Allgemein, Backen, Dessert, Gebäck, Gemüse, Herbst, Kinder, Kuchen, Sonntagssüß, Soulfood

Ein Rezept für leckere Kürbis-Zimtschnecken aus Hefeteig – pumpkin cinnamon rolls recipe

28. Oktober 2018

Hach Du Rezept für selbstgemachte leckere duftende Kürbis Zimtschnecken – was habe ich bisher nur ohne Euch gemacht? Herbstzeit ist Zeit für tolle Kürbisrezepte. Hätte ich mir übrigens als Kind oder Jugendliche nie erträumt, mal freiwillig Lust auf die Kürbiszeit zu haben. Damals waren Kürbisrezepte nämlich eher total „ewwwww„. Überhaupt nicht en vogue.Kürbis Zimtschnecken Rezept pumpkin cinnamon Rolls Hefeteig Trockenhefe Kürbisrezept backen mit Kürbis zuckerzimtundliebe foodblog backblog thebakefeed einfache zimtschnecken foodstyling food photography
Aber was soll ich sagen, er hat sich im letzten Jahrzehnt gemacht, dieser Kürbis. Rezepte wie Kürbiswaffeln, Kürbissuppe, Kuerbis aus dem Ofen mit etwas Feta, Kuerbispastasauce, Kuerbisdips, Kürbisdonuts, Kuerbiseinfachalles, Kuerbisstuten oder -kuchen haben dolle Einzug gehalten in unser aller Herbst. Ich persönlich finde ja, Kürbis und Zimt sind ein top Team. Die BFFs des Herbstes. Was liegt da näher, als es einfach mal auszuprobieren.

Kürbis Zimtschnecken Rezept pumpkin cinnamon Rolls Hefeteig Trockenhefe Kürbisrezept backen mit Kürbis zuckerzimtundliebe foodblog backblog thebakefeed einfache zimtschnecken foodstyling food photography
Die Idee, Zimtschnecken mit Kürbis im Hefeteig auszuprobieren hatte ich schon mal letztes Jahr, aber dann kam mir eine Reise dazwischen und danach war meine Familie auch schon wieder raus aus der ersten überschwenglichen Kürbislust. Nun denn. Aufgeschoben ist ja hier in meiner Familie zumindest was leckeres Gebäck angeht auf keinen Fall aufgehoben.

Gestern habe ich den lang ersehnten Versuch gewagt. Ich hatte den Geschmack schon längst auf der Zunge beim Einkauf auf dem Markt. Schnell nach Hause geflitzt, sofort Kürbis ausgehöhlt und gebacken, etwas an meinem einfachen Hefeteigrezept gedreht und schwups da waren sie: meine Kürbis Zimtschnecken mit Zimtfüllung. Tada. Dieser Duft im ganzen Haus, hach.
Kürbis Zimtschnecken Rezept pumpkin cinnamon Rolls Hefeteig Trockenhefe Kürbisrezept backen mit Kürbis zuckerzimtundliebe foodblog backblog thebakefeed einfache zimtschnecken foodstyling food photography

Nein, schnell sind die leider nicht gemacht, aber das einfache Hefeteigrezept macht es dann doch wett.
Das ganze hier ist aufgrund des Hefeteiges und extra Kürbisschnitz- und Backschrittes kein Ratzfatz-Rezept. Aber gute Dinge brauchen manchmal Geduld und zwischendrin, während der Hefeteig so vor sich hin geht oder der Kürbis sich weich backen lässt, kann man ja die Füsschen hochlegen und sich kuschelig zudecken. Also alles halb so wild.

Wer möchte, kann aus dem Teig übrigens auch Kürbis Franzbrötchen daraus formen und wie gewohnt backen. Kürbis Franzbrötchen Rezept pumpkin cinnamon rolls Zimtschnecken Kürbisrezept einfacher Hefeteig Trockenhefe zuckerzimtundliebe foodblog foodstylingHier das Rezept, habt viel Freude damit:

Rezept für Kürbis Zimtschnecken oder Kürbis Franzbrötchen – pumpkin cinnamon rolls (ergibt ca. 10 Gebäckstücke)

Zutaten:

Für den Hefeteig:

1 mittelgrosser Hokkaido Kürbis
ca. 500-550g backstarkes Mehl (Type 550), plus etwas mehr zum Ausrollen
1 Päckchen Trockenhefe instant (das heisst ohne Anrühren)
70g Zucker
250ml Milch
70g Butter in Stuecken
1 Ei (Gr. M)

Für die Füllung:

ca. 75 g sehr weiche Butter
100g brauner Zucker
1 EL Zimt

Für Franzbrötchen ausserdem:

