Allgemein, Backen, Frühstücken, Gebäck, Kinder, Sonntagssüß, Soulfood

Rezept für schwedische Kardamom-Zimtschnecken-Blumen – swedish cardamom cinnamon bun flowers

11. Januar 2020

Meine Küche duftet dank dieses Rezeptes für original schwedische Kardamom-Zimtschnecken im Blumenformat wie eine kleine schwedische Bäckerei. Kein Scherz. Ich glaube, ich stehe gerade mitten in einem Inga Lindström-Film. Eigentlich wohne ich vermutlich in Stockholm, bin na klar Architektin und nur zu Besuch auf dem Landgut meiner Eltern.

Schwedische Zimtschnecken Kardamom Hefeteig swedish cardamom cinnamon bun flowers einfaches rezept zuckerzimtundliebe foodstyling bakefeed food photography food stylist backblog deutscher foodblogAber meine Mutter fällt törlich vom Pferd und irgendjemand muß einfach das Hotel samt Bäckerei übernehmen. Tscha. Zufällig wird das Mehl für ebendiese Bäckerei zimtöser Köstlichkeiten von meiner großen Jugendliebe Lasse geliefert, der jedoch seit Jahren mit meiner besten Freundin liiert ist und dann passiert es. Zack: Liebe. Hochzeit. Tadadaaa. OK, jetzt gehen die Pferde etwas mit mir durch, habe eventuell in den Weihnachtstagen zu viel Schmonzettenfilme eingenommen.

Bleiben wir besser beim Gebäck. Diese Zimtschnecken-Blumen bestehen aus kleinen Zimtschnecken und sind gefüllt mit einer Zimt-Kardamom-Mischung. Wer keinen Kardamom hat, kann das Rezept auch ohne Kardamom backen. Was schade wäre, aber kein Beinbruch wie bei Muddi in meiner Inga Lindström Verfilmung etwa.

Schwedische Zimtschnecken Kardamom Hefeteig swedish cardamom cinnamon bun flowers einfaches rezept zuckerzimtundliebe foodstyling bakefeed food photography food stylist backblog deutscher foodblog Schwedische Zimtschnecken Kardamom Hefeteig swedish cardamom cinnamon bun flowers einfaches rezept zuckerzimtundliebe foodstyling bakefeed food photography food stylist backblog deutscher foodblog

Ich denke, erst der Duft des Kardamom macht das ganze so richtig zum skandinavischen Fika-Erlebnis. Man fühlt sich wie in Schweden, und damit meine ich keinesfalls das Möbelhaus mit großer Expertise in Sachen Teelichter und Servietten. Nee, ich meine das kleine süsse echte Schweden. Mit den hübschen Holzhäusern.Westschweden zuckerzimtundliebe göteborg reisen
Schwedische Zimtschnecken Kardamom Hefeteig swedish cardamom cinnamon bun flowers einfaches rezept zuckerzimtundliebe foodstyling bakefeed food photography food stylist backblog deutscher foodblog

Und das kann man sich mit einem ganz einfachen Rezept einfach nachhause holen, ohne sich in den Flieger setzen zu müssen. An eines muß man jedoch denken: die einzelnen kleinen Zimtschneckchen, aus welchem sich das hübsche Gebäck erschließt, müssen wirklich klein sein. Mein erster Versuch vorgestern erzeugte nämlich Gesichtsgroße Riesenschnecken, weil ich nicht im Blick hatte, dass das ganze ja aus sechs Zimtschnecken besteht und diese noch aufgehen. Nun denn, der Ehrgeiz hatte mich gepackt und ich habe den Teig einfach noch mal ausgerollt, sehr schmal und seeeeehr lang. Und dünn. So daß jede einzelne kardamomiserte Schnecke nur ca. 2-2,5cm Durchmesser hatte.

Westschweden zuckerzimtundliebe göteborg reisen Westschweden zuckerzimtundliebe göteborg reisen Westschweden zuckerzimtundliebe göteborg reisen

Schwedische Zimtschnecken Kardamom Hefeteig swedish cardamom cinnamon bun flowers einfaches rezept zuckerzimtundliebe foodstyling bakefeed food photography food stylist backblog deutscher foodblogUnd mehr muß man gar nicht bedenken. Hauptsächlich ist man nämlich mit Warten auf den gehenden Teig beauftragt, kann sich eine Folge Bullerbü genehmigen oder eine halbe Folge Lindström.

