Allgemein, Backen, Frühstücken, Gebäck, Gemüse, Herbst, Kuchen, Sonntagssüß, Soulfood

Rezept für gebackene süsse Kürbis-Donuts mit Apfel-Zimt-Guss / baked pumpkin donuts recipe

1. Oktober 2017

Kürbissuppen Zeit überall. Aber wer denkt, man könne aus dem lustigen Gewächs nur herzhaftes fabrizieren, hat diese leckeren Kürbis-Donuts aus dem Backofen noch nicht gekostet.Kürbis Donuts aus dem Backofen baked donuts ohne frittieren baked pumpkin donuts with apple glaze Apfel Zimt Guss Zuckerzimtundliebe Kürbisrezept die besten Kürbisrezepte Foodstyling Foodphotography Herbstrezepte Backen Backrezept

Donuts aus dem Backofen sind im Vergleich zu ihren hefeteiglichen in Fett ausgebackenen Cousinen etwas mehr wie Kuchen oder Muffin was die Konsistenz angeht. Dafür aber auch wirklich sehr einfach und ohne Fett-Frittier-Gedöns und -Geruch zuzubereiten. Hier hatte ich übrigens schon mal ein Rezept für Schokoladen Donuts aus der Backform gepostet. Ich kann gar nicht fassen, wie einfach dieses Rezept zuzubereiten ist und vor allem: wie schnell man es zusammenrühren kann.Kürbis Donuts aus dem Backofen baked donuts ohne frittieren baked pumpkin donuts with apple glaze Apfel Zimt Guss Zuckerzimtundliebe Kürbisrezept die besten Kürbisrezepte Foodstyling Foodphotography Herbstrezepte Backen Backrezept

Nun gibt es in Deutschland leider nicht wirklich Kürbispüree aus der Konserve, aber ich war einfach frech genug, es mir aus der Babybrei-Abteilung zu schnappen. Da gibt es Gläschen mit 100% Kürbis inside. Aber Obacht, dass man nicht nach Varianten mit Kartoffeln und Rindfleisch greift. Es sei denn, man verspürt gerade übergroße Gelüste auf Kürbis-Kartoffel-Rindfleisch Doughnuts. Über Geschmack lässt sich schließlich streiten. Wenn Ihr das gerne möchtet, nur zu.Kürbis Donuts aus dem Backofen baked donuts ohne frittieren baked pumpkin donuts with apple glaze Apfel Zimt Guss Zuckerzimtundliebe Kürbisrezept die besten Kürbisrezepte Foodstyling Foodphotography Herbstrezepte Backen Backrezept

Ich verwendete für diese pumpkin cake donuts eine solche Donut-Backform mit einer Donutgröße von ca. 8,5cm. Es gibt auch Formen mit Minidonuts, aus welchen man natürlich mehr Donuts bei gleichem Teig erhält, aber auch ein bisschen weniger Backzeit bedenken muß. Der Teig lässt sich auch in Muffinformen backen (bei längerer Backzeit) oder gar Madeleine-Formen, was ich selber schon ausprobiert habe. Die sehen so wunderhübsch aus und haben immer was von französischem Landhaus, wenn Ihr mich fragt. Ändert aber nichts am Geschmack dieses Gebäcks und außerdem müsstet Ihr gerade mal bei mir Klingeln, um diesen Duft aus Kürbis und Zimt zu inhalieren.Kürbis Donuts aus dem Backofen baked donuts ohne frittieren baked pumpkin donuts with apple glaze Apfel Zimt Guss Zuckerzimtundliebe Kürbisrezept die besten Kürbisrezepte Foodstyling Foodphotography Herbstrezepte Backen Backrezept Kürbis Donuts aus dem Backofen baked donuts ohne frittieren baked pumpkin donuts with apple glaze Apfel Zimt Guss Zuckerzimtundliebe Kürbisrezept die besten Kürbisrezepte Foodstyling Foodphotography Herbstrezepte Backen Backrezept

So duftet der Herbst! Und wer jetzt Hunger auf Donuts in der Magengrube verspürt, voila, hier das Rezept:

Rezept für gebackene Kürbis Donuts mit Apfelsaft-Zimt-Guss

(ergibt etwa 12 große Donuts aus einer solchen Form mit 8cm Donut-Durchmesser*Amazon Partnerlink)

Zutaten:

Für die Donuts:

325g Mehl
200g brauner Zucker
1 Prise Salz
2 gestrichene TL Backpulver
eine gute Portion gemahlener Zimt
70g Butter
225ml Milch
175g Kürbispüree (aus einem Gläschen für Babies, echt wahr)

Für den Apfel-Zimt-Guss

2 EL Apfelsaft
1 große Prise Zimt
Puderzucker, Menge je nach gewünschter Konsistenz

Zubereitung:

