Allgemein, Gemüse, Kochen, Mittagessen, Soulfood

Ein so leckeres Rezept für Süsskartoffel Gratin oder Dauphinois mit Thymian {enthält einen Werbelink}

4. Mai 2016

Hier mal wieder ein kleines herzhaftes Mittagessen Rezept für jeden Tag. Eines, das sich fast von alleine macht, wenn man nur ein paar wenige Zutaten bei der Hand hat und trotzdem nicht langweilig schmeckt: das Süsskartoffelgratin bzw. Süsskartoffel DauphinoisSüsskartoffelgratin Süsskartoffeldauphinois sweet potato gratin mittagessen rezept zuckerzimtundliebe siemens studioline
Ich habe lange versucht, online zu erörtern, wo genau der Unterschied zwischen einem Kartoffelgratin und einer Dauphinois liegt, aber tausend Köche verderben den Brei und tausend Onlineseiten zu dem Thema Gratin mit mindestens so vielen verschiedenen Meinungen verderben mir garantiert nicht den Appetit. Denn egal wie man es auch betiteln mag: Gratin for president. Ich könnte in Kartoffelgratin baden. Mich in käseknusprig überbackener Sahne auf Kartoffelbett ahlen und eine großartige Carb Party mit meinen Freundinnen feiern. Ich weiß, viele essen Gratin eher als Beilage, mir reicht manchmal nur das.Süsskartoffelgratin Süsskartoffeldauphinois sweet potato gratin mittagessen rezept zuckerzimtundliebe siemens studioline

Mal neu interpretiert mit der Süsskartoffel, einem echten Powerfood voller Vitamine finde ich es auch alles andere als spröde. Die Süsse des Gemüse gepaart mit Sahne, Käse und Kräutern ist mir Comfort Food in allen Lebenslagen.

Süsskartoffelgratin Süsskartoffeldauphinois sweet potato gratin mittagessen rezept zuckerzimtundliebe siemens studiolineIch habe ein bisschen Glück, denn mein Backofen iq700 aus der Siemens studioLine, in den ich mich nach dem Kochauftritt bei der ifa sehr verknallt hatte, macht dank varioSpeed und Mikrowellenunterstützung in nur 20 (statt 50) Minuten aus Süsskartoffeln meine Lieblingsdauphinois. Aber keine Bange, auch ohne diesen „Nimbus 2000“ unter den Backöfen, wie ihn mein Mann so schön nennt, weil er eine ganze Handvoll Zauberfunktionen wie Backsensoren und vorbereiteten Einstellungen für viele Gerichte hat, gelingt das Gericht. Ihr benötigt einfach eine halbe Stunde mehr Geduld und müsst länger Magenknurren und Jieper erleiden, um an das essbare Glück zu kommen.Süsskartoffelgratin Süsskartoffeldauphinois sweet potato gratin mittagessen rezept zuckerzimtundliebe siemens studioline
Mit der Auswahl Eurer Lieblingskräuter sei Euch natürlich freie Hand und frei Schnauze gelassen. Für den Käse könnte ich mir statt Parmesan auch Gruyere gut vorstellen. Bastelt Euch Euer eigenes leckeres Gratin aus diesem Grundrezept:

Süsskartoffel Thymian Dauphinois oder Gratin

Zutaten:
2 mittelgroße Süsskartoffeln
50g Parmesan
200ml Sahne
Salz und Pfeffer
4 Zweige Thymian
1 Knoblauchzehe
1 TL weiche Butter

1.) Die Süsskartoffeln mithilfe einer Mandoline in feine, etwa münzdicke Scheiben schneiden.
2.) Den Parmesan reiben.
3.) Sahne mit Salz, Pfeffer und Thymianblättchen verrühren.
4.) Eine kleine Auflaufform leicht mit Butter fetten und mit der aufgeschnittenen Knoblauchzehe einreiben.
5.) Die Hälfte der Süsskartoffelscheiben flach und ziegelförmig in eine kleine Auflaufform schichten. Nun mit der Hälfte des Parmesan bestreuen.
6.) Die zweite Hälfte der Süsskartoffeln wie beim ersten Durchgang obenauf platzieren und mit der zweiten Käsehälfte versehen. Die Kartoffelschicht in der Auflaufform sollte nicht höher als 3 cm sein.
7.) Die mit Salz und Pfeffer gewürzte Sahne über das Gratin gießen und im Backofen mit Mikrowellen Kombination, Umluftgrillen, 180°C, 360 Watt ca. 25 Minuten lang backen.
Wer keinen solchen Backofen besitzt, kann das ganze einfach bei 200°C Ober- und Unterhitze oder 180°C Umluft 50 Minuten lang backen. Sollte der Käse zu stark bräunen, bis zum Ende der Kochzeit einfach Alufolie oder ähnlich über die Form legen.
Siemens studioLine Süsskartoffelgratin rezept süsskartoffel rezept dauphinois baked sweet potato gratin
Ich wünsche Euch guten Appetit eine wundervolle Woche, Ihr lieben. Wer noch mehr Appetit auf Süsskartoffel hat: hier mein Rezept für gebackene Ofensüsskartoffeln.

Eure Jeanny

Der Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Siemens studioLine, für die ich ab und an Rezepte kreieren und lecker verspeisen darf.Siemens studioLine Backofen iq700 zuckerzimtundliebe foodblog rezept süsskartoffelgrain

Das könnte dich auch interessieren

15 Kommentare

  • Antworten La cuisinière 8. Juli 2016 at 16:20

    Nach meinem fachlichen Dafürhalten als gelernte Köchin und abermaliger Konsultation des einschlägigen Ausbildungsbuchs „Der junge Koch/Die junge Köchin“ gibt es übrigens keinen Unterschied zwischen „Gratin“ und „Dauphinois“: Was den Deutschen ihr Kartoffelgratin, ist den Franzosen ihr „les gratins dauphinois“.
    Einen Unterschied gibt es hingegen zwischen „les gratins dauphinois“ und den „pommes dauphinois“. Letztere bezeichnet der oder die Deutsche wohl am ehesten als Kartoffelkrapfen (Frittierte Kartoffelbrandteignocken).

  • Antworten Horni 16. Mai 2016 at 21:59

    Klingt lecker ich werde es bald ausprobieren 🙂
    ….nur eine Frage: Für wie viele Portionen ist das ganze? (Hab ich da was übersehen?)

    • Antworten Jeanny 17. Mai 2016 at 8:04

      Hallo! Nein, nichts übersehen. 🙂 Ist nur schwer bei so einem Gericht, abzuschätzen. Wird es als Beilage gegessen? Als Hauptmahlzeit? Wieviel Hunger bringen die Esser mit usw. 🙂
      Lieben Gruß!
      Jeanny

  • Antworten Juliane 11. Mai 2016 at 13:43

    Muss sagen mir hat es wirklich sehr gut geschmeckt, das werde ich öfters in meinen Speiseplan einbauen :-). Darüber hinaus bin ich ein totaler Thymianfan, habe Ihn selbst im Garten, wer paar Tipps zur pfelge braucht http://www.thymian.info/ernten-schneiden-trocknen-und-pflegen.html (dient als reine Info). Kann Thymian nur empfehlen a er auch wirklich sehr gesund ist. Muss das Rezept noch mal loben, schmeckt echt spitze.

  • Antworten Anja 9. Mai 2016 at 21:42

    Hab das Rezept gestern nachgekocht. So lecker und einfach. Das gibt es auf jeden Fall öfter bei mir.

  • Antworten Anna 9. Mai 2016 at 12:52

    Das Rezept lief mir neulich auf Instagram über den Weg und jetzt ist es fällig. Ich könnte mich ja auch nur von Gratins ernähren. 😉

    LG Anna

  • Antworten Yvonne 7. Mai 2016 at 14:41

    Sehr lecker! Gut nachzumachen, mit wenigen Zutaten – Rezept hat es in meine Liste der immer wieder zu kochenden Gerichte geschafft! Das wird sicherlich noch oft auf den Tisch kommen.

  • Antworten Kolonialwarenladen 6. Mai 2016 at 13:50

    Kartoffelgratin geht immer – ich steh da total drauf.
    Mit Süßkartoffeln habe ich es noch nicht probiert aber das Rezept ist abgespeichert und wir auf jeden Fall getestet 🙂

  • Antworten Mel 6. Mai 2016 at 10:38

    Klingt simpel und köstlich. Habs gepinnt und werds auf jeden Fall probieren, da ich Süßkartoffeln liebe.
    LG
    Mel

  • Antworten Franzi 5. Mai 2016 at 0:06

    Bis lang habe ich noch kein schmackhaftes Süßkartoffelgericht gefunden… Aber das hier klingt toll und sieht auch zum Anbeißen aus 🙂

    Vielleicht werde ich doch mal einen Versuch wagen 😉

    Schönes langes Wochenende!

  • Antworten Mia 4. Mai 2016 at 11:44

    Kartoffelgratin mit Süßkartoffeln? Genial! Ich habe sogar alle Zutaten zuhuus. Fehlt nur noch der Nibus 2000! 😉

  • Antworten Miriam 4. Mai 2016 at 9:08

    Süßkartoffeln mag ich egal in welcher Form und Zubereitung. Zu nem Gratin mach ich dann gerne einen säuerlich-frischen Salat um die Süße etwas auszugleichen und noch was Knackiges zu haben 🙂 Lg, Miriam

  • Antworten Maxi 4. Mai 2016 at 8:53

    … ich liebe liebe liebe Gratin und werde dieses wundervolle Rezept heute mittag direkt testen.
    Eine Süßkartoffel liegt bei mir immer im Vorratsschrank, der Rest sowieso, dein Rezept kommt also wie gerufen! 🙂 Danke…
    Maxi

  • Antworten Rena 4. Mai 2016 at 8:45

    Ich stehe auch sehr auf Kartoffelgratin! Auf Süßkartoffeln normalerweise weniger – aber was Du hier zeigst klingt so lecker und sieht auch so aus, dass es glatt einen Versuch für mich wert ist! Danke!
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  • Hinterlasse eine Antwort