1 mit etwas Wasser verquirltes Ei (Gr. M) und etwas braunen Zucker, vor dem Backen über die Teilchen geben

Für die Glasur (wer mag):

1 EL Schmand, leicht verrührt
gesiebter Puderzucker (Menge je nach Konsistenzwunsch)

Zubereitung:

  1. Zunächst das Kürbispüree zubereiten. Hierfür den Backofen auf 200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Kürbis halbieren und entkernen. Dann in grobe lange Spalten schneiden und auf dem Backblech platzieren. Das ganze für ca. 30-40 Minuten backen, bis der Kürbis weich ist. Dann abkühlen lassen, das Fruchtfleisch zermusen und abwiegen. Man kann die Schale des Hokkaido essen, ich verwende für Gebäck jedoch am liebsten nur das Fruchtfleisch. Wir benötigen 175g Kürbispüree. Eventuellen Rest einfach so löffeln.
  2. 500g des Mehls, Hefe und Zucker in eine grosse Rührschüssel geben. Die Milch mit Butter in einem Topf bei geringer Temperatur handwarm werden lassen, so dass die Butter gerade so schmilzt.
  3. Milchmixtur samt Ei und abgewogenem Kürbispüree zum Mehl geben und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem elastischen Teig verkneten. Ruhig einige Minuten lang laufen lassen. Ist der Teig noch zu feucht, nach und nach etwas mehr Mehl dazu geben. Durch den Kürbis wird der Teig etwas weicher als gewohnt. Er soll nicht ganz trocken werden aber sich auch vom Schüsselrand lösen.
  4. Den Teig dann in einer sauberen Schüssel mit Frischhaltefolie und einem Küchenhandtuch abgedeckt ca. 1 bis 1,5 Stunden lang an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen. Er sollte sich im Volumen ca. verdoppeln.
  5. Dann auf bemehlter Unterlage mit dem Nudelholz (*Amazon Partnerlink) ca. 50x30cm zum Rechteck ausrollen.
  6. Braunen Zucker und Zimt vermengen. Die weiche Butter vorsichtig auf dem Teig verstreichen, dann mit der Zuckerzimt-Mixtur gleichmässig bestreuen und mit den Händen etwas andrücken.
  7. Von der langen Seite her eng zu einer Teigrolle aufrollen und in 10 gleich große Stücke teilen. Meine hier verwendete gusseiserne Pfanne (*Amazon Partnerlink) war leider etwas zu klein, so daß ich die restlichen Cinnamon Rolls in einer kleinen zusätzlichen Pfanne in den Ofen stellte.
  8. In einer Pfanne oder Springform verteilen und noch mal 30 Minuten gehen lassen.
  9. Unterdessen den Backofen auf 180 Grad Celsius (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Kürbis-Zimtschnecken ca. 25-30 Minuten lang backen.
  10. Für die Glasur Schmand glatt rühren und so lange Puderzucker untermischen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Kürbis Zimtschnecken Rezept pumpkin cinnamon Rolls Hefeteig Trockenhefe Kürbisrezept backen mit Kürbis zuckerzimtundliebe foodblog backblog thebakefeed einfache zimtschnecken foodstyling food photography

Kürbis Zimtschnecken Rezept - pumpkin cinnamon Rolls
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Gehzeit
1 Std. 20 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 

Ein leckeres Rezept für süsse Kürbis Zimtschnecken oder Kürbis Franzbrötchen pumpkin cinnamon rolls www.zuckerzimtundliebe.de Foodstyling Food photography Foodblog Backblog Die besten Kürbisrezepte

Gericht: Dessert, Gebäck, Herbst, Herbstrezepte, Kuchen, Nachtisch
Länder & Regionen: Amerika, Deutschland, Schweden, USA
Keyword: Backen mit Kürbis, Franzbrötchen, Franzbrötchen Rezept, Hefeteig, Kürbis, Kürbisrezept, Zimtschnecke
Portionen: 10 Portionen
Kalorien: 380 kcal
Zutaten
  • 1 mittelgrosser Hokkaido Kürbis
  • ca. 500-550 g backstarkes Mehl (Type 550) plus etwas mehr zum Ausrollen
  • 1 Päckchen Trockenhefe instant ohne Anrühren
  • 70 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 70 g Butter in Würfeln
  • 1 Ei (Gr. M)
Für die Füllung:
  • ca. 75 g sehr weiche Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 EL Zimt
Für Franzbrötchen ausserdem (vor dem Backen über die Teilchen geben):
  • 1 Ei Gr. M mit ganz wenig Wasser verquirlt
Für die Glasur (wer mag):
  • 1 EL Schmand, glatt gerührt
  • Puderzucker (Menge je nach gewünschter Konsistenz)
Zubereitung
  1. Zunächst das Kürbispüree zubereiten. Hierfür den Backofen auf 200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Kürbis halbieren und entkernen. Dann in grobe lange Spalten schneiden und auf dem Backblech platzieren. Das ganze für ca. 30-40 Minuten backen, bis der Kürbis weich ist. Dann abkühlen lassen, das Fruchtfleisch zermusen und abwiegen. Wir benötigen 175g Kuerbispüree. Eventuellen Rest einfach so löffeln.