Hier das einfache Rezept:

Rezept für schwedische Kardamom-Zimtschnecken-Blumen

Zutaten (für ca. 14-16 Stück):

Für den Hefeteig:

500g-525g backstarkes Mehl (Type 550), plus etwas mehr zum Ausrollen
1 Päckchen Trockenhefe*
50g Zucker
250ml Milch
50g weiche Butter
1 Ei (Gr. M), raumtemperiert
1 Prise Salz

Für die Kardamom-Zimtschnecken-Füllung:

60g weiche Butter
30g Zucker
30g brauner Zucker
2 TL Zimt
1 TL gemahlener Kardamom
1 EL Backkakao

außerdem:

1 Ei (Gr. M), gut verquirlt mit etwas Milch
Hagelzucker zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Für den einfachen Hefeteig zunächst nur 500g des Mehls in eine große Rührschüssel geben. Wer mit Küchenmaschine* Partnerlink arbeitet, füllt das Mehl direkt in deren Rührschüssel. Hefe und Zucker dazu geben.
  2. Milch und weiche Butter auf dem Herd in einem kleinen Topf nur leicht erwärmen (nicht erhitzen oder gar kochen lassen!), bis die Butter geschmolzen ist. Ich kontrolliere die Temperatur dann immer noch mal, ist die Milch heiß, würde sie die Hefe zerstören. Also eventuell – falls zu heiß – kurz lauwarm abkühlen lassen. Dann samt Ei zur Mehlmixtur geben. Prise Salz ebenso und dann heißt es: kneten kneten kneten, bis der Teig schön elastisch ist und sich vom Schüsselrand löst. Ist er nach mehrminütigem Kneten noch zu klebrig, kann man Esslöffelweise nach und nach noch etwas Mehl unterkneten.
  3. Den Teig dann zur Kugel formen, in eine Schüssel geben, die Oberseite eventuell ganz wenig mit etwas Sonnenblumenöl bestreichen. Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort ca. 1 Stunde lang gehen lassen, bis sich das Teigvolumen circa verdoppelt hat.
  4. Während der Teig geht, wird die Zimtfüllung mit Kardamomnote zubereitet. Weiche Butter, beide Zuckersorten und Gewürze mit einem Schneebesen oder Handmixer* cremig mixen. Übrigens: Wer keinen Kardamom mag oder hat, kann diesen auch weglassen. Er gibt für mich aber die besondere, schwedische Note ins Gebäck. Eure Küche wird duften wie eine kleine schwedische Bäckerei. Inga Lindström und so.
  5. Den aufgegangenen Teig in der Schüssel einmal mit der Faust einboxen (oh, dieses Gefühl!) und halbieren. Denn der Teig muß sehr länglich ausgerollt werden und wer hat schon zwei Meter Platz, um aus dem gesamten Teig eine lange Schlange auszurollen? Eine Hälfte noch mal gut abdecken, mit der anderen beginnen. Den Teig auf leicht bemehlter Unterlage (ich verwende zu diesem Zwecke gerne solche Silikonbackmatten*, da klebt nichts an) schon mal leicht zur Schlange geformt platzieren.
  6. Dann mit dem Nudelholz* (eventuell auch leicht bemehlt) sehr sehr lang und eher nicht sehr breit und sehr dünn ausrollen. Der Grund ist: die kleinen Mini-Zimtschnecken, die wir von der Teigschlange abschneiden möchten, müssen wirklich klein bleiben, das heißt mit geringem Durchmesser, weil man ja sechs von ihnen zu einer Blume zusammenfasst, und jedes für sich selber noch aufgeht. Ich habe das übrigens beim ersten mal vollkommen unterschätzt und die einzelnen Schnecken zu groß werden lassen. Sie sollten jeweils einen Durchmesser von ca. 2-2,5cm haben, sonst wird jede Zimtschnecke zu riesig. Mein ausgerollter Teig hatte ca. die Maße 15 x 70 cm.
  7. Die Hälfte der Zimtfüllung darauf verstreichen. Wer kein Palettenmesser* besitzt kann das im übrigen auch gut mit einem Tortenheber oder Messer ohne Zacken bewerkstelligen. Das ganze nun von der langen Seite her eng und kompakt aufrollen und so platzieren, dass die Abschlussnaht unten liegt.Schwedische Zimtschnecken Kardamom Hefeteig swedish cardamom cinnamon bun flowers einfaches rezept zuckerzimtundliebe foodstyling bakefeed food photography food stylist backblog deutscher foodblog Schwedische Zimtschnecken Kardamom Hefeteig swedish cardamom cinnamon bun flowers einfaches rezept zuckerzimtundliebe foodstyling bakefeed food photography food stylist backblog deutscher foodblog
  8. Schnappt Euch nun Euer schärfstes Messer (denn wenn man zu sehr sägen muß, quetscht man die kleinen Schnecken mehr als erwünscht) und schneidet ca. 0,7mm dicke Scheiben ab. Diese dann eventuell mit den Fingern noch mal in eine runde Form zurückbringen. Mit der zweiten Teighälfte eine weitere Runde ausrollen, bestreichen, einrollen und schneiden umsetzen.Schwedische Zimtschnecken Kardamom Hefeteig swedish cardamom cinnamon bun flowers einfaches rezept zuckerzimtundliebe foodstyling bakefeed food photography food stylist backblog deutscher foodblog
  9. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Direkt darauf mit je 5 oder 6 dieser kleinen runden Zimtschnecken nun ein Rondell aus überlappenden Schneckchen legen und leicht flach drücken (so verhindert man, dass zu viel von der Zimtfüllung ausläuft). Zwischen den einzelnen Blumen ruhig etwas Platz lassen, sie gehen noch etwas auf. Die Bleche mit Geschirrtüchern abdecken und erneut 15-20 Minuten lang gehen lassen.Schwedische Zimtschnecken Kardamom Hefeteig swedish cardamom cinnamon bun flowers einfaches rezept zuckerzimtundliebe foodstyling bakefeed food photography food stylist backblog deutscher foodblog
  10. Unterdessen den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Schnecken des ersten Backblechs mit verquirltem Ei bestreichen und Hagelzucker bestreuen. Dann ca. 12-14 Minuten lang backen, sie sollten golden gebräunt sein, habt zwischendrin ruhig mal ein Auge auf das Backofenfenster. Jeder Backofen schafft das unterschiedlich schnell. Mit dem zweiten Blech ebenso verfahren. Die fertigen Kardamomschnecken aus dem Ofen holen und leicht abkühlen lassen, dann genießen.
  11. Die Zimtschnecken-Blumen verzehrt man am besten am Tag des Backens. Der Teig kann schon am Vorabend vorbereitet und zum Gehen über Nacht im Kühlschrank gelagert werden.

