Backen, Cookies, Fruchtiges, Sonntagssüß

Himbeerzucker Palmiers – Schweineohren auf Französisch

24. Juni 2012

Egal, wie man sie nennt: Palmiers, Schweineohren oder Elephant Ears, ich liebe diese kleinen Blätterteig-Kekse. Sie sind zugleich knusprig, butterig und leicht süß, das muß man als kleiner Keks auch erst mal schaffen!
Auch VIP Schweineöhrchen Miss Piggy, die ja gerade tief in einer Ehekrise mit Kermit dem Frosch steckt, würde sich vielleicht sehr über diese Aufmunterung in pinkfarbener Form des Gebäckklassikers freuen.
Miss Piggys Beautygeheimnis? “Iss nie mehr, als Du tragen kannst”. Wie passend, die Palmiers sind auch in größeren Mengen gut in der Pinkfarbenen Piggy-Clutch transportierbar. Schneller zubereitet als Kermit quaken könnte und somit ein astreines Soulfood für spontanen Herzschmerzkummer. Bei der akuten, schlimmen Form emotionalen Zuckerbedarfs kann man das Schweinchengebäck dann eventuell noch in rosa Zuckerguß dippen und dazu Mädchenmusik hören.
Während es zwischen den Zähnen schön knuspert und sich auf der Zunge wohliger Himbeergeschmack entfaltet, in einem schönen Katalog blättern oder Liebesromane schmökern. Himbeerzucker-Palmiers (Schweineohren mit Himbeerzucker)
Zutaten:
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal (nicht Tiefkühl)
1 EL Butter, geschmolzen
ca. 6 EL Zucker
ca. 2 EL getrocknete Himbeeren

1.) Blätterteig aus dem Kühlschrank entnehmen und leicht entspannen lassen, sonst bilden sich beim Rollen leicht Risse und Falten.
2.) Zucker und getrocknete Himbeeren mit dem Küchengerät ganz fein mischen und mahlen.
3.) Ausgerollten Blätterteig mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Dann gleichmäßig mit dem Himbeerzucker bestreuen und leicht festklopfen (der Rücken eines Esslöffels ist hier ein fleissiger Helfer).
4.) Den Blätterteig nun von beiden Seiten bis zur Mitte eng aufrollen, bis sich zwei Röllchen in der Mitte treffen. Gut und straff in Folie wickeln und 30 Minuten lang im Kühlschrank lagern. Währenddessen den Backofen schon mal auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
5.) Teigrolle auf einem festen Untergrund platzieren und mit einem ganz scharfen Messer rasch maximal 1cm dicke Scheiben abschneiden. Diese mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier versehenes Blech (oder zwei, je nach Menge und Größe) legen und ca. 10 Minuten lang backen. Die Palmiers sollten nur leicht anbräunen, sonst werden sie zu knusprig und fest.
6.) Wer möchte, kann die Palmiers jetzt noch in Zuckerguss oder Schokoladenkuvertüre tauchen oder in Espresso stippen und schnell essen.Voilá, das Leben ist süß, Miss Piggy. Wenn nicht, dann machen wir uns die Welt, wie sie uns gefällt: zuckerzimtundliebesüß.

All the love in the universe,
Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  • Antworten Mariam 24. Juni 2012 at 10:06

    Klar kenn ich die. Auch schön in groß aus der Bäckerei in Schokolade gewälzt. Mit Himbeerzucker klingt superlecker. Himbeermarmelade würde wahrscheinlich rauslaufen und braun werden, oder? Lecker, wie jeden Sonntag, besser als der Regen draußen.
    Liebe Grüße, Mariam

  • Antworten Lilly 24. Juni 2012 at 10:08

    Miss Piggy, ich lach mich schlapp. Wie kommst Du nur immer auf diese Texte? :) Ich hab zwar keinen Frosch, würde mich aber auch freuen, wenn mir jemand so tolle Schweinsohren backt. Mag ich gerne, hat meine oma immer im Schrank.
    Happy weekend!

    Lilly

  • Antworten Katharina 24. Juni 2012 at 10:10

    Liebe Jeanny, Miss Piggy würde Dich sicher lieber in ihrem Haus haben als diesen grünen Miesepeter. Dann hätte sie immer was tolles zum Naschen und Spässchen machen :)

  • Antworten amy 24. Juni 2012 at 10:22

    seeehr verführerisch die rosa öhrchen … überleg grad ob ich die getrockneten himbeeren aus der müslimischung fische 😉 um das gleich mal nachzubacken …
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    • Antworten Jeanny 24. Juni 2012 at 10:57

      Hiiiii :) Sehr süße Idee. Ich kenne übrigens ein kleines Kindergartenmädchen, dass im Supermarkt immer nach den Cornflakes mit roten Früchten kräht, nur um dann morgens die roten kleinen Beeren rauszupicken (und die Cornflakes stehen zu lassen) :)) Na so was. Hab einen schönen Sonntag, Amy!
      Jeanny

  • Antworten Dani vom klitzeklein(en) Blog 24. Juni 2012 at 10:27

    “lass mich an deinen schweineöhrchen knabbern!”

    wunderhübsch gebacken und abgelichtet frollein h.

    liebsten gruß und bis die tage,
    dani

    ps: sonne geordert und poolboy bestellt.

  • Antworten Mademoiselle A. 24. Juni 2012 at 10:31

    oooooh, die sehen ja zum Anbeißen aus! Da bekommt man so richtig Appetit!

  • Antworten winnieswelt 24. Juni 2012 at 10:39

    würdest du meine keksdose damit einmal auffüllen?! 😉

    • Antworten Jeanny 24. Juni 2012 at 14:48

      Komm her, ich mach sie Dir voll :)
      <3 happy day to you!!!!
      Jeanny

  • Antworten Anne 24. Juni 2012 at 10:43

    Mmmh sieht das schon wieder lecker aus – Jeanny, wo bekomm ich so getrocknete Himbeeren am besten her? Gibts da Unterschiede oder sind das einfach Trockenfrüchte?
    Danke und liebe Grüße

    Anne

  • Antworten Remy 24. Juni 2012 at 10:58

    Oh, ich liiieeebe Schweineöhrchen! Gerne auch einen tick länger gebacken, da ich auf den Extra-Knusper und karamelligen Geschmack total stehe. Der Himbeerzucker hört sich nach einer super-leckeren Idee an. Woher bekommst du denn die getrockneten Himbeeren?

    Liebe Grüße, Remy

  • Antworten homeboundtheheartoflife 24. Juni 2012 at 11:30

    hach mal lieber lecker-schmecker-schmäuschen… und dann mal wieder deine fotos dazu… herrlüsch. liebe jeanny, kann ich bittttttte-bittttttte was abhaben? meine versuche für pamk sind nichts geworden… schnief {ich brauche mitleid}, jetzt muss ich mir was anderes einfallen lassen. aber ich geb nicht auf 😉
    und btw: ich liebe deinen tisch/unterlage/holzplatten {wie auch immer}
    dickes bussi,
    helene

    • Antworten Jeanny 24. Juni 2012 at 12:06

      Heile Gänschen, alles wird gut :) Was wäre es denn gewesen? Geb Dir was ab, bring die Keksdose mit, ich füll sie Dir auf :) Ach ja, Taschentücher hab ich auch…
      Knutschi,
      J

      • Antworten homeboundtheheartoflife 24. Juni 2012 at 12:14

        daaaaaaanke! lollipops… naja irgendwann werd ich es nochmal schaffen 😉 dann kriegste ein es-ist-gelungen-exemplar.
        dicker drücker

  • Antworten Ronja 24. Juni 2012 at 13:00

    Das sieht mal wieder so entzückend und absolut lecker aus, mhmm!
    Lg Ronja

  • Antworten nike 24. Juni 2012 at 13:05

    wie schön, daß ich nach der pamk noch getrocknete beeren über hab’! ich empfange immer wieder zeichen von dir, liebste jeanny! sobald meine zuckerfreie zeit vorbei ist, geht’s an die öhrchen!
    sonnige grüße (leider auch nur aus meinem herzen)
    nike

  • Antworten Katharina 24. Juni 2012 at 13:11

    Oh ja, die finde ich auch toll! Die sehen echt zum anbeißen aus :)

    http://lecoursdeschoses.blogspot.com

  • Antworten Micha 24. Juni 2012 at 14:19

    Sehr schöne und unkomplizierte Idee – gefällt mir!

  • Antworten zuhauseundunterwegs 24. Juni 2012 at 14:31

    oh schön symetrisch sehen sie aus, die schweineohren. mit der fruchtigen füllung eine feine idee. ich mag sie sehr. im beidseitigen rollen allerdings bin ich entweder untalentiert oder ungeduldig. die sehen bei mir immer sehr verschoben aus;) spätestens beim schneiden. wie gelingen sie dir?

    • Antworten Jeanny 24. Juni 2012 at 14:43

      :) symmetrisch? neeee. Meine sind auch nicht symmetrisch, keine Bange. Aber das ist doch ganz charmant. Nicht maschinell sondern mit Herz und von Hand gerollt :) Hab einen schönen Sonntag, meine liebe!

      Jeanny

  • Antworten Ina - cityglamblog.com 24. Juni 2012 at 14:34

    sehr sehr toll 😀 man du kommst wieder auf ideen! sehr genial!

  • Antworten Tine Hewing 24. Juni 2012 at 14:45

    hallo:)
    wow, diesehen einfach zum reinbeißen aus!!!
    ein lob an dich und deinen wunderbaren blog!
    blätterteig und getr. erdbeeren habe ich noch vorrätig…himbeeren leider nicht! könnte also auch noch zaubern!
    danke für deine ideen und inspierationen!
    vlg tine

    • Antworten Jeanny 24. Juni 2012 at 14:46

      Ja, Tine, geb den Erdbeerchen eine Chance :) Klappt bestimmt auch :)

      Liebe Grüße und vielen Dank für den lieben Kommentar :)

      Jeanny

  • Antworten ladylandrandblog 24. Juni 2012 at 15:20

    Wow, das sind mal Ohren 😉
    Echt super lecker Jeanny.
    Hhhhmmmmm ich will auch.
    Schönen Sonntag

  • Antworten martina 24. Juni 2012 at 15:30

    ♥ ♥ ♥ OH WIE LECKER!!!
    das mach ich morgen früh gleich, ideal für die Reise am Dienstag, kann man schön den Zug mit vollkrümeln!!
    Herrlich!

    Aber ich glaub ich mach das auch mit Erdbeeren, Himbeeren hab ich grad nicht da!
    Danke für die tolle Idee!

    Liebste Grüße Martina. ♥

  • Antworten leckerbox 24. Juni 2012 at 16:31

    Liebe Jeanny,
    die sehen wundervoll und sehr lecker aus.
    Mein Inhalt für PamK ist jetzt auch fertig, nur noch Päckchen packen…
    Liebe Grüße
    Simone :-)

  • Antworten Frau Süd (@FrauSued) 24. Juni 2012 at 17:07

    Oh wie lecker… ich liebe solche kleinen Schweinereien äh Schweineöhrchen und werde diese Variante ganz sicher nachmachen!

    Einen schönen Sonntag Abend und liebe Grüsse von
    Frau Süd

  • Antworten deckschonmaldentisch 24. Juni 2012 at 19:21

    Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr!!! Ich liebe knusprige Schweineohren <3

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Kathi

  • Antworten Melli 24. Juni 2012 at 19:57

    Oh man, sehen die lecker aus! Die muss ich diese Woche unbedingt noch nachbacken! Mjam, mjam!

    Liebe Grüße
    Melli

  • Antworten Frau Weh 24. Juni 2012 at 20:28

    Aber Miss Piggy wartet doch immer noch vergeblich auf den Antrag! Nichts ist mit Ehekrise (sie wünschte wohl, es gäbe endlich eine…).
    Dennoch: Wunderbar sieht es wieder aus.

    Lieber Gruß aus der Schulküche 😉
    Frau Weh

  • Antworten Isabelle 24. Juni 2012 at 21:45

    Was für eine süße kleine Schweinerei!

