Allgemein, Backen, Dessert, Fruchtiges, Frühstücken, Gebäck, Gemüse, Kuchen, Picknick, Pie, Sonntagssüß, Soulfood, Tartes

Kleine Rhabarber-Mandel Frangipane Tartes auf Blätterteig

29. April 2018

Sie sehen hier: kleine Rhabarber-Mandel-Tartes mit Mandelfüllung auf Blätterteig aka ein kleines Not-Backprogramm à la Zuckerzimtundliebe. Live aus meinem Leben, denn eigentlich war ein ganz anderer Kuchen geplant als süsser Nachmittagsverschöner fürs Wochenende.Rhabarber Frangipane Blätterteig Tartes Mandelcreme einfacher Rhabarberkuchen rhubarb almond frangipane tartelettes handpie foodstyling foodfoto rhabarberrezepte zuckerzimtundliebe foodblog backblogDoof nur, wenn man nicht alles eingekauft hat (wichtigste Zutaten vergessen, dafür aber ganz viel anderes Zeug mitbringen ist meine Kernkompetenz) und dann spontan umentscheiden muß. Aber halb so schlimm, das Rezept läuft ja nicht weg und gibt es dann nächste Woche. Dafür hier heute etwas kleines:

Dabei ist es fast ein bisschen böse, die feinen Tartes mit Frangipane Mandelcreme und Rhabarber als Notprogramm zu bezeichnen, denn ich mag sie wirklich sehr gerne. Knuspriger Blätterteig, auf dem dünne Rhabarberstücke auf einem Mandelbett chillen. Darüber dann noch Mandelhobel, Puderzucker und Sahne, als sei hier eine kleine Party gestiegen.

Rhabarber Frangipane Blätterteig Tartes Mandelcreme einfacher Rhabarberkuchen rhubarb almond frangipane tartelettes handpie foodstyling foodfoto rhabarberrezepte zuckerzimtundliebe foodblog backblog

Vielleicht das einfachste Rhabarberkuchen-Rezept überhaupt und vielleicht gefällt Euch die Idee ja auch, zacki ein Backrezept zaubern zu können, das viel besser schmeckt als es Mühen erfordert.

Rhabarber Frangipane Blätterteig Tartes Mandelcreme einfacher Rhabarberkuchen rhubarb almond frangipane tartelettes handpie foodstyling foodfoto rhabarberrezepte zuckerzimtundliebe foodblog backblogDenn es wurde gebacken aus dem, was ich zuhause hatte und ich kam dabei in den Genuss, meine allerersten Rhabarber-Stangen überhaupt aus dem eigenen Garten zu nutzen. Meine ersten Pflänzchen wollten nicht so, die zwei neuen mußten ja erst mal ein Jährchen warten, bis sie pflückbar wurden und zack, jetzt war es so weit. Es ist ein ganz tolles Gefühl, eigenes Obst und Gemüse zu verwenden und das bestärkt mich mal wieder in dem Vorhaben, aus unserem Garten die Wiese zu verbannen und darauf stattdessen einen hübschen Obst- und Gemüsegarten anzulegen. Jetzt muß nur noch die fußballspielende Meute überzeugt werden, dann gemüsegärtnere ich los.Rhabarber Frangipane Blätterteig Tartes Mandelcreme einfacher Rhabarberkuchen rhubarb almond frangipane tartelettes handpie foodstyling foodfoto rhabarberrezepte zuckerzimtundliebe foodblog backblog

Bis dahin mein kleines einfaches Mandeltarte-Rhabarberrezept für Euch:

Rezept für kleine Rhabarber Frangipane Mandel-Tartes aus Blätterteig (ergibt 6 oder 8 Stück)

Zutaten:

Für die Frangipane Mandelcreme:

100g gemahlene Mandeln (egal ob blanchiert oder nicht, man kann auch Haselnüsse verwenden oder eine Mischung verschiedener Nüsse und gemahlenen Pistazien)
75g Zucker
1 Ei (Gr. L)
30g geschmolzene Butter

außerdem:

1 Rolle Blätterteig aus der Kühlabteilung
2 mittelgroße Stangen Rhabarber
1 verquirltes Eigelb zum Bestreichen
etwas brauner Zucker zum Bestreuen
Mandelhobel zum Bestreuen
evtl. geschlagene Sahne

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier (oder Dauerbackmatten *Amazon Partnerlink) versehen und bereithalten.
  2. Die Rolle Blätterteig aus dem Kühlschrank holen und vor dem Aufrollen (nach Packungsanleitung) Raumtemperatur annehmen lassen, sie bricht sonst vielleicht.
  3. Unterdessen die Frangipane Mandel-Füllung zubereiten. Hierfür gemahlene Mandeln, Zucker, Ei und geschmolzene Butter mit den Quirlen des Handrührgerätes (Partnerlink) oder mithilfe einer Küchenmaschine zu einer streichfähigen Füllung mixen.
  4. Die Blätterteigrolle nun entrollen und mit einem scharfen Messer in 8 oder 10 gleich große Teigstücke schneiden. Gleich groß schneiden ist nicht so mein allergrößtes Talent, ich finde aber auch, selbstgebacken muß nicht unbedingt mit Zollstock und Wasserwaage abgemessen werden. Also quält Euch nicht mit Details, einfach zack schneiden. Rustikal passt perfekt zu Tartes! Die einzelnen Tartes auf dem Backblech (oder zweien) verteilen.
  5. In jedes Teigstück nun mit einem kleinen scharfen Messer rundherum einen Rand einritzen (aber auf keinen Fall durchschneiden), so daß nach allen Seiten ein kleiner Rahmen entsteht. Dieser geht dann beim Backen etwas mehr auf und bildet einen Auslaufschutz für die Füllung.
  6. Die Mandelcreme vorsichtig in die Mitten der Teigstücke verteilen.
  7. Den (gesäuberten) Rhabarber in schmale Streifen schneiden. Auch hier gilt: keine Wissenschaft daraus machen, sie sollten einfach wie schmale Schnitze aussehen. Diese dann auf den Tartes verteilen.
  8. Die Ränder mit dem verquirlten Eigelb bepinseln*, den Rhabarber mit etwas braunem Zucker (optional) und Mandelhobeln bestreuen und für 30 Minuten auf mittlerer Einschubleiste in den Backofen geben. Nach ca. 20 Minuten kann man mal durchs Backofenfenster schauen, ob die Tartes etwas stark bräunen. Dann gerne mit Alufolie oder umweltfreundlicher Backpapier abdecken bis zum Garzeitende.
  9. Die Törtchen aus dem Ofen holen und mit Puderzucker und / oder geschlagener Sahne genießen.
  10. Bon appetit!

Rhabarber Frangipane Blätterteig Tartes Mandelcreme einfacher Rhabarberkuchen rhubarb almond frangipane tartelettes handpie foodstyling foodfoto rhabarberrezepte zuckerzimtundliebe foodblog backblog

Hier das Rezept noch mal zum Ausdrucken:

Rezept für einfache Rhabarbertarte mit Mandel Frangipane Creme

Ein leckeres Rezept für einfache Rhabarbertarte mit Mandel Frangipane Füllung auf Blätterteig - der vielleicht einfachste Rhabarberkuchen der Welt von www.zuckerzimtundliebe.de

Zutaten
Für die Mandel Frangipane Füllung
  • 100 g gemahlene Mandeln (oder andere gemahlene Nüsse)
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei (Gr. L)
  • 30 g geschmolzene Butter
außerdem:
  • 1 Rolle Blätterteig aus der Kühlabteilung
  • 2 mittelgrosse Stangen Rhabarber
  • 1 verquirltes Eigelb
  • etwas brauner Zucker zum Bestreuen
  • Mandelhobel
  • Puderzucker und/oder geschlagene Sahne
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier versehen und bereithalten.

  2. Die Rolle Blätterteig aus dem Kühlschrank holen und vor dem Aufrollen (nach Packungsanleitung) Raumtemperatur annehmen lassen, sie bricht sonst vielleicht.

  3. Unterdessen die Frangipane Mandel-Füllung zubereiten. Hierfür gemahlene Mandeln, Zucker, Ei und geschmolzene Butter mit den Quirlen des Handrührgerätes oder mithilfe einer Küchenmaschine zu einer streichfähigen Füllung mixen.

  4. Die Blätterteigrolle nun entrollen und mit einem scharfen Messer in 8 oder 10 gleich große Teigstücke schneiden. Gleich groß schneiden ist nicht so mein allergrößtes Talent, ich finde aber auch, selbstgebacken muß nicht unbedingt mit Zollstock und Wasserwaage abgemessen werden. Also quält Euch nicht mit Details, einfach zack schneiden. Rustikal passt perfekt zu Tartes! Die einzelnen Tartes auf dem Backblech (oder zweien) verteilen.

  5. In jedes Teigstück nun mit einem kleinen scharfen Messer rundherum einen Rand einritzen (aber auf keinen Fall durchschneiden), so daß nach allen Seiten ein kleiner Rahmen entsteht. Dieser geht dann beim Backen etwas mehr auf und bildet einen Auslaufschutz für die Füllung.

  6. Die Mandelcreme vorsichtig in die Mitten der Teigstücke verteilen.

  7. Den (gesäuberten) Rhabarber in schmale Streifen schneiden. Auch hier gilt: keine Wissenschaft daraus machen, sie sollten einfach wie schmale Schnitze aussehen. Diese dann auf den Tartes verteilen.

  8. Die Ränder mit dem verquirlten Eigelb bepinseln, den Rhabarber mit etwas braunem Zucker (optional) und Mandelhobeln bestreuen und für 30 Minuten auf mittlerer Einschubleiste in den Backofen geben. Nach ca. 20 Minuten kann man mal durchs Backofenfenster schauen, ob die Tartes etwas stark bräunen. Dann gerne mit Alufolie oder umweltfreundlicher Backpapier abdecken bis zum Garzeitende.

  9. Die Törtchen aus dem Ofen holen und mit Puderzucker und / oder geschlagener Sahne genießen.

Habt einen wundervollen Tag Ihr lieben! Gönnt Euch was schönes

Eure Jeanny

P.S.: Hier noch eine Variante der Tarte mit Pistazien, falls Ihr mögt. Oder doch lieber Rhabarberkuchen vom Blech? Rhabarber-Hefe-Zimtkranz?

 

*Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

6 Kommentare

  • Antworten Miriam 5. Mai 2018 at 8:06

    Stark, gestern gebacken. Einfach und lecker, man sollte einfach immer Blätterteig im Haus haben gelle

  • Antworten Petra 1. Mai 2018 at 15:46

    Schmecken super lecker ! Danke für das Rezept und liebe Grüße Petra

  • Antworten Rena 29. April 2018 at 9:13

    Ich liebe Rhabarber!
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  • Antworten Miriam 29. April 2018 at 8:53

    Kurze Frage: kann ich auch gemahlene Haselnüsse nehmen?

    • Antworten Jeanny 29. April 2018 at 8:54

      Liebe Miriam, na klar. Oder eine Mischung verschiedener gemahlener Nüsse. Ich habe im Post auch eine Tarte verlinkt, in der ich sogar Pistazien hinzufügte.
      Viel Freude beim Nachbacken!
      Jeanny

    Hinterlasse eine Antwort