Allgemein, Backen, Fruchtiges, Gebäck, Herbst, Kinder, Kuchen, Picknick, Sonntagssüß, Soulfood

Rezept für fluffige dicke Apfel-Nuss-Schnecken – apple nut rolls recipe

21. September 2019

Apfelzeit ist so was von Herbst-Backzeit. Ich liebe einfach alle Rezepte mit Apfel, es ist einfach so. Apfelkuchen, Apfel fritters, Apfelmus, Apple Pie, Apfelpfannkuchen, Apple Crumble, Apfeltaschen, und und und. Eventuell finde ich zudem, dass sie ein ziemlich guter Tischnachbar von Nüssen sind.Apfelschnecken Nussschnecken Zimtschnecken Apfel füllung Nussfüllung food Styling food photography backblog zuckerzimtundliebe apple rolls buns hefeteig einfach herbstrezept apfelkuchen apfelrezept Apfelschnecken Nussschnecken Zimtschnecken Apfel füllung Nussfüllung food Styling food photography backblog zuckerzimtundliebe apple rolls buns hefeteig einfach herbstrezept apfelkuchen apfelrezept

So entstanden hier heute dicke fette fluffige Nussschnecken mit Äpfeln. Bäm. Apfelschneggschen, noch ofenwarm und so groß wie die Vorfreude darauf. Wie immer mag die lange Wartezeit aufgrund des Hefeteiges erst mal abschreckend wirken, aber es lohnt sich so sehr und ich sag ja immer: keine Angst vor Hefeteig.

Apfelschnecken Nussschnecken Zimtschnecken Apfel füllung Nussfüllung food Styling food photography backblog zuckerzimtundliebe apple rolls buns hefeteig einfach herbstrezept apfelkuchen apfelrezept

Oh und dieser zimtöse nussige Apfelschnecken-Duft, die Fluffigkeit, der leise rieselnde Puderzucker. Dazu heiße Schokolade, ja mit Sahne. Ist ja Sonntag und man soll sich was gutes tun (wer, wenn nicht man selber?).

Apfelschnecken Nussschnecken Zimtschnecken Apfel füllung Nussfüllung food Styling food photography backblog zuckerzimtundliebe apple rolls buns hefeteig einfach herbstrezept apfelkuchen apfelrezept

Das einzige Manko ist und bleibt, dass Hefeschnecken nicht allzu lange frisch halten und man sie – LEIDER (zwinkizwonki) – direkt essen sollte. So schade, oder?

Apfelschnecken Nussschnecken Zimtschnecken Apfel füllung Nussfüllung food Styling food photography backblog zuckerzimtundliebe apple rolls buns hefeteig einfach herbstrezept apfelkuchen apfelrezept
Apfelschnecken Nussschnecken Zimtschnecken Apfel füllung Nussfüllung food Styling food photography backblog zuckerzimtundliebe apple rolls buns hefeteig einfach herbstrezept apfelkuchen apfelrezept

Aber hier nichts desto trotz mein Rezept für fluffige dicke Apfel-Nuss-Schnecken:

 

Rezept für fluffige dicke Apfel-Nuss-Schnecken

Zutaten:

Für den Hefeteig:

500g backstarkes Mehl (Type 550)
1 Päckchen Trockenhefe
50g Zucker
275ml Milch
50g weiche Butter
1 Ei (Gr. M)
1 Prise Salz

Für die Nussfüllung:

300g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln (oder eine Mischung hieraus)
150ml Milch
150g Zucker
1 TL Zimt

außerdem:

1 großer Apfel
etwas Zitronensaft
Puderzucker oder Puderzucker-Glasur

Zubereitung:

