Allgemein, Backen, Brot, Feste, Gebäck, Kinder, Mittagessen, Picknick, Snack, Sommer, Soulfood, Vegetarisch

Pizza Brot Star Bread Rezept – ein Zupfbrot auch toll zum Grillen

31. Juli 2021

Wenn man zum Grillabend ein Pizza Brot Star Bread Rezept macht und es dann so lecker ist, dass man glatt vergisst, was alles auf dem Grill liegt, dann ist es ein guter Abend. Und vermutlich ein gutes Brot.

Pizza Brot Star Bread Rezept zupfbrot star shaped bread herzhaftes zupfbrot einfacher hefeteig zuckerzimtundliebe foodstyling food photo grill beilage grill brot grill ideen brotrezept
Pizza Brot Star Bread Rezept zupfbrot star shaped bread herzhaftes zupfbrot einfacher hefeteig zuckerzimtundliebe foodstyling food photo grill beilage grill brot grill ideen brotrezept

Noch jemand hier, der sich schon mit leckerem Brot oder Baguette füllt, bevor das richtige Grillen begonnen hat? So eine bin ich nämlich. Und diese Zupfbrote sind einfach perfekt für einen geselligen Abend, man knibbelt sich hier oder da etwas ab, schnackt miteinander, erzählt sich alte Anekdötchen oder schmiedet Pläne.

Pizza Brot Star Bread Rezept zupfbrot star shaped bread herzhaftes zupfbrot einfacher hefeteig zuckerzimtundliebe foodstyling food photo grill beilage grill brot grill ideen brotrezept

Daß man Zupfbrot in Sternform (aka star shaped bread) nicht nur süß (wie mein Zupfbrot oder Star shaped bread mit gebrannter Mandel Füllung zu Weihnachten) sondern auch herzhaft füllen kann, sei hiermit belegt: Pizzabrot, wo warst du die letzten Jahrzehnte meines Lebens?

Pizza Brot Star Bread Rezept – was ist zu beachten?

Der Teig ist ein einfacher Hefeteig, wie man ihn auch von Zimtschneckenbäckereien kennt. Ich habe hier lediglich Wasser statt Milch verwendet, Butter durch köstliches Olivenöl ersetzt und weniger Zucker verwendet.

Pizza Brot Star Bread Rezept zupfbrot star shaped bread herzhaftes zupfbrot einfacher hefeteig zuckerzimtundliebe foodstyling food photo grill beilage grill brot grill ideen brotrezept
Pizza Brot Star Bread Rezept zupfbrot star shaped bread herzhaftes zupfbrot einfacher hefeteig zuckerzimtundliebe foodstyling food photo grill beilage grill brot grill ideen brotrezept

Pizza Brot Star Bread Rezept – was kommt in die Füllung?

Bei der Füllung experimentierte ich ein bisschen mit mehreren Variationen. Am naheliegendsten wäre erst mal eine Tomatensugo, die man auch für Pizza als Pizzasauce verwenden würde. Auch nach längerem Einköcheln ist diese jedoch oftmals so flüssig, daß sie entweder danebenlaufen oder aber den Teig aufweichen würde, beides eine große Schweinerei.
Ich habe mich also für Tomatenmark entschieden, welches ich mit etwas rotem Pesto, Chiliflocken und ganz wenig Wasser anrührte. Dazu noch Oregano, frisches Basilikum, eingelegte getrocknete Tomaten. Auch frische gehackte Chili würde toll passen. Dazu natürlich geriebener Parmesan und Mozzarella. Außerdem etwas Geduld, denn: Der Teig muß zwei mal gehen. Einmal nach dem Teigkneten, dann noch mal nach dem Formen der Sternenform.

Pizza Brot Star Bread Rezept – wie wird es geformt?

