Allgemein, Backen, Dessert, Feste, Fruchtiges, Gebäck, Kinder, Kuchen, Picknick, Sommer, Sonntagssüß

Rezept für saftigen Zitronenkuchen vom Blech – ein einfacher leckerer Kuchenklassiker – lemon sheet cake

22. April 2018

Heute erfülle ich mit saftigem Zitronenkuchen vom Blech mal Leserwünsche. „Hast Du nicht mal einen einfachen Blechkuchen für Kuchenbuffets (in Kindergarten oder Schule)“? oder „Ein Zitronenkuchen vom Blech so wie früher wäre toll. Hast Du ein Rezept?“ trudelten als Fragen hier immer mal wieder ein.

Zitronenkuchen vom Blech Blechkuchen rezept zitronenkuchenrezept einfacher blechkuchen rührteig zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling lemon sheet cake lemon glaze zitronenglasur sommerkuchen kuchenbuffet kuchen für kindergeburtstag

Und tatsächlich habe ich bisher kein Rezept für einen solchen Zitronenkuchen vom Blech auf dem Blog. Generell nicht sonderlich vieles vom Blech (jedoch natürlich meinen heißgeliebten Blaubeer-Butterkuchen), was vermutlich daher rührt (Wortspiel), dass wir nicht jedes Wochenende so viele Gäste haben, dass eine so große Menge Kuchenglück erforderlich wäre oder ich einfach dann bisher öfter drei verschiedene Kuchen zubereitete statt eines großen.Zitronenkuchen vom Blech Blechkuchen rezept zitronenkuchenrezept einfacher blechkuchen rührteig zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling lemon sheet cake lemon glaze zitronenglasur sommerkuchen kuchenbuffet kuchen für kindergeburtstag

Aber Ihr habt recht, wie konnte ich diesen köstlichen Blechkuchen-Klassiker mit Zitronennote bisher so vernachlässigen? Er rettet am Vorabend vor Buffets für Schulfeste, Kindergeburtstagen und Co. schließlich seit Jahrzehnten Mütter (und Väter) an der Küchenmaschine.

Ob klein oder groß, jung (mit bunten Streuseln) oder alt, Zitronenkuchen geht – ähnlich wie Marmorkuchen – schließlich immer und ist mit dem schnellen Rührteig so ziemlich das einfachste, was man an Kuchen in der Küche selber fabrizieren kann. Und das ganze dann auf dem Blech auch noch in der Variante „ganz viel Kuchen“, damit auch jeder ein großes Stück erhält und alle satt und glücklich werden.Zitronenkuchen vom Blech Blechkuchen rezept zitronenkuchenrezept einfacher blechkuchen rührteig zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling lemon sheet cake lemon glaze zitronenglasur sommerkuchen kuchenbuffet kuchen für kindergeburtstag

Ein Kuchen ohne Schischi mit Füllen, Stapeln oder Garnieren und wie viele meiner Leser spätestens seit meinem Backbuch „Jeannys Lieblingskuchen“ (*Amazon Partnerlink) wissen: ich brauche Schischi in Kuchenangelegenheiten nicht wirklich.
Diesen Kuchen zu backen schafft jeder, nur wenige Zutaten sind notwendig. Dieses Exemplar hier hat beispielsweise mein Mann gebacken, da ich noch auf Krücken stehe und vielleicht auch ein bisschen, weil ihm das langsam doch Spaß macht („was backen wir heute?“).

Übrigens: mit ein paar bunten Streuseln wird das Rezept im Nu zu einem klasse Kindergeburtstags Zitronenkuchen vom Blech:

Zitronenkuchen vom Blech Blechkuchen rezept zitronenkuchenrezept einfacher blechkuchen rührteig zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling lemon sheet cake lemon glaze zitronenglasur sommerkuchen kuchenbuffet kuchen für kindergeburtstag fancysprinkles Zitronenkuchen vom Blech Blechkuchen rezept zitronenkuchenrezept einfacher blechkuchen rührteig zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling lemon sheet cake lemon glaze zitronenglasur sommerkuchen kuchenbuffet kuchen für kindergeburtstag fancysprinkles

 

Rezept für Zitronenkuchen vom Blech

Zutaten:

Für den Zitronenkuchen-Teig:

300Butter plus etwas mehr zum Fetten der Form
275 g Zucker
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitronen
Eier (Größe M)
100 ml Milch 
300
Weizenmehl (Type 405)
100Speisestärke
1 Packg Backpulver
Saft einer halben saftigen Zitrone

Für die Zitronenglasur:

250g Puderzucker
4 EL frisch gepresster Zitronensaft

evtl. bunte Streusel, mehr Zitronenschale oder Zitronenscheiben zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein tiefes Backblech oder eine solche große Backform (*Partnerlink) mit etwas Butter fetten (es reichen ein paar Tupfer) und mit Backpapier belegen (alternativ kann man auch etwas Wasser nutzen, um das Backpapier besser an der Form haften zu lassen, das erleichtert das Einfüllen und Glattstreichen des Teiges später enorm!). Die Ränder bei Bedarf ebenfalls fetten.
  2. 300g Butter, Zucker, Salz und Zitronenschale mit den Quirlen des Handrührgerätes (*Partnerlink) oder in der Küchenmaschine mehrere Minuten lang cremig mixen.
  3. Nun ein Ei nach dem anderen hinzufügen und das nächste erst folgen lassen, wenn das vorherige gut einmischt wurde. Aber hier bitte nicht mehr allzu dolle rühren, sonst wird der Kuchen später trocken und nicht luftig. Also nur noch so lange, bis alles eingemischt ist.
  4. Mehl mit Stärke und Backpulver vermischen und in drei Schwüngen abwechselnd mit der Milch zum Teig geben gefolgt von dem Saft einer halben Zitrone. Auch hier nur noch so lange mixen, bis kein Mehl mehr zu sehen ist.
  5. Den Teig nun in die vorbereitete Form / das Blech füllen und vorsichtig glattstreichen (mache ich gerne mit solchen Winkelpaletten *Partnerlink). Dann in den Backofen geben und ca. 25-30 Minuten lang backen (Stäbchenprobe).
  6. Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
  7. Für den Zitronenguss Puderzucker in eine Schüssel sieben, dann zunächst 3 EL des Zitronensaftes einmischen und bei Bedarf restlichen Saft dazu geben. Die Glasur über den Kuchen geben und fest werden lassen. Wer mit bunten Streuseln garnieren möchte (etwa für einen Kindergeburtstag), kann das jetzt machen, auch Zitronenscheiben als Deko sind denkbar. Guss kurz festwerden lassen und den Kuchen in Kuchenstücke Eures Größenwunsches schneiden.
  8. Bon appetit!

Hier das Rezept noch mal zum Ausdrucken:

Rezept für Zitronenkuchen vom Blech

Ein einfaches Blechkuchen Rezept: Zitronenkuchen vom Blech mit Zitronenguss als Rührteig für Kindergarten, Kindergeburtstag, Kuchenbuffet, Schule oder Gäste als Sommerkuchen von www.zuckerzimtundliebe.de

Zutaten
Für den Zitronenkuchenteig:
  • 300 g Butter (plus etwas mehr zum Fetten der Form)
  • 275 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 5 Eier (Gr. M)
  • 100 ml Milch
  • 300 g Weizenmehl (Type 405)
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Pckg Backpulver
  • Saft einer halben saftigen Zitrone
Für den Zitronen-Zuckerguss:
  • 250 g Puderzucker
  • 4 El frisch gepresster Zitronensaft
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein tiefes Backblech oder eine große Backform mit etwas Butter fetten (es reichen ein paar Tupfer) und mit Backpapier belegen (alternativ kann man auch etwas Wasser nutzen, um das Backpapier besser an der Form haften zu lassen, das erleichtert das Einfüllen und Glattstreichen des Teiges später enorm!). Die Ränder bei Bedarf ebenfalls fetten.

  2. 300g Butter, Zucker, Salz und Zitronenschale mit den Quirlen des Handrührgerätes oder in der Küchenmaschine mehrere Minuten lang cremig mixen.

  3. Nun ein Ei nach dem anderen hinzufügen und das nächste erst folgen lassen, wenn das vorherige gut einmischt wurde. Aber hier bitte nicht mehr allzu dolle rühren, sonst wird der Kuchen später trocken und nicht luftig. Also nur noch so lange, bis alles eingemischt ist.

  4. Mehl mit Stärke und Backpulver vermischen und in drei Schwüngen abwechselnd mit der Milch zum Teig geben gefolgt von dem Saft einer halben Zitrone. Auch hier nur noch so lange mixen, bis kein Mehl mehr zu sehen ist.

  5. Den Teig nun in die vorbereitete Form / das Blech füllen und vorsichtig glattstreichen (mache ich gerne mit solchen Winkelpaletten *Partnerlink). Dann in den Backofen geben und ca. 25-30 Minuten lang backen (Stäbchenprobe).