1.) Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Donut-Backform(en) (ich nutzte diese Donutform hier zwei mal hintereinander *Amazon Partnerlink) leicht fetten und mit Mehl auskleiden. Überschüssiges Mehl ausklopfen.
2.) Mehl, braunen Zucker, Salz, Backpulver und Zimt in einer Rührschüssel vermengen.
3.) Die Butter bei leichter Temperatur in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Dann in einer anderen Rührschüssel kurz mit der Milch und dem Kürbispüree verquirlen.
4.) Nun die Milchmixtur zur Mehlmixtur geben und alles nur mit dem Kochlöffel so lange vermengen, bis ein homogener Teig entstanden ist.
5.) Den Teig nun am besten in einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke unten abschneiden und den Teig so in die vorbereiteten Backmulden geben. Bitte nicht überfüllen. Wer nur eine Form hat und in zwei Schüben backen muß, stellt den restlichen Teig samt Gefrierbeutel nun am besten in ein Glas, so daß nichts auslaufen kann.
6.) Die Donuts im vorgeheizten Backofen ca. 12-15 Minuten lang backen. Nach 12 Minuten mit einem Holzpiekser ruhig schon mal überprüfen, ob sie schon fertig gebacken sind.
7.) Die Donuts nur leicht abkühlen lassen, dann aus der Form holen.
8.) Man kann die Donuts jetzt entweder mit weiterer geschmolzener Butter bestreichen und in Zucker&Zimt wälzen oder mit einer Glasur versehen. Ich habe mich hier für einen Apfel-Zimt-Guss entschieden. Dafür Apfelsaft mit Zimt und Puderzucker verrühren. So lange Puderzucker hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Donuts kopfüber einmal reindippen, dann flugs wenden und kurz abtropfen lassen. Oder auch nicht. Direkt in den Mund damit ist auch eine feine Option.

Wer jetzt Lust bekommen hat, Kürbis öfter mal als Backzutat zu verwenden, dem sei hier noch mein Rezept für Kürbis-Kastenkuchen mit Cheesecakefüllung empfohlen oder aber mein Kürbisbrot mit Schokoswirl. Vielleicht aber auch Jieper auf süsse Kürbiswaffeln? So lecker!

Hier noch schnell das Kürbis-Donut-Rezept zum Ausdrucken:

Rezept für gebackene Kürbis-Donuts (ohne Frittieren)
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
40 Min.
Abkühlzeit
30 Min.
Arbeitszeit
1 Std.
 

Ein leckeres und einfaches Rezept für Kürbis-Donuts aus dem Backofen ohne Frittieren mit Apfel-Zimt-Glasur von Zucker Zimt und Liebe Foodblog Backblog - baked pumpkin donuts with apple cinnamon glaze

Gericht: Backen, Dessert, Gebäck, Nachtisch, Süsses
Länder & Regionen: Amerika, Deutschland, USA
Keyword: backblog, Backen, Backen mit Kürbis, Backrezept, Donuts, Donuts aus Kuchenteig, Donuts backen, Donuts ohne Frittieren, Donuts rezept, Foodblog, Kürbis, Muffins, Pumpkin donuts, Zuckerguss
Portionen: 4 Personen
Kalorien pro Portion: 280 kcal
Zutaten
Für den Donut-Teig
  • 325 g Mehl
  • 200 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 1 Prise Zimt
  • 70 g Butter
  • 225 ml Milch
  • 175 g Kürbispüree (Babygläschen)
Für die Apfelzimt-Glasur
  • 2 EL Apfelsaft
  • 1 große Prise Zimt
  • Puderzucker (Menge je nach gewünschter Konsistenz)
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Donut-Backform(en) leicht fetten und mit Mehl auskleiden. Überschüssiges Mehl ausklopfen.

  2. Mehl, braunen Zucker, Salz, Backpulver und Zimt in einer Rührschüssel vermengen.

  3. Die Butter bei leichter Temperatur in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Dann in einer anderen Rührschüssel kurz mit der Milch und dem Kürbispüree verquirlen.

  4. Nun die Milchmixtur zur Mehlmixtur geben und alles nur mit dem Kochlöffel so lange vermengen, bis ein homogener Teig entstanden ist.

  5. Den Teig nun am besten in einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke unten abschneiden und den Teig so in die vorbereiteten Backmulden geben. Bitte nicht überfüllen. Wer nur eine Form hat und in zwei Schüben backen muß, stellt den restlichen Teig samt Gefrierbeutel nun am besten in ein Glas, so daß nichts auslaufen kann.

