Allgemein, Backen, Cookies, Feste, Gebäck, Kinder, Küchengeschenke, Sonntagssüß, Soulfood, Süßigkeiten

Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies

12. März 2021

Ostern – das Eierfest – naht in hüpfenden Schritten und da ich einen kleinen kreativen Schub verspürte, findet Ihr hier heute als Oster-Backrezept ein Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies. Auch schön als Oster-Beschäftigung mit Kindern. 

Osterkekse Ausstechplätzchen Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies Sunny side up cookies zitronen cookies ostergebäck backen für ostern easter baking zuckerzimtundliebe foodblog backblog foodstyling easter egg cookie bakefeed feedfeed

Zitronen-Mürbeteig-Ausstechplätzchen bilden die Basis des österlichen Keksgetümmels, obenauf ein einfacher Zuckerguss aus Puderzucker und Zitronensaft, den ich zuletzt zum Aufbringen eines Faux Eidotters noch gelbe und orangefarbene Gel-Lebensmittelfarbe einhauchte.

Wie sticht man für das Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies die Kekse aus?

Osterkekse Ausstechplätzchen Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies Sunny side up cookies zitronen cookies ostergebäck backen für ostern easter baking zuckerzimtundliebe foodblog backblog foodstyling easter egg cookie bakefeed feedfeed

Das einfachste Osterkeksrezept überhaupt: die Spiegeleier können einfach Frei Schnauze (pardon my french) und freihändig mit einem scharfen, glatten Obstmesser o.ä. geschnitten werden. Am besten ein sehr scharfes, glattes Messer (Obstmesser o.ä.) verwenden und in einem Zug durch den Teig fahren, statt zu “sägen”, damit der Rand schön glatt wird.
Jedes Plätzchen sieht dann anders aus – jedes echte Spiegelei hat ja auch so seine eigenen Kurven und Rundungen. Ich bin mir sicher, im verrückten weltweiten Internetz finden sich fertige Ausstecher für Spiegeleier, denn man findet Ausstechformen für einfach alles. Aber dann sehen alle Plätzchen gleich aus und nicht uniform finde ich sie viel charmanter. Man könnte sich natürlich aus Pappe zuvor selber ein paar Formen vorzeichnen und dann als Schablone verwenden. Ich würde sagen: einfach nicht so viel nachdenken und losschneiden.Osterkekse Ausstechplätzchen Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies Sunny side up cookies zitronen cookies ostergebäck backen für ostern easter baking zuckerzimtundliebe foodblog backblog foodstyling easter egg cookie bakefeed feedfeedOsterkekse Ausstechplätzchen Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies Sunny side up cookies zitronen cookies ostergebäck backen für ostern easter baking zuckerzimtundliebe foodblog backblog foodstyling easter egg cookie bakefeed feedfeed

Welche Glasur benutzt man für das Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies?

Keks-Superprofis würden vermutlich Royal Icing vorschlagen aber für das Erstellen und Auftragen eines solchen Icings benötigt man etwas Übung und ich wollte es gerne so simpel wie möglich halten.Osterkekse Ausstechplätzchen Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies Sunny side up cookies zitronen cookies ostergebäck backen für ostern easter baking zuckerzimtundliebe foodblog backblog foodstyling easter egg cookie bakefeed feedfeed

Ich habe einfach normalen Zuckerguss aus Puderzucker und Zitronensaft angerührt und das einzig Knifflige hier ist die Konsistenz, die aber jederzeit durch entweder mehr Puderzucker oder mehr Flüssigkeit erreicht werden kann. Der Guss sollte zwar gut verstreichbar sein und sich automatisch glätten, aber auf keinen Fall sehr flüssig sein. Denn dann ist er erstens weniger deckend und läuft Euch zweitens vom Keks.
Nachdem der weiße Guss aufgebracht und gut getrocknet ist, kann man dann den orangefarbenen anrühren (auch dickflüssig) und am besten mit einem spitz zulaufenden Teelöffel als einen Klecks obenauf geben. Alternativ kann auch eine gelbe oder orangefarbene Schokolinse als Dotter dienen.

Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies Zitronenplätzchen – sunny side up easter cookies recipe

Zutaten (ergibt ca. 40 Stück, je nach Größe):

Für den Ausstechplätzchen-Teig:

250g weiche (bitte nicht geschmolzene) Butter
100g Puderzucker, eventuell gesiebt
1 Ei (Gr. M) plus ein zusätzliches Eigelb (Gr. M)
geriebene Schale einer halben, unbehandelten Zitrone
500g Mehl (plus evtl. etwas mehr), Type 405
1 Prise Salz

Für die Glasur:

Puderzucker, gesiebt (Menge je nach gewünschter Konsistenz, die am besten eher dickflüssig sein sollte)
etwas Zitronensaft
Lebensmittelfarbe gelb oder orange (sehr gut funktioniert hier Lebensmittel-Gelfarbe* Werbelink)

Zubereitung:

Ausstech-Plätzchen:

