Allgemein, Backen, Fruchtiges, Frühstücken, Gebäck, Herbst, Kinder, Kuchen, Picknick, Pie, Sonntagssüß, Soulfood, Tartes

Rezept für kleine Apfel Frangipane-Tartes – ein Mandeltarte-Rezept mit Äpfeln aus Blätterteig

17. Oktober 2020
Springe zu Rezept

Apfel Frangipane Tarte Blätterteig Rezept einfacher Apfelkuchen bester Apfelkuchen fall baking bakefeed zuckerzimtundliebe apple cake apple puff pastry hand pies food styling die besten apfelrezepte Herbstkuchen herbstrezeptHeute gibt es hier mal kleine Mandel Frangipane-Apfeltartes und somit ein Apfelkuchen-Rezept aus der Kategorie: super schnelles und einfaches Backrezept für den Herbst und das nicht etwa, weil spontan Besuch kommt, denn: wer soll gerade schon überhaupt zu Besuch kommen, sondern einfach: weil.Apfel Frangipane Tarte Blätterteig Rezept einfacher Apfelkuchen bester Apfelkuchen fall baking bakefeed zuckerzimtundliebe apple cake apple puff pastry hand pies food styling die besten apfelrezepte Herbstkuchen herbstrezept Apfel Frangipane Tarte Blätterteig Rezept einfacher Apfelkuchen bester Apfelkuchen fall baking bakefeed zuckerzimtundliebe apple cake apple puff pastry hand pies food styling die besten apfelrezepte Herbstkuchen herbstrezept

Weil ich die mag beispielsweise. Knuspriger Blätterteig, darauf leckere Mandel-Zimtfüllung (aka Frangipane Creme) und dazu noch kleine Apfelscheiben – natürlich getoppt von Zuckerzimt (und Liebe, na klar).
Oder weil nicht immer der über Nacht gehende Brioche-Teig oder eine mehrstöckige Prachttorte das Kuchenherz erfreuen, sondern man manchmal einfach das kleine, feine lieb hat.Apfel Frangipane Tarte Blätterteig Rezept einfacher Apfelkuchen bester Apfelkuchen fall baking bakefeed zuckerzimtundliebe apple cake apple puff pastry hand pies food styling die besten apfelrezepte Herbstkuchen herbstrezept Apfel Frangipane Tarte Blätterteig Rezept einfacher Apfelkuchen bester Apfelkuchen fall baking bakefeed zuckerzimtundliebe apple cake apple puff pastry hand pies food styling die besten apfelrezepte Herbstkuchen herbstrezept

Ich habe hier noch allerlei Kistchen voller Äpfel von meiner Sause ins Alte Land, die auf würdige Verwendung warten. Sie werden hier pura natura gegessen, ich habe 4 Gläser Apple Butter Fruchtaufstrich eingeköchelt, diesen oder auch diesen Apfelkuchen gebacken, Apfelchips hergestellt und heute wurde aus ihnen eben kleines Tartevergnügen. Während des Apfelschneidens habe ich mir immer hier und da noch eine Scheibe in den Mund gesteckt, mein Körper besteht gerade wohl aus circa 70% Apfel in jeglicher Form. Bekommt man davon wohl einen schönen Apfelpo? Habe ich hier Apfelpo-Experten unter meinen Lesern? Dann sagt doch mal.Apfel Frangipane Tarte Blätterteig Rezept einfacher Apfelkuchen bester Apfelkuchen fall baking bakefeed zuckerzimtundliebe apple cake apple puff pastry hand pies food styling die besten apfelrezepte Herbstkuchen herbstrezept

Unterdessen lasse ich Euch das Rezept für die wohl einfachsten, kleenen Apfelkuchen der Welt da, was dem Geschmack jedoch natürlich null Abbruch tut:

Rezept für kleine Apfel Frangipane-Tartes – ein Mandeltarte-Rezept mit Äpfeln aus Blätterteig

ergibt ca. 18 kleine Tartes, je nach ausgeschnittener Größe

Zutaten:

Für die Frangipane-Mandelfüllung:

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (nicht TK)
35g Butter, zerlassen und abgekühlt
100g gemahlene Mandeln, egal ob mit oder ohne Haut
75g Zucker
1 große Prise Zimt
1 Ei (Gr. M), raumtemperiert

außerdem:

ca. 5 sehr kleine, knackige Äpfel (ich habe die Sorte Rockit verwendet)
1 Eigelb (Gr. M), verquirlt, zum Bestreichen
Zuckerzimt zum Bestreuen
gehobelte Mandeln, optional

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier versehen. Wer nur ein Backblech hat,
  2. Den gekühlten (nicht tiefgekühlten) Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und kurz warten, bevor man in entrollt. Ist er noch zu kalt, kann er nämlich schnell brechen.
  3. Währenddessen die Frangipane-Mandelfüllung zubereiten. Hierfür zerlassene Butter mit den Mandeln, Zucker, Zimt und Ei mit einem Schneebesen zu einer streichfähigen Masse vermengen.
  4. Den Blätterteig entrollen, in Quadrate schneiden und auf das Backpapier legen. Meine Quadrate waren 8x8cm groß. Je nach Größe Eurer Blätterteig-Marke können mehr oder weniger Quadrate herauskommen, Eure Quadrate können auch etwas kleiner oder größer werden.
  5. Die Mandelcreme sachte mittig auf die Blätterteig-Quadrate geben und verteilen, dabei einen Rand rundherum frei lassen. Ich verstreiche die Creme gerne mithilfe eines Buttermessers. Das Ganze ist etwas klebrig, was das Verteilen nicht ganz leicht macht, aber Ihr müsst hier nicht so genau arbeiten.
  6. Äpfel waschen und abtrocknen, dann halbieren und vorsichtig entkernen. Dünne Scheiben von den Äpfeln schneiden und fächerförmig auf den mit Mandelcreme bedeckten Tartes anordnen. Die Äpfel mit etwas Zuckerzimt bestreuen.
  7. Den freigelassenen Rand mit dem verquirlten Eigelb bestreichen. Wer möchte, kann noch Mandelhobel darüber geben.
  8. Das erste Blech mit neun Tartes im Backofen ca. 20-23 Minuten lang backen. Unterdessen das zweite Blech am besten kurz im Kühlschrank parken und dann backen, wenn das erste Blech fertig ist. Wie sie duften! Herrlich. Macht Euch damit einen schönen Nachmittag, bringt den Nachbarn kleine Apfelkuchen vorbei oder schnappt sie Euch für die Brotbox zur Arbeit oder Schule.
Rezept für kleine Apfel Frangipane-Tartes - ein Mandeltarte-Rezept mit Äpfeln aus Blätterteig
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
 

Ein einfaches Rezept für Apfelkuchen aus Blätterteig mit Frangipane Mandelfüllung Apple Almond puff pastry tarts zuckerzimtundliebe Backblog Foodblog Foodstyling fall baking food 52 feedfeed

