Brot, Gemüse, Snack, Stulle of the week

Stulle der Woche Nr. 10 – Baguettebrötchen mit Hummus, Radies und Kresse

4. April 2012

Ich fühle mich ertappt. Ertappt? Ertappt. Denn Frau Horstmann (das bin ich) hat Sonntag abend nicht nur die beste Schokolade der Welt von der besten Julie der Welt, sondern auch Mais-Chips genascht, während sie (das bin leider immer noch ich) durch Inga Lindströms zuckerwattenrosa Schwedenwelt geblendet und komplett verträumt auf dem Sofa lag. Hier folgt demnach ein Outing: JA, ich sehe Inga Lindström Filme auf ZDF. JA, die von Frau Pilcher auch. JAJAJA. Es sei denn, auf einem anderen Programm huschen gerade Herr Clooney oder Mr. Newman über den Bildschirm.Aber ich schweife ab. Es gab bei dem besagten Fernseh-Event für mich auf jeden Fall Chips mit Hummus (Kichererbsenpüree) und unglaublicherweise waren die Chips vor dem Püree leer. Ein unüblicher Zustand residualen Hummusbestandes. Was nun, was tun? Ab auf die Stulle der Woche mit der leckeren Creme.
Also bin ich heute noch schnell zum Gemüsehändler geflitzt, habe mir einen hübschen Strauß roter Radieschen ausgesucht, diese fein scheibiert, mit zauberhaft frühlingsgrüner Kresse garniert und auf dem Hummusbaguettebrötchen genossen. Ein Hauch von Orient meets Gemüse-Vitamine, ich hoffe, das rehabilitiert mich etwas in meinem Ruf als Hüftspeckverantwortliche.

Hummus kann man im Supermarkt kaufen, aber auch so leicht selber machen und dann genau so würzen, wie man es gerne auf seiner Stulle hätte:

Rezept für Hummus

1 Dose Kichererbsen
3 EL Tahin (Sesampaste, steht im Supermarktregal bei den Asia-Zutaten)
3 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
4 Knoblauchzehen (oder weniger, wie Ihr – oder Euer Gegenüber – es mögt)

Für den Hummus Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Kichererbsen gut abtropfen lassen und gerne noch mal abspülen, dabei den Sud auffangen.
Kichererbsen, Tahin, Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch und etwas Sud (je nach Konsistenzwunsch) mit einem Pürierstab gut zu einem glatten Mus pürieren. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver oder anderen Gewürzen wie Kumin würzen. Dann ab in den Kühlschrank und innerhalb weniger Tage verbrauchen.Die Stulle funktioniert übrigens eben so gut mit Gurkenscheiben oder eingelegten Tomaten statt des Radies. Natürlich auch mit gegrilltem Gemüse mit Olivenöl oder Paprika. Seid kreativ, genießt, schaut in Eurem Kühlschrank nach, was man schönes verwenden könnte und rettet die Ehre der Stulle.

Ich wünsche Euch einen tollen Mittwoch in dieser kurzen Woche.
Liebste Grüße,
Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  • Antworten Maya 4. April 2012 at 8:38

    He :) Ich schau mir auch manchmal Schnulzen an, sogar ab und an telenovelas auf ZDF. Aber nicht weitersagen. Und ich liebe Hummus, wie konnte da was übrig bleiben, Jeanny? Unfassbar. Sehr schöne Bilder und bestimmt superleckere Stulle der Woche.
    Schönes Osterwochenende Dir!
    Maya

  • Antworten Sanni 4. April 2012 at 8:42

    Bin nicht so der Radieschenfan, trotzdem spricht mich Deine Bildsprache mal wieder sehr an. Du kriegst auch alle rum, was? Im ernst: mit Gurkenscheiben würde ich das echt gerne mal probieren. Danach ist man jung und schön, oder? Stimmts?

    Toll! Love your Kolumne.
    Gruß,

    Sanni

  • Antworten Daria 4. April 2012 at 8:48

    „Ein unüblicher Zustand residualen Hummusbestandes“…….:) Du schreibst so witzig. ich weiß, daß viele nach einem Jeannybackbuch schreien, ich hätte gerne noch einen Roman hinterher. Oder beides in einem. Köstlich!

    XO, Daria

  • Antworten FormTiere 4. April 2012 at 9:14

    Also liebe Frau Hüftspeckverantwortliche!
    Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob das absolut Diät-taugliche Nahrung ist!
    Allein das Olivenöl ist in Humus ja nicht gerade geringfügig vorhanden und auch diese Sesampaste, ich guck jetzt mal nicht nach, was die an Kalorien so mit sich führt!
    DENNOCH!!! ich liebe Humus und am liebsten als Dipp zu frischem Gemüse oder bei Grillen oder seit heute auf Baguette mit Radieschen, die liebe ich nämlich auch!

