Allgemein, Backen, Dessert, Gebäck, Kinder, Kuchen, Picknick, Schokoladiges, Sonntagssüß

Saftige Cheesecake Brownies – ein Lieblingsrezept

16. August 2021

Saftige Cheesecake Brownies – hier mein Rezept, etwas überarbeitet von einem früheren Rezept. Nach vielen Jahren habe ich mal wieder herum experimentiert und hatte Lust auf ein Brownierezept mit Cheesecakeswirl. Ich könnte mich hinein legen, die Familie äußerte ähnliches, daher teile ich es rasch mit Euch.

Saftige Cheesecake Brownies Rezept Käsekuchen Schokokuchen Kindergeburtstag kuchen zuckerzimtundliebe foodstyling cheesecake rezept food photo backblog bakefeed foodblog foodstyling

Daß Schokoladenkuchen und Cheesecake toll zusammenpassen, weiß ich spätestens seit dem tollen Schoko-Gugelhupf mit Cheesecakefüllung. Noch immer ein großer Renner hier auf Geburtstagen und Co.

Saftige Cheesecake Brownies Rezept – was muß man beachten?

Brownies sollen feuchter und dichter bleiben als Schokokuchen aus Rührteig, wie man ihn hiesig kennt. Die Brownies sollten daher nicht länger im Ofen belassen werden, nur weil man das Gefühl hat, sie seien innen noch feucht.

Saftige Cheesecake Brownies Rezept Käsekuchen Schokokuchen Kindergeburtstag kuchen zuckerzimtundliebe foodstyling cheesecake rezept food photo backblog bakefeed foodblog foodstyling

Der Frischkäse muß unbedingt raumtemperiert sein, wenn Ihr mit ihm arbeitet. Also nicht vergessen, ihn vorher aus der Kühlung zu nehmen. Außerdem mögen es Brownies nicht so, zu dolle gemixt zu werden. Also wie im Rezept beschrieben immer nur kurz so lange rühren (am besten mit einem Schneebesen oder Kochlöffel), bis die Zutaten gerade so vermengt sind.

Saftige Cheesecake Brownies Rezept Käsekuchen Schokokuchen Kindergeburtstag kuchen zuckerzimtundliebe foodstyling cheesecake rezept food photo backblog bakefeed foodblog foodstyling

Cheesecake Brownies Saftige Cheesecake Brownies – ein Lieblingsrezept

Zutaten (für eine Brownieform 20x20cm)

Für den Brownie-Teig:

100g gute Schokolade mit einem Kakaoanteil von 60%
125g Butter in Würfeln
125g Zucker
2 Eier (Gr. M), raumtemperiert, verquirlt
125g Mehl
35g dunkles Backkakaopulver (kein heller Trinkkakao)
1/2 TL Salz

Für den Cheesecake-Belag:

225g Frischkäse Doppelrahmstufe natur, unbedingt raumtemperiert!
60g Zucker
1 Ei (Gr. M), raumtemperiert
2 TL Bourbon-Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine 20x20cm Browniebackform (ich liebe diese hier mit Hebeboden)* Werbelink mit Backpapier auslegen, so daß die Backpapierstreifen etwas überstehen und man den Brownie nach dem Backen und Abkühlen leicht herausheben kann. 
  2. Für den Brownieteig zunächst die Schokolade fein hacken. Gemeinsam mit Butter und Zucker in einer Wasserbadschale über nur sachte köchelndem Wasser langsam (!) schmelzen lassen. Wichtig ist, daß die Schale das Wasser nicht berührt und die Zutaten nur durch den aufsteigenden Dampf erwärmt werden. Zum Schluß einmal ganz kurz verrühren und in eine Rührschüssel füllen, dann lauwarm abkühlen lassen, damit sich die Eier nicht erschrecken. 
  3. Eier mit einem Silikonspatel oder Holzlöffel (nicht mit elektrischem Handmixer bitte) kurz untermischen, aber nicht dolle mixen.
  4. Mehl, Backkakaopulver und Salz mischen, mit einem feinen Sieb über die Schokoladenmixtur sieben und nur noch kurz so lange sachte unterheben, bis keine Mehlinseln zu sehen sind. Auch hier gilt: keineswegs wild rühren oder mixen. 
  5. Den Brownieteig bis auf ca. 3 EL des Teiges in die Form geben und glatt streichen.
  6. Für die Cheesecakemasse raumtemperierten Frischkäse, Zucker, Ei und Vanillezucker mit den Quirlen des Handmixers kurz cremig mixen. Sofort gleichmäßig auf den Brownieteig geben. 
  7. Den übrigen Brownieteig für das Topping mit ganz wenig Wasser verdünnen, glatt rühren und in Klecksen auf dem Cheesecake-Topping verteilen. Mit einem Zahnstocher oder einer Gabel nur einmal kurz verswirlen. 
  8. Den Cheesecakebrownie auf mittlere Einschubleiste in den Ofen geben und ca. 30 Minuten lang backen. Der Brownie kann dann noch ganz leicht wackelig wirken, er wird beim Kühlen später fester. Dann bei geöffnetem Backofen langsam abkühlen lassen, aus dem Ofen nehmen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben. 
  9. Die Brownies in 9 oder 16 Quadrate schneiden und genießen.
Saftige Cheesecake Brownies Rezept Käsekuchen Schokokuchen Kindergeburtstag kuchen zuckerzimtundliebe foodstyling cheesecake rezept food photo backblog bakefeed foodblog foodstyling

