Allgemein, Backen, Cookies, Gebäck, Kinder, Picknick, Schokoladiges, Snack, Sonntagssüß, Soulfood, Süßigkeiten

Ein Rezept für Lieblings Chocolate Chip Cookies, perfekt zum Tchibo-Käffchen am Nachmittag (enthält Werbung)

11. April 2019

Zeit für ein Käffchen mit mir? Ich habe nämlich nicht nur mehr Chocolate Chip Cookies wie im Lieblingscafé gebacken als ursprünglich geplant (das Backrezept findet Ihr wie gewohnt unten), sondern besitze endlich auch heiss ersehnt einen Kaffeeautomaten.Perfect Chocolate chip cookies zuckerzimtundliebe foodstyling food photography foodblog backblog kekse schokokekse backen backrezept the bakefeed baking from scratch

Warum das so lange dauerte? Ich wollte mir kein Traktorgroßes Gerät (oft mit taktorähnlichem Preisschild) mit überflüssigem Schnickischnucki in die Küche stellen. Also sollte etwas handlicheres her, das trotzdem Kaffeebohnen mahlt und in meiner gewünschten Intensität zu verschiedenen Kaffeespezialitäten werden lassen kann. Und zwar auf Knopfdruck. Ja, Handfilter habe ich auch, aber manchmal wenn es schnell gehen soll und man keine Zeit hat, will man auch einfach mal auf ein leuchtendes Knöpfchen drücken, dann macht es grgrgrgrgrgr (mahlen), dann Fließgeräusche des Wassers, dann Kaffee in der Tasse und ein Mmmmmh beim Genießen.Tchibo Kaffeewelten Kaffeevollautomat esperto caffe einfacher kleiner kaffeevollautomat cappuccino espresso americano bar Tchibo Kaffeewelten Kaffeevollautomat esperto caffe einfacher kleiner kaffeevollautomat cappuccino espresso americano bar

Genau so ein Gerät bietet Tchibo jetzt an: den ersten Kaffeevollautomaten von Tchibo, der mit seinen schlanken 18cm Breite genau auf meinen Geschirrschrank im Esszimmer passte, schlicht aussieht, Espresso, Caffè Crema oder Americano kann und zwar genau mit der Intensität, wie ich sie persönlich mag. Er hört übrigens auf den Namen „Esperto Caffè“ und verströmt hier seit einer Woche morgens und nachmittags herrlichen Duft frisch gebrühter Kaffeespezialitäten – mein „perfect match“ am Nachmittag. Dazu gibt es die Tchibo Barista Caffè Crema Bohnen, im Milchaufschäumer aufgeschäumte Milch in hübschen doppelwandigen Gläsern, die den Kaffee länger warm halten (beides siehe folgendes Foto) und immer ein Kekschen zur Seite. Sagt bitte, dass ihr auch gerne Cookies zu Eurem Kaffee nascht und ich nicht alleine bin. Das ist für mich Seelennahrung pur!Tchibo Kaffeewelten Kaffeevollautomat esperto caffe einfacher kleiner kaffeevollautomat cappuccino espresso americano bar

Zurück zu den Chocolate Chip Cookies, die ganz fabelhaft zum Cappuccino passen: Die Suche nach dem perfekten Chocolate Cookie Rezept ist schon fast legendär. Das Verändern von Zutatenverhältnissen, die Verwendung von Natron oder doch lieber Backpulver, verschiedene Mehlsorten, Zuckervarianten, Backtemperaturen, Teigkühlzeiten und mehr sind hier Variablen für eine schier unendliche Sammlung von Schokokeks-Träumen. Die Fahndung wird wohl auch nie abgeschlossen sein, denn gottseidank sind Geschmäcker auch in Chocolate Chip Cookie Keksangelegenheiten so verschieden, dass jeder sie anders am liebsten mögen dürfte.Perfect Chocolate chip cookies zuckerzimtundliebe foodstyling food photography foodblog backblog kekse schokokekse backen backrezept the bakefeed baking from scratch