    Wieder mal eine würdige Stulle der Woche!! Herrlich!
    Schöne Ostern schon mal, ich verabschiede mich nämlich morgen früh und tauche erst am Dienstag wieder auf!

    Ganz liebe Grüße
    Martina.

  • Antworten Manuela 4. April 2012 at 9:33

    Ach du….ich sehe mir auch die Inga Lindström Filme an…dabei versuche ich jedes Mal meinem Freund klar zu machen, dass ich sie nur wegen der schönen Landschaft gucke *gg* Dabei sind sie doch perfekt für den Sonntagabend…das Hirn kann sich nämlich dann deinen feinen Stullen widmen :-)

    Herzliche Grüsse
    Manuela

  • Antworten Schwarzerose 4. April 2012 at 9:37

    Hm, ich überlege gerade wie Humus schmeckt, denn das habe ich wirklich noch niemalsnicht gegessen. Ich mag aber auch keine Erbsen, keine gelben, keine grünen und schon gar keine die Kichern. Was ich aber mag sind Radischen und Kresse und Baguette … Auf jeden Fall sieht die Stulle sehr lecker aus!

    Liebe Grüße
    Katrin

  • Antworten essraum 4. April 2012 at 9:59

    Hallo Jeanny,

    ich liebe Hummus auch sehr! Zum Beispiel mit Minzpesto und Falaffel und Granatapfelkernen! Oder einfach nur so pur zu Weißbrot! Deine Variante klingt sehr verlockend. Diese leicht scharfen Radieschen kann ich mir wunderbar zum crémigen Hummus vorstellen! Und ich bin froh, dass Du Dich als Schmonzetten-Guckerin geoutet hast! Du bist nicht allein!!! Mein Mann und ich gucken jeden dieser Filme. Inga Lindström, Pilcher und wie sie alle heißen! hach…schön diese heile Welt! Und dann mit einem guten Glas Wein und vielleicht ein paar Leckereien zum Naschen und Knabbern! Vielleicht gibt es bei unserem nächsten Film-Abend dann auch Hummus und Chips! 😉

    Liebste Grüße, Katharina

  • Antworten Mar Tina 4. April 2012 at 10:13

    Also liebe Frau Hüftspeckverantwortliche!
    Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob das absolut Diät-taugliche Nahrung ist!
    Allein das Olivenöl ist in Humus ja nicht gerade geringfügig vorhanden und auch diese Sesampaste, ich guck jetzt mal nicht nach, was die an Kalorien so mit sich führt!
    DENNOCH!!! ich liebe Humus und am liebsten als Dipp zu frischem Gemüse oder bei Grillen oder seit heute auf Baguette mit Radieschen, die liebe ich nämlich auch!
    Wieder mal eine würdige Stulle der Woche!! Herrlich!
    Schöne Ostern schon mal, ich verabschiede mich nämlich morgen früh und tauche erst am Dienstag wieder auf!
    Ganz liebe Grüße
    Martina.

  • Antworten nikesherztanzt 4. April 2012 at 10:27

    bäääm! i love hummus!
    DAS ist die beste stulle ever (sag ich jetzt, wahrscheinlich wird´s nächste woche wieder eine andere). und jetzt nach bodypump und bauch xpress möchte ich die sofort verspeisen! :)
    herrliche bilder! dir auch einen schönen mittwoch, ich muss jetzt die einkaufsliste überarbeiten und sofort einkaufen, der frisör kann warten…
    knutscha
    ★ nike ★

  • Antworten berlinickerin 4. April 2012 at 10:39

    Ich habe erstmal mal von einem Film mit Hrn. Clooney und Hrn. Newman gelesen… *träum*… Da war wohl der Wunsch Vater des assoziativen Lesens…

    Stulle sieht natürlich auch lecker aus. Und ich komme ja noch nicht ganz drüber hinweg, wie wunderwunderwunderschön deine Bilder sind…

  • Antworten Schwiegermutter inklusive 4. April 2012 at 13:26

    Lecker und endlich mal was, was ich auch auf jeden Fall nachmachen kann!! Bis auf die Kresse, aber selbst die gibt es hier manchmal. Und Humus, oh, den gibt es hier überall, in dem Riesensupermarkt oder Laden an der Ecke immer frisch und immer köstlich….

  • Antworten Nathalies Bistro 4. April 2012 at 16:21

    Ich liebe Hummus, Radieschen und Kresse gaaaanz doll! Deswegen finde ich deine Kombi oberspitzensuperdupermegatoll!