  1. Eine Backform mit 20x20cm* Amazon Partnerlink oder ca. 30×20 cm Größe* (alternativ eine runde Springform mit 24cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.
  2. Zunächst den Hefeteig zubereiten. Hierfür Mehl, Hefe und Zucker in eine große Rührschüssel geben. Milch und weiche Butter in einem Topf auf dem Herd leicht erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Milch sollte jedoch nicht zu heiß werden, nur handwarm.
  3. Gemeinsam mit dem Ei zur Mehlmischung geben, ebenso etwas Salz und mit den Händen oder Knethaken der Küchenmaschine* mehrere Minuten lang zu einem elastischen Teig kneten. Er sollte sich vom Schüsselrand lösen, jedoch nicht zu trocken sein. Ist er noch allzu klebrig, kann man gut und gerne noch etwas Mehl dazu geben. Den Teig aus der Schüssel holen und zu einer Teigkugel kneten. Dann in eine leicht geölte neue große Schüssel geben, gut muckelig warm abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort ca. 1 Stunde lang gehen lassen.
  4. Gegen Ende der Teig-Gehzeit kann man die Nussfüllung vorbereiten. Milch, Zucker und Zimt in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Vom Herd ziehen, Nüsse einrühren und abkühlen lassen.
  5. Den Apfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit etwas Zitronensaft mischen.
  6. Den Teig mit der Faust einboxen, aus der Schüssel holen und einmal kurz durchkneten. Auf einer leicht bemehlten Unterlage und/oder einer Silikonbackmatte dünn (ca. 50x40cm groß) ausrollen. Zieht er sich dabei zu dolle wieder zusammen (man sagt auch, der Teig „schnurre“), kurz warten, dann weiter ausrollen. Die Füllung gleichmässig darauf verteilen. Das klappt wunderbar mit einer Winkelpalette* oder auch einem einfachen Kuchenheber*.
  7. Die Apfelwürfel darauf verteilen.
  8. Den Teig nun von der langen Seite her sehr eng aufrollen. Je enger man rollt, desto mehr Swirls hat man später. Die Enden der so entstandenen Teigrolle abschneiden, den Rest in 9 oder 12 gleich große Stücke schneiden, je nachdem, ob man eine quadratische oder rechteckige Form verwendet. Die Teiglinge in der Form anordnen, noch mal abdecken und ca. 30 Minuten lang gehen lassen. 
  9. Unterdessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Schnecken 30 Minuten lang backen. 
  10. Nach dem Backen mit Puderzucker oder einer Puderzuckerglasur versehen und genießen.
Apfelschnecken Nussschnecken Zimtschnecken Apfel füllung Nussfüllung food Styling food photography backblog zuckerzimtundliebe apple rolls buns hefeteig einfach herbstrezept apfelkuchen apfelrezept

Apfel-Nuss-Hefeschnecken Rezept

ein einfaches Hefeteig Rezept für Apfelschnecken Nussfüllung Nussschnecken zuckerzimtundliebe Food styling food photography apple cinnamon buns rolls recipe Apfelkuchen Apfel Teilchen Gebäck Herbstkuchen Backen im Herbst Hefeteig mit trockenhefe
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Gericht Apfelkuchen, Frühstück, Gebäck, Hefeteig, Herbst, Kuchen, Zimtschnecke
Land & Region Deutschland, Südtirol, USA
Portionen 9 Stück
Kalorien 519 kcal

Zutaten
  

Für den Hefeteig:

  • 500 g backstarkes Mehl (Type 550)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 50 g Zucker
  • 275 ml Milch
  • 50 g weiche Butter
  • 1 Ei (Gr M)
  • 1 Prise Salz

Für die Nussfüllung:

  • 300 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
  • 150 ml Milch
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Zimt

ausserdem:

  • 1 großer Apfel
  • etwas Zitronensaft
  • Puderzucker

Anleitungen
 

  • Eine Backform mit 20x20cm oder 30x20 cm Größe (alternativ eine runde Springform mit 24cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.
     
  • Zunächst den Hefeteig zubereiten. Hierfür Mehl, Hefe und Zucker in eine große Rührschüssel geben. Milch und weiche Butter in einem Topf auf dem Herd leicht erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Milch sollte jedoch nicht zu heiß werden, nur handwarm.
  • Gemeinsam mit dem Ei zur Mehlmischung geben, ebenso etwas Salz und mit den Händen oder Knethaken der Küchenmaschine mehrere Minuten lang zu einem elastischen Teig kneten. Er sollte sich vom Schüsselrand lösen, jedoch nicht zu trocken sein. Ist er noch allzu klebrig, kann man gut und gerne noch etwas Mehl dazu geben. Den Teig aus der Schüssel holen und zu einer Teigkugel kneten. Dann in eine leicht geölte neue große Schüssel geben, gut muckelig warm abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort ca. 1 Stunde lang gehen lassen.
  • Gegen Ende der Teig-Gehzeit kann man die Nussfüllung vorbereiten: Milch, Zucker und Zimt in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Vom Herd ziehen, Nüsse einrühren und abkühlen lassen.
  • Den Apfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit etwas Zitronensaft mischen.
  • Den Teig mit der Faust einboxen, aus der Schüssel holen und einmal kurz durchkneten. Auf einer leicht bemehlten Unterlage und/oder einer Silikonbackmatte dünn (ca. 50x40cm groß) ausrollen. Zieht er sich dabei zu dolle wieder zusammen (man sagt auch, der Teig "schnurre"), kurz warten, dann weiter ausrollen. Die Füllung gleichmässig darauf verteilen. Das klappt wunderbar mit einer Winkelpalette oder auch einem Kuchenheber.
  • Die Apfelwürfel darauf verteilen.Den Teig nun von der langen Seite her sehr eng aufrollen. Je enger man rollt, desto mehr Swirls hat man später. Die Enden der so entstandenen Teigrolle abschneiden, den Rest in 9 oder 12 gleich große Stücke schneiden, je nachdem, ob man eine quadratische oder rechteckige Form verwendet. Die Teiglinge in der Form anordnen, noch mal abdecken und ca. 30 Minuten lang gehen lassen. Unterdessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Schnecken 30 Minuten lang backen. Nach dem Backen mit Puderzucker oder einer Puderzuckerglasur versehen und genießen.
Keyword apfelkuchen, Apfelrezept, Apfelschnecke, Backen im Herbst, beste Zimtschnecken, Einfacher Hefeteig, Hefeteig, Herbstrezept

