Allgemein, Backen, Brot, Frühstücken, Gebäck, Kinder, Picknick, Sonntagssüß

Mein liebstes Mohnschnecken Rezept – einfacher Hefeteig, leckere selbstgemachte Mohnfüllung

7. August 2021

Wie lange wollte ich mein liebstes Mohnschnecken Rezept schon mal verraten. Gut Ding will Weile haben, endlich habe ich es mal geschafft, die soften Hefeschnecken mit selbstgemachter Mohnfüllung zu fotografieren, bevor sich die ersten hungrigen Langfinger diese frisch vom Blech schnappten.

liebstes Mohnschnecken Rezept Hefeschnecken Mohnfüllung Mohnback selber machen hefeteig poppy seed buns soft buns zimtschnecken zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling bakefeed

Über mein liebstes Mohnschnecken Rezept

Der Hefeteig ist sehr einfach zubereitet. Man benötigt jedoch zugegebenermaßen etwas Geduld, denn der Teig möchte gleich zweimal aufgehen. Wer gerne mit frischer Hefe arbeiten möchte, verwendet einfach einen halben Würfel Frischhefe, muß diese jedoch zunächst in laufwarmer Milch und Zucker auflösen, gell.

liebstes Mohnschnecken Rezept Hefeschnecken Mohnfüllung Mohnback selber machen hefeteig poppy seed buns soft buns zimtschnecken zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling bakefeed
liebstes Mohnschnecken Rezept Hefeschnecken Mohnfüllung Mohnback selber machen hefeteig poppy seed buns soft buns zimtschnecken zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling bakefeed

Mohnfüllung selbstgemacht oder gekauft?

Backfertige Mohnfüllung findet man mittlerweile im Supermarkt einfacher als gemahlenen Mohn und wer keine Zeit und Muße hat, kann sehr gerne fertiges Mohnback für die Füllung verwenden. Mein Tipp: Gemahlener Mohn versteckt sich im Supermarkt übrigens manchmal bei Bioprodukten oder Nüssen statt im Backwarenregal.

liebstes Mohnschnecken Rezept Hefeschnecken Mohnfüllung Mohnback selber machen hefeteig poppy seed buns soft buns zimtschnecken zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling bakefeed

Wie schneidet man den Hefeschnecken-Teig am besten?

Manch einer schwört auf Fäden, mit denen die Teigschlange in einzelne Schnecken geteilt wird. Ich benutze gerne ein sehr scharfes Sägemesser (beispielsweise ein langes Brotmesser) und säge ganz sachte, ohne zu Quetschen. So bleiben die Schnecken schön rund. Es hilft übrigens auch, den Teig zuvor sehr eng zu einer Schlange aufgerollt zu haben. Er lässt sich dann besser schneiden.

liebstes Mohnschnecken Rezept Hefeschnecken Mohnfüllung Mohnback selber machen hefeteig poppy seed buns soft buns zimtschnecken zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling bakefeed
liebstes Mohnschnecken Rezept Hefeschnecken Mohnfüllung Mohnback selber machen hefeteig poppy seed buns soft buns zimtschnecken zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling bakefeed

Ich habe hier die gleiche, selbstgemachte Mohnback-Füllung verwendet wie bei meinen kleinen Rugelach-Keksen.

Rugelach Rezept Backrezept Weihnachtsplätzchen Mohnplätzchen Mohnfüllung Weihnachtskekse Weihnachtsbäckerei zuckerzimtundliebe foodstyling food photography poppy seed rugelach Mürbeteig Backblog

Mein liebstes Mohnschnecken Rezept – poppy seed buns

Zutaten:

Für den Hefeteig:

500g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
60g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei (Gr. M), raumtemperiert
250ml Milch
60g weiche Butter

Für die selbstgemachte Mohnfüllung:

100ml Milch
30g Butter
90g Zucker
150g gemahlener Mohn* Werbelink (bitte keine ganzen Mohnkörner verwenden, sondern gemahlenen Mohn, findet man im gut sortieren Supermarkt oder Reformhaus)

außerdem:

1 Ei, mit etwas Wasser verquirlt zum Bestreichen
Zuckerguss zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Mit dem Hefeteig beginnen. Mehl, Hefe und Zucker in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.
  2. Milch und Butter in Würfeln in einem Topf auf dem Kochfeld nur bei sehr geringer Temperatur erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Milch sollte nur warm werden, keinesfalls heiß, das würde uns die Hefe später übel nehmen.
  3. Die Buttermixtur samt Ei und Salz zur Mehlmischung geben und mit dem Küchenmaschinen-Knethaken *Werbelink (oder den Händen, wer keine Küchenmaschine hat, Knethaken von kleinen Handmixern würde ich für diesen Teig eher nicht verwenden, sondern dann lieber per Hand kneten) mehrere Minuten lang zu einem elastischen Teig verkneten. Er sollte sich deutlich vom Schüsselrand lösen. Ist er nach einigen Minuten noch zu klebrig, ganz wenig mehr Mehl dazu geben. Wichtig: Bitte nicht zu viel Mehl beimischen, die Schnecken werden sonst arg trocken.
  4. Den Teig nun zu einer Kugel formen und in einer Rührschüssel platzieren. Die Schüssel mit Frischhaltefolie und einem Geschirrtuch eng abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort eine Stunde lang gehen lassen. Der Teig sollte sich deutlich vergrößert haben.
  5. Unterdessen die Mohnfüllung zubereiten. Man kann hierfür natürlich auch fertiges Mohnback verwenden. Selbstgemacht geht es so: Milch, Butter und Zucker in einem Topf auf dem Kochfeld bei mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren erhitzen. Hierbei sollte die Butter zum Schmelzen gebracht werden und der Zucker sich auflösen. Den gemahlenen Mohn dazu geben, mit einem Holzlöffel homogen unterrühren und zum Quellen vom Herd ziehen.
  6. Den Teig nach der Gehzeit auf bemehlter Unterlage mit einem Nudelholz (*Werbelink) rechteckig dünn ausrollen (ca. 3mm dick). Dabei darauf achten, daß immer etwas Mehl darunter ist, so daß der Teig nicht haftet und sich später aufrollen lässt.
  7. Jetzt die Mohnfüllung auf dem Teig verteilen geben und glatt streichen. Funktioniert übrigens gut mit einem flachen Kuchenheber (*Werbelink).
  8. Nun von der langen Seite her eng aufrollen. Je enger und sorgfältiger man den Teig aufrollt, desto mehr „Mohnswirls“ haben die Mohnschnecken. Die Enden dieser Teigschlange schneide ich gerne einmal sauber ab.
  9. Zuletzt mit einem scharfen Messer vorsichtig (ohne Quetschen) ca. 3cm dicke Scheiben abschneiden und die Teiglinge mit der Schnittkante nach oben und Abstand zueinander auf mit Backpapier belegte Bleche anordnen. Noch einmal mit einem Küchentuch abdecken und erneut 30 Minuten lang gehen lassen. Unterdessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  10. Das Ei mit etwas Wasser verquirlen und die erste Fuhre Mohnschnecken leicht hiermit Bestreichen. Das erst Blech für ca. 15-18 Minuten in den Ofen geben. Die Schnecken sollten schön gebräunt sein. Mit dem zweiten Blech ebenso verfahren.
  11. Mohnschnecken noch lauwarm abkühlen mit Zuckerguss (angerührt aus Puderzucker und Wasser, Milch oder Zitronensaft) versehen.
  12. Die Schnecken schmecken am besten am Tage des Backens.
liebstes Mohnschnecken Rezept Hefeschnecken Mohnfüllung Mohnback selber machen hefeteig poppy seed buns soft buns zimtschnecken zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling bakefeed

Liebstes Mohnschnecken Rezept – poppy seed buns

Rezept für saftige Mohnschnecken aus gelingsicherem Hefeteig mit selbstgemachter Mohnfüllung – soft poppy seed buns – zuckerzimtundliebe Backrezept Backblog
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gehzeit 1 Std. 2 Min.
Gericht Gebäck, Hefeteig, Kuchen, teilchen
Land & Region Deutschland, Österreich
Portionen 12 Stück

Equipment

  • Küchenmaschine

Zutaten
  

Für den Hefeteig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Gr. M) raumtemperiert
  • 250 ml Milch
  • 60 g weiche Butter

Für die selbstgemachte Mohnfüllung:

  • 100 ml Milch
  • 30 g Butter
  • 90 g Zucker
  • 150 g gemahlener Mohn bitte keine ganzen Mohnkörner verwenden, sondern gemahlenen Mohn, findet man im gut sortieren Supermarkt oder Reformhaus

außerdem:

  • 1 Ei mit etwas Wasser verquirlt zum Bestreichen
  • Zuckerguss zum Garnieren

Anleitungen
 

  • Mit dem Hefeteig beginnen. Mehl, Hefe und Zucker in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.
  • Milch und Butter in Würfeln in einem Topf auf dem Kochfeld nur bei sehr geringer Temperatur erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Milch sollte nur warm werden, keinesfalls heiß, das würde uns die Hefe später übel nehmen.
  • Die Buttermixtur samt Ei und Salz zur Mehlmischung geben und mit dem Küchenmaschinen-Knethaken (oder den Händen, wer keine Küchenmaschine hat, Knethaken von kleinen Handmixern würde ich für diesen Teig eher nicht verwenden, sondern dann lieber per Hand kneten) mehrere Minuten lang zu einem elastischen Teig verkneten. Er sollte sich deutlich vom Schüsselrand lösen. Ist er nach einigen Minuten noch zu klebrig, ganz wenig mehr Mehl dazu geben. Wichtig: Bitte nicht zu viel Mehl beimischen, die Schnecken werden sonst arg trocken.
  • Den Teig nun zu einer Kugel formen und in einer Rührschüssel platzieren. Die Schüssel mit Frischhaltefolie und einem Geschirrtuch eng abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort eine Stunde lang gehen lassen. Der Teig sollte sich deutlich vergrößert haben.
  • Unterdessen die Mohnfüllung zubereiten. Man kann hierfür natürlich auch fertiges Mohnback verwenden. Selbstgemacht geht es so: Milch, Butter und Zucker in einem Topf auf dem Kochfeld bei mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren erhitzen. Hierbei sollte die Butter zum Schmelzen gebracht werden und der Zucker sich auflösen. Den gemahlenen Mohn dazu geben, mit einem Holzlöffel homogen unterrühren und zum Quellen vom Herd ziehen.
  • Den Teig nach der Gehzeit auf bemehlter Unterlage mit einem Nudelholz rechteckig dünn ausrollen (ca. 3mm dick). Darauf achten, daß immer etwas Mehl darunter ist, so daß der Teig nicht haftet und sich später aufrollen lässt.
  • Jetzt die Mohnfüllung auf dem Teig verteilen geben und glatt streichen. Funktioniert übrigens gut mit einem flachen Kuchenheber.
  • Nun von der langen Seite her eng aufrollen. Je enger und sorgfältiger man den Teig aufrollt, desto mehr „Mohnswirls“ haben die Mohnschnecken. Die Enden dieser Teigschlange schneide ich gerne einmal sauber ab.
  • Zuletzt mit einem scharfen Messer vorsichtig (ohne Quetschen) ca. 3cm dicke Scheiben abschneiden und die Teiglinge mit der Schnittkante nach oben und Abstand zueinander auf mit Backpapier belegte Bleche anordnen. Noch einmal mit einem Küchentuch abdecken und erneut 30 Minuten lang gehen lassen. Unterdessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Das Ei mit etwas Wasser verquirlen und die erste Fuhre Mohnschnecken leicht hiermit Bestreichen. Das erst Blech für ca. 15-18 Minuten in den Ofen geben. Die Schnecken sollten schön gebräunt sein. Mit dem zweiten Blech ebenso verfahren.
  • Mohnschnecken noch lauwarm abkühlen mit Zuckerguss (angerührt aus Puderzucker und Wasser, Milch oder Zitronensaft) versehen. 

Notizen

Die Hefeschnecken schmecken am besten am Tag des Backens.
Für die Mohnfüllung kann auch fertige Mohnback-Fülle verwendet werden.
Keyword adventsgebäck, Einfacher Hefeteig, Hefeschnecken, Hefeteig, mohnback rezept, Mohnfüllung, Mohnfüllung rezept, Mohnschnecke, Poppy seed soft buns
liebstes Mohnschnecken Rezept Hefeschnecken Mohnfüllung Mohnback selber machen hefeteig poppy seed buns soft buns zimtschnecken zuckerzimtundliebe backblog foodblog foodstyling bakefeed

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Antworten Sarah 8. August 2021 at 8:53

    Die sehen ja oberlecker aus! Deine selbstgemachte Mohnfüllung klingt sehr unkompliziert und gut!
    Gruss,
    Sarah

  • Hinterlasse einen Kommentar