  • Antworten homeboundtheheartoflife 4. April 2012 at 20:07

    liebe liebste Jeanny,
    jetzt hast du die stulle bestimmt sogar schon virtuell allein gegessen… oder?! ich bin heut spät dran, trotzdem würd ich sie noch essen… sofort.
    und ich muß gestehn: wenn nicht grad ein toller tatort läuft und sonst nichts, schau ich die schmonzetten auch ab und an 😉 aber herr clooney ist mir ein gaaaaaanz kleines winziges wenig lieber {hach ja, frau darf ja noch träumen, oder?!}
    ich hoff dein wohnzimmer ist star wars frei und du kannst die füße hochlegen… xoxo, H.

  • Antworten Ina Walter 5. April 2012 at 5:47

    das sieht ja mal wieder köstlich aus 😀

    ich wollte mal fragen ob es okay ist eins dener bilder (das leckere Karamelleis) auf meinem blog unter den things i love zu verlinken:
    http://cityglamblog.blogspot.de/2012/04/things-i-today.html

    verlinkt bist du natürlich!!

    falls nein gib doch kurz Bescheid dann werde ich es ändern.

    liebe grüße
    ina

    • Antworten Jeanny 5. April 2012 at 6:51

      Ina, Wundervoll. Vielen Dank :) Toll sieht das aus, alles auf Deinem Blog. <3 Danke und bezauberndes Ostern Dir!

      LG, Jeanny

  • Antworten Christina 5. April 2012 at 7:26

    Und vielen Dank fürs Outing!

  • Antworten Tintinnia 5. April 2012 at 12:20

    Habe dich gerade frisch entdeckt. Um ehrlich zu sein, warst Du sogar der Grund, weshalb ich mich registriert habe :) Grandiose Aufnahmen, eine tolle Schreibe, von den Rezepten mal ganz schweigen. Wunderschön!

  • Antworten Anne 5. April 2012 at 13:06

    Mhhhh, das trifft sich gut. Habe irgendwie derzeit meine Radieschen-Kresse-Phase und mixe beides in sämtliche andere Leckereien. Ob mit Feta, Creme fraiche, Frischkäse oder Quark. Das schmeckt einfach immer wunderbar.

  • Antworten nicola 5. April 2012 at 16:53

    HI Jeanny

    HA! Da bist Du!! Habe Dich vermisst bei Ohhh…Mhhh – ploetzlich warste weg – oder zumindest habe ich es nicht mitbekommen und wollte schon immer mal gefragt haben…Gerade stolpere ich durch den pursten Zufall ueber Deinen eigene Blog! GROSSE Freude!!! Trage mich dann gleich mal ein….

    Dir und Deiner Familie:

    Froehliche Ostereier!!

    Gruss von

    Nicola

    • Antworten Jeanny 5. April 2012 at 20:15

      Nicola, your comment made my day :)))) Tausend Dank :) Ja, plötzlich war ich weg und plötzlich war ich dann in der Silvesternacht wieder da. Schwups :)
      Frohes Osterfest auf die Insel, wir suchen fleissig, Ihr auch?

      Liebste Grüße zurück,
      Jeanny

  • Antworten Jule 5. April 2012 at 21:01

    Wow klingt das super. Und – WOW! Was für Wahnsinns Bilder. Darf ich fragen, welche Kamera du nutzt?

    • Antworten Jeanny 5. April 2012 at 21:33

      Gerne. 450D (noch, bald gibts ein Upgrade, yeah) mit zumeist 50mm f1.4 Lieblingsobjektiv und ganz viel natürliches Licht :)

  • Antworten lebenslustiger 7. April 2012 at 19:19

    Oberleckere Bilder vom oberleckeren Objekt! Fröhliche Ostern Dir und Deinen Lieben und natürlich prallgefüllte Schokonester….

    • Antworten Jeanny 7. April 2012 at 19:36

      Dir auch, liebe Frau Neonbunnies :) Sind bei meinen Eltern und lassen uns ein bisschen bekochen und betüddeln :) Hab schöne freie Tage und viele Leckereien, Jeanny

  • Antworten Valeska 12. April 2012 at 12:31

    „Stulle der Woche“ – großartig!!

  • Antworten Brina 1. Juli 2014 at 12:07

    Hallo, ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und von den Rezepten begeistert! Ich mag Hummus ja generell total gerne, hab es aber noch nicht als Brotaufstrich gegessen…
    Ich selbst bin ganz neu im Bloguniversum und würde mich freuen, wenn du vielleicht mal bei mir vorbeischaust:
    http://brinaswaytogetfit.blogspot.de/
    Liebe Grüße :)

  • Hinterlasse eine Antwort