Allgemein, Backen, Feste, Fruchtiges, Kuchen, Picknick, Sommer, Sonntagssüß

Rezept für Kirsch Streuselkuchen mit Walnuss – Fleur de Sel Streuseln

28. Juni 2015

Zugegebenermassen ist dieses Rezept für Kirsch Streuselkuchen ein echter Kuchenklassiker, einer der Oma-Kuchen, die man früher auf lustig beblümter Tischdecke mit Kirschhängern im Garten serviert bekam und nicht aufhören konnte, auf dieses Kaffeekannen-Tropf-Ding zu starren, was bestimmt einen Namen hat, den ich aber nicht kenne. Vielleicht gibt es diese Kaffeetropfenstopper oder Antikaffeefleckenaufweißentischdecken-Vorrichtungen auch gar nicht mehr.

Einfaches und leckeres Kirsch Streuselkuchen Rezept mit Walnuss Streuseln und Fleur de Sel von Zucker, Zimt und Liebe dem deutschen Backblog
Einfaches und leckeres Kirsch Streuselkuchen Rezept mit Walnuss Streuseln und Fleur de Sel von Zucker, Zimt und Liebe dem deutschen Backblog
Aber viel mehr schade wäre doch wirklich, wenn all die köstlichen Oma Kuchenrezepte verschwinden würden, oder? Wer hier regelmässig mitliest weiß, dass ich für einen ehrlichen Gugelhupf, einen saftigen Marmorkuchen, eine Erdbeertarte oder die good old Biskuitrolle alles stehen und liegen lassen würde.
„Oldies but goldies“ finde ich und in Streuseln könnte ich ohnehin baden, ich würde mir sogar Streuselduft flakonieren lassen und mit zum Tanzen nehmen. Stellt Euch mal vor, jemand geht an Euch vorbei und duftet nach frischem Butterkuchen mit Streuseln! Den schnappt Ihr Euch doch sofort und weicht auf der Tanzfläche nicht mehr von seiner Seite, oder?Einfaches und leckeres Kirsch Streuselkuchen Rezept mit Walnuss Streuseln und Fleur de Sel von Zucker, Zimt und Liebe dem deutschen BackblogEinfaches und leckeres Kirsch Streuselkuchen Rezept mit Walnuss Streuseln und Fleur de Sel von Zucker, Zimt und Liebe dem deutschen Backblog

Das tolle an diesen klassischen Rezepten ist, dass man sie so vielfältig variieren kann. Deswegen habe ich zur Kirschvariante des Streuselkuchen aus den normalen Butter-Zucker-Streuseln welche mit Walnuss und einem Hauch Fleur de Sel kreiert.
Ich könnte mir auch vorstellen, statt der Kirschen Aprikosen Platz nehmen zu lassen auf diesem Kuchentraum und den Streuseln gemahlene Pistazien hinzuzufügen.
Einfaches und leckeres Kirsch Streuselkuchen Rezept mit Walnuss Streuseln und Fleur de Sel von Zucker, Zimt und Liebe dem deutschen Backblog
Oder Ananasstücke mit Kokos zu paaren und ein bisschen Karibikfeeling nach Norddeutschland zu zaubern. Stachelbeeren, Äpfel und Brombeeren, Pflaumen, Feigen, Pfirsiche, Erdbeeren, Blaubeeren oder Johannisbeeren, dazu Streusel mit gehobelten Mandeln oder gehackten kandierten Erdnüssen, ich kann gar nicht mehr aufhören, mir neue Streuselkuchen Varianten auszudenken. Aber bevor ich es vergesse, lass ich Euch noch schnell das Rezept da:Einfaches und leckeres Kirsch Streuselkuchen Rezept mit Walnuss Streuseln und Fleur de Sel von Zucker, Zimt und Liebe dem deutschen Backblog

Rezept für Kirsch Streuselkuchen mit Walnuss Fleur de Sel Streuseln

Zutaten:
500g frische Kirschen, von den Stielen und Kernen befreit und halbiert

Für den Kuchen:
175g Butter, weich
150g Zucker
3 Eier (Gr. L)
175g Mehl
1,5 TL Backpulver
1 Prise Salz