Manche mögen ihre Cookies eben innen weich und außen knusprig, manche dick und weich, andere wiederum bevorzugen den absoluten Cookie Crisp. Umso besser, beschert uns das doch immer wieder neue Ideen und Keksgenüsse.Perfect Chocolate chip cookies zuckerzimtundliebe foodstyling food photography foodblog backblog kekse schokokekse backen backrezept the bakefeed baking from scratch

Ich liebe ja noch immer die Salted Butter Shortbread Chocolate Cookies, die man von der Teigrolle schneidet und dann backt, manchmal habe ich aber auch großen Jieper auf Cookies im Coffeeshop-Style und träume mich zu all den hübschen Cafés zurück, in denen ich mir schon meinen Cappuccino mit Keks zur Seite bestellte.Tchibo Kaffeewelten Kaffeevollautomat esperto caffe einfacher kleiner kaffeevollautomat cappuccino espresso americano bar tchibo kaffeebohnen vollautomat barista caffe crema Tchibo Kaffeewelten Kaffeevollautomat esperto caffe einfacher kleiner kaffeevollautomat cappuccino espresso americano bar

Das Rezept hier kreiert genau diese Sorte Chocolate Cookie. Schön groß, außen knusprig, innen büschn Teig, viel Schokolade. Durch den braunen Zucker erhält er eine leicht karamellige Note. Schnell gebacken mit Zutaten, die ich immer im Hause habe, also durchaus für den flotten Hunger geeignet. Man muß den Teig noch nicht mal kühlen lassen. Tadaa.Perfect Chocolate chip cookies zuckerzimtundliebe foodstyling food photography foodblog backblog kekse schokokekse backen backrezept the bakefeed baking from scratch

Das Grundrezept für diese amerikanischen Cookies kann man ganz sicher erweitern um Macadamias, weisse Schokolade, Pekannüsse oder was auch immer Euer Herz begehrt. Ich streue direkt nach dem Backen gerne noch etwas Meersalz darüber.

Wie lange backen Chocolate Cookies?

Wichtig ist einzig die Backzeit der Cookies. Denn wenn man sie aus dem Ofen holt, wirken sie noch weich und sind zerbrechlich. Nach kurzem Abkühlen aber ready to go. Auf keinen Fall sollte man sie so lange im Backofen backen lassen, bis sie dort hart sind. Sonst blüht einem nach dem Abkühlen ein steiniges Kekswunder.

Wie bewahrt man die Chocolate Chip Cookies am besten auf?

Selbstgebackene Cookies erst abkühlen lassen (am besten auf einem Backgitter), bevor man sie in eine luftdichte Keksdose packt. Grund: sie kondensieren sonst und werden in der Dose dann feucht. Zwischen den Lagen Keksen kann man etwas Backpapier platzieren.

Was man auf den Fotos nicht sieht: sie sind wirklich handtellergroß. OK, ich habe jetzt nicht die größten Maulwurfpranken, aber sie sind schon eher groß. Als Referenz:Perfect Chocolate chip cookies zuckerzimtundliebe foodstyling food photography foodblog backblog kekse schokokekse backen backrezept the bakefeed baking from scratch

Hier das einfache Rezept:

Rezept für perfekte (salted) Chocolate Chip Cookies wie im Lieblingscafé

Zutaten (für ca. 17 Stück):

150g weiche Butter
150g brauner Zucker
150g Zucker
1 Ei (Gr. M)
225g Mehl (Type 405)
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
125g gute Zartbitterschokolade in Stücken
Meersalz optional

