Allgemein, Backen, Brot, Feste, Gebäck, Kinder, Picknick, Sommer

Ein Rezept für Kräuterbutter-Zupfbrot-Muffins (Pull Apart bread muffins) oder auch: wie macht sich Hefeteig aus dem Bosch Cookit (enthält Werbung)

24. Juli 2020

Moin, passend zur Grillsaison habe ich Euch heute ein Rezept für Kräuterbutter-Zupfbrot-Muffins (aka Pull Apart bread muffins) mitgebracht und ich gebe zu: diese selbstgemachten Kräuterbaguette-Muffins machen sich so hervorragend als Beilage zum Grillvergnügen, dass ich den Rest des Grillgutes bis auf ein bis zwei Salätchen kaum noch bräuchte. Ein Fall schlimmer Brotverliebtheit also. Zupfbrot Kräuterbaguette Muffins Pull apart bread muffins rezept recipe kräuterbrot bosch cookit test zuckerzimtundliebe grill beilagen foodstyling food photography

Springe zu Rezept       Rezept drucken

Sich ein fluffiges, noch warmes Zupfbrot-Stück nach dem anderen abrupfen und genießen, mein persönlicher Sommergrillabendtraum. Ich hatte ja kürzlich schon geäußert, in meinem Bosch Cookit Test-Gerät unbedingt auch mal Teige testen zu wollen, nachdem ich die fertigen Rezepte, die auf dem Gerät, in der App und im mitgelieferten Kochbuch sind, schon mal getestet und hier beschrieben hatte. Teige sind schließlich meine Tasse Tee und ob auch das Rühren, Kneten oder Gehen lassen von Teig in dieser Küchenmaschine mit Kochfunktion funktionieren würde, kommt einer persönlichen Feuerprobe in meinem Haushalt gleich.Zupfbrot Kräuterbaguette Muffins Pull apart bread muffins rezept recipe kräuterbrot bosch cookit test zuckerzimtundliebe grill beilagen foodstyling food photography Zupfbrot Kräuterbaguette Muffins Pull apart bread muffins rezept recipe kräuterbrot bosch cookit test zuckerzimtundliebe grill beilagen foodstyling food photography

Obgleich das Gerät in seiner Rezeptesammlung Hefeteigrezepte beherbergt (etwa für Pizza oder Fladenbrot), verwendete ich hier mein eigenes bewährtes Hefeteigrezept für herzhaftes, das ich beispielsweise auch für meine Bagels einsetze. Das Cookit Automatikprogramm für Teige (von 500g bis 1,5kg) überraschte mich als erstes damit, dass man hier keinen Knethaken sondern das Universalmesser in den Topf setzt und der Teig quasi geschnitten und gedreht wird statt geknetet, spannend!

Zupfbrot Kräuterbaguette Muffins Pull apart bread muffins rezept recipe kräuterbrot bosch cookit test zuckerzimtundliebe grill beilagen foodstyling food photography

Hatte aber wohl seinen Sinn, denn der Teig war dank des Cookit in zwei Minuten geschmeidig verrührt mit kleineren Drehpausen dazwischen, die er einlegt. Einzig knifflig – hier muß ich wohl noch mal üben – war lediglich das Abstreifen des etwas festeren Hefeteiges vom Messer. Hier sollte man auf jeden Fall etwas vorsichtig vorgehen, aber den Dreh hat man schnell heraus.

Ich habe den Teig dann außerhalb des Bosch Cookits noch einmal kurz durchgeknetet und zu einer Rolle geformt, die ich dann zurück in den Topf gab und das Teig gehen lassen- Programm aktivierte. Hierbei kann man Temperatur und Zeit selber bestimmen, vorgegeben waren 37°C (habe ich so belassen, Hefeteige lieben diese muckelige Wärme), die Gehzeit auf eine Stunde gesetzt.
Zupfbrot Kräuterbaguette Muffins Pull apart bread muffins rezept recipe kräuterbrot bosch cookit test zuckerzimtundliebe grill beilagen foodstyling food photography Zupfbrot Kräuterbaguette Muffins Pull apart bread muffins rezept recipe kräuterbrot bosch cookit test zuckerzimtundliebe grill beilagen foodstyling food photography