  6. Aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

  7. Für den Zitronenguss Puderzucker in eine Schüssel sieben, dann zunächst 3 EL des Zitronensaftes einmischen und bei Bedarf restlichen Saft dazu geben. Die Glasur über den Kuchen geben und fest werden lassen. Wer mit bunten Streuseln garnieren möchte (etwa für einen Kindergeburtstag), kann das jetzt machen, auch Zitronenscheiben als Deko sind denkbar. Guss kurz festwerden lassen und den Kuchen in Kuchenstücke Eures Größenwunsches schneiden.

Zitronenkuchen vom Blech Blechkuchen rezept zitronenkuchenrezept einfacher blechkuchen rührteig zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling lemon sheet cake lemon glaze zitronenglasur sommerkuchen kuchenbuffet kuchen für kindergeburtstag fancysprinkles

Zitronenkuchen vom Blech Blechkuchen rezept zitronenkuchenrezept einfacher blechkuchen rührteig zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling lemon sheet cake lemon glaze zitronenglasur sommerkuchen kuchenbuffet kuchen für kindergeburtstag fancysprinkles

Ich wünsche Euch einen fantastischen Tag, esst was leckeres und habt es schön!

Liebst

Jeanny

P.S.: Hier ein weiterer Zitronenkuchen mit Blaubeeren, solltet Ihr jetzt auf den Zitronenkuchengeschmack gekommen sein.

*Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

12 Kommentare

  • Antworten Melanie 13. Mai 2018 at 8:32

    Guten Morgen :)
    Habe selten Lust, etwas direkt nachzubacken. Aber bei den Bildern! Und dann hat er auch noch genau so gut geschmeckt, wie ich mir das vorgestellt habe! Ein Traum! Danke für das Rezept :)
    Heute probiere ich dann die Erdbeer Amerikaner aus ;-)
    Schönen Sonntag und liebe Grüße,
    Melanie

    • Antworten Jeanny 13. Mai 2018 at 8:33

      Oh, tausend Dank für die liebe Rückmeldung, Melanie.
      Viel Freude mit den Amerikanern Dir!

      Jeanny

  • Antworten Arianeweber 8. Mai 2018 at 19:16

    Liebe Jeanny,

    klingt genau nach dem was ich suche!!
    Leider missglückt mir bei sowas immer die Glasur! Machst du die auf den ganz kalten Kuchen oder auf dem heißen, oder lauwarmen…?! Irgendwie zieht das bei mir immer in den Kuchen ein und ist dann nicht so schön weiß und dick. :( hast du da einen Tipp?

    Ariane

    • Antworten Jeanny 8. Mai 2018 at 19:21

      Liebe Ariane, ich lasse den Kuchen zumeist erst abkühlen. Je mehr Puderzucker man nimmt, desto fester und auch weißer wird der Guss.
      Toitoitoi beim Ausprobieren!
      Liebst
      Jeanny

  • Antworten Ariane 8. Mai 2018 at 19:16

    Liebe Jeanny,

    klingt genau nach dem was ich suche!!
    Leider missglückt mir bei sowas immer die Glasur! Machst du die auf den ganz kalten Kuchen oder auf dem heißen, oder lauwarmen…?! Irgendwie zieht das bei mir immer in den Kuchen ein und ist dann nicht so schön weiß und dick. :( hast du da einen Tipp?

    Ariane

  • Antworten Marion 27. April 2018 at 9:03

    Gestern Abend noch schnell gebacken und heute mit ins Büro genommen. Der Kuchen ist eine Wucht. So frisch und locker! Danke für das Rezept, wird jetzt mein Standardblechkuchen.

    Marion

    • Antworten Jeanny 27. April 2018 at 12:34

      Jippieh! Ganz lieben Dank, Marion. Vielleicht auch von Deinen Kollegen :)

  • Antworten Burgi 23. April 2018 at 15:37

    Ich schließe mich Miriam an😊das Rezept ist wunderbar passend für die Geburtstagsfeier in der Kita und erparte mir das Rumüberlegen.der Kuchen ist mir super gelungen.d a n k e!😘🤗

    • Antworten Jeanny 23. April 2018 at 18:43

      Ich erinnere mich noch an die Kindergartenzeiten und das Kuchenbuffet Bestücken oder Geburtstagskuchen mitbringen :)
      Ich denke, der Kuchen hier ist ne tolle Lösung!
      Liebst
      Jeanny

  • Antworten Miriam 23. April 2018 at 8:38

    Schon ausgedruckt für den Kindergeburtstag. Kam mir wie gerufen ❤️

  • Antworten Reserl 23. April 2018 at 6:38

    Das klingt umwerfend lecker und sieht auch so aus, ich liebe Zitronenkuchen und deiner hat mich auf Instagram schon total angesprungen, den mach ich nach ganz bestimmt schon bald, danke fürs Rezept von Herzen das Reserl

  • Hinterlasse eine Antwort