Cheesecake Brownies Saftige Cheesecake Brownies – ein Lieblingsrezept

Cheesecake Brownies Saftige Cheesecake Brownies – ein Lieblingsrezept – Brownies backen
Zubereitungszeit 50 Min.
Abkühlzeit 3 Stdn.
Gericht Brownies, Gebäck, Kuchen
Land & Region Amerika, USA
Portionen 16 Portionen

Equipment

  • Backform 20x20cm
  • Wasserbadkessel

Zutaten
  

Für den Brownie-Teig:

  • 100 g gute Schokolade mit einem Kakaoanteil von 60%
  • 125 g Butter in Würfeln
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier Gr. M, raumtemperiert, verquirlt
  • 125 g Mehl
  • 35 g dunkles Backkakaopulver kein heller Trinkkakao
  • 1/2 TL Salz

Für den Cheesecake-Belag:

  • 225 g Frischkäse Doppelrahmstufe natur unbedingt raumtemperiert!
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei Gr. M, raumtemperiert
  • 2 TL Bourbon-Vanillezucker

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine 20x20cm Browniebackform (ich liebe diese hier mit Hebeboden)* Werbelink mit Backpapier auslegen, so daß die Backpapierstreifen etwas überstehen und man den Brownie nach dem Backen und Abkühlen leicht herausheben kann.
  • Für den Brownieteig zunächst die Schokolade fein hacken. Gemeinsam mit Butter und Zucker in einer Wasserbadschale über nur sachte köchelndem Wasser langsam (!) schmelzen lassen. Wichtig ist, daß die Schale das Wasser nicht berührt und die Zutaten nur durch den aufsteigenden Dampf erwärmt werden. Zum Schluß einmal ganz kurz verrühren und in eine Rührschüssel füllen, dann lauwarm abkühlen lassen, damit sich die Eier nicht erschrecken.
  • Eier mit einem Silikonspatel oder Holzlöffel (nicht mit elektrischem Handmixer bitte) kurz untermischen, aber nicht dolle mixen.
  • Mehl, Backkakaopulver und Salz mischen, mit einem feinen Sieb über die Schokoladenmixtur sieben und nur noch kurz so lange sachte unterheben, bis keine Mehlinseln zu sehen sind. Auch hier gilt: keineswegs wild rühren oder mixen.
  • Den Brownieteig bis auf ca. 3 EL des Teiges in die Form geben und glatt streichen.
  • Für die Cheesecakemasse raumtemperierten Frischkäse, Zucker, Ei und Vanillezucker mit den Quirlen des Handmixers kurz cremig mixen. Sofort gleichmäßig auf den Brownieteig geben.
  • Den übrigen Brownieteig für das Topping mit ganz wenig Wasser verdünnen, glatt rühren und in Klecksen auf dem Cheesecake-Topping verteilen. Mit einem Zahnstocher oder einer Gabel nur einmal kurz verswirlen.
  • Den Cheesecakebrownie auf mittlere Einschubleiste in den Ofen geben und ca. 30 Minuten lang backen. Der Brownie kann dann noch ganz leicht wackelig wirken, er wird beim Kühlen später fester. Dann bei geöffnetem Backofen langsam abkühlen lassen, aus dem Ofen nehmen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben.
  • Die Brownies in 9 oder 16 Quadrate schneiden und genießen.
Keyword backblog, Brownies, Brownies rezept, Cheesecake Brownies, deutscher foodblog, einfacher schokokuchen, Käsekuchen Brownies Rezept, Zuckerzimtundliebe

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

4 Kommentare

  • Antworten Stefanie 13. September 2021 at 16:58

    Zubereitung klappte ganz gut dank der super Beschreibung (das Danke gilt für alle deine Rezepte), jedoch blieb bei mir der Brownie-Teig ganz klebrig und platt.. die Konsistenz ist wirklich nicht angenehm und dadurch auch extrem schwer im Magen. Habe ich was falsch gemacht oder soll der so sein, weil man den so isst? Lg

    • Antworten Jeanny 13. September 2021 at 17:05

      Hallo Stefanie,

      echter* Brownie-Teig geht generell nicht wirklich auf (ist auch kein Backtriebmittel drin) und ist klebriger als Rührteig, wie wir ihn hierzulande kennen. Kann sein, daß Dir das dann nicht so zusagt :) Deswegen sind die Kuchenstücke / Würfel auch oft sehr klein, weil man nicht so viel auf einmal davon schafft.
      Hab einen feinen Tag
      Jeanny

  • Antworten Johanna 30. August 2021 at 21:25

    Sieht echt lecker aus. Die Kombination von Schoko und cheesecake liebe ich auch. Meine Frage dazu. kann man statt dem Frischkäse auch Topfen verwenden? Alles Liebe, Johanna

    • Antworten Jeanny 31. August 2021 at 8:05

      Hallo liebe Johanna, nein, leider wird das mit Quark / Topfen nicht funktionieren, tut mir leid.
      Hab einen feinen Tag
      Jeanny

    Hinterlasse einen Kommentar