Brot, Snack, Stulle of the week

Stulle der Woche No. 6: Geröstetes Brot mit Zitronenfrischkäse, Walnüssen und Akazienhonig

29. Februar 2012

Ganz frisches Brot, knusprig in einer Grillpfanne geröstet – wenn ich gerade die Augen schließe und nur meine Nase sinnieren lasse, habe ich das Gefühl, in einer urigen Bäckerei zu leben. Ganz fern ist der Gedanke mittlerweile ja nicht mehr. Mein Backofen läuft – zwar leicht rasselnd, aber er läuft – auf Hochtouren, die Kitchen Aid dreht fleissig ihre Runden wie eine Formel 1 Maschine und die Lieblingskassiererin meines Stamm-Supermarktes fragt während des biep biep – Scannens der Produkte regelmässig: “Na, was wird denn heute feines gebacken?”. Heute würde ich doch glatt sagen müssen: “Der Ofen bleibt kalt. Ich mache mir ein ehrliches Brot, was sagen Sie dazu?”.

Denn auch ein ehrliches, geröstetes Vollkornbrot mit Zitronenfrischkäse, Walnüssen, Akazienhonig und Minze kann entzücken. Sehr sogar:
Die Vielfalt der Geschmackskomponenten (süßer Honig, Säure des Zitronenabrieb, salziger Frischkäse) und Konsistenzen (knuspriges Brot, weicher Frischkäse, flüssiger Honig, knackige Nüsse) macht aus einer einfachen Stulle ein Feuerwerk zwischen den Kiemen. So schnell gezaubert und dafür umso mehr bezaubernd.Einfach eine Scheibe Brot Eurer Wahl (oder Eures Vorrates) in einer ungefetteten Grillpfanne rösten. Ich habe das Brot hierfür in die sehr heiße Pfanne gegeben und mit einem Topf beschwert.
Frischkäse mit Zitronenabrieb vermengen und auf das Brot streichen. Ein paar Walnüsse obenauf geben, mit Honig beträufeln und Minze (oder Basilikum, oder Kresse…) ausgarnieren. Fertig ist das kleine Stullengedicht. Gutes kann so einfach sein und Einfaches so gut!Was hattet Ihr heute auf Eurer Stulle? Verratet Ihr es mir?
Habt einen wundervollen Tag, wo auch immer Ihr gerade seid.

All the love in the universe,
Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  • Antworten mareike 29. Februar 2012 at 10:29

    mmmh, das hört sich lecker an. wobei ich beim überfliegen gelesen habe: ziegenfrischkäse mit walnuss und honig – und da dachte ich: och ja, ziegenfrischkäse mit honig gebacken ist ja super lecker. warum nicht mal auf brot. ;-)
    ich glaub, ich werde das eine wie das andere mal testen.
    liebe grüße, mareike

  • Antworten Sanni 29. Februar 2012 at 10:33

    Ich darf keine Nüsse essen (Allergie, sucks!), aber die Stulle sieht saulecker aus. Und die Fotos sausupersupertoll. Prima idee mit den Stullen, hoch lebe das Butterbrot.
    Liebe Grüße! Sanni

  • Antworten Maya 29. Februar 2012 at 10:35

    Toll!!!! Ich habe letzte Woche übrigens den cremigen Honig gemacht, hat nur 12 Minuten gebraucht, bis er cremig war. Das war sehr sehr lecker. Und ich habe noch nie gehört, daß man Honig zu Creme schlagen kann! Danke!!!!
    Liebste Grüße aus der Hauptstadt,
    Maya

    • Antworten Mascha 29. Februar 2012 at 12:05

      Ja, das mit dem Honig werde ich auch ausprobieren…sobald ich in Wien bin :D

  • Antworten Signorina 29. Februar 2012 at 10:38

    Wie lecker!!!
    Da ärgere ich mich doch gerade kein Brot im Haus zu haben… :-/

  • Antworten Daria 29. Februar 2012 at 10:44

    Ich hab noch Pinienkerne und Pistazien, ich nehm einfach die statt Walnüssen, was meinst Du? Freu mich schon auf Abendbrooooot, dann ist heute Jeannystullenzeit. Danke :)
    Daria

  • Antworten Rike 29. Februar 2012 at 10:44

    Ein Feuerwerk zwischen den Kiemen? Hihi… bist du ganz plötzlich zur Meejungfrau mutiert? Wie auch immer: Dein Stulle sieht köstlich aus. Für geröstetes Brot ist in meinem Bauch immer Platz! Und wenn es von Dir kommt… dann umso mehr ;) Hab einen feinen Tag!

  • Antworten Steffi 29. Februar 2012 at 11:05

    und danach schön die Finger ablecken, heee. Klasse Kombination! Wie schmeckt eigentlich Akazienhonig? Habe ich (leider) noch nie probiert. Aber Lavendelhonig habe ich letzten Sommer mal von einer Nachbarin geschenkt bekommen! Lecker ist der. Ganz viele liebe Grüße! Steffi

  • Antworten Theresa 29. Februar 2012 at 11:18

    Sieht sehr lecker und gesund aus! Und tolle Fotos! Liebe Grüße, Theresa

  • Antworten martina 29. Februar 2012 at 11:21

    OHHHHHH klingt das lecker! Da ich alles mit Ziegenkäse mag, ob frisch oder uralt klingt das super! Schade, dass ich schon vor Stunden gefrühstückt habe, aber vielleicht heute Abend? Oder doch noch schnell ein 2. Frühstück!
    Danke für die tolle Idee!

    LG Martina.

  • Antworten Mascha 29. Februar 2012 at 12:08

    Liebe Jeanny,

    das sieht mal wieder herrlich aus und ich danke Dir für diesen Tipp…ich werde all diese Leckerein ausprobieren (fange mit dem Brot und dem Schaumzucker an), wenn ich wieder in Wien bin (noch 2,5 Wochen). Hier in Indien ist es schwierig an die Zutaten zukommen….aber Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude ;)

  • Antworten scrapbella 29. Februar 2012 at 12:17

    Yummi, das klingst sehr, sehr lecker. Denke ich werde mir morgen diese Stulle mit auf die Arbeit nehmen. Danke für die Idee =0)!
    Viele Grüße, Scrapbella
    http://www.scrapbella.com

  • Antworten homeboundtheheartoflife 29. Februar 2012 at 14:09

    geht’s deinem ofen/herd denn wieder besser? ist wirklich liebreizend von dir den beiden mal – mehr oder weniger – eine pause zu gönnen, aber trotzdem dabei uns mit einem augenschmaus zu verwöhnen. LECKER {und diesmal nicht die zeitschrift}. ich hatte heut schon ein panini mit fenchelsalami, rucola und gegrillter paprika {und ein wenig butter als unterlage}… und nein, nicht selber gemacht {shame on me}, sondern beim neuen bäcker meines vertrauens gekauft. aber deinem zitronigen frischkäse müsste ich definitiv mal eine chance geben {vor allen dingen mit honig etc.}.
    hab einen schönen tag Jeanny!
    xo, Helene

    • Antworten Jeanny 1. März 2012 at 7:36

      FENCHELSALAMI ist der Rockstar hinterm Wursttresen, oder? Dicht gefolgt von Bresaola und Chorizo natürlich. Die kann man auch so essen, ohne Brot, aufgerollt als Pausensnack. Mein Gott, ist das wenig Ladyhaft, daß ich das jetzt gesagt habe :) Dann ess ich das eben heimlich :)

      Happy day, liebe Helene
      XO, JeannyLeeJean

      • Antworten homeboundtheheartoflife 1. März 2012 at 21:13

        ich ess das heimlich mit dir mit… und ich würd noch trüffelsalami zum auf der hand essen mitbringen, wenn das genehm ist. das sind wir beide un-ladylike… das muss zelebriert werden, dir noch a lovely evening, xo xo

        • Antworten Jeanny 1. März 2012 at 21:14

          topmodel-werbepause? :)

          • homeboundtheheartoflife 1. März 2012 at 21:31

            haha… wahrscheinlich… aber auch fertig mit ‘nem telefonat… jetzt schau ich’s. du auch?

          • Jeanny 1. März 2012 at 21:47

            na klaaaar :)

  • Antworten Mia 29. Februar 2012 at 14:32

    Oh Jeanny! Letzte Woche war ich hin und weg und diese Woche mindestens genauso. Mindestens!
    Du Stullenqueen!
    Zitronenfrischkäse allein stell ich mir soooo herrlich und sommerlich erfrischend vor! Wird nachgemacht! Aber sowas von!
    Liebe Grüße,
    Mia

    • Antworten Jeanny 1. März 2012 at 7:35

      Liebste Mia,
      Zitronenfrischkäse hat sich sehr spontan ergeben, weil da noch eine Zitrone im Kühlschrank lag. Die war sogar der Ausgangspunkt der Stullenkreation. :)
      Hab auch Hunger, was gibt es bei Dir heute?

      Jeanny

  • Antworten liv und lov 29. Februar 2012 at 17:47

    Wow, alleine vom hinschauen läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen…

    Ich esse ja echt wenig Brot, aber ich weiß auf jeden Fall womit ich mein nächstes Brot esse :)
    Macht sich bestimmt auch gut als Vorspeise oder so…

    LG Simone

  • Antworten Anne 29. Februar 2012 at 21:26

    Himmel, sieht das gut aus. Zitrone und Honig und Walnüsse. Ein Traum. Das hätte ich gerne morgen um 7h auf meinem Frühstückstisch stehen. Ich lad dich auch auf einen Kaffee ein. Oder zwei :)

    • Antworten Jeanny 29. Februar 2012 at 21:46

      Oh Anne, ich schreibe Dir noch zurück, allerdollstens versprochen. Ich habe so ein schlechtes Gewissen. Aber ich schaffe das am Wochenende. So was von promised. <3
      Liebste Grüße, Anne. Jeanny <3

  • Antworten Markus Hummel 29. Februar 2012 at 23:38

    Hallo,
    ich bin zufällig über deinen Blog gestolpert, nachdem ich im Internet nach Zimtzucker gesucht habe ;o). Ich bin begeistert und schon jetzt ein Fan dieses Blogs. Ich habe mir auch schon das LECKER BAKERY zugelegt, über das du geschrieben hast und diesen unfassbar leckeren Grieskuchen gebacken. Ein Traum.

    Was mir ganz besonders gefällt an deinem Blog sind die wunderschönen Fotos. Machst du die alle selber? Hast du dir das selbst beigebracht oder Kurse für “Kuchenfotos machen” besucht? ;o) Ich selbst bin leidenschaftlicher BäckER (ja, es gibt auch backwütige Männer) ;o) und ich würd so gern mal richtig tolle Fotos von meinen Cupcakes machen, aber es wird immer nix. Hast du vielleicht ein paarTipps für mich.

    Herzliche zuckersüße Grüße,
    Markus

    • Antworten Jeanny 1. März 2012 at 7:33

      Mr. Markus, danke für die Schöne-Fotos-Blumen … tausche Fototipps gegen Cupcakes, komm rüber :) Just kidding. Na klar mache ich meine Fotos selber. Selber beigebracht und ich fürchte, wenn das ein echter Fotograf sehen würde, würde er sich ein bisschen die Hände vor die Augen halten vor Schmach. Unkonventionell und selbstbeholfen würde ich die “Technik” nennen :)

      Schreib mir doch mal an zuckerzimtundliebe@web.de, wenn Du magst. Mit Männer-können-backen-Beweisfotos, dann schauen wir uns das mal an. Ich bin neugierig und kann nicht anders, sorry :)

      Bis dahin happy day,
      Jeanny

  • Antworten Kuchenherzerl 3. März 2012 at 12:23

    Liebe Jeanny,
    heute bin ich meinem Blog-Motto mal so richtig untreu geworden, und habe Deine Stullen-Idee geklaut. Was soll ich sagen, das kam bei meinem Mitnascher richtig gut an.
    Danke für soooo viel Inspiration & ein tolles Wochenende!

  • Antworten Die Raumfee 13. März 2012 at 9:32

    Oh wie traumhaft. Jetzt bin ich grade durch das Sonntagssüß auf deine Seite gearaten und habe mich glatt eine Stunde festgelesen, um jetzt unglaublich hungrig zu sein. Ich liebe deine Stullen-Serie und das hier finde ich besonders nachahmenswert. Wie gut, wenn man Vorräte hortet, dann hat man für so einen Fall alles im Haus. Yummi.

    Lieber Gruß, Katja

  • Antworten Nathalies Bistro 2. April 2012 at 21:40

    so herrlich…schon das angucken ist ein genuss. mmmmh. wirklich schön, deine seite gefunden zu haben…ich werd ab und an einiges, was du uns hier so aufbereitet hast, zubereiten ;)….ABER: ich muss ja auf meine linie achten. naja, die stulle der woche ist ja recht ungefährlich. danke :)

  • Hinterlasse eine Antwort


    − 4 = eins