Allgemein, Backen, Beeren, Cookies, Fruchtiges, Frühstücken, Gebäck, Kinder, Kuchen, Picknick, Sommer, Sonntagssüß, Soulfood

Rezept für Erdbeer-Vanille-Amerikaner

6. Mai 2018

Just sprossen die kleinen Erdbeer-Lädchen in Erdbeerform in meiner Stadt wieder aus dem Asphalt und ich ließ mich nicht lumpen, die Erdbeersaison 2018 beim allerersten Stand für eröffnet zu erklären. Es sollte gesetzliche Feiertage zu Ehren des Erdbeerjahr-Beginns geben, wenn Ihr mich fragt. Findet auch mein kleiner Erdbeer-Amerikaner-Dieb, wie Ihr seht:Erdbeer Vanille Amerikaner Rezept Erdbeerkuchen beste Erdbeerrezepte zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog Foodstyling Food photography strawberry black and white cookies soft cookies backenGeplant hatte ich schon lange mal ein Rezept für kleine softe superleckere Amerikaner (Kindheitsfavoriten, wirklich wahr) mit Erdbeerstücken und Vanille, es im letzten Jahr aber nicht mehr rechtzeitig in der Erdbeersaison geschafft und die Erdbeeren, die ich bis dato in diesem Jahr gesehen hatte, sahen erst mal nicht so super aromatisch aus.

Aber jetzt. Macht Euch gefasst auf ganz eventuell ein paar mehr Erdbeerrezepte in den kommenden Wochen, denn ich erleide gerade dollen Erdbeerjieper und werde ihn benutzen. Amerikaner hatte ich hier vor ziemlich genau einem Jahr dann mit Mohn, Zitrone und Blaubeeren gezaubert, eine winterliche Schokoladen-Amerikaner Variant mit Kakao und Zimtglasur kennen vielleicht auch noch ein paar von Euch.


Erdbeeren Erdbeerkuchen Rezept einfacher bester erdbeerkuchen strawberry cake rührteig sommerkuchen backen backrezept backen mit erdbeeren foodstyling food photo zuckerzimtundliebe backblog baking bakefeed

Das heutige Rezept enthält neben dem Vanillepudding im Teig noch herrlichen Bourbon-Vanillezucker, welcher von Vanillinzucker ungefähr so weit entfernt ist wie Bremen von den Seychellen und glaubt mir: das ist ganz schön weit weg. Bourbon-Vanillezucker macht einen echten Unterschied in vielerlei Gebäck oder Kuchen und lohnt die Anschaffung.Erdbeer Vanille Amerikaner Rezept Erdbeerkuchen beste Erdbeerrezepte zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog Foodstyling Food photography strawberry black and white cookies soft cookies backen

Wie backt man Amerikaner? Gibt es Tricks?

Wichtig beim Backen von Amerikanern ist, dass der Teig schön dick und zäh ist (also schwer vom Löffel fällt), so daß er sich nicht nach zwei Sekunden im Backofen so ausbreitet wie eine junge Mutter, die zum ersten Mal nach drei Jahren ein riesiges Hotelbett für sich alleine hat und ihre maximale Spannweite zum Schlafen ausnutzt.

Flache Amerikaner Gebäckstücke scheinen ein häufiges Problemchen zu sein. Der Teig sollte mittels zweier Löffel oder Spritzbeutel oder Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke am besten auftürmend auf das Backpapier gespritzt werden und nicht schon von vornherein wie ein Fladen verteilt.

Daß er eine Wölbung erhält und nicht flach wird wie eine Flunder, steckt in dem Teig Backpulver. Nicht zu viel (schon des Geschmacks wegen), nicht zu wenig.

Ich finde, am wenigsten reisst der Teig, wenn man Amerikaner bei Umluft backt. Auf der anderen Seite sind Risse in der Gebäck-Wölbung ja auch allenfalls ein kosmetisches Problem, und wir wissen ja alle: „Embrace your curves“ und auch die Falten. Ich habe Gebäck auch lieb, wenn es Risse hat oder ein bisschen flacher ist als alle anderen hübschen Instagramable Teiglinge um sie herum. Denn das wichtigste sieht man ja von außen gar nicht: softer Teig, Vanille und Erdbeeren nämlich. Und da wir es gerade mit den Zutaten haben … voilá, hier das Rezept:

Erdbeer Vanille Amerikaner Rezept Erdbeerkuchen beste Erdbeerrezepte zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog Foodstyling Food photography strawberry black and white cookies soft cookies backen

Rezept für Erdbeer-Vanille-Amerikaner (ergibt ca. 10 Stück)

Zutaten:

250g Mehl (normales Weizenmehl, Type 405)
3 gestrichene TL Backpulver (ca. 14g)
1 Prise Salz
1 Packung Vanillepuddingpulver zum Kochen
70ml Milch
120g Backmargarine (oder weiche Butter)
100g Zucker
1 Packung Bourbon-Vanillezucker (alternativ Vanillinzucker)
3 Eier (Gr. M)
ca. 5-6 mittelgroße, reife aber feste Erdbeeren in kleinen Würfeln

Für die Erdbeer-Puderzuckerglasur
ca. 150g Puderzucker, gesiebt
ca. 2 EL Milch
1-2 EL Erdbeerkonfitüre oder -marmelade

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier versehen. Wer nur ein Blech hat, muß einfach nacheinander backen oder beim Nachbarn klingeln. Wer ein Blech hat und hintereinander backen möchte, sollte das Blech aber vor dem Teig-Aufspritzen warten, bis das Blech wieder abgekühlt ist.
  2. Mehl, Backpulver und Salz abwiegen und mischen, kurz beiseite stellen.
  3. Vanillepudding-Pulver in der Milch verquirlen und ebenso beiseite stellen.
  4. Die Margarine mit den Quirlen des Handmixers (*Amazon Partnerlink) kurz cremig schlagen. Zucker und Vanillezucker hinzufügen. Dann nach und nach die Eier einmischen. Sollte die Mixtur leicht grisselig werden, einfach schon mal einen Esslöffel des Mehls dazumischen.
  5. Die Mehlmischung und Vanillepudding-Milch in zwei Schwüngen abwechselnd dazu geben und alles rasch (nicht zu lang) zu einem schweren Teig mixen. Ja, richtig gehört. Der Teig ist schwer und zähflüssig, was wichtig ist, damit er sich später auf dem Blech nicht zu einer großen Mondlandschaft verteilt. Kann man dann sicher auch essen, ist aber eben nicht so dolle schön.
  6. Zuletzt die Erdbeerwürfel mit einem Holzlöffel nur kurz und sachte einmal unterheben.
  7. Den Teig in einen Spritzbeutel (*Partnerlink) mit großer Lochtülle oder Einwegspritzbeutel (Partnerlink) bzw. einen großen Gefrierbeutel füllen, dessen Eckenspitze man so abschneidet, dass eine Öffnung von ca. 2cm entsteht und jetzt auf jedes Backblech 5 Amerikaner-Teiglinge spritzen.

    Obacht, wichtiger Schritt, damit die Amerikaner nicht zu flach werden: den Teig eher nach oben ziehen und keine allzu großen breichtflächigen Taler aufspritzen. Man kann hier gerne mit leicht angefeuchteten Esslöffeln oder einem Messer noch mal nachhelfen, um eine eher wulstige Form und diese nicht zu weit oder flach zu erhalten. Sie sollten eher wie kleine Türmchen aussehen als Fladen. Eventuelle Teigspitzen vom Abnehmen des Spritzbeutels mit dem (vorher befeuchteten) Finger glatt streichen.

  8. Die Backbleche für ca. 18-20 Minuten in den Backofen geben.
  9. Nach dem Backen aus dem Ofen holen und kurz auf dem Backblech abkühlen lassen. Dann ganz vorsichtig vom Backpapier heben und vollständig abkühlen lassen.
  10. Für die ErdbeerGlasur alle Zutaten vermengen. Sollte die Glasur noch zu fest wirken, etwas mehr Milch dazu geben. Sollte sie Euch zu flüssig sein (die Geschmäcker sind da ja unterschiedlich), einfach mehr Puderzucker dazu geben. Die Glasur über die Amerikaner-Böden geben und fest werden lassen.
  11. Am besten schmecken die Amerikaner am Tag des Backens, finde ich.

Hier das Rezept noch mal zum Ausdrucken:

Rezept für Erdbeer-Vanille-Amerikaner / soft strawberry black and white cookies
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
25 Min.
Abkühlzeit
10 Min.
Arbeitszeit
25 Min.
 

Ein leckeres und einfaches Rezept für Amerikaner mit Erdbeeren und Vanille von www.zuckerzimtundliebe.de Zucker zimt und liebe Backblog Erdbeerrezepte Sommergebäck Gebäck

Gericht: Cookies, Dessert, Gebäck, Kekse, Kuchen
Länder & Regionen: Deutschland, Österreich
Keyword: Amerikaner, Backen, Erdbeeren, Erdbeergebäck, Erdbeerkuchen, Foodstyling, Frühstück, Gebäck, Kekse, Kindergeburtstag, Kuchenbuffet
Portionen: 4
Kalorien pro Portion: 275 kcal
Zutaten
  • 250 g Mehl (normales Weizenmehl)
  • 3 gestr. TL Backpulver (ca. 14g)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • 70 ml Milch
  • 120 g Backmargarine
  • 100 g Zucker
  • 1 Packung Bourbon-Vanillezucker
  • 3 Eier (Gr. M)
  • ca. 5-6 Erdbeeren, reif aber noch schön fest, in kleinen Würfeln
Für die Erdbeer-Glasur
  • ca. 150 g Puderzucker, gesiebt
  • ca. 2 EL Milch
  • 1-2 EL Erdbeerkonfitüre
  • Erdbeerscheiben oder -hälften zum Garnieren
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier versehen. Wer nur ein Blech hat, muß einfach nacheinander backen oder beim Nachbarn klingeln.

  2. Mehl, Backpulver und Salz abwiegen und mischen, kurz beiseite stellen.

  3. Vanillepudding-Pulver in der Milch verquirlen und ebenso beiseite stellen.

  4. Die Margarine mit den Quirlen des Handmixers kurz cremig schlagen. Zucker und Vanillezucker hinzufügen. Dann nach und nach die Eier einmischen. Sollte die Mixtur leicht grisselig werden, einfach schon mal einen Esslöffel des Mehls dazumischen.

  5. Die Mehlmischung und Vanillepudding-Milch in zwei Schwüngen abwechselnd dazu geben und alles rasch (nicht zu lang) zu einem schweren Teig mixen. Ja, richtig gehört. Der Teig ist schwer und zähflüssig, was wichtig ist, damit er sich später auf dem Blech nicht zu einer großen Mondlandschaft verteilt. Kann man dann sicher auch essen, ist aber eben nicht so dolle schön.

  6. Zuletzt die Erdbeerwürfel mit einem Holzlöffel nur kurz und sachte unterheben.

  7. Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle oder Einwegspritzbeutelbzw. einen großen Gefrierbeutel füllen, dessen Eckenspitze man so abschneidet, dass eine Öffnung von ca. 2cm entsteht und jetzt auf jedes Backblech 5 Amerikaner-Teiglinge spritzen.

  8. Obacht, wichtiger Schritt, damit die Amerikaner nicht zu flach werden: den Teig eher nach oben ziehen und keine allzu großen breichtflächigen Taler aufspritzen. Man kann hier gerne mit Esslöffeln noch mal nachhelfen, um eine eher wulstige Form und diese nicht zu weit oder flach zu erhalten. Sie sollten eher wie kleine Türmchen aussehen als Fladen. Eventuelle Teigspitzen vom Abnehmen des Spritzbeutels mit dem (vorher befeuchteten) Finger glatt streichen.

  9. Die Backbleche für ca. 18-20 Minuten in den Backofen geben.

  10. Nach dem Backen aus dem Ofen holen und kurz auf dem Backblech abkühlen lassen. Dann ganz vorsichtig vom Backpapier heben und vollständig abkühlen lassen.

  11. Für die Glasur alle Zutaten vermengen. Sollte die Glasur noch zu fest wirken, etwas mehr Milch dazu geben. Sollte sie Euch zu flüssig sein (die Geschmäcker sind da ja unterschiedlich), einfach mehr Puderzucker dazu geben. Die Glasur über die Amerikaner-Böden geben und fest werden lassen.

  12. Am besten schmecken die Amerikaner am Tag des Backens, finde ich.

Erdbeer Vanille Amerikaner Rezept Erdbeerkuchen beste Erdbeerrezepte zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog Foodstyling Food photography strawberry black and white cookies soft cookies backen

Habt einen wundervollen Tag und startet gut in die Erdbeersaison. Wenn Ihr mögt, verratet mir doch Euer Lieblings-Erdbeerrezept in den Kommentaren und wenn Ihr etwas von meinen Rezepten nachbackt, freue ich mich, die köstlichen Ergebnisse auf Instagram wiederzufinden mit @zuckerzimtundliebe und #zuckerzimtundliebe, damit es mir nicht durch die Lappen geht.

Liebst

Jeanny

*Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

 

Das könnte dich auch interessieren

21 Kommentare

  • Antworten Didi Müller 29. August 2018 at 2:09

    Hach, das inspiriert mich, die Teile auch mal wieder zu machen. Wir mögen aber tatsächlich das Original mit Hirschhornsalz am liebsten – naschen kann man da vom rohem Teig natürlich leider nicht. ;)
    Du machst doch immer so tolle Fotos – warum nicht auch hin und wieder „in-process“-Bilder, wenn es, wie hier das Aufspritzen, erklärungswürdige Schritte gibt?

    • Antworten Jeanny 30. August 2018 at 18:05

      Hallo Didi, klar hast Du recht. Manchmal wünschte ich, ich hätte einen Zweitfotografen hier, der mich dabei fotografiert. Denn gerade bei solchen Dingen ist es schwierig, gleichzeitig zu backen und fotografieren :)
      Lieben Gruß!
      Jeanny

  • Antworten Christina 5. August 2018 at 9:57

    Die sehen ja sowas von lecker aus! Ideal zum Mitnehmen für ein Sommer Picknick! :-) Werde ich demnächst sicher einmal ausprobieren. Wenn Du auch noch nach ein paar Ideen für Picknick suchst, ich habe ein paar gesunde Picknick Ideen auf meinem Blog zusammengestellt. Schau doch gerne auch mal bei mir vorbei, ich würde mich sehr darüber freuen: https://happydings.net/2018/07/16/gesunde-snacks-und-picknick-ideen-selber-machen-mit-dr-kargs/

  • Antworten Anika 10. Mai 2018 at 12:52

    Sie sind noch im Ofen, aber der Teig beim Schüssel auslecken war schon sehr lecker. 😊Wenn sie der Tochter auch so gut schmecken ( sie liebt Anerikaner) gibt es sie auch zum Kindergeburtstag, da man sie ja auch super mitnehmen kann ( Schnitzeljagd und Lagerfeuer). Danke für das tolle und schnelle Rezept.
    Liebe Grüße

    • Antworten Jeanny 10. Mai 2018 at 13:04

      Liebe Anika, Schnitzeljagd und Lagerfeuer klingt nach einem fabelhaften Kindergeburtstagsding <3
      Habt es schön und genießt das lange Wochenende!
      Liebst
      Jeanny

  • Antworten Katharina 9. Mai 2018 at 12:34

    Uahhh das erste mal seit 30 Jahren gebacken und gegessen. Mega toll, besonders wegen des Vanillepuddings. Danke für das Rezept an dich!
    Katha

    • Antworten Jeanny 9. Mai 2018 at 18:12

      Liebe Katharina, jaaaa, der Vanillepudding im Teig macht viel aus. Ich backe die übrigens morgen auch noch mal auf Wunsch des Mannes :)
      Feines Wochenende Dir

      Jeanny

  • Antworten Laura 7. Mai 2018 at 12:07

    Liebe Jeanny,

    Amerikaner sind meine allererste Kindheitserinnerung! Wir hatten Tag der offenen Tür im Kindergarten und durften uns an einem Stand mit Muffins und Amerikanern bedienen (damals hatte alles noch eine schöne Zuckerglasur und die Kinder durften alles essen :) ). Danke dafür! Am Wochenende backe ich welche für meine Tochter in der Hoffnung, dass sie mir so gut gelingen wie deine aussehen.

    Viele Grüsse und eine tolle sonnige Woche,
    Laura

    • Antworten Jeanny 8. Mai 2018 at 13:58

      Alle Daumen gedrückt :) Und ja, auch eine meiner Kindheitserinnerungen, schön gell <3
      Hab eine feine Woche, liebe Laura!

      Jeanny

  • Antworten Yvonne 7. Mai 2018 at 10:30

    Das Rezept wurde sofort abgespeichert. Bis jetzt habe ich noch keine Amerikaner ausprobiert. Aber das wird sich jetzt ändern. Denn bei Amerikaner mit Erdbeeren werde ich endgültig die Heldin bei meinem Neffen, der Amerikaner liebt. Und bald steht sein 7er Geburtstag an, und was passt da Besser.
    Liebe Grüße Yvonne

    • Antworten Jeanny 7. Mai 2018 at 10:43

      Oh, happy Neffen Geburtstag, feiert schön :)
      Feine Woche Dir

      Jeanny

  • Antworten Jana / Schwesternduett 6. Mai 2018 at 16:58

    Lecker! Ich mag Amerikaner total gerne und mit Erdbeeren sind sie bestimmt der Knaller! :) Ich muss auch unbedingt mal selber Amerikaner backen – dein Rezept ist dafür sofort notiert worden!

    • Antworten Jeanny 6. Mai 2018 at 17:41

      Ich glaube auch, es wird mal Zeit mit dem Selbermachen der Amerikaner. Ran an die Rührschüssel :)
      Feinen Abend

      Jeanny

  • Antworten DAni 6. Mai 2018 at 15:04

    Nachgebacken – allerdings ohne Bourbonzucker. Trotzdem perfekt für unseren Nachmittag auf dem Balkon. Danke für das Rezept!

    • Antworten Jeanny 6. Mai 2018 at 17:41

      Ganz ganz lieben Dank für das Feedback, Dani. Ja, geht auch ohne. Aber mit ist es noch mal ein bisschen besondererererer :)
      Feinen Sonntagabend Dir

      Jeanny

  • Antworten Miriam 6. Mai 2018 at 9:56

    Schon nachgebacken und mit Löffeln Häufchen aufs Backpapier gegeben weil ich keine Spritzbeutel habe. Schmecken so so toll ! Danke Jeanny

    • Antworten Jeanny 6. Mai 2018 at 10:00

      Das freut mich sehr, liebe Miriam. Ja mit Esslöffeln klappt das auch super!
      Feinen Sonntag
      Jeanny

  • Antworten Marion (Unterfreundenblog) 6. Mai 2018 at 8:12

    OK, OK, OK, jetzt ist es amtlich. Du hast es geschafft, dass ich den Ofen anwerfe. Seit sicher 20 Jahren stehen Amerikaner auf meiner To-Bake-Liste (die übrigens auch von Bremen bis zu den Seychellen reicht). Und ungefähr genauso lange habe ich keine mehr gegessen. Kann nicht so bleiben. Auf keinen Fall! Erdbeerhäuschen, ich komme!
    Lieben Dank für diesen Erdbeer-Amerikaner-(Holz)Hammer-Beitrag!

    Herzliche Grüße,
    Marion

    • Antworten Jeanny 6. Mai 2018 at 8:13

      Haaaa, tausend Dank. Mußte sehr schmunzeln und hoffe jetzt natürlich, dass unter all den Vorzeichen (jahrelanges Warten, ellenlange Liste) auch was bei rumkommt, das Deinen Ansprüchen gerecht wird :)
      Bin gespannt, toitoitoi!
      Feinen Sonntag Dir

      Jeanny

  • Antworten Jenny von jennyisbaking.com 6. Mai 2018 at 7:56

    Die klingen super! Ich habe noch nicht sehr oft Amerikaner gegessen und wenn, dann auch nur gekaufte, ich bin mir sicher, dass diese umwerfend lecker sind, danke für das Rezept!

    • Antworten Jeanny 6. Mai 2018 at 7:58

      Liebe Jenny, die Familie ist wirklich ausgeflippt. Also mehr als ich gedacht hätte und haben sich direkt eine neue Ladung gewünscht Mitte nächster Woche :)
      Hab einen feinen Sonntag!

      Liebst
      Jeanny

    Hinterlasse einen Kommentar