Hier kurz in Fotos anhand meiner süßen Variante aus dem Winter als visuelle Hilfe für die textuelle Erklärung im Rezept:

Star shaped bread stern brot zupfbrot zuckerzimtundliebe foodblog backblog foodstyling winter weihnachten hefezopf gebrannte mandel
Pizza Brot Star Bread Rezept zupfbrot star shaped bread herzhaftes zupfbrot einfacher hefeteig zuckerzimtundliebe foodstyling food photo grill beilage grill brot grill ideen brotrezept

Pizza Brot Star Bread Rezept – ein Zupfbrot auch toll zum Grillen

Zutaten:

Für den Hefeteig:

500g backstarkes Mehl (Type 550)
1 Päckchen Trockenhefe
1 EL Zucker
275-300ml warmes (nicht heißes) Wasser
3 EL Olivenöl (plus etwas mehr zum Gehenlassen in der Rührschüssel)
1,5 TL Salz

Für die Füllung:

1 Tube (200g) Tomatenmark, dreifach Konzentriert (ohne Kräuter)
1 EL Pesto Rosso
3-4 TL Wasser
1/2 TL Salz
1/2 TL Chiliflocken (optional)
getr. Oregano nach Gusto
3 EL gehackte in Öl eingelegte getrocknete Tomaten (abgetropft) (optional)
50g geriebener Mozzarella (gerne aus der Packung, frischer Mozzarella könnte zu viel Flüssigkeit haben)
50g geriebener frischer Parmesan (plus etwas mehr zum Bestreuen)
1 EL gehacktes frisches Basilikum

außerdem:

1 Ei (Gr. M), verquirlt mit etwas Wasser, zum Bestreichen

Zubereitung:

  1. Für den Hefeteig zunächst Mehl, Trockenhefe, Zucker, 275ml warmes Wasser sowie Olivenöl in einer großen Rührschüssel mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder per Hand zu einem geschmeidigen, elastischen Teig kneten. Wirkt er nach längerem Kneten etwas trocken, kann man noch ca. 25ml mehr warmes Wasser beimischen. Das Salz dazu geben und erneut weiterkneten. Der Hefeteig sollte sich gut vom Rand lösen und schön elastisch sein. Mit der Küchenmaschine *Werbelink dauert das ca. 7-8 Minuten, per Hand ist es es ein echtes Workout, das Gluten zum Glühen zu bringen und dauert etwas länger, ca. 14-15 Minuten.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen und in einer mit wenig Olivenöl beträufelten Rührschüssel platzieren. Die Kugel gerne einmal wenden, so daß beide Seiten etwas vom Öl abbekommen. Gut zudecken und an einem warmen, zugfreien Ort ca. 60 Minuten lang gehen lassen. Er sollte sich voluminös ca. verdoppeln.
  3. Gegen Ende der Gehzeit alle Zutaten für die Füllung bereithalten: Tomatenmark mit etwas rotem Pesto, Salz, Chiliflocken und 3-4 TL Wasser verrühren. Gerne einmal abschmecken, ob man noch mehr Salz verwenden möchte, aber dabei nicht vergessen, daß der Käse auch noch würzen wird. Den Parmesan reiben, Basilikum hacken, wenn verwendet die getrockneten Tomaten ebenso fein hacken.
  4. Sodann den aufgegangenen Teig einmal mit der Faust einboxen und aus der Schüssel holen. In vier gleich große Stücke teilen. Eines davon entnehmen, die anderen noch mal gut zudecken.
  5. Auf einer nur leicht bemehlten Unterlage mit einem Nudelholz *Werbelink kreisrund ausrollen und zwar mit ca. 23cm Durchmesser. Ich nehme mir hier gerne einen Teller der Größe als Schablone zu Hilfe, um den Teig ordentlich rund zurecht zu schneiden. Denn alle vier Lagen sollen gleich groß werden.
  6. Die erste Teiglage auf ein mit Backpapier belegtes Blech hieven, mit einem Drittel der Tomatenfüllung bestreichen, dabei rundherum einen Rand von einem Zentimeter frei lassen. Nun gleichmässig mit einem Drittel der beiden Käsesorten, den getrockneten Tomaten sowie Basilikum und getrocknetem Oregano nach Gusto bestreuen.
  7. Jetzt den zweiten Teigling ausrollen und auf die erste Schicht legen. Nur ganz leicht andrücken, dann wie zuvor füllen. Mit den weiteren Teigstücken und der restlichen Füllung ebenso verfahren, nur daß auf die letzte Hefeteig-Lage keine Füllung mehr kommt.
  8. Für die folgenden Schritte bitte die Fotos oben beachten. Ein kleines Glas (ca. 4-5cm Durchmesser) lose auf die Mitte des oberen Teigkreises platzieren. Mit einem scharfen Messer 16 gleich große Partien vom äußeren Rand bis zur Mitte einschneiden. Am besten viertelt man zunächst und jedes Viertel wird noch mal zu vier Portiönchen. Wichtig ist hier, daß man wirklich ganz durch den Teig hindurch schneidet, damit man die Teigstränge gleich perfekt drehen kann.
  9. Jeweils zwei Teigstränge nehmen und jedes zwei bis drei mal in entgegengesetzte Richtung nach außen zwirbeln. Die Enden der beiden Stränge gut zusammenkneifen.
  10. Hat man alle Teigstücke verzwirbelt, entsteht ein hübsches Muster aus 8 Stern-Enden. Das Pizzabrot nun mit etwas verquirltem Ei bestreichen. Mit einem Küchenhandtuch abgedeckt noch mal 20 Minuten gehen lassen.
  11. Unterdessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  12. Das Pizza Brot Star Bread dann auf mittlerer Einschubleiste 25-30 Minuten lang backen. Nach dem Backen eventuell mit etwas mehr Parmesan bestreuen.
  13. Am besten lässt man es ganz wenig abkühlen, bevor man es vom Backpapier nimmt, denn frisch aus dem Ofen kann es noch etwas soft sein und reißen. Das Brot schmeckt lauwarm am besten, wie ich finde (schmelzender Käse und so) und sollte am gleichen Tag des Backens verzehrt werden.
Pizza Brot Star Bread Rezept zupfbrot star shaped bread herzhaftes zupfbrot einfacher hefeteig zuckerzimtundliebe foodstyling food photo grill beilage grill brot grill ideen brotrezept