Für die Streusel:
40g Mehl
40g Zucker
40g kalte Butter in Würfeln
40g Walnüsse, grob gehackt
Fleur de Sel (oder Meersalz) nach Gusto

Eventuell Puderzucker zum Garnieren

Zubereitung:
1.) Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Springform von 20cm Durchmesser mit Backpapier auslegen, die Seiten mit Butter fetten (man kann natürlich auch eine 23cm Durchmesser Form nehmen, der Kuchen wird dann flacher und benötigt etwas weniger Backzeit).
2.) Zunächst die Streusel zubereiten. Hierfür alle Zutaten bis auf die Butter mischen. Die kalten Butterwürfel dazu geben und mit den Händen oder einer Küchenmaschine rasch zu Streuseln verarbeiten und noch mal schnell im Kühlschrank parken.
3.) Für den Kuchenteig Butter und Zucker mit dem Handrührgerät mischen, bis die Masse hell und fluffig aussieht. Die Eier nach und nach hinzugeben, dann Mehl, Backpulver und Salz.
4.) Den Teig in die vorbereitete Backform füllen, glatt sreichen und erst mit den Kirschhälften, dann mit den Streuseln bedecken. Ca. 60 Minuten lang backen oder bis die Stäbchenprobe ihr OK gibt – nicht vergessen, jeder Backofen bäckt anders, siehe meine Kuchenbackanleitung hier. Sollten die Streusel schon vorzeitig zu sehr gebräunt sein, hilft es, Alufolie oder Backpapier über den Kuchen zu legen und die Streusel vor weiterem Sonnenbrand zu schützen.
5.) Auskühlen lassen und mit oder ohne Puderzucker garniert servieren. Fertig! So schmeckt der Sommer, von dem ich schon fast vergessen habe, wie er aussehen soll.

Und hier noch das Rezept zum Ausdrucken:

Einfaches und leckeres Kirsch Streuselkuchen Rezept mit Walnuss Streuseln und Fleur de Sel von Zucker, Zimt und Liebe dem deutschen Backblog
Drucken
Rezept für Kirsch Streuselkuchen mit Walnussstreuseln

ein einfaches Rezept für Streuselkuchen mit Kirschen (oder anderen Früchten) und Walnuss Streuseln von www.zuckerzimtundliebe.de

Zutaten
  • 500 g frische Kirschen entstielt und entsteint
Für den Kuchenteig
  • 175 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 St Eier Gr. L
  • 175 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
Für die Streusel
  • 40 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 40 g kalte Butter in Würfeln
  • 40 g Walnüsse, grob gehackt
außerdem
  • Puderzucker
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Springform von 20cm Durchmesser mit Backpapier auslegen, die Seiten mit Butter fetten.

  2. Zunächst die Streusel zubereiten. Hierfür alle Zutaten bis auf die Butter mischen. Die kalten Butterwürfel dazu geben und mit den Händen oder einer Küchenmaschine rasch zu Streuseln verarbeiten und noch mal schnell im Kühlschrank parken.

  3. Für den Kuchenteig Butter und Zucker mit dem Handrührgerät mischen, bis die Masse hell und fluffig aussieht. Die Eier nach und nach hinzugeben, dann Mehl, Backpulver und Salz.

  4. Den Teig in die vorbereitete Backform füllen, glatt streichen und erst mit den Kirschhälften, dann mit den Streuseln bedecken. Ca. 60 Minuten lang backen oder bis die Stäbchenprobe ihr OK gibt – nicht vergessen, jeder Backofen bäckt anders. Sollten die Streusel schon vorzeitig zu sehr gebräunt sein, hilft es, Alufolie oder Backpapier über den Kuchen zu legen und die Streusel vor weiterem Sonnenbrand zu schützen.

  5. Auskühlen lassen und mit oder ohne Puderzucker garniert servieren. Fertig! So schmeckt der Sommer, von dem ich schon fast vergessen habe, wie er aussehen soll.


Einfaches und leckeres Kirsch Streuselkuchen Rezept mit Walnuss Streuseln und Fleur de Sel von Zucker, Zimt und Liebe dem deutschen Backblog

Wenn Ihr mir jetzt noch verraten könnt, wie diese Tropfdinger heißen und ob es noch die hübschen Kirsch-Tischdeckenbeschwerer gibt, macht Ihr mich sehr glücklich. Ich brauche mehr Kuchentafelamsonntagnachmittagbeioma-Nostalgie in meinem Leben.

All the love,

Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

46 Kommentare

  • Antworten Rezept für Apfel Streusel Kuchen | Zucker, Zimt und Liebe 12. Februar 2017 at 8:16

    […] Hier noch mehr Streuselkuchen Ideen: Kirschstreuselkuchen mit Walnussstreuseln, eine supereinfache Himbeerstreuseltarte oder vielleicht ein Erdbeer Bananenbrot mit […]

  • Antworten Julia 9. Juli 2016 at 15:18

    Liebe Jeanny,

    morgen soll Dein leckerer Kuchen hier zum Geburtstag aufgetischt werden. Dafür möchte ich eine 26er-Form verwenden – hast Du Tipps, wie ich das Rezept anpassen kann, damit der Kuchen genauso schön hoch wird wie auf Deinen Bildern?

    1.000 Dank! Viele Grüße aus Hamburg!

    • Antworten Jeanny 9. Juli 2016 at 15:47

      Hi Julia! Einfach alle Zutaten mal 1,69 nehmen 🙂 Eier immer aufrunden.
      lieben Gruß,
      Jeanny

      • Antworten Julia 18. September 2016 at 15:01

        Liebe Jeany,

        einen ganz ganz verspäteten und ebenso herzlichen Dank!! Dein Kuchen war so gut, dass er nun erneut im Ofen ist… dieses Mal mit Äpfeln und Zimt!

        Viele liebe Grüße!

        • Antworten Jeanny 18. September 2016 at 15:05

          oh, ich freu mich dolle. Tausend Dank, liebe Julia!

  • Antworten Stephanie 23. April 2016 at 23:26

    Sehr lecker! Kann es kaum erwarten den Kuchen mit anderen Obstsorten zu probieren. Heute gab es ihn mit Kirschen aus dem Glas. Da ich trotz 23 cm Backform keinen zu flachen Kuchen haben wollte, habe ich ihn von 4 Eiern gemacht. Hier meine Umrechnung für die Rechenfaulen unter euch. Teig: 230g Butter, 200g Zucker, 4 Eier, 230g Mehl, 2 Tl Backpulver, Salz. Für die Streusel habe ich einfach von allem 50 g genommen.

  • Antworten Caro 20. November 2015 at 17:53

    Der Kuchen sieht ja toll aus! Nur leider ist gerade eher weniger die Kirschenzeit… Kann ich den auch mit nicht frischen machen?
    Viele Grüße
    Caro

    • Antworten Jeanny 20. November 2015 at 18:10

      Hej Caro, Du kannst seeeehr gut abgetropfte Kirschen aus dem Glas nehmen oder Apfelstücke bzw. Birnen 🙂
      Feines Wochenende Dir!
      Jeanny

  • Antworten Kim 28. September 2015 at 16:34

    HalloJeanny,

    Ich habe gerade diesen Kuchen im Ofen, allerdings mit Äpfeln anstatt Kirschen. Ich verbinde mit Kirschstreusel die gleich Erinnerungen wie du.
    Meine Oma macht den allerbesten. 🙂

    Ich habe mich nicht getraut 500 Gramm Äpfel dazu zu tun. Ist das nicht zu viel?

    Dann habe ich noch eine Frage, ich backe weder oft noch besonders gut. Aber am häufigsten scheitere ich tatsächlich an den Streuseln. Gibt es da irgendeinen Geheimtipp??

    Liebe Grüße Kim

    • Antworten Jeanny 28. September 2015 at 16:39

      Hallo Kim, kannst Du die Frage kurz konkretisieren?
      Liebste Grüße,
      Jeanny

      • Antworten Kim 9. Oktober 2015 at 9:29

        Aber klar.
        Die Streusel werden einfach nicht richtig schön knusprig und hart.

        Der Kuchen hat beim Geburtstagskind übrigens für pure Begeisterung gesorgt.
        VIELEN DANK

  • Antworten Patricia 26. August 2015 at 21:35

    Hey Jeanny,

    Ich habe den Kuchen heute nachgebacken, habe allerdings statt der Kirschen Blaubeeren genommen und er ist einfach herrlich geworden! Wirklich saftig und gar nicht trocken, ich bin begeistert 🙂

    Liebe Grüße und vielen Dank für das Rezept!

  • Antworten Amelila 23. Juli 2015 at 23:13

    Ich habe diesen herrlichen Kuchen am Wochenende mit rundroten von meiner Freundin selbstgepflückten Kirschen aus Ockstadt nachgebacken… ein knuspriger Gaumenschmaus! Ein Traum!

    • Antworten Jeanny 25. Juli 2015 at 6:03

      Oh, das freut mich sehr. Lieben Dank für das Feedback 🙂

  • Antworten Silvia 6. Juli 2015 at 12:33

    Liebe Jeanny,
    letzte Woche habe ich erst einen großen Korb voller saftiger und leckerer Kirschen geschenkt bekommen. Zunächst wusste ich überhaupt nicht was ich mit sovielen Kirschen anfangen sollte, habe dann auf deine Seite geschaut und dieses soo leckere Rezept gefunden. Ich habe gleich einen Kuchen daraus gemacht und es zu einem Familientreffen mitgebracht. Alle waren begeistert und der Kuche war so gut wie weg gegessen. 🙂 Deine Rezepte sind einfach toll. Ich würde dieses Rezept auch gerne in Form von Muffins ausprobieren, meinst du das klappt so?
    Viele Grüße Silvia

    • Antworten Jeanny 6. Juli 2015 at 12:40

      Hallo liebe Silvia, ganz lieben Dank für den netten Kommentar, das freut mich sehr 🙂
      Aus dem Teig Muffins zu backen klappt ganz bestimmt. Einfach ca. 15-20 Minuten backen, wird schon funktionieren.
      Hab eine sonnige Woche!
      Jeanny

  • Antworten Charlotte 4. Juli 2015 at 21:09

    Habe dein Rezept ausprobiert und es hat einfach sehr lecker geschmeckt. Danke dafür! Grüße aus St Christina Südtirol

  • Antworten Sybille 4. Juli 2015 at 19:34

    Es duftet einem wirklich förmlich entgegen, wenn man das Rezept liest!
    Nur sind mir – Besitzerin eines übervollen, tollen Herzkirschenbaumes – zu wenig Kirschen im Teig! Ich mag nämlich keine trockenen Kuchen und da hier ja das Obst neben dem Rührteig das einzig Saftige ist, kann man dich sicher mehr Früchte verwenden?
    Die „Tropfdinger“ heißen übrigens stinklangweilig „Tropfenfänger“ – denn sie sollen ja die achöne weiße Damastdecke, die mit den – ich kenne Metallkännchen – vor dem Wegfliegen bewahrt wird, vor häßlichen Kaffeeflecken schützen! Ich habe sowas von Schwiegermama aufgehoben und gebe es auch nicht her! Ich benutze das Teil sogar gelegentlich bei meiner Lieblingsteekanne, die immer „dribbelt“ (auch ein Ausdruck von Oma!). Und da ich auch die alten Damasttischdecken ganz gerne mal auflege….
    Wahrscheinlich backe ich mal heute Nacht…wegen der Hitze…und melde mich dann, wie der Kuchen geworden ist!
    LG, Sybille

  • Antworten vielweib 2. Juli 2015 at 15:37

    Wie immer ein tolles, interessantes Rezept – danke Dir dafür. LG Tanja

  • Antworten lieberlecker 30. Juni 2015 at 11:24

    Das tönt, wie wenn der Kuchen für mich geschaffen wäre 😉
    Hast Du noch ein Stück für mich?
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

  • Antworten Meike 29. Juni 2015 at 13:58

    Mmhh, das klingt lecker. Ich habe vor kurzem gerade Kirschkuchen mit Zimtstreuseln gebacken. Dein Rezept werde ich definitiv ausprobieren.

    Viele Grüße,
    Meike

  • Antworten Lia 29. Juni 2015 at 13:05

    Oh, Streusel sind wirklich was feines! Da fällt mir ein, dass ich dringend mal wieder einen Streuselkuchen backen sollte. Da kommt dein Rezept eigentlich wie gerufen. Und so ein Parfum das nach Streuseln duftet, wäre wirklich was feines! Ich sage ja immer, es sollte auch ein Parfum geben, dass nach frischem Heu oder nach Sommerregen duftet. Im Sommer gibt es für mich keine schöneren Gerüche 🙂
    Aber jetzt hab ich mal noch eine Frage an dich. Kannst du mir sagen, woher du diese schöne Emaille-Tasse hast, die weiße mit blauem Rand? Ich suche schon so lange nach einer. Am besten in Kombi mit dem passenden Milchtopf 🙂 Aber die Tasse würde mir schon reichen. Vielleicht weißt du ja noch wo du diese her hast. Das würde mich sehr freuen.

    Liebe Grüße,
    Lia

  • Antworten Sabine Korpan 29. Juni 2015 at 13:02

    Liebe Jeanny,
    Was für ein herrliches Kuchenrezept 🙂
    Das sieht richtig lecker aus …
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Antworten Jac 28. Juni 2015 at 23:52

    Ach Jeanny, kannst du bitte, bitte jetzt sofort ein Stück von deinem Mmmmhhhhleckerenkuchen zu mir schicken. Die Geschmacksknospen in meinem Mund spielen verrückt und wollen KUCHEN!!! Und bei Butterstreuselduft-Parfüm bin ich dabei.
    LG Jac

  • Antworten mareen 28. Juni 2015 at 23:12

    Streuselkuchen ist einfach immer eine gute Idee. Super lecker, vor allem mit Kirschen. Sieht sehr lecker aus.
    xo. mareen

  • Antworten Evelyn Ikrath 28. Juni 2015 at 12:49

    ohh Jenny der muss unbedingt bei unserem Haus Hirt Sonntagsfrühstück landen!
    Dein Frühstücksglück ist ebenso schon unterwegs zu uns, wir werden Dir berichten.
    Happy Sunday aus den Bergen
    Evelyn @ all here

    • Antworten Jeanny 29. Juni 2015 at 8:55

      Liebe Evelyn, das wäre natürlich eine Superehre und jeder Streuselkuchen dürfte sich glücklich schätzen, mit diesem Ausblick in Eurem feinen Restaurant zu stehen. Ganz liebe Grüße nach Bad Gastein!

      Jeanny

  • Antworten Kerstin 28. Juni 2015 at 12:08

    Oh das hört sich super lecker an. Kirschen und Streusel passen ja prima zusammen – ich hab auch noch so viele Zuhause, ich glaube ich schmeiß mich jetzt mal hinter den Backofen und backe so einen super leckeren Kuchen 🙂

    Love, Kerstin
    https://missgetaway.wordpress.com

  • Antworten Anja von Frau Bs bunte Küche 28. Juni 2015 at 12:05

    Liebe Jeanny,
    also mit den Kirsch-Tischdecken-beschwerern kann ich dienen. Die gibt es noch und ich verkaufe die. Und die werden tatsächlich gekauf.
    Falls Du jemals Butterstreuselparfum vertreiben solltest, ich bin Kundin der ersten Stunde. Sehr tolle Idee :-))
    Rührkuchen, Kirschen, Streusel, leckerrr. mehr kann ich nicht sagen.

    Liebste Grüße, Anja

  • Antworten Dandelion Dream 28. Juni 2015 at 11:31

    Ach stimmt, die Tischdeckenbeschwerer kennen ich auch noch. Meine Oma hatte die immer in Zitronenform. Streuselkuchen gab es bei ihr zum Kaffee auch immer 🙂 Ich wollte mich dieses Jahr vielleicht mal an der Kombination Vanillepudding-Stachelbeere mit Streusel versuchen 🙂
    Liebe Grüße,
    Julia

    • Antworten Jeanny 29. Juni 2015 at 8:57

      Liebe Julia, Stachelbeeren gehen für mich fast auch nur im Streuselkuchen. Pur könnte ich die nicht essen, aber im Kuchen machen sie sich perfekt. Ganz liebe Grüße!
      Jeanny

  • Antworten Aileen 28. Juni 2015 at 10:59

    Wenige Zutaten und absolut perfekt mit frischen Kirschen und Walnüssen. Überzeugt! Den mach ich für meine Geburtstagsgäste nächste Woche. Danke für das Rezept! 🙂