  1. Weiche Butter in Würfeln und Puderzucker mit den Quirlen des Handmixers (*Werbelink) oder mithilfe Eurer Küchenmaschine* cremig mixen.
  2. Ei und Eigelb dazu geben, dicht gefolgt von der Zitronenschale.
  3. Mehl und Salz mischen, zum Teig hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen dann halbieren, jede Hälfte zu einem Ziegel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 45-60 Minuten lang in den Kühlschrank geben.
  4. Unterdessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Den Teig auf nur leicht bemehlter Unterlage mit einem Nudelholz (*Werbelink) ca. 4mm gleichmässig dick ausrollen. Dann mithilfe eines scharfen, geraden (nicht geriffelten) Obstmessers (oder ähnlich) Spiegeleierförmige Kekse ausstechen. Am besten ein sehr scharfes, glattes Messer (Obstmesser o.ä.) verwenden und in einem Zug durch den Teig fahren, statt zu “sägen”, damit der Rand schön glatt wird. Man kann sich hier zuvor aus Pappe gerne Schablonen basteln, ich mache das jedoch lieber freihändig. Einfach nicht viel nachdenken und wilde Kekse ausschneiden, wenn jeder Keks anders aussieht, finde ich es sogar hübscher als in einer uniformen Variante. Übrige Teigränder eventuell noch mal zusammen nehmen und für weitere Cookies ausrollen.
  6. Die Kekse vorsichtig aufs mit Backpapier belegte Blech hieven (nehme hierfür gerne einen Kuchenheber oder flachen Pfannenwender) und im vorgeheizten Backofen 10-12 Minuten lang backen. Die Ränder sollten leicht braun werden. Nur kurz auf dem Blech abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter geben und gänzlich abkühlen lassen.
  7. Mit der zweiten Teighälfte ebenso verfahren.

Glasur

  1. Gesiebten Puderzucker in eine Schüssel geben.
  2. Langsam nach und nach etwas Zitronensaft oder Wasser oder aber Milch dazu geben und verrühren. Die Menge hängt stark von der gewünschten Konsistenz ab, ich würde aber empfehlen, den Guss eher dickflüssig anzurühren, damit er auch schön weiß wird und Euch nicht von den Keksen rutscht. ist er Euch zu flüssig, einfach mehr Puderzucker dazu geben, ist er zu dick (er sollte sich schon gut verteilen lassen), einfach minimal mehr Flüssigkeit dazu geben. Hier muß man sich einfach peu a peu dem Ziel nähern.
  3. Zunächst alle Kekse mit der Glasur bestreichen. Ich verwende hier gerne ein kleines Palettenmesser oder aber Buttermesser (ohne geriffelte Klinge) und schiebe die Glasur langsam von der Mitte bis zu den Rändern. Den Guss fest werden lassen
  4. Nun etwas mehr Guss mit Lebensmittelfarbe für den Eidotter eher dickflüssig anrühren. Diesen dann entweder mit einem Teelöffel oder aber mit einem Spritzbeutel als Klecks auf den Keks geben, am besten nicht verstreichen.
    Optional kann statt des gelben Gusses auch eine gelbe oder orangefarbene Schokolinse direkt nach dem Auftragen der weißen Glasur obenauf gesetzt werden.

Und ja: wer die Keks-Spiegeleier “salzen und pfeffern” möchte: einfach bunte Streusel oder fein geriebene Schokolade darüber geben.

Osterkekse Ausstechplätzchen Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies Sunny side up cookies zitronen cookies ostergebäck backen für ostern easter baking zuckerzimtundliebe foodblog backblog foodstyling easter egg cookie bakefeed feedfeed Osterkekse Ausstechplätzchen Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies Sunny side up cookies zitronen cookies ostergebäck backen für ostern easter baking zuckerzimtundliebe foodblog backblog foodstyling easter egg cookie bakefeed feedfeed

Osterkekse Ausstechplätzchen Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies Sunny side up cookies zitronen cookies ostergebäck backen für ostern easter baking zuckerzimtundliebe foodblog backblog foodstyling easter egg cookie bakefeed feedfeed

Rezept für Oster-Spiegelei-Cookies Zitronenplätzchen - sunny side up easter cookies recipe

Ein einfaches Rezept für Osterkekse als Spiegelei Cookies aus Zitronen Ausstechplätzchen - sunny side up cookies - ostergebäck osterrezept Zuckerzimtundliebe.de foodstyling
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 10 Min.
Gericht Backwaren, Cookies, Gebäck, Ostergebäck, Ostern, Osterrezept, Partysnack, Plätzchen
Land & Region Deutschland, USA
Portionen 40 Stück

Zutaten
  

Für den Ausstechplätzchen-Teig:

  • 250 g weiche bitte nicht geschmolzene Butter
  • 100 g Puderzucker eventuell gesiebt
  • 1 Ei (Gr. M) plus ein zusätzliches Eigelb (Gr. M)
  • geriebene Schale einer halben unbehandelten Zitrone
  • 500 g Mehl plus evtl. etwas mehr, Type 405
  • 1 Prise Salz

Für die Glasur:

  • Puderzucker, gesiebt Menge je nach gewünschter Konsistenz, die am besten eher dickflüssig sein sollte
  • etwas Zitronensaft
  • Lebensmittelfarbe gelb oder orange sehr gut funktioniert hier Lebensmittel-Gelfarbe* Werbelink

Anleitungen
 

Für die Zitronen-Ausstechplätzchen

  • Weiche Butter in Würfeln und Puderzucker mit den Quirlen des Handmixers (*Werbelink) oder mithilfe Eurer Küchenmaschine* cremig mixen.
  • Ei und Eigelb dazu geben, dicht gefolgt von der Zitronenschale.
  • Mehl und Salz mischen, zum Teig hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen dann halbieren, jede Hälfte zu einem Ziegel formen und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 45-60 Minuten lang in den Kühlschrank geben.
  • Unterdessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig auf nur leicht bemehlter Unterlage mit einem Nudelholz (*Werbelink) ca. 4mm gleichmässig dick ausrollen. Dann mithilfe eines scharfen, geraden (nicht geriffelten) Obstmessers (oder ähnlich) Spiegeleierförmige Kekse ausstechen. Am besten ein sehr scharfes, glattes Messer (Obstmesser o.ä.) verwenden und in einem Zug durch den Teig fahren, statt zu "sägen", damit der Rand schön glatt wird. Man kann sich hier zuvor aus Pappe gerne Schablonen basteln, ich mache das jedoch lieber freihändig. Einfach nicht viel nachdenken und wilde Kekse ausschneiden, wenn jeder Keks anders aussieht, finde ich es sogar hübscher als in einer uniformen Variante. Übrige Teigränder eventuell noch mal zusammen nehmen und für weitere Cookies ausrollen.
  • Die Kekse vorsichtig aufs mit Backpapier belegte Blech hieven (nehme hierfür gerne einen Kuchenheber oder flachen Pfannenwender) und im vorgeheizten Backofen 10-12 Minuten lang backen. Die Ränder sollten leicht braun werden. Nur kurz auf dem Blech abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter geben und gänzlich abkühlen lassen.
  • Mit der zweiten Teighälfte ebenso verfahren.

Für die Glasur

  • Gesiebten Puderzucker in eine Schüssel geben.
  • Langsam nach und nach etwas Zitronensaft oder Wasser oder aber Milch dazu geben und verrühren. Die Menge hängt stark von der gewünschten Konsistenz ab, ich würde aber empfehlen, den Guss eher dickflüssig anzurühren, damit er auch schön weiß wird und Euch nicht von den Keksen rutscht. ist er Euch zu flüssig, einfach mehr Puderzucker dazu geben, ist er zu dick (er sollte sich schon gut verteilen lassen), einfach minimal mehr Flüssigkeit dazu geben. Hier muß man sich einfach peu a peu dem Ziel nähern.
  • Zunächst alle Kekse mit der Glasur bestreichen. Ich verwende hier gerne ein kleines Palettenmesser oder aber Buttermesser (ohne geriffelte Klinge) und schiebe die Glasur langsam von der Mitte bis zu den Rändern. Den Guss fest werden lassen
  • Nun etwas mehr Guss mit Lebensmittelfarbe für den Eidotter eher dickflüssig anrühren. Diesen dann entweder mit einem Teelöffel oder aber mit einem Spritzbeutel als Klecks auf den Keks geben, am besten nicht verstreichen.
  • Optional kann statt des gelben Gusses auch eine gelbe oder orangefarbene Schokolinse direkt nach dem Auftragen der weißen Glasur obenauf gesetzt werden.

Notizen

Wer die Keks-Spiegeleier "salzen und pfeffern" möchte: einfach bunte Streusel oder fein geriebene Schokolade darüber geben. 
Keyword Ausstechplätzchen, Backen an Ostern, Backen für Ostern, Backen mit Kindern, easter baking, einfache plätzchen, lemon cookies, Ostergebäck, Osterideen, osterideen für kinder, Osterkekse, Ostern backen mit Kindern, spiegelei cookies, spiegelei kekse, sunny side up cookies, Zitronen cookies, zitronenplätzchen

Noch mehr Inspirationen für Osterrezepte?

Wie wäre es mit Carrot Cake-Biskuitrolle

Biskuitrolle carrot cake cake roll swiss roll rüblikuchen moehrenkuchen osterkuchen zuckerzimtundliebe backblog foodstyling food stylist bakefeed food 52 easter cakes cheesecake swiss roll cheesecake frischkäse füllung

oder Möhrenkuchen mit Streuseln

Streusel Carrot Cake Möhrenkuchen rübli torte rüblikuchen ostern backen rezept kuchenrezept backrezept streuselkuchen streusel new york carrot cake recipe baking bakefeed easter recipes foodstyling zuckerzimtundliebe

Hot Cross Buns Schokobrötchen

Rezept Schokobrötchen wie vom Bäcker Ostergebäck Ostern Hot Cross Buns Chocolate Chip zuckerzimtundliebe easter baking foodstyling food photography gourmet traveller foodblog bakefeed

 

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar