Allgemein, Backen, Beeren, Cheesecake, Fruchtiges, Frühstücken, Gebäck, Kinder, Kuchen, Sommer, Sonntagssüß

Rezept für Erdbeer-Cheesecake Tartes aus Blätterteig

15. Mai 2021

Guten Tag, darf ich vorstellen: Erdbeer-Cheesecake Tartes aus Blätterteig. Hatte gestern Cheesecake-Hunger, irgendwas mit Erdbeeren wäre toll, aber mit weniger notwendiger Geduld. Denn akuter Kuchenhunger ruft manchmal nach schnellen Varianten.

Erdbeer-Cheesecake Tartes aus Blätterteig strawberry cream cheese puff pastry danish foodblog zuckerzimtundliebe einfacher erdbeerkuchen erdbeertarte erdbeerrezepte thekitchn thebakefeed feedfeed donnahay
Erdbeer-Cheesecake Tartes aus Blätterteig strawberry cream cheese puff pastry danish foodblog zuckerzimtundliebe einfacher erdbeerkuchen erdbeertarte erdbeerrezepte thekitchn thebakefeed feedfeed donnahay

Ähnlich wie meine Apfel- oder Rhabarbertartes aus Blätterteig sind sie im Nu gebacken, nur verwende ich hier keine Mandel-Frangipane-Füllung sondern eine Frischkäse-Mixtur, die wunderbar an Cheesecake erinnert.

Apfel Frangipane Tarte Blätterteig Rezept einfacher Apfelkuchen bester Apfelkuchen fall baking bakefeed zuckerzimtundliebe apple cake apple puff pastry hand pies food styling die besten apfelrezepte Herbstkuchen herbstrezept

Was macht die Erdbeer-Cheesecake Tartes aus Blätterteig so besonders?

Erdbeer-Cheesecake Tartes aus Blätterteig strawberry cream cheese puff pastry danish foodblog zuckerzimtundliebe einfacher erdbeerkuchen erdbeertarte erdbeerrezepte thekitchn thebakefeed feedfeed donnahay

Sie sind ruckzuck gebacken, man benötigt nur wenige Zutaten und wer seinen Frischkäse rechtzeitig aus der Kühlung genommen hatte (er muß unbedingt raumtemperiert sein), kann die Tartes in rund 35 Minuten auf seinem Teller haben und genießen.

Rezept für Erdbeer-Cheesecake Tartes aus Blätterteig

Zutaten (für 8 Stück):

Hinweis: Die Tartelettes sollten am besten am Tag des Verzehrs gebacken werden. Der Blätterteig könnte sonst durch Füllung und Beeren etwas aufgeweicht werden und seine Knusprigkeit einbüßen.

225g Frischkäse, natur Doppelrahmstufe, unbedingt raumtemperiert, also bitte schon ca. 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen
1 Rolle Blätterteig (aus dem Kühlfach)
1 Ei (Gr. M), verquirlt
200g frische Erdbeeren, reif aber am besten nicht schon vor dem Backen allzu weich
2 TL Speisestärke
3 EL Zucker
1 EL Bourbon-Vanillezucker
Mandelblättchen (optional)

Zubereitung:

  1. Den Frischkäse – ich sag es nur vorsichtshalber noch mal – rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. Denn: Würde er kühlschrankkalt gerührt, würde er sehr wahrscheinlich eine unschöne Konsistenz annehmen.
  2. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier versehen.
  3. Nun die Blätterteigrolle aus dem Kühlschrank nehmen und je nach Packungsanleitung sofort ausrollen oder noch ein paar Minuten warten. Ich warte hier stets gerne etwas, denn kalt könnte der Teig etwas reißen, wenn er entblättert wird. Folgend den Teig dann in 8 Rechtecke schneiden und auf dem Backblech platzieren. Wichtig sind klare und scharfe Kanten, deswegen teile ich den Teig am liebsten mit einem solchen Pizzaschneider* Werbelink.
  4. Damit die Cheesecakefüllung mitsamt der Erdbeeren später beim Backen nicht all zu dolle über die Wupper geht, ritze ich mithilfe eines scharfen Messers nun innerhalb der Blätterteig-Rechtecke einen circa 0,5-1 cm breiten Rand ein. Man sollte diesen Rand schon deutlich erkennen, ihn aber natürlich nicht bis ganz zum Boden durchschneiden.
  5. Die Tarte-Ränder nun mit dem verquirlten Ei bepinseln.
  6. Die Erdbeeren abbrausen und abtrocknen, dann entkelchen und am besten eher in sehr dicke Stücke, Hälften oder Viertel schneiden. Zu dünne Scheiben würden während des Backens sehr schnell weich werden. Kurz mit der Speisestärke mischen.
  7. Für die Cheesecakefüllung den Frischkäse sodann mit einem Löffel oder Schneebesen verrühren, Zucker und Vanillezucker hinzufügen und nur rasch glatt verrühren. Denn würde man hier zu doll oder lange mixen, könnte sich das ganze unschön verflüssigen. Die Füllung mittig auf die Teigstücke verteilen und jeweils etwas verstreichen, ohne über den eingeritzten Rand zu gehen.
  8. Zuletzt die Erdbeerstücke mittig -am besten eher etwas angehäufelt- darauf platzieren und das Blech auf mittlerer Einschubleiste des Ofens ca. 20-25 Minuten lang backen. Die Tartes sollten am Rand schön gebräunt sein.
  9. Mandelhobel in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und über den Erdbeer-Cheesecake Tartes aus Blätterteig verteilen.
  10. Wer möchte, kann die Tartes noch mit Puderzucker oder Sahnetupfen garnieren.
Erdbeer-Cheesecake Tartes aus Blätterteig strawberry cream cheese puff pastry danish foodblog zuckerzimtundliebe einfacher erdbeerkuchen erdbeertarte erdbeerrezepte thekitchn thebakefeed feedfeed donnahay
Erdbeer-Cheesecake Tartes aus Blätterteig strawberry cream cheese puff pastry danish foodblog zuckerzimtundliebe einfacher erdbeerkuchen erdbeertarte erdbeerrezepte thekitchn thebakefeed feedfeed donnahay

Rezept für Erdbeer-Cheesecake Tartes aus Blätterteig

Einfache Erdbeer Tartes aus Blätterteig mit Cheesecakefüllung – simple strawberry puff pastry danish tarts with cheesecake filling Erdbeerkuchen Erdbeerrezepte zuckerzimtundliebe
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Blätterteig, Cheesecake, Danish pastry, Erdbeerkuchen, Gebäck, Käsekuchen, Kuchen, Plunder, Tarte
Land & Region Deutschland
Portionen 8 Stück

Equipment

  • Backblech

Zutaten
  

  • 225 g Frischkäse natur, Doppelrahmstufe unbedingt raumtemperiert, also unbedingt ca. 1 Stunde vorher aus dem Kühlschrank holen
  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlfach
  • 1 Ei (Gr. M) verquirlt
  • 200 g frische Erdbeeren reif aber am besten nicht schon vor dem Backen allzu weich
  • 2 TL Speisestärke
  • 3 EL Zucker
  • 1 EL Bourbon-Vanillezucker
  • Mandelhobel oder grober Zucker für den Rand optional