Pizza Brot Star Bread Rezept – ein Zupfbrot auch toll zum Grillen

Zubereitungszeit 45 Min.
Gehzeit 1 Std. 20 Min.
Gericht Abendessen, BBQ, Brot, Grillbrot, Grillen, Hefeteig, Pizzabrot
Land & Region Deutschland, Italian
Portionen 8 Portionen

Zutaten
  

Für den Hefeteig:

  • 500 g backstarkes Mehl Type 550
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 275-300 ml warmes nicht heißes Wasser
  • 3 EL Olivenöl plus etwas mehr zum Gehenlassen in der Rührschüssel
  • 1,5 TL Salz

Für die Füllung:

  • 1 Tube 200g Tomatenmark, dreifach Konzentriert (ohne Kräuter)
  • 1 EL Pesto Rosso
  • 3-4 TL Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Chiliflocken optional
  • getr. Oregano nach Gusto
  • 3 EL gehackte in Öl eingelegte getrocknete Tomaten abgetropft (optional)
  • 50 g geriebener Mozzarella gerne aus der Packung, frischer Mozzarella könnte zu viel Flüssigkeit haben
  • 50 g geriebener frischer Parmesan plus etwas mehr zum Bestreuen
  • 1 EL gehacktes frisches Basilikum

außerdem:

  • 1 Ei (Gr. M) verquirlt mit etwas Wasser, zum Bestreichen

Anleitungen
 

  • Für den Hefeteig zunächst Mehl, Trockenhefe, Zucker, 275ml warmes Wasser sowie Olivenöl in einer großen Rührschüssel mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder per Hand zu einem geschmeidigen, elastischen Teig kneten. Wirkt er nach längerem Kneten etwas trocken, kann man noch ca. 25ml mehr warmes Wasser beimischen. Das Salz dazu geben und erneut weiterkneten. Der Hefeteig sollte sich gut vom Rand lösen und schön elastisch sein. Mit der Küchenmaschine dauert das ca. 7-8 Minuten, per Hand ist es es ein echtes Workout, das Gluten zum Glühen zu bringen und dauert etwas länger, ca. 14-15 Minuten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen und in einer mit wenig Olivenöl beträufelten Rührschüssel platzieren. Die Kugel gerne einmal wenden, so daß beide Seiten etwas vom Öl abbekommen. Gut zudecken und an einem warmen, zugfreien Ort ca. 60 Minuten lang gehen lassen. Er sollte sich voluminös ca. verdoppeln.
  • Gegen Ende der Gehzeit alle Zutaten für die Füllung bereithalten: Tomatenmark mit etwas rotem Pesto, Salz, Chiliflocken (optional) und 3-4 TL Wasser verrühren. Gerne einmal abschmecken, ob man noch mehr Salz verwenden möchte, aber dabei nicht vergessen, daß der Käse auch noch würzen wird. Den Parmesan reiben, Basilikum hacken, wenn verwendet die getrockneten Tomaten ebenso fein hacken.
  • Sodann den aufgegangenen Teig einmal mit der Faust einboxen und aus der Schüssel holen. In vier gleich große Stücke teilen. Eines davon entnehmen, die anderen noch mal gut zudecken.
  • Auf einer nur leicht bemehlten Unterlage kreisrund ausrollen und zwar mit ca. 23cm Durchmesser. Ich nehme mir hier gerne einen Teller der Größe als Schablone zu Hilfe, um den Teig ordentlich rund zurecht zu schneiden. Denn alle vier Lagen sollen gleich groß werden.
  • Die erste Teiglage auf ein mit Backpapier belegtes Blech hieven, mit einem Drittel der Tomatenfüllung bestreichen, dabei rundherum einen Rand von einem Zentimeter frei lassen. Nun gleichmässig mit einem Drittel der beiden Käsesorten, den getrockneten Tomaten sowie Basilikum und getrocknetem Oregano nach Gusto bestreuen.
  • Jetzt den zweiten Teigling ausrollen und auf die erste Schicht legen. Nur ganz leicht andrücken, dann wie zuvor füllen. Mit den weiteren Teigstücken und der restlichen Füllung ebenso verfahren, nur daß auf die letzte Hefeteig-Lage keine Füllung mehr kommt.
  • Ein kleines Glas (ca. 4-5cm Durchmesser) lose auf die Mitte des oberen Teigkreises platzieren. Mit einem scharfen Messer 16 gleich große Partien vom äußeren Rand bis zur Mitte einschneiden. Am besten viertelt man zunächst und jedes Viertel wird noch mal zu vier Portiönchen. Wichtig ist hier, daß man wirklich ganz durch den Teig hindurch schneidet, damit man die Teigstränge gleich perfekt drehen kann.
  • Jeweils zwei Teigstränge nehmen und jedes zwei bis drei mal in entgegengesetzte Richtung nach außen zwirbeln. Die Enden der beiden Stränge gut zusammenkneifen.
  • Hat man alle Teigstücke verzwirbelt, entsteht ein hübsches Muster aus 8 Stern-Enden. Das Pizzabrot nun mit etwas verquirltem Ei bestreichen. Mit einem Küchenhandtuch abgedeckt noch mal 20 Minuten gehen lassen.
  • Unterdessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Das Pizza Brot Star Bread dann auf mittlerer Einschubleiste 25-30 Minuten lang backen. Nach dem Backen eventuell mit etwas mehr Parmesan bestreuen.
  • Am besten lässt man es ganz wenig abkühlen, bevor man es vom Backpapier nimmt, denn frisch aus dem Ofen kann es noch etwas soft sein und reißen.

Notizen

Das Brot schmeckt lauwarm am besten, wie ich finde (schmelzender Käse und so) und sollte am gleichen Tag des Backens verzehrt werden.
Keyword Brot zum Grillen, Grillbeilagen, herzhafter Hefeteig, Pizza bread, Pizza filled pull apart bread, pizza schnecken, pizza zupfbrot, pizzabrot, star bread, Star shaped bread, sternenbrot

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Antworten Mel 10. September 2021 at 17:47

    Hey!

    Ich habe gerade den Pizzastern in den Ofen geschoben – und dann gelesen, dass man ihn am besten am selben Tag verzehren soll. Hätte ich mal brav das ganze Rezept aufmerksam VOR dem Backen gelesen..

    Eigentlich hatte ich ihn für eine Party morgen eingeplant. Glaubst du, dass ich den da schon mitbringen könnte, oder schmeckt er am nächsten Tag nicht mehr gut?

    Danke und liebe Grüße aus Wien!

    • Antworten Jeanny 11. September 2021 at 20:02

      Hallo Mel, sorry, Dein Kommentar landete erst jetzt in meinen mails. Ja, Hefeteige halten leider nicht so dolle lange frisch und wird schnell fest / verliert seine weiche, softe Art.
      Hab einen feinen Tag
      Jeanny

    Hinterlasse einen Kommentar