    Liebe Grüße von Isabelle

    (die heute wohl in der Küche schläft damit “mice and man” nicht die teilweise bereits fertigen PAMK-Köstlichkeiten heimlich auffuttern)

    • Antworten Jeanny 24. Juni 2012 at 21:48

      Habe meinen mice and men ein paar ablenkungssweets hingestellt 😉 ist alles schon verpackt und vor den maennern sicher zugeklebt :))))) schlaf schön, isabelle..

      Liebste Grüße,
      Jeanny

  • Antworten Susanne 24. Juni 2012 at 23:44

    Bringste ein paar mit nach Kölle. Dann pack ich in die in meine rosa Kameratasche und muß am Samstag nicht an Unterzuckerung leiden. Ich mag das vorletzte Foto ausgesprochen gerne (die Herzchen) und das letzte auch..so schön in Reih und Glied. Ordentlich können die also auch. Dann find ich die auch in meiner Tasche! ,)

  • Antworten iLilly 25. Juni 2012 at 6:58

    Ohhhh, was für ein toller Zufall, dass ich noch Blätterteig im Kühlschrank habe! :) Danke für das süße Rezept! LG

  • Antworten Miriam 25. Juni 2012 at 12:11

    Diese Schweineohren sehen echt superlecker und total zauberhaft aus!
    lg, Miriam

  • Antworten Ina - cityglamblog.com 25. Juni 2012 at 21:51

    wo hast du eigentlich diese süßen cups (in rosa) her?

    • Antworten Jeanny 26. Juni 2012 at 22:00

      Liebe Ina, das sind die einfachen kleinen espresso taesschen von asa 😉

  • Antworten TheCookiez 27. Juni 2012 at 14:11

    Gefällt mir gut! Schweineöhrchen sind auf der Ausprobieren-Liste (http://pinterest.com/thecookiez/things-to-cook/) gelandet :)

    Viele Grüße!

  • Antworten Melanie 27. Juni 2012 at 17:11

    Liebe Jeanny,
    Seit Tagen klicke ich mich per IPhone durch dein Blog, immer wenn ich mein Baby stille.
    Ich bin süchtig danach, habe dreimal in der letzten Woche gebacken und eine lange Liste im Kopf…ich liebe es, wie du schreibst, die Bilder und deinen Schlusssatz !
    Ach, allerliebst, ( schade, der Kleine ist schon wieder fertig…)
    Melanie

    • Antworten Jeanny 27. Juni 2012 at 21:26

      Das ist aber ein bezaubernder Kommentar 😉 liebsten Dank <3

      Knutscher an den Kleinen und Dir eine schöne Restwoche <3

      Jeanny

    • Antworten Jeanny 27. Juni 2012 at 21:50

      P.s. Zuckersüße Illustrationen 😉 die Fußballerfüsse werde ich gleich morgen dem kleinen Fussballspielsöhnchen zeigen <3

  • Antworten pueppi 28. Juni 2012 at 9:30

    Das ist zwar noch nix für meine Tochter zum naschen, aber dafür bleibt dann mehr für mich. Wie toll die aussehen .. hmm lecker

  • Antworten svenja 3. Juli 2012 at 0:47

    ich kipp um, das sieht sooo gut aus. und dann auch noch so ein anblick um diese uhrzeit. ganz tolle bilder!! liebe grüße, svenja

  • Antworten Melli 10. August 2012 at 12:03

    OMG, Jeanny! Endlich bin ich dazu gekommen sie nachzubacken. Der Hammer!
    Ich habe dich auf meinem Blog verlinkt, wenn das ok ist. Falls nicht, schreib mir und ich nehm es wieder raus.

    Liebe Grüße
    Melli

  • Antworten Nanu 7. Oktober 2014 at 12:59

    Ein Glück vergesst das Internet nichts, somit auch nicht dieses schöne Rezept aus 2012…
    Wird heut abend direkt ausprobiert, mit etwas weißem Schokoladenüberzug. Yammi :-)

  • Hinterlasse eine Antwort


    + 5 = acht