Anleitungen
 

  • Den Frischkäse – ich sag es nur vorsichtshalber noch mal – rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. Denn: Würde er kühlschrankkalt gerührt, würde er sehr wahrscheinlich eine unschöne Konsistenz annehmen.
  • Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier versehen.
  • Nun die Blätterteigrolle aus dem Kühlschrank nehmen und je nach Packungsanleitung sofort ausrollen oder noch ein paar Minuten warten. Ich warte hier stets gerne etwas, denn kalt könnte der Teig etwas reißen, wenn er entblättert wird. Folgend den Teig dann in 8 Rechtecke schneiden und auf dem Backblech platzieren. Wichtig sind klare Kanten, deswegen teile ich den Teig am liebsten mit einem Pizzaschneider.
  • Damit die Cheesecakefüllung mitsamt der Erdbeeren später beim Backen nicht allzu dolle über die Wupper geht, ritze ich mithilfe eines scharfen Messers nun innerhalb der Blätterteig-Rechtecke einen circa 0,5-1 cm breiten Rand ein. Man sollte diesen Rand schon deutlich erkennen, ihn aber natürlich nicht bis ganz zum Boden durchschneiden.
  • Die Tarte-Ränder nun mit dem verquirlten Ei bepinseln.
  • Die Erdbeeren abbrausen und abtrocknen, dann entkelchen und am besten eher in sehr dicke Stücke, Hälften oder Viertel schneiden. Zu dünne Scheiben würden während des Backens sehr schnell weich werden. Kurz mit der Speisestärke mischen.
  • Für die Cheesecakefüllung den Frischkäse sodann mit einem Löffel oder Schneebesen verrühren, Zucker und Vanillezucker hinzufügen und nur rasch glatt verrühren. Denn würde man hier zu doll oder lange mixen, könnte sich das ganze unschön verflüssigen. Die Füllung mittig auf die Teigstücke verteilen und jeweils etwas verstreichen, ohne über den eingeritzten Rand zu gehen.
  • Zuletzt die Erdbeerstücke mittig -am besten eher etwas angehäufelt- darauf platzieren und das Blech auf mittlerer Einschubleiste des Ofens ca. 20-25 Minuten lang backen. Die Tartes sollten am Rand schön gebräunt sein.
  • Mandelhobel in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und über den Erdbeer-Cheesecake Tartes aus Blätterteig verteilen.
  • Wer möchte, kann das ganze noch mit Puderzucker oder Sahnetupfen garnieren.

Notizen

Die Tartlettes sollten am besten am Tag des Verzehrs gebacken werden. Der Blätterteig könnte sonst durch Füllung und Beeren etwas aufgeweicht werden und seine Knusprigkeit einbüßen.

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

5 Kommentare

  • Antworten dorit 19. Mai 2021 at 12:16

    Gestern gebacken und verliebt! Meinst du, man kann auch Himbeeren nehmen?

  • Antworten Nala 17. Mai 2021 at 6:36

    Auf deine Rezepte samt Bildqualität ist einfach Verlass. Bin schon einige Jahre lang fleißig dabei deine Rezepte auszuprobieren und immer wieder gelingt es. Zudem passen deine Tartes wie gerufen zu Midsommar. Ein ganz großes Dankeschön für die Inspiration und liebe Grüße aus dem Norden Schwedens.

  • Antworten Poupou 16. Mai 2021 at 6:39

    Huch, mein Kommentar ist verschwunden. Die Tartes sind super, ich habe die Erdbeeren allerdings erst nach dem Backen ergänzt, weil ich gebackene Erdbeeren nicht so gerne mag. Vielen Dank für das schöne und supereinfache Rezept!

    • Antworten Jeanny 16. Mai 2021 at 7:14

      Hallo! Nein, war nicht weg sondern nur noch nicht freigegeben, alles gut :)
      Eine tolle Idee mit der Tonkabohne!

      Hab einen feinen Sonntag
      Jeanny

  • Antworten poupou 15. Mai 2021 at 21:19

    Ja, nachgebacken und gleich etwas abgewandelt: statt Vanille mit Tonkabohne und die Erbeeren nicht mitgebacken (ich mag gebackene Erdbeeren nicht) – sehr lecker! Und da das so unfassbar einfach war, schweben mir schon weitere Varianten vor, z.B. salzig mit etwas Lachs oder Kräutern zu einem Glas Sekt?

  • Hinterlasse einen Kommentar