Allgemein, Backen, Gemüse, Kochen, Mittagessen, Soulfood

Shakshuka – gebackene Eier in würziger Tomaten Harissa Sauce mit Kichererbsen. Ein einfaches schnelles Mittagessen.

1. Juli 2016

Hui, gebackene Eier in würziger Tomaten Harissa Sauce mit Kichererbsen war kürzlich mein kleines schnelles faules Mittagessen. Eigentlich hatte ich gar nicht geplant, das Rezept hier auf dem Blog zu posten, es entstand einfach aus der Not dessen, was ich noch im Kühlschrank fand, aber die Farben und der Duft des herrlichen Gerichtes waren so wunderbar, dass ich mit dem iPhone schnell noch ein Bild erhaschen konnte, bevor der ausnahmsweise homeoffice zelebrierende Mann und ich Löffel und Röstbrot bewaffnet über die Pfanne herfielen. Daher auch ausnahmsweise nur ein Foto zum Rezept hier, nix gestyled, nichts verschönt, einfach auf den Tisch gestellt und gegessen, zack.

Was gibt es besseres als knuspriges Brot, das man in leckerer Sosse dippen kann, dazu noch Eier, deren Gelb über die Gabel fliesst? Wir lieben es einfach.
Ich schob es schnell auf Instagram hoch und schwups gab es zahlreiche Wünsche, das Rezept doch auf den Blog zu bringen. Euer Wunsch sei mir Befehl, denn ich halte dieses schnelle Gericht für überaus teilenswert.
Es ist förmlich zum Teilen gemacht, so wie früher bei Heidi oder zumindest sagt mir meine ferne Erinnerung an den Zeichentrickklassiker, dass in der Mitte des Tischs die Schüssel essen stand und jeder hat daraus gegessen. Fand ich schon als Kind knallermässig und ich habe sie hier mal wieder fürwahr zu Tisch gebracht.
Das Gericht ist dem Shakshuka sehr sehr ähnlich und obgleich man es in den Ursprungsländern gerne frühstückt, halte ich in würziger Tomatensauce gebackene Eier für überaus Mittag- oder Abendessentauglich. Hier in der Variante mit Kichererbsen, Harissa, Kreuzkümmel, Paprikaschote, Koriander und Chili ist es ganz schön würzig, manchmal geben wir (vor dem Backen) noch Feta- oder Ziegenfrischkäsewürfel darüber. Dabei ist es so abwandelbar! Statt Koriander könnte man Petersilie darüber geben, verschiedene Gemüsesorten mitköcheln lassen und auch andere Gewürze wie etwa Zimt verwenden. Die Anzahl der Eier richtet sich nach Eurem Hunger, der Anzahl der mitessenden hungrigen Gäste und der Größe der Pfanne.

Baked eggs shakshuka harissa tomatensauce kichererbsen mittagessen gebackene eier zuckerzimtundliebe foodblog easy lunch schnelles mittagessen rezept

Rezept für gebackene Eier in Tomaten Harissa Sauce 

3 EL Pflanzenöl (ich habe Rapsöl verwendet)
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 kleine Chilischote in Scheiben, entkernt
1 rote Paprikaschote, fein gewürfelt
2 saftige frische Tomaten, gewürfelt
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Paprikapulver (edelsüss oder geräuchert, wie Ihr mögt)
3 EL Harissa Paste
800g ganze Tomaten aus der Dose samt Tomatensauce
Salz und Pfeffer
1 Dose Kichererbsen (400g/Abtropfgewicht 265g), abgeseiht und kurz abgespült
3-5 Eier (Gr. M)
Korianderblätter nach Lust und Laune
optional: 200g Fetakäse, zerbröselt

Dazu: auf dem Grill, in einer Grillpfanne oder auf dem Toaster geröstetes Baguette

1.) Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.) Eine ofenfeste Pfanne (ich verwende gerne diese gusseiserne Pfanne von Lodge * Amazon Partnerlink) auf dem Herd platzieren und erhitzen. Öl hinzufügen, dann die Zwiebeln darin glasig anschwitzen lassen. Chilischote, Paprikaschote, frische Tomatenwürfel, Kreuzkümmel und Paprikapulver dazu geben und eine Minute lang weiter erhitzen, dann die Harissa Paste kurz unterrühren und mit den Tomaten aus der Dose ablöschen. Ca. 10 Minuten lang köcheln lassen, dabei öfter umrühren und die Tomaten ein bisschen mit dem Holzlöffel quetschen. Leicht salzen und pfeffern.
3.) Abgetropfte Kichererbsen dazu geben und umrühren, dann mit einem Esslöffel kleine Mulden in die Tomaten Harissa Sauce formen. Die Eier vorsichtig hineingleiten lassen, das ganz ein den Ofen geben und ca. 8-11 Minuten lang backen, bis die Eier wie Spiegeleier aussehen, die Mitte aber noch ein bisschen flüssig ist.
4.) Pfanne aus dem Ofen holen, sofort Korianderblätter darüber verteilen.
5.) Mit dem gerösteten Brot servieren und loslöffeln. Lasst es Euch schmecken!

Habt einen wundervollen Tag!
Liebst, Eure Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

7 Kommentare

  • Antworten Andrea Lenz 6. Juli 2016 at 12:45

    Das war heute mein Mittagessen, es war himmlisch und wird bald auch meinem Veggie Studenten serviert sobald er wieder mal zu Mama heimkommt. hi hi

    Lg Andrea

  • Antworten Julia | themagnoliablossom 3. Juli 2016 at 13:35

    So gut <3

  • Antworten Nicole 1. Juli 2016 at 16:10

    Kichererbsen sind ja gesund, aber leider finde ich sie überhaupt nicht lecker.
    Mit deinem Rezept werde ich den kleinen runden Dingern aber nochmal eine Chance geben, denn das sieht lecker aus und durch die Gewürze schmeckt es sicher viel besser als was ich bisher probiert habe.

  • Antworten stefi_licious :) 1. Juli 2016 at 14:10

    klingt schnell und lecker! genau mein ding! danke für’s posten!
    viele grüße
    die frau s.

  • Antworten Kerstin 1. Juli 2016 at 11:53

    Ooooh wow das sieht so super lecker aus. Hab ich mir direkt auf meine to-cook Liste notiert 🙂 Dnake fürs teilen!

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

  • Antworten undiversell 1. Juli 2016 at 9:51

    Das hört sich lecker an! Tolle Kombi zwischen Kichererbsen, Tomate und Ei. Perfekt für ein schnelles Abendgericht. LG Undine

  • Antworten Kolonialwaren 1. Juli 2016 at 9:26

    Mittlerweile liebe ich alles, was Kichererbsen enthält – also werde ich das nachkochen und verliebtverträumt vor meinen Teller sitzen 😉

    Liebe Grüße
    Ann – http://kolonialwarenladen.blogspot.de/

  • Hinterlasse eine Antwort