Schwedische Zimtschnecken Kardamom Hefeteig swedish cardamom cinnamon bun flowers einfaches rezept zuckerzimtundliebe foodstyling bakefeed food photography food stylist backblog deutscher foodblog

*Der Teig kann natürlich auch mit einem halben Würfel Frischhefe zubereitet werden. Diese mit etwas lauwarmer Milch und etwas Zucker erst verrühren und blubbern lassen, dann zum Teigrest geben.

Hier das Rezept zum Ausdrucken:

Rezept für schwedische Kardamom Zimtschnecken Blumen swedish cardamom cinnamon bun flowers
Vorbereitungszeit
30 Min.
Wartezeit
1 Std. 19 Min.
 
Gericht: Fika, Gebäck, Hefeteig, Kleingebäck, Zimt, Zimtschnecke
Länder & Regionen: Schweden
Keyword: adventsgebäck, Berliner Hefeteig, beste Zimtschnecken, Einfacher Hefeteig, Food styling, Foodstylist, Füllung Zimt, Hefeteig mit Trockenhefe, Kardamom, original schwedisches zimtschnecken rezept, Schwedische Zimtschnecken, Zimtschnecken, Zimtschnecken selber machen
Portionen: 14 Stück
Kalorien pro Portion: 204 kcal
Zutaten
Für den Hefeteig:
  • 500-525 g backstarkes Mehl (Type 550) plus etwas mehr zum Ausrollen
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 50 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 50 g weiche Butter in Stücken
  • 1 Ei (Gr M), raumtemperiert
  • 1 Prise Salz
Für die Kardamom-Zimtschnecken-Füllung:
  • 60 g weiche Butter
  • 30 g Zucker
  • 30 g brauner Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL gemahlener Kardamom
  • 1 EL Backkakao
außerdem:
  • 1 Ei (Gr M) verquirlt mit etwas Milch
  • Hagelzucker nach Belieben
Zubereitung
  1. Für den einfachen Hefeteig zunächst nur 500g des Mehls in eine große Rührschüssel geben. Wer mit Küchenmaschine arbeitet, füllt das Mehl direkt in deren Rührschüssel. Hefe und Zucker dazu geben.

  2. Milch und weiche Butter auf dem Herd in einem kleinen Topf nur leicht erwärmen (nicht erhitzen oder gar kochen lassen!), bis die Butter geschmolzen ist. Ich kontrolliere die Temperatur dann immer noch mal, ist die Milch heiß, würde sie die Hefe zerstören. Also eventuell - falls zu heiß - kurz lauwarm abkühlen lassen. Dann samt Ei zur Mehlmixtur geben. Prise Salz ebenso und dann heißt es: kneten kneten kneten, bis der Teig schön elastisch ist und sich vom Schüsselrand löst. Ist er nach mehrminütigem Kneten noch zu klebrig, kann man Esslöffelweise nach und nach noch etwas Mehl unterkneten.

