Allgemein, Dessert, Küchengeschenke, Post aus meiner Küche, Schokoladiges, Süßigkeiten, Weihnachten

Einfaches Rezept für Schokoladenganachetrüffel die auch leckere Heisse Schokolade zaubern können – Geschenk aus der Küche zu Weihnachten

4. Dezember 2016

Geschenke aus der Küche sind sehr beliebte Adventskaffee Mitbringsel, es spricht aber auch gar nichts dagegen, beispielsweise dieses Rezept für softe Schokoladenganache Trüffel zuzubereiten und sich selber damit zu beschenken. Also am besten einfach die doppelte Menge an Zutaten einkaufen und sich selbst etwas leckeres gönnen.Schokoladentrueffel Ganachetrueffel Schokoladentrueffel selbstgemacht Rezept mit Spekulatius Post aus meiner Kueche Geschenke aus der Kueche Hot Chocolate chocolate truffles easy peasy
Schokoladentrüffel oder Schokopralinen selber zu machen klingt dabei für viele oft nach aufwendigem Pralinenkurs, speziellem Equipment, Hohlkugeln, Schnappes und das Abpassen der perfekten Schokoladentemperatur. Nicht so bei diesem einfachen Rezept. Aus hochwertiger Schokolade, Sahne und Kakao entstehen zarte Schokoladenkugeln, die Beschenkte und Schokoliebhaber von Herzen freuen werden, ohne dass man dafür kompliziert groß Aufhebens machen mußte. Einzig die Möglichkeit ist gegeben, dass Ihr wie ich mit Euren Schokotatzen die Küche in süsse Flecken hüllt und sich ein verdächtiger Schokorand um die Naschschnute bildet. Aber es gibt schlimmeres.Schokoladentrueffel Ganachetrueffel Schokoladentrueffel selbstgemacht Rezept mit Spekulatius Post aus meiner Kueche Geschenke aus der Kueche Hot Chocolate chocolate truffles easy peasy

Schokoladentrueffel Ganachetrueffel Schokoladentrueffel selbstgemacht Rezept mit Spekulatius Post aus meiner Kueche Geschenke aus der Kueche Hot Chocolate chocolate truffles easy peasy zuckerzimtundliebe foodblog beste rezepte zum adventNach Lust, Laune oder auch den Beständen in der Vorratsschublade dürfen diese easy peasy Schokotrüffel aus wenigen Zutaten nach kurzem Parken in den Kühlschrank noch in Puderzucker, Kakao, Kokosflocken, kandierten Nüssen, Zuckerstangen, Pistazien oder mehr gewälzt werden. Wie Ihr seht: ich konnte mich nicht entscheiden und habe einmal durch meine Vorratsgläser alles als Wälzkapital benutzt, was sich nicht wehren konnte und meiner Gusto entsprach.Schokoladentrueffel Ganachetrueffel Schokoladentrueffel selbstgemacht Rezept mit Spekulatius Post aus meiner Kueche Geschenke aus der Kueche Hot Chocolate chocolate truffles easy peasy

Aber die Schokoladentrüffel mit Kakao, die müssen immer sein. Ich benutze sie nämlich auch noch, um mir schnelle leckere heiße Schokolade zu machen: die zartschmelzende Ganachemasse aus guter Schokolade, Sahne und Kakao purzelt dann zufällig in eine Tasse, zack heiße Milch darüber, umrühren, eventuell etwas Zucker oder Puderzucker und Schlagsahne dazu und das Hot Chocolate Winterglück in Tassen ist auch schon fertig. Schokoladentrueffel Ganachetrueffel Schokoladentrueffel selbstgemacht Rezept mit Spekulatius Post aus meiner Kueche Geschenke aus der Kueche Hot Chocolate chocolate truffles easy peasy

Rezept für leckere Schokoladenganachetrüffel, auch für Heisse Schokolade

Zutaten (für ca. 22 Schokotrüffel je nach Größe):
250g sehr gute Schokolade (ca. 70% Kakaogehalt)
125ml Sahne (am besten Konditorsahne mit 35% Fett, geht aber auch mit normaler Schlagsahne)
1 EL weiche Butter
1 TL Backkakaopulver
1 kleine Prise Salz

Zum Wälzen:
Spekulatiuskekse, fein zerbröselt
Kakao
Kokosflocken
Puderzucker
Haselnuss Krokant
zerstossene Zuckerstangen (Amazon Partnerlink)
gemahlene Pistazien