Gericht: Apfelkuchen, Apfelrezept, Backen mit Äpfeln, easy baking, einfache Backrezepte, fall baking, Gebäck, Herbst, Herbstrezepte, Kaffee, simple baking
Länder & Regionen: Deutschland, Frankreich
Keyword: Abendbrot, apfel frangipane tarte, Apfel rezepte, apfel tarteletts, apfelkuchen, apfeltarte, Backen im Herbst, Blätterteig, Blätterteigrezept, die besten apfelkuchen, einfache blätterteig rezepte, Einfache Tarte, einfacher apfelkuchen, Herbstrezepte
Portionen: 18 Stück
Kalorien pro Portion: 135 kcal
Zutaten
Für die Frangipane-Mandelfüllung:
  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal nicht TK
  • 35 g Butter zerlassen und abgekühlt
  • 100 g gemahlene Mandeln egal ob mit oder ohne Haut
  • 75 g Zucker
  • 1 große Prise Zimt
  • 1 Ei Gr. M, raumtemperiert
außerdem:
  • ca. 5 sehr kleine knackige Äpfel (ich habe die Sorte Rockit verwendet)
  • 1 Eigelb Gr. M, verquirlt, zum Bestreichen
  • Zuckerzimt zum Bestreuen
  • gehobelte Mandeln optional
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier versehen. Wer nur ein Backblech hat,
  2. Den gekühlten (nicht tiefgekühlten) Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und kurz warten, bevor man in entrollt. Ist er noch zu kalt, kann er nämlich schnell brechen.
  3. Währenddessen die Frangipane-Mandelfüllung zubereiten. Hierfür zerlassene Butter mit den Mandeln, Zucker, Zimt und Ei mit einem Schneebesen zu einer streichfähigen Masse vermengen.
  4. Den Blätterteig entrollen, in Quadrate schneiden und auf das Backpapier legen. Meine Quadrate waren 8x8cm groß. Je nach Größe Eurer Blätterteig-Marke können mehr oder weniger Quadrate herauskommen, Eure Quadrate können auch etwas kleiner oder größer werden.
  5. Die Mandelcreme sachte mittig auf die Blätterteig-Quadrate geben und verteilen, dabei einen Rand rundherum frei lassen. Ich verstreiche die Creme gerne mithilfe eines Buttermessers. Das Ganze ist etwas klebrig, was das Verteilen nicht ganz leicht macht, aber Ihr müsst hier nicht so genau arbeiten.
  6. Äpfel waschen und abtrocknen, dann halbieren und vorsichtig entkernen. Dünne Scheiben von den Äpfeln schneiden und fächerförmig auf den mit Mandelcreme bedeckten Tartes anordnen. Die Äpfel mit etwas Zuckerzimt bestreuen.
  7. Den freigelassenen Rand mit dem verquirlten Eigelb bestreichen. Wer möchte, kann noch Mandelhobel darüber geben.
  8. Das erste Blech mit neun Tartes im Backofen ca. 20-23 Minuten lang backen. Unterdessen das zweite Blech am besten kurz im Kühlschrank parken und dann backen, wenn das erste Blech fertig ist.

Übermorgen gibts diese Apfel-Nuss-Zimtschnecken, kannes kaum erwarten:

Apfelschnecken Nussschnecken Zimtschnecken Apfel füllung Nussfüllung food Styling food photography backblog zuckerzimtundliebe apple rolls buns hefeteig einfach herbstrezept apfelkuchen apfelrezeptHabt einen feinen und leckeren Tag

Eure Jeanny

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

Das könnte dich auch interessieren

4 Kommentare

  • Antworten Gaby 31. Oktober 2020 at 19:28

    Liebe Jeanny,
    ich habe das Rezept ausprobiert und bin mit dem Ergebnis hoch zufrieden. Allerdings habe ich statt Mandeln Haselnüsse und statt Äpfeln Birnen und frische Feigen genommen, das heißt dann wohl nicht mehr „Frangipane Apfel Tartes“. In meinem Vorratsschrank schlummert auch noch eine halbe Packung Dampfmohn, der kommt demnächst dran ;-)). Ich lege aber Wert darauf, dass die Grundlage ein BUTTERblätterteig ist. Danke für die Anregung!!

  • Antworten Dorothée 19. Oktober 2020 at 4:19

    Hallo aus Frankreich
    Noch knuspriger werden die kleinen Tartes, wenn man auf das Backpapier großzügig Zucker streut und dann erst den Teig darauf legt
    Liebe Grüße
    Dorothée

  • Antworten G. Vannehs 17. Oktober 2020 at 15:49

    Hallo in die Runde der Leserinnen, kann man auch einen Rest Rohmarzipan irgendwie für die Frangipane-Masse verwenden? Und wenn ja, wie? Das Rezept wird direkt ausprobiert, wenn ich Blätterteig erstanden habe.

    • Antworten Jeanny 17. Oktober 2020 at 15:56

      Absolut, einfach etwas Marzipan grob reiben (klappt am einfachsten, wenn das Marzipan gut gekühlt ist) und mit der Frangipane Mandelcreme vermengen oder auf dieser verteilen, bevor die Äpfel darauf kommen. Zu viel Marzipan würde ich jedoch nicht verwenden, Lg und viel Freude beim Backen.
      Jeanny

    Hinterlasse einen Kommentar