Hier findet Ihr übrigens noch mehr Hefeschnecken:

wie wäre es mit Apfelschnecken mit Salzkaramell?

Apfel Zimtschnecke Rezept Karamell Walnuss walnut apple cinnamon buns foodstyling

Oder Kürbis-Zimtschnecken?

Kürbis Zimtschnecken Rezept pumpkin cinnamon Rolls Hefeteig Trockenhefe Kürbisrezept backen mit Kürbis zuckerzimtundliebe foodblog backblog thebakefeed einfache zimtschnecken foodstyling food photography

Oder lieber einer ziemlich großen Zimtschnecke?

Zimtschnecke Hefekranz Zimtkranz Hefezopf große Zimtschnecke Espresso glasur Espresso glazed cinnamon wreath hefeteig einfacher hefeteig mit trockenhefe zuckerzimtundliebe kaffeekranz kaffee hefezopf foodstyling food photography foodblog deutscher backblog

Habt einen wundervollen und leckeren Tag, viel Freude beim Nachbacken.

Eure Jeanny

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

  • Antworten Anna 31. Januar 2021 at 11:32

    Guten Morgen Jeanny,
    gestern Abend hab ich das Rezept entdeckt und festgestellt das ich alle Zutaten zu Hause habe.
    Heute Morgen hab ich die Schnecken gebacken und die wärmste noch warm zum Kaffee genossen.
    Ich liebe Hefeschnecken – herzlichen Dank für das wundervolle Rezept.

    Einen schönen Sonntag wünscht Dir Anna 😘

  • Antworten Juli 5. November 2020 at 12:38

    Das waren einfach die saftigsten, fluffigsten Zimtschnecken, die ich je gebacken habe! :)
    Beim zweiten Mal habe ich den Zucker reduziert, da sie schon sehr süß waren aber dann war´s wirklich perfekt :)

  • Antworten Lea 10. Oktober 2019 at 14:31

    Liebe Jeanny,
    mein Geburtstagsbesuch hatte diese superduper leckeren Schneckchen in Windeseile weggeputzt! Beim Backen lief mir das Wasser im Mund zusammen – die Küche duftete schon weihnachtlich nach Zimtsternen und von diesem Geruch kann ich einfach nicht genug bekommen. Vielen lieben Dank für dieses wunderbare Rezept! LG

    • Antworten Katharina 12. Oktober 2019 at 14:02

      Die Schnecken schmecken ganz fantastisch – vielen Dank für das tolle Rezept!

      • Antworten Jeanny 12. Oktober 2019 at 14:09

        merci für die liebe Rückmeldung ❤️

  • Antworten Limoné 3. Oktober 2019 at 16:07

    Fluffigsüßer Hefeteig mit sehr süsser Apfelnussfüllung – allen Essern haben die Schnecken hervorragend geschmeckt, ich selbst bevorzuge die guten alten Zimtschnecken. Trotzdem mal eine gute Variation…

    • Antworten Jessica müller 22. Oktober 2020 at 12:36

      Hallo Jeanny

      zuerstmal ich liebe deine Rezepte
      Ich habe eine frage zu dem Rezept, backst du nur mit trockenhefe? Wenn ich löffelweise noch Mehl dazu tue , bräuchte ich dann nicht mehr trockenhefe? Könnte ich auch 2 beutel nehmen …
      zurzeit wird mein teig immer recht klebrig bei 500 mehl und 250 Milch, dann tue ich bestimmt noch 4-6 löffel Mehl dazu , damit er sich schön vom Rand löst, aber geht nicht mehr so gut auf wie früher, ich weiß gar nicht was ich anders mache, ist das dann zuviel Mehl? hoff du hast mir einen Tipp

      herzliche Grüße jessica

      • Antworten Jeanny 22. Oktober 2020 at 20:43

        Hallo Jessica,

        ich backe mit Trocken- und Frischhefe, mal so mal so. Erfahrungsgemäss tendieren viele dazu, etwas zu viel Mehl zum Teig zu geben. Ganz trocken sollte er nicht sein, darf ruhig noch etwas kleben (je nach Rezept).
        Feinen Abend Dir 🙋🏻‍♀️

    Hinterlasse einen Kommentar