  3. Den Teig dann zur Kugel formen, in eine Schüssel geben, die Oberseite eventuell ganz wenig mit etwas Sonnenblumenöl bestreichen. Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort ca. 1 Stunde lang gehen lassen, bis sich das Teigvolumen circa verdoppelt hat.

  4. Während der Teig geht, wird die Zimtfüllung mit Kardamomnote zubereitet. Weiche Butter, beide Zuckersorten und Gewürze mit einem Schneebesen oder Handmixer cremig mixen. Übrigens: Wer keinen Kardamom mag oder hat, kann diesen auch weglassen. Er gibt für mich aber die besondere, schwedische Note ins Gebäck. Eure Küche wird duften wie eine kleine schwedische Bäckerei. Inga Lindström und so.

  5. Den aufgegangenen Teig in der Schüssel einmal mit der Faust einboxen (oh, dieses Gefühl!) und halbieren. Denn der Teig muß sehr länglich ausgerollt werden und wer hat schon 2 Meter Platz, um aus dem gesamten Teig eine lange Schlange auszurollen? Eine Hälfte noch mal gut abdecken, mit der anderen beginnen. Den Teig auf leicht bemehlter Unterlage (ich verwende gerne solche Silikonbackmatten) schon mal leicht zur Schlange geformt platzieren.

  6. Dann mit dem Nudelholz (eventuell auch leicht bemehlt) sehr sehr lang und eher nicht sehr breit und sehr dünn ausrollen. Der Grund ist: die kleinen Mini-Zimtschnecken, die wir von der Teigschlange abschneiden möchten, müssen wirklich klein bleiben, das heißt mit geringem Durchmesser, weil man ja sechs von ihnen zu einer Blume zusammenfasst, und jedes für sich selber noch aufgeht. Ich habe das übrigens beim ersten mal vollkommen unterschätzt und die einzelnen Schnecken zu groß werden lassen. Sie sollten jeweils einen Durchmesser von ca. 2-2,5cm haben, sonst wird jede Zimtschnecke zu riesig. Mein ausgerollter Teig hatte ca. die Maße 15 x 70cm.Die Hälfte der Zimtfüllung darauf verstreichen. Wer kein Palettenmesser dafür hat, kann das auch gut mit einem Tortenheber oder Messer ohne Zacken bewerkstelligen. Das ganze nun von der langen Seite her eng und kompakt aufrollen und so platzieren, dass die Abschlussnaht unten liegt.

  7. Schnappt Euch nun Euer schärfstes Messer (denn wenn man zu sehr sägen muß, quetscht man die kleinen Schnecken mehr als erwünscht) und schneidet ca. 0,7mm dünne Scheiben ab. Diese dann eventuell mit den Fingern noch mal in eine runde Form zurückbringen. Mit der zweiten Teighälfte eine weitere Runde ausrollen, bestreichen, einrollen und schneiden umsetzen.

  8. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Direkt darauf mit je 5 oder 6 dieser kleinen runden Zimtschnecken nun ein Rondell aus überlappenden Schneckchen legen und leicht flach drücken (so verhindert man, dass zu viel von der Zimtfüllung ausläuft). Zwischen den einzelnen Blumen ruhig etwas Platz lassen, sie gehen noch etwas auf. Die Bleche mit Geschirrtüchern abdecken und erneut 15-20 Minuten lang gehen lassen.

  9. Unterdessen den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Schnecken des ersten Backblechs mit verquirltem Ei bestreichen und Hagelzucker bestreuen. Dann ca. 12-14 Minuten lang backen, sie sollten golden gebräunt sein, habt zwischendrin ruhig mal ein Auge auf das Backofenfenster. Jeder Backofen schafft das unterschiedlich schnell. Mit dem zweiten Blech ebenso verfahren. Die fertigen Kardamomschnecken aus dem Ofen holen und leicht abkühlen lassen, dann genießen.

Rezept-Anmerkungen

Die Zimtschnecken-Blumen verzehrt man am besten am Tag des Backens. Der Teig kann schon am Vorabend vorbereitet und zum Gehen über Nacht im Kühlschrank gelagert werden.

*Der Teig kann natürlich auch mit einem halben Würfel Frischhefe zubereitet werden. Diese mit etwas lauwarmer Milch und etwas Zucker erst verrühren und blubbern lassen, dann zum Teigrest geben. 

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Habt einen leckeren Tag mit den besten Menschen, die Ihr kennt!

Eure Jeanny

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

 

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar