Allgemein, Backen, Cookies, Feste, Frühstücken, Gebäck, Kinder, Sonntagssüß, Soulfood

Ein einfaches Rezept für Dänische Butterkekse mit Vanille – danish butter cookies

18. März 2018

Dänische Butterkringel Kekse – das sind für mich Kindheitserinnerungen pur. Die hübschen verschiedenen Formen und Kringel, der zarte Hauch von Zucker auf den Plätzchen und der zarte Geschmack nach Vanille und Butter… diese Kekse gab es bei uns Zuhause früher wohl öfter, denn ich weiß noch genau, wie sie schmeckten und dufteten.Dänische Butterkekse danish cookies rezept recipe backrezept einfache kekse mürbeteig shortbread foodstyling food photography zuckerzimtundliebe backblog beste kekse cookies dänemark rezept dänisch

Als ich neulich mit ein bisschen Zeit und Muße durch das Süssigkeitenregal meines Supermarktes schlenderte, fiel mir eine Packung der Kekse ins Auge und ich fühlte mich sofort auf das Sofa meiner Oma versetzt. Sonntagnachmittag vielleicht, ich schätze mal, im Hintergrund wären „Zum blauen Bock“ (Hessen calling) oder eine Heimatschmonzette gelaufen: Omakekse. Dänische Butterkekse danish cookies rezept recipe backrezept einfache kekse mürbeteig shortbread foodstyling food photography zuckerzimtundliebe backblog beste kekse cookies dänemark rezept dänisch

Kaffee aus einer Porzellankanne mit Schaumstoff-Tropfenstopper (hieß das so?) würde auf dem Tisch stehen und daneben ein Frankfurter Kranz sowie eine Packung dieser Dänischen Butterkekse. Kekse aus Dänemark, Dansk Royals, vielleicht klang das in den Skandi-affinen 70ern einfach nach etwas besonders tollem. Große weite Welt und so. Großartiger Keksgeschmack vor allem, der perfekte Begleiter für Kaffee oder Tee.

Und na klar war ich sofort neugierig, ob ich die auch selber backen und meine nicht mehr ganz so geheime Keksdose neben der Kaffeemaschine damit bestücken könnte. Der Teig erinnert stark an britische Shortbread Cookies, nur mit einer besonderen Vanille-Note, was ich sehr schätze. Dänische Butterkekse danish cookies rezept recipe backrezept einfache kekse mürbeteig shortbread foodstyling food photography zuckerzimtundliebe backblog beste kekse cookies dänemark rezept dänisch

Ihr werdet überrascht sein, wie einfach die Dänischen Kekse zu backen sind. Der Teig besteht aus wenigen Zutaten und nach einigen Cookies hat man den Dreh mit Gebäckspritze (hier gerade günstig zu kaufen *Amazon Partnerlink) oder Spritztülle raus.

Dänische Butterkekse danish cookies rezept recipe backrezept einfache kekse mürbeteig shortbread foodstyling food photography zuckerzimtundliebe backblog beste kekse cookies dänemark rezept dänischDer Backofen gibt dann alles und in wenigen Minuten, während derer man sich schon mal locker einen schönen Kaffee zubereiten könnte, sind die Kekse auch schon fertig:

Einfaches Rezept für Dänische Butterkekse mit Vanille – danish butter cookies recipe

Zutaten:

225g weiche (aber nicht zu weiche also fast flüssige) Butter
100g Zucker
1 Prise Salz
1 Vanilleschote (alternativ: 1 Packung Bourbon-Vanillezucker – nicht Vanillinzucker)
1 Ei (Gr. L)
290g Mehl

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein (oder besser noch gleich mehrere) Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine cremig mixen.
  3. Salz und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote samt Ei hinzu geben und bei mittlerer Mixstärke erneut eine Minute lang mischen.
  4. Das Mehl in zwei Schüben dazu geben und dabei bei niedriger Geschwindigkeit vermengen, bis die Masse gerade so zu einem homogenen Teig wurde.
  5. Den Teig nun entweder in einen Spritzbeutel mit Tülle nach Wunsch füllen oder eine Gebäckspritze verwenden. Die gibt es für relativ schmales Geld zu kaufen (hier sogar eine stark reduzierte Gebäckspritze *Amazon Partnerlink) und wird sicher auch an Weihnachten noch gute Dienste leisten können. Ist aber nicht notwendig, ein einfacher Spritzbeutel tut es auch. Hier gibt es ja auch die verrücktesten Spritztüllen als Aufsätze (*Amazon Partnerlink) zu kaufen, lasst Eurer Phantasie beim Teig-Aufspritzen also freien Lauf. Ich empfehle hier im Dänischen Keksfall jedoch, nicht zu kleine Öffnungen zu wählen. Die Kekse mit leichtem Abstand zueinander auf das Backpapier geben, keine Angst, allzu weit werden die Kekse nicht zerlaufen, aber ein bisschen Sicherheitsabstand ist nicht schlecht. Der Teig ist etwas feste (was auch notwendig ist, damit er nicht so stark zerläuft und seine schöne Form hält), aber nach ein paar Keksen hat man den Dreh raus.
  6. Die Kekse nun – je nach Größe – 11-13 Minuten lang backen. Man sieht, dass sie fertig sind, wenn der Keksboden leicht golden gebräunt ist. Wer möchte, kann die Dänischen Butterkekse übrigens noch vor dem Backen mit etwas Zucker oder Zimtzucker bedecken.
  7. Nach der Backzeit aus dem Ofen holen, am besten direkt vom Blech nehmen und auf geht es mit der nächsten Fuhre, bis alle Kekse gebacken sind.

Das Rezept hier noch mal zum Ausdrucken:

 

Rezept für Dänische Butterkekse mit Vanille - danish butter cookies recipe

Ein leckeres und sehr einfaches Keks-Rezept für Dänische Butterkekse mit echter Vanille von www.zuckerzimtundliebe.de - danish butter cookies recipe

Zutaten
  • 225 g weiche (aber nicht zu weiche) Butter
  • 100 g feiner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote (alternativ 1 Packung Bourbon-Vanillezucker)
  • 1 Ei (Gr. L)
  • ca. 290 g Mehl
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein (oder besser noch gleich mehrere) Backbleche mit Backpapier auslegen.

  2. Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührgerätes oder der Küchenmaschine cremig mixen.

  3. Salz und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote samt Ei hinzu geben und bei mittlerer Mixstärke erneut eine Minute lang mischen.

  4. Das Mehl in zwei Schüben dazu geben und dabei bei niedriger Geschwindigkeit vermengen, bis die Masse gerade so zu einem homogenen Teig wurde.

  5. Den Teig nun entweder in einen Spritzbeutel mit Tülle nach Wunsch füllen oder eine Gebäckspritze verwenden. Die gibt es für relativ schmales Geld zu kaufen und wird sicher auch an Weihnachten noch gute Dienste leisten können. Ist aber nicht notwendig, ein einfacher Spritzbeutel tut es auch. Hier gibt es ja auch die verrücktesten Spritztüllen als Aufsätze zu kaufen, lasst Eurer Phantasie beim Teig-Aufspritzen also freien Lauf. Ich empfehle hier im Dänischen Keksfall jedoch, nicht zu kleine Öffnungen zu wählen. Die Kekse mit leichtem Abstand zueinander auf das Backpapier geben, keine Angst, allzu weit werden die Kekse nicht zerlaufen, aber ein bisschen Sicherheitsabstand ist nicht schlecht. Der Teig ist etwas feste (was auch notwendig ist, damit er nicht so stark zerläuft und seine schöne Form hält), aber nach ein paar Keksen hat man den Dreh raus.

  6. Die Kekse nun - je nach Größe - 11-13 Minuten lang backen. Man sieht, dass sie fertig sind, wenn der Keksboden leicht golden gebräunt ist. Wer möchte, kann die Dänischen Butterkekse übrigens noch vor dem Backen mit etwas Zucker oder Zimtzucker bedecken.

  7. Nach der Backzeit aus dem Ofen holen, am besten direkt vom Blech nehmen und auf geht es mit der nächsten Fuhre, bis alle Kekse gebacken sind.

Dänische Butterkekse danish cookies rezept recipe backrezept einfache kekse mürbeteig shortbread foodstyling food photography zuckerzimtundliebe backblog beste kekse cookies dänemark rezept dänischHabt einen bezaubernden Sonntag mit kleinen Leckereien und großen Freuden!
Liebst

Jeanny

Wer jetzt dolle Kekshunger hat: wie wäre es mit dem salty chocolate shortbread oder meinen Haferflocken-Cookie Bars?

*Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

7 Kommentare

  • Antworten Anke 6. April 2018 at 18:22

    Liebe Jeanny,
    Das Rezept ist so toll! Ich hatte diese „Keksquetschmaschine“ schon so lang nicht mehr im Einsatz und hab jetzt die schönsten Ergebnisse erquetscht ;-)
    Liebe Grüße von Anke

    • Antworten Jeanny 7. April 2018 at 18:30

      Oh wie lieb, Danke für die liebe Rückmeldung von Dir und Deiner Quetschmaschine :)

  • Antworten Martina 26. März 2018 at 10:58

    Liebe Jeanny, danke für das tolle Rezept !!!
    Am Samstag in der früh habe ich die Kekse gebacken und am Samstag waren alle weg :)
    werde das Rezept zu meinen Liebliengssrezepten speichern :)
    Vielen Dank, Liebe Grüsse, Martina

    • Antworten Jeanny 26. März 2018 at 10:59

      Oh wie fein, ganz lieben Dank für das nette Feedback Dir!

  • Antworten Sarah 19. März 2018 at 13:18

    Liebe Jeanny!

    Diese Kekse sehen einfach herrlich aus. Die werde ich diese Woche sicher noch backen. Allerdings….. irgendwie kann ich das mit dieser Spritzerei einfach nicht. Meistens will der Teig zuerst unten nicht heraus und dann habe ich das Problem, dass ich nicht richtig „absetzen“ kann, sich also der Teig in die Länge zieht (leider schwer zu beschreiben). Hättest Du hier vielleicht ein paar Tips? Oder geht es mit so einer Spritze leichter? Bitte hilf mir! Du hast mir sogar das Hefeteigbacken „beigebracht“!

    Allerliebst, Sarah

    • Antworten Jeanny 19. März 2018 at 13:45

      Liebe Sarah, jaaa, ich weiß genau, was Du meinst. Bei Frostings oder Sahne ist es etwas einfacher als bei Keksteigen wie diesem, finde ich. Ich drehe die Spritztülle dann immer etwas vom Gebäck weg und zwar mit etwas Schwung.
      Hab eine Woche!
      Liebst
      Jeanny

  • Antworten Fräulein Cupcake 18. März 2018 at 10:09

    Oh ja, Oma-Erinnerungen :-) Die Kekse sehen auch so hübsch aus! Liebste Grüße, Marlene

  • Hinterlasse eine Antwort