Besonders für die, die keinen warmen, zugfreien Ort in ihrem Zuhause finden, an dem Hefeteige so richtig aus sich rausgehen wollen oder sich bis dato nicht an Hefeteig herantrauten , ist das Cookit-Programm ein Knaller. Der Teig ging optimal auf und ließ sich sodann weiterverarbeiten.Zupfbrot Kräuterbaguette Muffins Pull apart bread muffins rezept recipe kräuterbrot bosch cookit test zuckerzimtundliebe grill beilagen foodstyling food photography

Zupfbrot Kräuterbaguette Muffins Pull apart bread muffins rezept recipe kräuterbrot bosch cookit test zuckerzimtundliebe grill beilagen foodstyling food photography


Hier das Rezept für Euch, lasst Eurer Kräuterbutter-Phantasie dabei ruhig freien Lauf. Kreiert Euch gerne Eure eigene Lieblings-Kräuterbutter, mit Tomaten oder Zitronenschale, verschiedenen Kräutern, Frühlingszwiebeln, ganz nach Eurer Gusto:

Ein Rezept für Kräuterbutter-Zupfbrot-Muffins

(ergibt 12 Stück)

Zutaten:

Für den Hefeteig:

ca. 500g backstarkes Mehl (Type 550), evtl. etwas mehr
1 Päckchen Trockenhefe
2 EL Zucker
2 TL Salz
300ml warmes (nicht heißes!) Wasser

außerdem:

ca. 40g weiche (nicht geschmolzene) Kräuterbutter (selbstgemacht oder gekauft)
evtl. mehr gehackte Kräuter zum Bestreuen oder bspw. Frühlingszwiebeln
etwas Meersalz (optional)

Zubereitung:

  1. Bitte nicht vergessen, die Kräuterbutter rechtzeitig aus der Kühlung zu nehmen. Sie sollte unbedingt streichfähig sein, wenn sie später zum Einsatz kommt.
  2. Zunächst den Hefeteig zubereiten. Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz samt warmen Wassers in den Bosch Cookit Topf oder eine Rührschüssel geben. Im Cookit kann man hierfür das Automatikprogramm Teig auswählen und das Universalmesser einsetzen, ansonsten mit dem Knethaken oder Händen mehrere (8-10) Minuten lang zu einem elastischen, homogenen Teig verkneten. Er sollte sich deutlich von der Schüssel lösen. Ist er zu feucht und klebrig, gerne noch ganz wenig Mehl hinzufügen und noch mal kneten.
  3. Den Teig dann entweder im Bosch Cookit im ‚Teig gehen lassen– Programm ca. 1 Stunde lang gehen lassen oder in Eurer Rührschüssel gut abgedeckt an einem warmen, zugfreien Ort. Das Volumen des Teiges sollte sich ca. verdoppelt haben.Zupfbrot Kräuterbaguette Muffins Pull apart bread muffins rezept recipe kräuterbrot bosch cookit test zuckerzimtundliebe grill beilagen foodstyling food photography
  4. Den Teig nun einmal aus der Schüssel holen und kurz noch eimal durchkneten. Auf einer nur ganz leicht bemehlten Unterlage mithilfe eines Nudelholzes ca. 60x40cm groß rechteckig und regelmässig dünn ausrollen. Sollte er sich noch zu stark zusammenziehen („schnurren“, wie man so schön sagt), einfach ein paar Minuten warten und erneut probieren.
  5. Den Teig sachte mit Kräuterbutter bestreichen. So attraktiv es auch immer wirkt, viel Füllung zu verwenden: es sollte hier wirklich nur eine Schicht Butter aufgetragen werden, alles andere würde herauslaufen. Eventuell noch mehr gehackte Kräuter wie glatte Petersilie oder auch fein geschnittene Frühlingszwiebeln obenauf geben.Zupfbrot Kräuterbaguette Muffins Pull apart bread muffins rezept recipe kräuterbrot bosch cookit test zuckerzimtundliebe grill beilagen foodstyling food photography
  6. Jetzt geht es ans Schneiden und Stapeln. Das ausgerollte Teigstück zunächst der Länge nach (also parallel zur langen Seite) in 5 oder 6 lange Bahnen schneiden. Das klappt am besten mit einem Pizzaschneider. Diese langen Teigbahnen dann vorsichtig wie eine Mauer übereinander stapeln. Und ja: Danach hat man bestimmt etwas Butter an den Händen, aber so ist es eben. Die so entstandene Mauer nun in kleinere 8 Portionen teilen, so daß man statt einer langen Teigmauer nun 8 kleine Teigstapel vor sich hat. Aus jedem dieser Stapel wird ein Kräuterbrot-Zupfbrotmuffin.
    Alternativ kann man den ausgerollten Teig auch in 40 gleich große Stücke schneiden (erst 5 lange Bahnen, dann je 8 kleine Abschnitte) und jeweils 5 Stücke zu einem Muffin stapeln.Zupfbrot Kräuterbaguette Muffins Pull apart bread muffins rezept recipe kräuterbrot bosch cookit test zuckerzimtundliebe grill beilagen foodstyling food photography
  7. Eine Muffin-Backform bereithalten und eventuell mit einer doppelten Ladung höherer Papierformen (hier im Bild: Tulpen-Muffinformen) versehen. Die Teigstapel dann einmal kippen und so in die Förmchen geben, dass die Schnittflächen nach oben zeigen, man das alles also als Fächer sieht. Die so entstandenen Muffins lose mit einem Geschirrtuch abdecken und erneut 20-30 Minuten lang gehen lassen.Zupfbrot Kräuterbaguette Muffins Pull apart bread muffins rezept recipe kräuterbrot bosch cookit test zuckerzimtundliebe grill beilagen foodstyling food photography
  8. Unterdessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backgitter auf mittlerer Schiene einschieben und am besten ein Backblech darunter geben, denn die Füllung kann eventuell während des Backens leicht über die Reling gehen.
  9. Die Muffins nach der Gehzeit mit etwas Meersalz bestreuen (es sei denn, die verwendete Kräuterbutter ist Eurer Gusto nach bereits salzig genug), in den Ofen geben und ca. 20 – 25 Minuten backen. Wenige Minuten lang abkühlen lassen, dann am besten sofort aus der Backform heben. Gerne noch warm servieren.

Zupfbrot Kräuterbaguette Muffins Pull apart bread muffins rezept recipe kräuterbrot bosch cookit test zuckerzimtundliebe grill beilagen foodstyling food photography

Rezept für Kräuterbutter-Zupfbrot Muffins
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
25 Min.
Gehzeit
1 Std.
 

Perfekt zum Grillen: Rezept für Kräuterbutter-Zupfbrot Muffins, hier zubereitet in der Bosch Cookit Küchenmaschine herb butter pull apart muffins recipe einfacher Hefeteig Trockenhefe Grillrezepte Grill Beilagen

Gericht: Brot, Frühstück, Grillen, Picknick, Sommer
Länder & Regionen: Amerika, Deutschland, USA
Keyword: Beilage zum Grillen, Bosch Cookit, Bosch Cookit Küchenmaschine, Einfacher Hefeteig, grillparty, Grillrezepte, Hefeteig mit Trockenhefe, Kräuterbaguette selber machen, Kräuterbrot rezept, Pull apart bread, Pull apart bread muffins
Portionen: 8 Stück
Kalorien pro Portion: 262 kcal
Zutaten
Für den Hefeteig:
  • ca. 500g backstarkes Mehl Type 550, evtl. etwas mehr
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 300 ml warmes (nicht heißes!) Wasser
außerdem:
  • ca. 40 g weiche (nicht geschmolzene) Kräuterbutter (selbstgemacht oder gekauft)
  • evtl. mehr gehackte Kräuter zum Bestreuen
  • etwas Meersalz optional
Zubereitung
  1. Bitte nicht vergessen, die Kräuterbutter rechtzeitig aus der Kühlung zu nehmen. Sie sollte unbedingt streichfähig sein, wenn sie später zum Einsatz kommt.
  2. Zunächst den Hefeteig zubereiten. Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz samt warmen Wassers in den Bosch Cookit Topf oder eine Rührschüssel geben. Im Cookit kann man hierfür das Automatikprogramm Teig auswählen und das Universalmesser einsetzen, ansonsten mit dem Knethaken oder Händen mehrere (8-10) Minuten lang zu einem elastischen, homogenen Teig verkneten. Er sollte sich deutlich von der Schüssel lösen. Ist er zu feucht und klebrig, gerne noch ganz wenig Mehl hinzufügen und noch mal kneten.

  3. Den Teig dann entweder im Bosch Cookit im 'Teig gehen lassen'- Programm ca. 1 Stunde lang gehen lassen oder in Eurer Rührschüssel gut abgedeckt an einem warmen, zugfreien Ort. Das Volumen des Teiges sollte sich ca. verdoppelt haben.
  4. Den Teig nun einmal aus der Schüssel holen und kurz noch eimal durchkneten. Auf einer nur ganz leicht bemehlten Unterlage mithilfe eines Nudelholzes ca. 60x40cm groß rechteckig und regelmässig dünn ausrollen. Sollte er sich noch zu stark zusammenziehen ("schnurren", wie man so schön sagt), einfach ein paar Minuten warten und erneut probieren.
  5. Den Teig sachte mit Kräuterbutter bestreichen. So attraktiv es auch immer wirkt, viel Füllung zu verwenden: es sollte hier wirklich nur eine Schicht Butter aufgetragen werden, alles andere würde herauslaufen. Eventuell noch mehr gehackte Kräuter wie glatte Petersilie oder auch fein geschnittene Frühlingszwiebeln obenauf geben.

  6. Jetzt geht es ans Schneiden und Stapeln. Das ausgerollte Teigstück zunächst der Länge nach (also parallel zur langen Seite) in 5 oder 6 lange Bahnen schneiden. Das klappt am besten mit einem Pizzaschneider. Diese langen Teigbahnen dann vorsichtig wie eine Mauer übereinander stapeln. Und ja: Danach hat man bestimmt etwas Butter an den Händen. Macht aber nix. Die so entstandene Mauer nun in kleinere 8 Portionen teilen, so daß man statt einer langen Teigmauer nun 8 kleine Teigstapel vor sich hat. Aus jedem dieser Stapel wird ein Kräuterbrot-Zupfbrotmuffin.
  7. Eine Muffin-Backform bereithalten und eventuell mit einer doppelten Ladung höherer Papierformen (hier im Bild: Tulpen-Muffinformen) versehen. Die Teigstapel dann einmal kippen und so in die Förmchen geben, dass die Schnittflächen nach oben zeigen, man das alles also als Fächer sieht. Die so entstandenen Muffins lose mit einem Geschirrtuch abdecken und erneut 20-30 Minuten lang gehen lassen.

  8. Unterdessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backgitter auf mittlerer Schiene einschieben und am besten ein Backblech darunter geben, denn die Füllung kann eventuell während des Backens leicht über die Reling gehen.
  9. Die Muffins nach der Gehzeit mit etwas Meersalz bestreuen (es sei denn, Eure Kräuterbutter ist Euch bereits salzig genug), in den Ofen geben und ca. 20 - 25 Minuten backen. Wenige Minuten lang abkühlen lassen, dann am besten sofort aus der Backform heben. Gerne noch warm servieren.

Hier findet Ihr übrigens noch eine süße Pull Apart Muffin-Variante (Zimt-Zupfbrot Muffins mit Ahornsirupglasur), sollte Euch eher nach Nascherei sein:

Zupfbrot Muffins Rezept pull apart bread muffins recipe zimtschnecken backrezept backen zuckerzimtundliebe foodblog backblog foodstyling zimtfüllung hefeteig muffins adventsgebäck muffinform

Habt Ihr Fragen zum Bosch Cookit? Etwas, das ich mal ausprobieren soll? Immer her damit.

Euch einen leckeren Tag!

Jeanny

Disclaimer: der Bosch Cookit wird mir vorübergehend von Bosch Home zum Testen bereitgestellt, die Meinungen bleiben davon unbeeinflusst. 

Das könnte dich auch interessieren

3 Kommentare

  • Antworten Anja 24. Juli 2020 at 9:28

    Hallo Jeanny!
    Das hört sich ja super lecker an, vielen Dank für dieses tolle Rezept – leider werde ich es von Hand probieren müssen… so eine Küchenmaschine ist schon wünschenswert ;) Meinst du, ich kann es auch in einer herkömmlichen Cakeform nachmachen?

    • Antworten Jeanny 24. Juli 2020 at 9:33

      Hallo Anja, na klar, geht auch per Hand wie normaler Hefeteig eben :) Was genau meinst Du mit Cakeform? Eine Kastenbackform? Ja, dann müssten die Stücke aber natürlich jeweils größer sein :) Schau gerne mal auf meinem Blog nach dem Zupfbrot aus der Kastenform.
      LG und feines Wochenende Dir,
      Jeanny

      • Antworten Anja 24. Juli 2020 at 9:40

        Oh super, danke schön! Genau, eine Kastenform – mir ist gerade der deutsche Name nicht eingefallen :D

    Hinterlasse einen Kommentar