Zubereitung:
1.) Die Schokolade so klein wie möglich hacken (wichtig!) und in eine hitzebeständige Schale geben, den Kakao hinzufügen.
2.) Sahne und Butter in einem Topf erhitzen, bis die Sahne gerade so beginnt, zu köcheln. Die Sahne sofort über die gehackte Schokolade geben, einmal kurz mit einem Holzlöffel umrühren und zwei Minuten lang stehen lassen. Dann erneut umrühren, nicht zu dolle sondern nur, bis die Schokolade gänzlich geschmolzen ist. Das Salz hinzufügen und die Schokoladenmixtur in eine Schale füllen.
3.) Die Schokoladenganachemixtur für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank geben, so daß sie fest werden kann.
4.) Je nachdem, ob man Keksbrösel, Kakao, Puderzucker, Zuckerstangen, Kokosflocken, Krokant oder Puderzucker zum Wälzen verwenden möchte, füllt man diese Zutaten in flache Schalen. Nun teelöffelweise von der Schokoladenganache Masse entnehmen, diese mit den Händen zu einer Kugel rollen und anschließend in den gewünschten Zutaten wälzen. Und ja: das ist eine kleine Schweinerei. Wer Schokoladenfinger nicht schätzt, kann gerne lebensmittelgeeignete Küchenhandschuhe tragen. Das Wälzen in Kakao und Co. erledigt man am besten mithilfe eines kleinen Löffels.
5.) Die Trüffel bis zum Verzehr oder Verschenken im Kühlschrank aufbewahren (jedoch maximal eine Woche lang). Eine halbe Stunde vor Verzehr dann aus der Kühlung nehmen.
6.) Wer aus den Trüffeln tolle Heisse Schokolade zaubern möchte, gibt einfach zwei oder drei Schokotrüffel in einen Becher, gießt heisse Milch darüber, wartet ein bisschen, rührt um, gibt eventuell etwas Zucker oder Puderzucker dazu, geschlagene Sahne und genießt.

Mein Tipp: Man könnte der Schokoladenmasse auch in etwas heißem Wasser angerührtes lösliches Espressopulver beifügen für alle Kaffeeliebhaber. Oder etwas Chili für die heißen Feger unter Euch.Schokoladentrueffel Ganachetrueffel Schokoladentrueffel selbstgemacht Rezept mit Spekulatius Post aus meiner Kueche Geschenke aus der Kueche Hot Chocolate chocolate truffles easy peasy

Ich hoffe, Ihr habt Freude mit diesem Rezept, mit Einladungen zu Adventskäffchen, mit Eurem Adventskalenderhinhalt heute und der Gemütlichkeit des Sofas. Auf letzteres spezialisiere ich mich heute zunehmend, öffne meine Keksdosen, schnappe mir eine Heiße Schokolade und widme mich einem zweiten Gilmore Girls Revival Durchlauf.Schokoladentrueffel Ganachetrueffel Schokoladentrueffel selbstgemacht Rezept mit Spekulatius Post aus meiner Kueche Geschenke aus der Kueche Hot Chocolate chocolate truffles easy peasy

Ein Rezept für weiteren Schokoschmaus oder Geschenke aus der Küche gefälligst? Schokolade mit gebrannten Mandeln, kleine Zucker und Zimt Brezn, OreoTrüffel oder Ziegenfrischkäse Schoko Trüffel findet Ihr hinter den Links.

Feinen Tag Euch und schönen zweiten Advent!
Liebst
Eure Jeanny (die mit den Schokofingern)

Das könnte dich auch interessieren

14 Kommentare

  • Antworten Kati 24. Dezember 2016 at 6:47

    Das klingt gerade zu ausgesprochen lecker! Die Zutaten habe ich gestern helauft, gleich geht’s los mit dem Ausprobieren und wenn ich es noch schaffe Frischkäse zu besorgen, mach ich gleich noch die Oreo Pralinen mit 🙂 denn Oreos hab ich immer im Haus und auch das Rezept klingt fantastisch. Euch auf Pinterest zu folgen ist echt fatal für die schlanke Linie 😉

    Frohe Weihnachten!
    Kati

  • Antworten Lina 11. Dezember 2016 at 18:57

    Die Pralinen sehen ja richtig lecker aus! Vor allem finde ich die Idee, sie in Spekulatiuskrümel zu wälzen, einfach klasse!
    Liebe grüße von http://www.lilalifesite.wordpress.com