  6. Die Donuts im vorgeheizten Backofen ca. 12-15 Minuten lang backen. Nach 12 Minuten mit einem Holzpiekser ruhig schon mal überprüfen, ob sie schon fertig gebacken sind.

  7. Die Donuts nur leicht abkühlen lassen, dann aus der Form holen.

  8. Man kann die Donuts jetzt entweder mit weiterer geschmolzener Butter bestreichen und in Zucker&Zimt wälzen oder mit einer Glasur versehen. Ich habe mich hier für einen Apfel-Zimt-Guss entschieden. Dafür Apfelsaft mit Zimt und Puderzucker verrühren. So lange Puderzucker hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Donuts kopfüber einmal reindippen, dann flugs wenden und kurz abtropfen lassen. Oder auch nicht. Direkt in den Mund damit ist auch eine feine Option.

 

Habt einen wundervollen Tag und wenn Ihr meine Rezepte nachbackt, freue ich mich immer, von Euch zu hören. Hier in den Kommentaren, auf Facebook, Instagram (Hashtag #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe, damit es mir auch ja nicht entgeht) oder auf Pinterest.

Liebsten Gruß

Eure Jeanny

P.S.: Noch mehr Kürbisrezepte findet Ihr hier auf meinem Pinterest Board

 

Das könnte dich auch interessieren

10 Kommentare

  • Antworten Antonia 2. November 2018 at 22:53

    Habe die Donuts gerade gebacken und in den Teig Marry Kotters Pumpkin Spice gemischt-die Kombi ist ein Traum!!

  • Antworten Miriam 15. Oktober 2017 at 17:48

    Ich war ja zuerst skeptisch, als ich das Kürbispüree pur probiert habe. Definitiv ein sehr gewöhnungsbedürftiger Geschmack und Geruch, der sich im rohen Teig auch hielt. Aber dann zog beim Backen herbstlich warmer, zimtiger Duft durch die Wohnung und jetzt ist der Kuchen schon aufgegessen bis auf den letzten Krümel. Alle Zweifel ausgeräumt, der bekommt einen Platz in meinem Standardrepertoire :)
    Einen lieben Gruß, Miriam

  • Antworten Schürzenfräulein 2. Oktober 2017 at 12:03

    Hallo!
    Mmmhhh, mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen. Die sehen echt lecker aus und durchs backen im Backrohr auch nicht so fettig. Die Idee nit dem Kürbispüree aus der Babykostabteilung ist super!!
    Liebe Grüße Kerstin

  • Antworten Becky 2. Oktober 2017 at 1:01

    Oh, das klingt großartig und ist perfekte Kombination! Eine kleine Donut Backform habe ich auch, vielleicht probiere ich das Rezept in der Saison wirklich noch aus.
    Liebe Grüße, Becky

    • Antworten Jeanny 2. Oktober 2017 at 7:37

      Liebe Becky, siehste. Diese Formen muß man ja ab und an mal zum Einsatz bringen, gell :)
      Hab eine feine Woche!
      Jeanny

  • Antworten Lili Wpunkt 1. Oktober 2017 at 12:47

    Absolut klasse Idee, sich einfach mal in der Babygläschenabteilung umzusehen!
    Darauf wäre ich ja nie, nie, nie gekommen … Habe schon öfters mal Rezepte mit Kürbismus oder Ähnlichem gesehen und es immer wieder wegen zu viel Kürbisaufwand nicht ausprobiert. Jetzt ist das alles vorbei! Juhuu :D
    Danke für den 1A Tipp und das Rezept wird natürlich ausprobiert, allerdings wohl als Muffin :)

    Liebe Grüße
    Lili

    • Antworten Jeanny 1. Oktober 2017 at 15:22

      Ja, da sagst Du was, liebe Lili. Zwar sind die Kürbispüree-Produkte aus dem Babyregal nicht ganz das gleiche wie canned pumpkin (letzterer ist definitiv weniger flüssig), aber durch eine andere Mehl-Ratio kann man sich schon ein bisschen was zusammen backen.
      Hab einen feinen Tag!
      Jeanny

  • Antworten Lisa 1. Oktober 2017 at 11:38

    Wie genial! Babygläschen ist ja mal ne Idee ❤️

    • Antworten Jeanny 1. Oktober 2017 at 11:56

      Oh ja, dazu noch ganz schön viel einfacher als vorher Kürbis zu zerteilen und im Ofen zu backen.
      Feinen Sonntag Dir!
      Jeanny

  • Antworten Rena 1. Oktober 2017 at 9:55

    Obwohl ich es heuer mit Kürbis eher nicht so habe, bin ich mir sehr sicher, dass mir diese Donuts absolut gut schmecken :) Danke für das Rezept und einen tollen Sonntag!
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  • Hinterlasse einen Kommentar