    Liebe Grüße, Aileen

    • Antworten Jeanny 29. Juni 2015 at 8:56

      Oh, wünsche Dir einen feinen Geburtstag nächste Woche <3

  • Antworten Miriam 28. Juni 2015 at 10:20

    Juhuuu, endlich gibt es wieder Kirschen! So ein Rührkuchen mit Streuseln kommt hier sehr gerne auf den Tisch, saftig, fruchtig und auch noch nach 2 Tagen lecker!
    Liebe Grüße und einen sonnigen Sonntag dir! Miriam

    • Antworten Jeanny 29. Juni 2015 at 8:57

      Liebe Miriam, stimmt! Die halten lange saftig, falls sie es überhaupt so lange überleben :))))
      Hab eine sonnige Woche!
      Jeanny

  • Antworten Heike Rossi 28. Juni 2015 at 9:33

    Dieser Kuchen hört sich sooooooo fantastisch an, den werde ich sofort nachbacken. Leider habe ich als kleinste Backform, nur eine 24er. Muss ich dann mehr Teig machen, was meinst du ? 🙂 Hab einen schönen Sonntag. 🙂

    • Antworten Jeanny 29. Juni 2015 at 8:58

      Liebe Heike, der Kuchen würde in einer 24er Form flacher und braucht etwas weniger Backzeit. Wenn Dir die flache Form egal ist, nur zu!
      Hab eine feine Woche!
      Jeanny

  • Antworten Gabriele 28. Juni 2015 at 9:30

    Hallo Jenny,

    danke für das tolle Rezept, auf der Suche nach einem Kirschkuchen werde es heute gleich ausprobieren.
    Die Tropfenfänger kenne ich auch noch aus meiner Kindheit, bei uns war es ein gelbes Porzellanküken, das auf der Kaffeekanne saß, heute sitzt es als Erinnerung in einem alten Setzkasten.
    Die Tropfenfänger waren übrigens nie out, Teetrinker schätzen und benützen sie bis heute für ihre Kannen.
    Erst unlängst sah ich in einem Teeladen die zauberhaftesten Modelle…

    Schönen Sonntag
    wünscht Gabriele

    • Antworten Jeanny 29. Juni 2015 at 8:59

      Liebe Gabriele, das mit dem kleinen Küken hört sich entzückend an. Und Durst mußte es auch nie leiden :)))
      Danke für die Teeinfo, ich schau sofort mal online!
      Liebst,
      Jeanny

  • Antworten Krisi von Excusemebut... 28. Juni 2015 at 9:24

    Omas Kuchen sind einfach die Besten…ich finde eben oft gerade weil sie eher etwas simple sind und perfektioniert über Jahre hinweg. Ich bewundere meine Oma immer wieder, die ganz ohne Rezepte und einfach nach Gefühl backt…=)
    Der Kirschkuchen sieht sehr lecker aus und Streusel auf einen Kuchen könne wirklich nie falsch sein;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Antworten Jeanny 29. Juni 2015 at 8:59

      Das hast Du schön gesagt und ja Du hast Recht, dieses nach Gefühl backen hat ganz bestimmt die allerfeinsten Kuchenrezepte hervorgebracht.
      Hab eine sonnige Woche, Krisi!
      Jeanny

  • Antworten Anne 28. Juni 2015 at 9:15

    Tropfenfänger – siehe https://www.emsa.com/unternehmen/ -> Unsere Geschichte -> 1953
    (so faszinierend wie gruselig 🙂 und Streuselkuchen ist auch eins meiner Oma-Erinnerungs-Rezepte)

  • Antworten Julia 28. Juni 2015 at 9:10

    Kirschen, Walnüsse und Streusel … alles in einem Kuchen vereint.
    Mmmmh. Ich kann mir vorstellen, wie der Duft dieses Kuchens aus dem Ofen, durch die ganze Wohnung gezogen ist. SOooo lecker!
    Werde ihn gleich diese Woche nachbacken und einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen mit Freunden im Garten verbringen.
    Vielen Dank für dein Rezept.
    Gruß Julia.

    • Antworten Jeanny 29. Juni 2015 at 9:00

      Oh, liebe Julia, ich wünsche Dir einen so bezaubernden Tag samt Kuchen, Freunden, Garten und Sonne!!!
      Liebst, Jeanny

    Hinterlasse eine Antwort