  2. 500g des Mehls, Hefe und Zucker in eine grosse Rührschüssel geben. Die Milch mit Butter in einem Topf bei geringer Temperatur handwarm werden lassen, so dass die Butter gerade so schmilzt.

  3. Milchmixtur samt Ei und abgewogenem Kürbispüree zum Mehl geben und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem elastischen Teig verkneten. Ruhig einige Minuten lang laufen lassen. Ist der Teig noch zu feucht, nach und nach etwas mehr Mehl dazu geben. Durch den Kürbis wird der Teig etwas weicher als gewohnt. Er soll nicht ganz trocken werden aber sich auch vom Schüsselrand lösen.

  4. Den Teig dann in einer sauberen Schüssel mit Frischhaltefolie und einem Küchenhandtuch abgedeckt ca. 1 bis 1,5 Stunden lang an einem warmen, zugfreien Ort gehen lassen. Er sollte sich im Volumen ca. verdoppeln.

  5. Den Teig dann auf bemehlter Unterlage mit dem Nudelholz ca. 50x30 cm zum Rechteck ausrollen.

  6. Braunen Zucker und Zimt vermengen. Die weiche Butter vorsichtig auf dem Teig verstreichen, dann mit der Zuckerzimt-Mixtur gleichmässig bestreuen und mit den Händen etwas andrücken. 

  7. Von der langen Seite her eng zu einer Teigrolle aufrollen und in 10 gleich große Stücke teilen. Meine hier verwendete Pfanne war leider etwas zu klein, so daß ich die restlichen Cinnamon Rolls in einer kleinen zusätzlichen Pfanne in den Ofen stellte. In einer Pfanne oder Springform verteilen und noch mal 30 Minuten gehen lassen. 

  8. Unterdessen den Backofen auf 180 Grad Celsius (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Franzbrötchen vorsichtig leicht mit dem verquirlten Ei bestreichen, noch etwas braunen Zucker darüber geben und dann beide Bleche nacheinander für ca. 22-25 Minuten backen.

  9. Für die Glasur Schmand glatt rühren und so lange Puderzucker untermischen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. 

Kürbis Zimtschnecken Rezept pumpkin cinnamon Rolls Hefeteig Trockenhefe Kürbisrezept backen mit Kürbis zuckerzimtundliebe foodblog backblog thebakefeed einfache zimtschnecken foodstyling food photographyKürbis Zimtschnecken Rezept pumpkin cinnamon Rolls Hefeteig Trockenhefe Kürbisrezept backen mit Kürbis zuckerzimtundliebe foodblog backblog thebakefeed einfache zimtschnecken foodstyling food photography

Was macht Ihr leckeres in der Kürbiszeit? Immer her mit den Rezepten!

Hier auf meinem Kürbis Pinterestboard habe ich noch mehr Kürbisrezeptideen gesammelt, falls Ihr Inspirationen braucht.

Liebst

Eure Jeanny

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

14 Kommentare

  • Antworten Esta 11. November 2018 at 19:01

    Hallo Jeanny,

    Vielen Dank für das tolle Rezept. Beim nachbacken ist mir aufgefallen, dass in deiner Zubereitung nicht steht, was mit dem mit Wasser verquirlten Ei passieren soll. Ich habe es einfach nach der 30-minütigen Gehzeit in der Backform auf die Rolls gestrichen. Jetzt sind Schätzchen im Ofen und verbreiten in meiner Wohnung einen himmlischen Duft. Ich freue mich schon darauf sie endlich raus zu holen und zu vernaschen.