  • Antworten Barbara 11. Dezember 2016 at 16:11

    Einfach genial diese Idee und ganz ganz oben auf der Liste der DIY Mitbringsel aus der Küche… Pralinen aus denen man nach Lust und Laune ratz fatz in eine leckere Schokolade machen kann… Zauberhaft

  • Antworten Astrid G. 11. Dezember 2016 at 14:01

    Liebe Jeanny,
    schon wieder hab ich ein Rezept von Dir nachgemacht.
    Die Trüffel sind ein Traum und so einfach gemacht.
    Ich hab meine Trüffelchen mit ein wenig Bumms vermischt. Jetzt nach ein paar Tagen schmeckt man den Amaretto richtig heraus. *hicks*
    Wünsch Dir einen schönen 3. Advent und liebe Grüße aus Niederbayern
    Astrid G.

    • Antworten Jeanny 11. Dezember 2016 at 14:19

      <3 <3 <3 vielen lieben Dank und Euch auch einen fantastischen Advent :)

  • Antworten Luisa 7. Dezember 2016 at 11:06

    Liebe Jeanny,

    ich bin – wie bisher von allen deinen wunderbaren Rezepten – auch von diesem ganz hin und weg und muss es natürlich so schnell wie möglich ausprobieren. Wenn ich es schaffen sollte, die Hälfte davon nicht selbst aufzuessen und zu verschenken, wie lange halten sich die Trüffel wohl? Nur damit ich weiß, wie kurz vor Weihnachten ich sie zubereiten sollte!

    Liebe Grüße
    Luisa

    • Antworten Jeanny 9. Dezember 2016 at 7:33

      Hallo liebe Luisa, oh nein, jetzt habe ich Deinen Kommentar erst gerade gesehen, tut mir leid! Ich würde die Trüffel wohl innerhalb einer Woche verzehren 🙂 Dabei wie im Rezept beschrieben bitte gut kühlen (wegen der Sahne).
      Feines Wochenende Dir!
      Jeanny

  • Antworten Franzy vom Schlüssel zum Glück 5. Dezember 2016 at 22:10

    Oh lecker!
    Die hab ich ja als Kind geliebt!
    wird Zeit mal wieder selbst in der Küche zu verschwinden 🙂
    Danke für die tolle Inspiration!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: Zum zweiten Advent gibt es wieder ein schönes Give-Away in unserem Bloggeradventskalender. Schau doch mal rein, wenn du Lust hast 🙂

  • Antworten Beate 5. Dezember 2016 at 21:28

    Super Rezept. Ging eins A (wo kommt der Ausdruck eigentlich her?) Und sind super lecker!
    DANKE!

    • Antworten Jeanny 6. Dezember 2016 at 6:56

      Hui, das freut mich sehr. Vielen lieben Dank für das Feedback!
      Liebst,
      Jeanny

  • Antworten Schürzenfräulein 5. Dezember 2016 at 12:24

    Hallo!
    Mir als Schokojunkie läuft beim Lesen des Rezeptes das Wasser im Mund zusammen. Und mit den verschiedenen „Wälzvarianten“ auch ein toller Blickfang. Sehen extrem köstlich aus und kann ich mir prima in einem kleinen Schächtelchen als Mitbringsel zu Weihnachten vorstellen.
    Liebe Grüße Kerstin

  • Antworten Vanessa 4. Dezember 2016 at 19:11

    Ich erwäge aufgrund dieses Rezeptes tatsächlich, vom Glühwein auf heiße Schokolade umzusteigen. Sei gewarnt! Vielleicht bringe ich schon bald alle Schokolade der Welt in meinen Besitz 😉 Liebe Grüße!

  • Antworten Astrid 4. Dezember 2016 at 8:49

    O H. M Y. G O D.
    Was für einen unfassbar schönen Adventssonntagschokoladenpost Du da gezaubert hast! Hätte ich Sahne im Haus (Wieso habe ich KEINE Sahne im Haus???), wäre die gute Valrhona-Schokolade samt dem dazugehörigen Kakaopulver schon in Kugelförmig gebracht…. so schwelge ich in der schokoladigen Vorstellung dieser zauberhaften Pralinen und warte auf die montäglichen Geschäftsöffnungen. 🙂

    Liebst, Astrid

    • Antworten Jeanny 4. Dezember 2016 at 8:53

      Hui, das ja mal ein lieber Kommentar. Ja, freu Dich drauf und schnapp Dir die Sahne. Valrhona und Sahne – daraus kann nur gutes werden 🙂
      Lieben Gruß und feinen Advent Dir!
      Jeanny

    Hinterlasse eine Antwort