Allgemein, Backen, Cookies, Gebäck, Kinder, Soulfood, Weihnachten, Weihnachtsplätzchen

Rezept für Spekulatius-Rauten – ein Weihnachtsplätzchen-Rezept für selbstgemachten Spekulatius

21. November 2020
Springe zu Rezept

Weihnachtszeit und Spekulatius sind (zumindest für mich) miteinander so verbunden wie Rory und Lorelei, Adventszeit und Schmonzettenfilme oder auch Crumble und Eis. Kurz: es ist nicht wegzudenken. Daher heute hier endlich mal ein Rezept für selbstgemachten Spekulatius.Spekulatius Plätzchen rezept selber machen Mandel spekulatius speculaas recipe speculoos almond cookies weihnachtsplätzchen rauten plätzchen zuckerzimtundliebe bakefeed feedfeed foodstyling weihnachtsbäckerei adventsgebäck spekulatiusgewürz

Spekulatius verdankt seinen lateinisch klingenden Namen – so wird spekul(-atius)iert dem heiligen Nikolaus (speculator „der Umherschauende, der Behüter“). Früher schenkte man den Kindern am 6. Dezember, dem Nikolaustag, Spekulatius, weswegen an diesem Tag auch Spekulatiustag ist.Spekulatius Plätzchen rezept selber machen Mandel spekulatius speculaas recipe speculoos almond cookies weihnachtsplätzchen rauten plätzchen zuckerzimtundliebe bakefeed feedfeed foodstyling weihnachtsbäckerei adventsgebäck spekulatiusgewürz

Klassischerweise wird Spekulatius (deren Herkunft in den Niederlanden vermutet wird, aber auch Belgien hebt hier übrigens kurz die Hand, schnipst und sagt: nein nein, wir haben die erfunden), ein Mürbeteiggebäck, mit geschnitzten Holzmodeln zu kunstvollen Figuren geformt und gebacken. Die Mühle als Spekulatiusform etwa kennt sicher jeder, denn auch bei gekauften Spekulatiuskeksen findet man diese Variante.Spekulatius Plätzchen rezept selber machen Mandel spekulatius speculaas recipe speculoos almond cookies weihnachtsplätzchen rauten plätzchen zuckerzimtundliebe bakefeed feedfeed foodstyling weihnachtsbäckerei adventsgebäck spekulatiusgewürz
Nun besitzt nicht jeder solche hübschen Spekulatius-Holzformen* (Werbelink), aber das soll uns nicht davon abhalten, selber Spekulatius-Plätzchen zu backen. Denn auch herkömmlich ausgestochene Spekulatiusplätzchen sind liebens- und knuspernswert. Der Spekulatius-Teig ist denkbar einfach herzustellen und wer kein Spekulatiusgewürz im Vorratsschrank findet, kann die Würzmixtur aus Zimt, Kardamom, Ingwer und Nelke auch selber herstellen.Spekulatius Plätzchen rezept selber machen Mandel spekulatius speculaas recipe speculoos almond cookies weihnachtsplätzchen rauten plätzchen zuckerzimtundliebe bakefeed feedfeed foodstyling weihnachtsbäckerei adventsgebäck spekulatiusgewürzSpekulatius Plätzchen rezept selber machen Mandel spekulatius speculaas recipe speculoos almond cookies weihnachtsplätzchen rauten plätzchen zuckerzimtundliebe bakefeed feedfeed foodstyling weihnachtsbäckerei adventsgebäck spekulatiusgewürz

Der Spekulatius-Mürbeteig wird dünn ausgerollt und nach Herzenslaune ausgestochen. Ich habe noch mit Milch verquirltes Ei obenauf gepinselt und gehobelte Mandeln darauf verteilt, weil Mandelspekultius meine Lieblingsversion ist und das Ei den Plätzchen eine hübsche Farbe gibt.
Die Rautenform bietet sich sehr an, weil man – schneidet man die Rauten mit einem Pizzaschneider oder langen Messer – keinen Ausschuss hat. Häufiges wieder zusammenkneten übrigen Teiges und erneutes Ausrollen mit etwas Mehl lässt Teig schließlich immer etwas trockener werden und macht auch einfach mehr Arbeit.Spekulatius Plätzchen rezept selber machen Mandel spekulatius speculaas recipe speculoos almond cookies weihnachtsplätzchen rauten plätzchen zuckerzimtundliebe bakefeed feedfeed foodstyling weihnachtsbäckerei adventsgebäck spekulatiusgewürz

Hier das Rezept:

 

Rezept für Spekulatius-Rauten – ein Weihnachtsplätzchen-Rezept für selbstgemachten Mandel-Spekulatius

Zutaten (ergibt ca. 60 Stück, je nach Größe):

300g Mehl (Type 405)
50g gemahlene Mandeln
1 Prise Salz
1 gestr. TL Backpulver
3 TL Spekulatiusgewürz (alternativ eine eigene Mischung aus 2 TL Zimt, 1 TL Kardamom, etwas Ingwer und Nelke)
150g weiche Butter
150g brauner Zucker
1 Ei (Gr. M), raumtemperiert

außerdem:

1 Ei (Gr. M) gut verquirlt mit etwas Milch (alternativ statt Ei kann auch nur Milch verwendet werden, die Plätzchen werden dann allerdings eher blass)
gehobelte Mandeln

Zubereitung:

  1. Alle trockenen Zutaten (Mehl, Mandeln, Salz, Backpulver und Spekulatiusgewürz oder eigene Würzmixtur) vermengen. Kurz beiseite stellen.
  2. Weiche Butter und Zucker mit den Quirlen des Handmixers* (Werbelink) oder in Eurer Küchenmaschine mehrere Minuten lang cremig rühren.
  3. Das raumtemperierte Ei hinzufügen.
  4. Sodann die trockenen Zutaten aus Schritt 1 dazu geben und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, dann etwas ziegelförmig flach drücken (dies erleichtert das Ausrollen später enorm) und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
  5. Gegen Ende der Abkühlzeit den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier versehen.
  6. Eine Hälfte des Teiges auf ganz leicht bemehlter Unterlage mit einem Nudelholz* (Werbelink) ca. 3mm dünn ausrollen. Restlichen Teig zurück in den Kühlschrank stellen.
  7. Mithilfe eines rautenförmigen Ausstechers* (Werbelink) oder aber einfach freihändig mit einem Pizzaschneider Rauten aus dem Teig schneiden.
  8. Diese vorsichtig (ich nehme mir gerne einen einfachen Tortenheber zu Hilfe) auf das Backblech hieven. Mit dem verquirlten Ei bepinseln und den gehobelten Mandeln bestreuen.
  9. Die Spekulatius-Plätzchen ca. 10-12 Minuten lang backen, dann aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und in verschlossenen Plätzchendosen aufbewahren.
  10. Mit der zweiten Hälfte des Teiges ebenso verfahren.
Spekulatius Plätzchen rezept selber machen Mandel spekulatius speculaas recipe speculoos almond cookies weihnachtsplätzchen rauten plätzchen zuckerzimtundliebe bakefeed feedfeed foodstyling weihnachtsbäckerei adventsgebäck spekulatiusgewürz

Rezept für Spekulatius-Rauten - ein Weihnachtsplätzchen-Rezept für selbstgemachten Spekulatius

Ein einfaches Rezept für selbstgemachte Spekulatius Plätzchen Rauten Weihnachtsbäckerei Weihnachtsplätzchen Rezept Mandel Spekulatius Speculaas Speculoos recipe almond cookies christmas baking Foodstyling zuckerzimtundliebe
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 12 Min.
Kühlzeit 1 Std.
Gericht Spekulatius, Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtscookies, Weihnachtsgebäck, Weihnachtskekse, Weihnachtsplätzchen
Land & Region Belgien, Deutschland, Holland, Niederlande
Portionen 60 Stück
Kalorien 62 kcal

Zutaten
  

  • 300 g Mehl Type 405
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 3 TL Spekulatiusgewürz alternativ eine eigene Mischung aus 2 TL Zimt, 1 TL Kardamom, etwas Ingwer und Nelke
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 Ei Gr. M, raumtemperiert

außerdem:

  • 1 Ei (Gr. M) gut verquirlt mit wenig Milch (alternativ statt Ei kann auch nur Milch verwendet werden, die Plätzchen werden dann allerdings eher blass)
  • gehobelte Mandeln

Anleitungen
 

  • Alle trockenen Zutaten (Mehl, Mandeln, Salz, Backpulver und Spekulatiusgewürz oder eigene Würzmixtur) vermengen. Kurz beiseite stellen.
  • Weiche Butter und Zucker mit den Quirlen des Handmixers oder in Eurer Küchenmaschine mehrere Minuten lang cremig rühren.
  • Das raumtemperierte Ei hinzufügen.
  • Sodann die trockenen Zutaten aus Schritt 1 dazu geben und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, dann etwas ziegelförmig flach drücken (dies erleichtert das Ausrollen später enorm) und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
  • Gegen Ende der Abkühlzeit den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier versehen.
  • Eine Hälfte des Teiges auf ganz leicht bemehlter Unterlage mit einem Nudelholz ca. 3mm dünn ausrollen. Restlichen Teig zurück in den Kühlschrank stellen.
  • Mithilfe eines rautenförmigen Ausstechers oder aber einfach freihändig mit einem Pizzaschneider Rauten aus dem Teig schneiden.
  • Diese vorsichtig (ich nehme mir gerne einen einfachen Tortenheber zu Hilfe) auf das Backblech hieven. Mit Ei (verquirlt mit etwas Milch) bepinseln und den gehobelten Mandeln bestreuen.
  • Die Spekulatius-Plätzchen ca. 10-12 Minuten lang backen, dann aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und in verschlossenen Plätzchendosen aufbewahren.
  • Mit der zweiten Teighälfte ebenso verfahren.
Keyword Backen für Weihnachten, Christmas Cookies, die schönsten Weihnachtsrezepte, einfache Weihnachtsplätzchen, food 52, Mandel Spekulatius, Mandelplätzchen, Spekulatius, Spekulatius Plätzchen, Spekulatius Rezept, Spekulatius selber backen, Spekulatiusgewürz, the bakefeed, weihnachten, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsplätzchen

Ein weiteres Rezept für einfache Ausstechplätzchen:

Ausstechplätzchen Rezept Haselnuss Kekse Weihnachtsplätzchen Zuckerzimtundliebe backblog weihnachtsbäckerei foodstyling food photography christmas cookies

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

5 Kommentare

  • Antworten Filippa 6. Dezember 2020 at 15:53

    Sind echt super und das erste Rezept das auch wirklich nach spekulatius schmeckt. Danke!

    • Antworten Jeanny 6. Dezember 2020 at 15:57

      Hui, lieben Dank für die nette Rückmeldung, Filippa!
      Schöne Adventszeit Dir

      Jeanny

  • Antworten Elisabeth 25. November 2020 at 18:57

    Ich habe dein Rezept nachgebacken und die Kekse sind sehr lecker. Die gemahlenen Mandeln habe ich durch gemahlene Haselnüsse ersetzt, weil es keine Mandeln zu kaufen gab.

    • Antworten Jeanny 28. November 2020 at 11:01

      Ja, klappt absolut auch mit gemahlenen Haselnüssen :)

  • Antworten ina whatinaloves.com 22. November 2020 at 21:01

    die sehen wahnsinnig gut aus. ich habe gestern auch spekulatius gebacken :) in kreisform und auch mit Mandeldeko.
    Deine bilder sind wie immer toll!

  • Hinterlasse einen Kommentar