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche und Backpapier bereithalten.
  2. Butter, braunen und weissen Zucker in einer Rührschüssel mit dem Handmixer mixen.
  3. Das Ei dazu geben und weitermixen.
  4. Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Dann zum Teig geben und zu einer homogenen Masse verarbeiten.
  5. Zuletzt die Schokoladenstücke dazu geben. Ich gebe hier nicht alles in den Teig, sondern hebe mir immer noch ein paar Stücke als Topping auf.
  6. Nun aus dem Teig ca. golfballgroße Kugeln rollen (ca. 50g pro Stück, wer das abwiegen möchte) und mit ausreichend Abstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, dann mit der Handfläche leicht flach drücken. Die Kekse verlaufen sehr, also wirklich Abstand lassen. Ich spreche hier aus Erfahrung. Seit dieser Erfahrung kommen immer nur 6 Kekse auf jedes Blech.
  7. Kekse auf mittlerer Einschubleiste im Backofen ca. 16-18 Minuten backen. Die Kekse sind dann noch weich, das ist absolut gewollt, denn sie härten beim Auskühlen. Würde man sie erst aus dem Backofen holen, wenn sie schon hart gebacken sind, hätte man 10 Minuten später Kekssteine. Versprochen.
  8. Die Kekse leicht abkühlen lassen, dann vorsichtig mit einem Kuchenheber oder ähnlich auf ein Abkühlgitter geben.
  9. Wer möchte, streut nach dem Backen etwas Meersalz darüber für salted chocolate cookies.

 

Rezept für Chocolate Chip Cookies
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Portionen: 18 Portionen
Kalorien pro Portion: 213 kcal
Zutaten
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g brauner Zucker
  • 150 g weißer Zucker
  • 1 Ei (Gr. M)
  • 225 g Mehl (Type 405)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 125 g gute Schokolade in Stücken
  • optional: Meersalz
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche und Backpapier bereithalten.

  2. Butter, braunen und weissen Zucker in einer Rührschüssel mit dem Handmixer mixen.

  3. Das Ei dazu geben und weitermixen.

  4. Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Dann zum Teig geben und zu einer homogenen Masse verarbeiten.

  5. Zuletzt die Schokoladenstücke dazu geben. Ich gebe hier nicht alles in den Teig, sondern hebe mir immer noch ein paar Stücke als Topping auf.

  6. Nun aus dem Teig ca. golfballgroße Kugeln rollen (ca. 50g pro Stück, wer das abwiegen möchte) und mit ausreichend Abstand zueinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, dann mit der Handfläche leicht flach drücken. Die Kekse verlaufen sehr, also wirklich Abstand lassen. Ich spreche hier aus Erfahrung. Seit dieser Erfahrung kommen immer nur 6 Kekse auf jedes Blech.

  7. Kekse auf mittlerer Einschubleiste im Backofen ca. 16-18 Minuten backen. Die Kekse sind dann noch weich, das ist absolut gewollt, denn sie härten beim Auskühlen. Würde man sie erst aus dem Backofen holen, wenn sie schon hart gebacken sind, hätte man 10 Minuten später Kekssteine.

  8. Die Kekse leicht abkühlen lassen, dann vorsichtig mit einem Kuchenheber oder ähnlich auf ein Abkühlgitter geben.

  9. Wer möchte, streut nach dem Backen etwas Meersalz darüber für salted chocolate cookies.

Übrigens: Neben den Kaffeeautomaten und feinsten Baristabohnen gibt es im Shop auch feines Kaffeewelten-Kaffeezubehör, damit Ihr Euer Zuhause zum Lieblingskaffee machen könnt mit  Tassen, doppelwandige Gläser, Mehrweg-ToGo-Becher, Aufbewahrungsdosen, Kaffeeloten und mehr.

Wünsche Euch einen feinen Tag und immer ein bisschen Zeit für ein Käffchen und gute Gespräche!

Liebst

Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Antworten Katha 12. April 2019 at 13:49

    Ah ich liebe chocolatechip cookies mit dicken Stücken. Ist immer gut eine Dose voll zuhause zu haben.
    Werde das mal mit weisser Schoko testen, danke fürs Rezept

  • Hinterlasse einen Kommentar