Allgemein, Backen, Gemüse, Kochen, Picknick, Snack, Sommer, Sonntagssüß, Soulfood, Vegetarisch

Rezept für Tomaten-Feta-Galette (enthält Werbung für JOYN Tomaten von LOOYE)

4. Juni 2021

Oh dieses Rezept für Tomaten-Feta-Galette hat uns schon so viele Abende oder Grillnachmittage versüßt.

Rezept für Tomaten-Feta-Galette Abendessen Looye Joyn Tomaten Foodstyling food photography feedfeed bakefeed tart tomatenrezepte grillrezepte

Ich kann es kaum erwarten, demnächst endlich wieder Freunde auf der Terrasse um mich versammelt zu wissen, die sich nebst Geschichten von früher, Urlaubsträumereien für die Zukunft, Tränenlachen und Anstoßen an diesem legeren Tomaten-Träumchen erfreuen. Dazu ein knackiger Salat, Antipasti, Tiramisu und Laternenschein, zack – ein perfekter Sommerabend.

Rezept für Tomaten-Feta-Galette Abendessen Looye Joyn Tomaten Foodstyling food photography feedfeed bakefeed tart tomatenrezepte grillrezepte

Wieso eignen sich die JOYN Tomaten so gut für das Rezept für Tomaten-Feta-Galette?

Wer mich kennt oder schon mal mit mir im Zug saß, weiß: Mein Reisesnack No. 1 sind und bleiben Tomaten. Und zwar in rohen Mengen. Tomaten sind definitiv das meist gekaufte Gemüse meines Haushalts und ich bin da sehr wählerisch, was die Qualität angeht. Tomaten, die nach nichts schmecken und verwässert sind kommen mir nicht in die Brotdose, aufs Brot, in den Salat oder auf die Tarte. Seit Jahren kaufe ich daher im Gemüselädchen am Ende der Straße die Looye HonigTomaten als Snack, sie schmecken so süß und fruchtig.
Die JOYN® Tomaten von Looye, also Rispentomaten, die ich für dieses Tomaten-Galette Rezept heute ausprobieren durfte, sind ebenso aromatisch, schmecken so, wie echte Tomaten schmecken sollten und bleiben darüber hinaus sehr stabil, wenn man sie in Scheiben schneidet. Sie lösen sich also nicht in einer Pfütze Tomateninneres auf sondern lassen sich prima schneiden, ohne später den Tarteteig zu verwässern.

Rezept für Tomaten-Feta-Galette Abendessen Looye Joyn Tomaten Foodstyling food photography feedfeed bakefeed tart tomatenrezepte grillrezepte
Rezept für Tomaten-Feta-Galette Abendessen Looye Joyn Tomaten Foodstyling food photography feedfeed bakefeed tart tomatenrezepte grillrezepte

Was muß man bei diesem Rezept für Tomaten-Feta-Galette beachten?

  • Die Tomaten-Tarte ist wirklich sehr sehr einfach und man benötigt nur wenige Zutaten. Bingo!
  • Butter, Joghurt und Wasser müssen unbedingt sehr sehr kalt sein. Die Butter wird wie bei Tarte-Teig üblich nur ins Mehl eingearbeitet, nicht vollständig gemischt. Ist sie etwas weich, würde der Teig zu stark verkleben.
  • Der Teig soll auf keinen Fall dolle geknetet werden und schließlich aussehen wie ein Ausstechplätzchen-Teig. Es dürfen also ruhig noch erbsengroße Butterstücke zu sehen sein. Der Teig soll gerade so zusammenhalten, wenn man ihn zur Kugel zusammenpresst, bevor man ihn zum Ruhen in den Kühlschrank gibt.
  • Den Teigrand, den man über die Tomaten klappt, drückt bzw. kneift man mit den Fingern am besten etwas zusammen, so daß er sich beim Backen nicht wieder entblättert.
  • An Kräutern ist erlaubt, was schmeckt. Auch dünn geschnittene Zwiebeln könnte man noch über die Tomaten geben vor dem Backen oder Thymian-Zweite darauf platzieren.
Rezept für Tomaten-Feta-Galette Abendessen Looye Joyn Tomaten Foodstyling food photography feedfeed bakefeed tart tomatenrezepte grillrezepte

Die Tomaten eignen sich übrigens auch bestens für Salate wie diesen Panzanella-Tomaten-Brotsalat, pura natura aufs Brot, Bruschetta oder Suppe.

Panzanella Brotsalat Tomatensalat erdbeersalat einfacher sommersalat grill salat grill beilagen foodstyling food 52 cookfeed feedfeed tomato recipes tomatenrezepte food stylist

Rezept für Tomaten-Feta-Galette

Zutaten:

Für den Galette-Teig:

300g Weizenmehl (Type 405) (plus etwas mehr zum Ausrollen)
1 TL Salz
200g sehr sehr kalte Butter in Würfeln oder grob gerieben
100g griechischer Joghurt
ca. 2 EL eiskaltes Wasser
1 Ei, verquirlt, zum Bestreichen

Für die Füllung:

4 reife, aromatische Rispentomaten (hier: saftige  JOYN® Tomaten von Looye)
200g Fetakäse
1/4 TL getrockneter Oregano
1 verquirltes Eiweiß
frischer Basilikum oder Thymian, ganz nach Gusto

Zubereitung:

  1. Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben und vermengen. Wer mit einem sogenannten Foodprocessor * Werbelink mit Schneideeinsatz arbeitet (hiermit ist der Teig in Sekunden gerührt), füllt Mehl und Salz direkt in die Schale des Gerätes.
  2. Die sehr kalte (!) Butter entweder in Würfel schneiden oder mit einer groben Reibe raspeln. Die Butter darf dabei aber nicht weich werden. Sollte dies durch die Wärme Eurer Hände doch geschehen, gibt man sie am besten noch mal 10 Minuten zurück in den Kühlschrank. Butter sodann zur Mehlmixtur geben und entweder im Foodprocessor 3-4 Minuten lang unter das Mehl mischen oder aber mit den Händen bzw. einem solchen Teigmischer* Werbelink ins Mehl einarbeiten, bis die Butterstücke erbsengroß sind. Wer per Hand arbeitet: bitte nicht klassisch kneten sondern Mehl und Butter eher zwischen den Fingern verzwirbeln. Obacht: hieraus soll kein aalglatter Teig werden, wie man ihn beispielsweise vom Ausstechplätzchenbacken kennt. Der Mürbeteig würde verkleben, wenn man ihn zu stark homogen mixen würde und sich nicht ausrollen lassen.
  3. Sehr kalten Joghurt und Wasser dazu geben und dann nur noch kurz einmischen, bis sich der Teig zu einer Kugel drücken lässt. Ist er noch allzu trocken, gerne noch einen bis zwei Esslöffel Wasser dazu geben. Aber nicht zu viel, er soll sich gerade so zum Teig zusammendrücken lassen. Diese Teigkugel dann etwas flach drücken (das erleichtert das Ausrollen später) und in Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten lang im Kühlschrank platzieren.
  4. Unterdessen ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Die Tomaten in Scheiben schneiden und nebeneinander auf einem Küchenpapier platzieren.
  6. Nun den Feta zunächst erst etwas abtropfen lassen, dann zerbröseln und mit getrockneten Kräutern mischen.
  7. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und zwischen zwei Lagen Backpapier ca. 4-5mm dick ausrollen – rund oder oval geformt, ganz wie man möchte. Macht Euch keine Sorgen um die Form, das hier ist eine rustikale Tarte, sie muß nicht perfekt sein. Die Teigdicke ist hier relevant, denn: Ist der Teig zu dick, lassen sich die Ränder nicht umklappen, ist er zu dünn, könnte er schnell durchweichen. Beim Ausrollen immer mal auf die andere Seite stürzen und das Backpapier lockern sowie etwas Mehl zwischen Teig und Backpapier geben, damit der Teig nicht haftet.
  8. Nun den Teig mit verquirltem Eiweiß bepinseln. Mit zwei Zentimeter Abstand zum Teigrand Feta auf den Galetteboden bröseln (dabei etwas Feta übrig lassen, um diesen gleich obenauf zu geben), mit den Tomatenscheiben belegen, restlichen Feta und getrocknete Kräuter Eurer Wahl** darüber geben. Den Rand peu à peu nach innen klappen, dabei gerne etwas über die Tomaten lappen lassen und am besten etwas zusammenkneifen, damit er sich beim Backen nicht wieder aufklappen kann. Den Rand schließlich mit verquirltem Ei bestreichen.
  9. Die Galette im unteren Ofendrittel ca. 40-45 Minuten lang backen. Sollte sie zu stark bräunen , einfach lose etwas Alufolie darüberlegen.
  10. Sofort servieren, gerne frische Kräuter dazu geben, einen frischen Salat dazu servieren, etwas Pesto über die Galette geben und das Leben feiern.

Mein Tipp: Den Rand kann man mit Sesam oder einer Mischung aus Sesam, getrocknetem Knoblauch o.ä. bestreuen, nachdem man ihn mit Ei eingepinselt hat. Auch Kräutermischungen wie Za’atar passen hier wunderbar.

Rezept für Tomaten-Feta-Galette Abendessen Looye Joyn Tomaten Foodstyling food photography feedfeed bakefeed tart tomatenrezepte grillrezepte

Rezept für Tomaten-Feta-Galette

Ein einfaches leckeres Rezept für Tomaten-Feta-Galette – eine herzhafte Tomatentarte auf Mürbeteig und Feta Abendessen Familienessen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Teigkühlzeit 30 Min.
Gericht Abendessen, Gemüse, Grillen, Mittagessen, Vegetarisch
Land & Region Deutschland, Griechenland, Italien
Portionen 8 Stücke
Kalorien 109 kcal

Zutaten
  

Für den Galette-Teig:

  • 300 g Weizenmehl Type 405 (plus etwas mehr zum Ausrollen)
  • 1 TL Salz
  • 200 g sehr sehr kalte Butter in Würfeln oder grob gerieben
  • 100 g griechischer Joghurt
  • ca. 2 EL eiskaltes Wasser
  • 1 Ei verquirlt, zum Bestreichen

Für die Füllung:

  • 4 reife, aromatische Rispentomaten (hier JOYN® Tomaten von Looye
  • 200 g Fetakäse
  • 1/4 TL getrockneter Oregano
  • 1 verquirltes Eiweiß
  • frischer Basilikum oder Thymian ganz nach Gusto

Anleitungen
 

  • Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben und vermengen. Wer mit einem sogenannten Foodprocessor * Werbelink mit Schneideeinsatz arbeitet (hiermit ist der Teig in Sekunden gerührt), füllt Mehl und Salz direkt in die Schale des Gerätes.
  • Die kalte Butter entweder in Würfel schneiden oder mit einer groben Reibe raspeln. Die Butter darf dabei aber nicht weich werden. Sollte dies durch die Wärme Eurer Hände doch geschehen, gibt man sie am besten noch mal 10 Minuten zurück in den Kühlschrank. Butter sodann zur Mehlmixtur geben und entweder im Foodprocessor 3-4 Minuten lang unter das Mehl mischen oder aber mit den Händen bzw. einem solchen Teigmischer* Werbelink ins Mehl einarbeiten, bis die Butterstücke erbsengroß sind. Wer per Hand arbeitet: bitte nicht klassisch kneten sondern Mehl und Butter eher zwischen den Fingern verzwirbeln.
    Wichtig: hieraus soll kein aalglatter Teig werden, wie man ihn beispielsweise vom Ausstechplätzchenbacken kennt. Der Mürbeteig würde verkleben, wenn man ihn zu stark homogen mixen würde und sich nicht ausrollen lassen.
  • Sehr kalten Joghurt und Wasser dazu geben und dann nur noch kurz einmischen, bis sich der Teig zu einer Kugel drücken lässt. Ist er noch allzu trocken, gerne noch einen bis zwei Esslöffel Wasser dazu geben. Aber nicht zu viel, er soll sich gerade so zum Teig zusammendrücken lassen. Diese Teigkugel dann etwas flach drücken (das erleichtert das Ausrollen später) und in Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten lang im Kühlschrank platzieren.
  • Unterdessen ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Tomaten in Scheiben schneiden und nebeneinander auf einem Küchenpapier platzieren.
  • Nun den Feta zunächst erst etwas abtropfen lassen, dann zerbröseln und mit getrockneten Kräutern mischen.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank holen und zwischen zwei Lagen Backpapier ca. 4-5mm dick ausrollen – rund oder oval geformt, ganz wie man möchte. Die Teigdicke ist hier relevant, denn: Ist der Teig zu dick, lassen sich die Ränder nicht umklappen, ist er zu dünn, könnte er schnell durchweichen. Beim Ausrollen immer mal auf die andere Seite stürzen und das Backpapier lockern sowie etwas Mehl zwischen Teig und Backpapier geben, damit der Teig nicht haftet.
  • Nun den Teig mit verquirltem Eiweiß bepinseln. Mit zwei Zentimeter Abstand zum Teigrand Feta auf den Galetteboden bröseln (dabei etwas Feta übrig lassen, um diesen gleich obenauf zu geben), mit den Tomatenscheiben belegen, restlichen Feta und getrocknete Kräuter Eurer Wahl** darüber geben. Den Rand peu à peu nach innen klappen, dabei gerne etwas über die Tomaten lappen lassen und am besten etwas zusammenkneifen, damit er sich beim Backen nicht wieder aufklappen kann. Den Rand schließlich mit verquirltem Ei bestreichen.
  • Die Galette im unteren Ofendrittel ca. 40-45 Minuten lang backen. Sollte sie zu stark bräunen , einfach lose etwas Alufolie darüberlegen.
  • Sofort servieren, gerne frische Kräuter dazu geben, einen frischen Salat dazu servieren, etwas Pesto über die Galette geben und das Leben feiern.

Notizen

Mein Tipp: Den Rand kann man mit Sesam oder einer Mischung aus Sesam, getrocknetem Knoblauch o.ä. bestreuen, nachdem man ihn mit Ei eingepinselt hat. Auch Kräutermischungen wie Za’atar passen hier wunderbar.
Die errechnete Kalorienzahl bezieht sich auf ein Stück, wenn die gesamte Tarte in 8 Stücke aufgeteilt wird.
Keyword Abendessen, einfaches Mittagessen, einfaches vegetarisches mittagessen, Familienessen, Galette, Looye Tomaten, Tomatenrezept, Tomatenrezepte, Tomatentarte, tomato feta galette, vegetarisches Abendessen
Rezept für Tomaten-Feta-Galette Abendessen Looye Joyn Tomaten Foodstyling food photography feedfeed bakefeed tart tomatenrezepte grillrezepte

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

Habt einen wundervollen und leckeren Tag

Jeanny

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

3 Kommentare

  • Antworten Elli Burnhard 15. Juni 2021 at 14:42

    Ich liebe Tomaten und Feta in der Kombination;)

  • Antworten Theresa 5. Juni 2021 at 15:26

    Die Tarte schmeckt ganz fantastisch, habe ich heute zu Mittag gebacken. Woher hast du denn das tolle Gewürz auf deinem Tarterand?

  • Hinterlasse einen Kommentar