form noch mal in den Kühlschrank geben, so lange man mit der Füllung beschäftigt ist.
  6. Für die Füllung Quark, Vanillepuddingpulver, Zucker und Eier mit dem Handmixer* vermischen. Dann die abgekühlte geschmolzene Butter dazu geben und weitermixen, bis eine homogene Masse entsteht. Die Füllung auf den Kuchenboden fließen lassen, eventuell etwas glatt streichen und den Kuchen im Backofen 45 Minuten lang backen.
  7. Die Kuchenschönheit aber jetzt bitte nicht direkt aus dem Backofen holen (sie erschreckt sich sonst und kann reißen), sondern bei leicht geöffneter Ofentür (einfach einen Kochlöffel in die Tür stecken) auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Dann in den Kühlschrank geben, bis er vernascht wird.
  8. Für die mazerierten Erdbeeren vor dem Servieren Erdbeeren abbrausen, von den Stielen befreien und je nach Größe halbieren oder vierteln. Alles in einer Schüssel mit Zucker und Zitronensaft bedecken und so lange ziehen lassen, bis die Erdbeeren leicht sirupartig werden. Die Erdbeeren etwas abtropfen lassen (es sei denn, Ihr mögt viel Erdbeersirup über dem Kuchen), dann über den Cheesecake geben und genießen!

Hier das Rezept noch mal zum Ausdrucken:

Quark Käsekuchen vom Blech mit Erdbeeren
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
1 Std.
Arbeitszeit
1 Std. 20 Min.
 
Portionen: 16 Portionen
Zutaten
Für den Boden:
  • 350 g Mehl (Type 405)
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 175 g kalte Butter in Würfeln
  • 2 Eier (Gr. M), verquirlt
  • evtl. 2 EL eiskaltes Wasser
Für die Käsekuchen-Füllung:
  • 375 g Butter in Würfeln
  • 1 kg Magerquark
  • 2 Packungen Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
  • 225 g Zucker
  • 3 Eier (Gr. L)
Für die Erdbeeren:
  • 1 kg frische rote reife Erdbeeren
  • 4 EL Zucker
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
optional:
  • Schlagsahne zum Servieren
Zubereitung
  1. Zunächst den Käsekuchenboden zubereiten, der Teig wandert dann nämlich noch etwas in den Kühlschrank. Hierfür Mehl, Zucker, Vanillezucker und die kalten Butterwürfel in einer Rührschüssel mit der Hand, einem solchen Teigmischer oder in einem Foodprocessor mit Schneideeinsatz rasch zu einer bröseligen Masse einarbeiten. Hierbei nicht zu dolle kneten, sonst wird die Butter zu weich. Die Butter soll noch als erbsengroße Stücke erkennbar sein.

  2. Verquirlte Eier dazu geben und alles rasch zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. Ist dieser noch etwas trocken, gerne etwas eiskaltes Wasser dazu geben. Den Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und dann ca. 45 Minuten lang in den Kühlschrank geben.

  3. Gegen Ende der Kühlzeit den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine rechteckige tiefe Backform mit ca. 40 x 25cm mit Backpapier auslegen und die Backpapierstreifen an den Seiten empor schauen lassen, so kann man den Kuchen später einfacher aus der Form hieven.

  4. Die Butter für die Füllung auf dem Herd bei niedriger Temperatur schmelzen lassen. Dann zum Abkühlen beiseite stellen.

  5. Den Teig auf leicht bemehlter Unterlage mit einem (ebenfalls bemehlten) Nudelholz etwa backformgroß ausrollen. Dann in die Form heben. Es ist übrigens überhaupt nicht schlimm, wenn auf dem Weg dorthin etwas reißt. Man kann Lücken und Risse im Teig ganz einfach stopfen oder mit den Fingern zusammenpressen. Den Teig bis in alle Ecken drücken und die Form noch mal in den Kühlschrank geben, so lange man mit der Füllung beschäftigt ist.

  6. Für die Füllung Quark, Vanillepuddingpulver, Zucker und Eier mit dem Handmixer vermischen. Dann die abgekühlte geschmolzene Butter dazu geben und weitermixen, bis eine homogene Masse entsteht. Die Füllung auf den Kuchenboden fließen lassen, eventuell etwas glatt streichen und den Kuchen im Backofen 45 Minuten lang backen.

  7. Die Kuchenschönheit aber jetzt bitte nicht direkt aus dem Backofen holen (sie erschreckt sich sonst und kann reißen), sondern bei leicht geöffneter Ofentür (einfach einen Kochlöffel in die Tür stecken) auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Dann in den Kühlschrank geben, bis er vernascht wird.

  8. Für die mazerierten Erdbeeren vor dem Servieren Erdbeeren abbrausen, von den Stielen befreien und je nach Größe halbieren oder vierteln. 

    Alles in einer Schüssel mit Zucker und Zitronensaft bedecken und so lange ziehen lassen, bis die Erdbeeren leicht sirupartig werden. Die Erdbeeren etwas abtropfen lassen (es sei denn, Ihr mögt viel Erdbeersirup über dem Kuchen), dann über den Cheesecake geben und genießen! 

    Dazu passt wie ich finde Schlagsahne.

Erdbeer Kaesekuchen blech cheesecake strawberry baking sommerkuchen erdbeerkuchen quark käsekuchen foodstylist food styling food photography bakefeed zuckerzimtundliebe

Für alle Freunde des Cheesecake mit Frischäse: hier noch ein Archiv-Rezept meines Cheesecake mit Erdbeeren und Schokolade:

Karamell Erdbeer Cheesecake Rezept mit Schokoladenguss

Habt einen wundervollen Tag und immer leckeres Essen auf dem Teller

Eure Jeanny

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

 

Das könnte dich auch interessieren

4 Kommentare

  • Antworten Andrea Vallerius 16. Mai 2019 at 22:07

    Liebe Jeanny!

    Meinst du man kann die Hälfte vom Rezept in einer Springform backen?
    Liebe Grüße, Andrea

    • Antworten Jeanny 17. Mai 2019 at 10:29

      Hallo liebe Andrea, schau mal in meinem Blogarchiv, da habe ich einen faule Weiber Kuchen. Das ist ein Quark Käsekuchen in der Springform. Hab einen feinen Tag

  • Antworten ina whatinaloves.com 12. Mai 2019 at 21:34

    dieser küchen sieht absolut köstlich aus liebes! die erdbeeren dafür hätte ich sogar da :D

  • Antworten Rena 11. Mai 2019 at 19:40

    Das kann einfach nur oberlecker sein! Danke fürs Teilen 😊
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  • Hinterlasse einen Kommentar