    Liebe Grüße
    Esta

  • Antworten Astrid 4. November 2018 at 9:56

    Hallo Jeanny,
    jedes Jahr backe ich um diese Jahreszeit irgendwas mit Kürbis. Vor 2 Jahren habe ich Deinen Kürbiskuchen mit Cheesecake Füllung ausprobiert, letztes Jahr war es ein amerikanischer Pumkin Pie und dieses Jahr Deine Kürbis Zimtschnecken.
    Super Rezept! Wir haben es warm genossen, ein Wahnsinn! So fluffig!
    Wie lagerst Du die Kürbis Zimtschnecken über Nacht?
    Sonnige Grüße aus Passau
    Astrid

    • Antworten Jeanny 4. November 2018 at 10:07

      Hallo Astrid, oh das freut mich. Zimtschnecken esse ich am allerliebsten am gleichen Tag, wenn ich ehrlich bin 🙈 vermutlich kann man sie aber (ohne Guss in dem ein Milchprodukt enthalten ist) ganz gut in einer luftdichten Dise aufbewahren.

      Lieben Gruss
      Jeanny

  • Antworten Anja 1. November 2018 at 9:03

    Tolles Rezept! Unsere Kürbisfavoriten bisher sind fluffy Pancakes und Apfelkuchen – aus einem alten Libby’s Kochbuch aus den USA (über 30 Jahre alt). Zu der Zeit bekam man hier noch kaum Kürbisse zu kaufen! Und die Suppe, die meine Oma früher gemacht hat, war auch grauselig…..
    Der Apfelkuchen geht wie folgt: Apfelspalten von ca. 4 Äpfeln in Mischung aus 1 EL Zitronensaft, 3 EL Zucker und 2 TL Mehl verrühren, auf Mürbeteig in einer Springform drapieren und ca. 20-25 Min. bei 200 Grad backen. 2 Eier, 240 ml Kürbispüree, 2 EL Zucker, 150 ml Schlagsahne, evtl. 2 EL flüssige Butter und 1/2 TL gem. Muskatnuss verquirlen und über den Kuchen geben. Weitere 20 Minuten backen, dabei nach 10 Minuten mit 1 EL Zimtzucker bestreuen.
    Guten Appetit – Anja

  • Antworten Silvie 31. Oktober 2018 at 13:19

    Ein tolles Rezept😃 Ich habs veganisiert u mit Kürbisbutter bestrichen…Saulecker! Die Hälfte der Schnecken ist jetzt im TK. Würdest du sie vorher auftauen lassen o direkt in den Ofen schieben? LG Silvie

    • Antworten Jeanny 31. Oktober 2018 at 13:59

      Oh hallo, das freut mich ja. Vielen lieben Dank fürs Nachbacken. Ich bin leider nicht so die Auftau-Expertin, weil ich nur ein kleines Gefrierfach habe, aber ich denke, ich würde sie erst antauen lassen.
      Lg
      Jeanny

      • Antworten Jana 24. November 2018 at 17:57

        Geht beides, aber sie gehen mehr auf wenn man sie erst auftauen lässt und dann im vorgeheizten Ofen backt. Hab’s mit den Schoko-Franzbrötchen so erprobt und von den Kürbis-Franzbrötchen wanderten heute auch ein paar ins Tiefkühlfach :)
        Die Kürbisvariante hat heute übrigens auch großartig geschmeckt!!

  • Antworten Lena 30. Oktober 2018 at 13:30

    Hallo,
    Ich wollte gerade anfangen nachzubacken und jetzt stellt sich mir die Frage, ob das Kürbispüree kalt oder warm in den Teig soll

    • Antworten Jeanny 30. Oktober 2018 at 13:36

      Hallöchen! Es darf ruhig noch lauwarm sein, nicht mehr heiss.
      Lg
      Jeanny

  • Antworten Jana 28. Oktober 2018 at 16:48

    Von Kürbis im Backteig bin ich leider bisher noch nicht so überzeugt. Irgendwie passt das für mich nicht. Wobei Zimtschnecken natürlich immer einfach genial sind. Bestimmt auch mit Kürbis :D

  • Antworten Thomas 28. Oktober 2018 at 13:14

    Seit wann hat Kürbis etwas in franzbrötchen zu suchen ?

    • Antworten Johanna 3. November 2018 at 7:34

      Immer nur Standard-Rezepte wären doch langweilig. Und wenn es schmeckt? Umso besser!

  • Antworten Kim 28. Oktober 2018 at 9:58

    Hey, super Rezept, das werde ich doch die kommende Woche direkt mal ausprobieren.
    Wie hast du denn den Guss oben drauf gemacht?

    Danke

    • Antworten Jeanny 28. Oktober 2018 at 10:01

      Hallo Kim,

      habe ich dem Rezept jetzt hinzugefügt.
      Viel Freude beim Nachbacken!

      Jeanny

    Hinterlasse eine Antwort

    Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.