Allgemein

Leckere Oreo Trüffel – oh Du süßes, rollbares Schokoglück

12. April 2012

Auf der Suche nach einem schönen Schokoladenverschickding für unsere kleine feine Initiative “Post aus meiner Küche” habe ich meine schneeweiße Küche sehr oft in Kakao gehüllt. Aus ihr ein Versuchslabor gemacht, den Ofen bemüht, den Kühlschrank kühlen lassen, Pfannen geschwungen oder Teigroller zum Schokoladenzerkleinern zweckentfremdet. Degustiert, verworfen, erneuert, verschenkt, gefreut, nachgedacht. Ob man dieses oder jenes verschicken kann. Wie man dieses oder jenes hübsch verpacken kann.

Dieses Projekt hat so viele bezaubernde Seiten:
– die zwei Postmädels (Clara & Rike) und ich sind ein fantastisches Postgespann. Es fühlt sich immer an wie Freude, nie wie Arbeit. Wir lachen zusammen Tränen, sind zusammen ein großes Bündel Kreativität und schaffen es auch immer, daraus Actio werden zu lassen.
– das Durchwälzen von Rezepten und Büchern als Vorbereitung hat mir wieder Bücher in die Finger gebracht, die sich selber wohl schon abgeschrieben hatten und erst mal freigepustet werden mußten.
– Ganz viel Probieren und Essen.
– Kreativ sein können.
– Schenken und beschenkt werden.
– Vorfreude und Spannung.
Ich glaube, da haben wir etwas schönes geschaffen. Ich wäre beispielsweise sonst wohl auch nie auf dieses Trüffelrezept gestossen, wenn ich mich nicht so tief ins weltweite Netz gewühlt hätte:
Oreoschokotrüffel
. Im Kakaomantel. Herrje. Wo wart Ihr die ersten 37 (wir tun einfach so, als hätte ich 27 gesagt) Jahre meines Lebens? Und wieso weiß ich erst seit diesem Jahr (genauer gesagt seit diesen kleinen Schokolieblingen), daß ich eine ausgesprochene Trüffelliebhaberin bin?Oreos habe ich schon in Cupcakes verbacken (bspw. hier und hier), dippe sie gerne in Milch, mache daraus Milchshakes oder kann sie auch einfach so knabbern, während ich meinem Sohn beim Tennistraining zusehe. In Trüffel verpackt werde ich sie ab jetzt etwas eleganter genießen können, und das geht so (einfach):

OREO-Schokoladentrüffel (anlehnend an ein Rezept von kraftrecipes.com)

Zutaten (für ca. 24 Stück)
18 Oreo Kekse (sehr fein zerbröselt)
115g Frischkäse (raumtemperiert)
Kakao zum Wälzen oder geschmolzene Schokoladenkuvertüre1.) Oreokeks-Brösel und Frischkäse sehr gut mit dem Handmixer mischen. Masse für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
2.) Mit einem Teelöffel etwas von der Trüffelmasse ausstechen und daraus mit der Hand ca. 24 Trüffelkugeln formen (rollen).
3.) Dann in Kakaopulver wälzen oder mit Kuvertüre versehen. Solltet Ihr die Kuvertüre-Variante wählen, die geformten Bällchen am besten vor dem schokolieren noch mal tiefkühlen.
4.) Fertige Trüffel bis zum Verzehr verschlossen im Kühlschrank lagern.

Ich habe sie – pardon – direkt gegessen und verschenkt. Den Kühlschrank haben die fertigen Trüffel von innen also nie gesehen. Der Gatte war so frei, sie in flüssige weiße Schokolade zu dippen. Glücklichmach-Schokokugeln sind das.

Habt einen bezaubernden Tag, Ihr lieben!
All the love in the universe, Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

  • Antworten Daria 12. April 2012 at 10:00

    Klingt mehr als verlockend. So, als könnte man sich eine Schale davon mit zum Sofa ziehen und vor Grey’s anatomy eins nach dem anderen wegnibbeln. Beauties!

    Liebe Grüße,
    Daria (Superfan von Dir)

  • Antworten homeboundtheheartoflife 12. April 2012 at 10:01

    leckerschmeckerschmäuschen {mal wieder & ich lieb ja deine fotos & styling > willste nicht mal ‘n kurs geben?}. ich mag diese kleinen ami-kekse, obwohl ich sie seit ewigkeiten nicht mehr gegessen hab {jetzt gibt’s sie ja schliesslich überall ;-)} und trüffel LIEBE ich. tolle kombi. bei gelegenheit wird das ausprobiert. dicker drücker {gott-sei-dank nur virtuell, sonst steck ich dich noch an} Helene
    p.s. ich hab die stulle der woche ein wenig vermisst… schnief

  • Antworten carstenweekly 12. April 2012 at 10:03

    oh, ich will, ich will, ich will….

  • Antworten Der Klang von Zuckerwatte 12. April 2012 at 10:06

    Ohhhhh mein Gott! JEANNY!! Was ein Wahnsinnsrezept!! Die muss ich unbedingt – aber ganz unbedingt – nachmachen!

    Mein Schatz und ich lieben Oreo-Kekse. Und die dann auch noch in Pralinen-Form? Einfach genial. Danke – Du bist meine Heldin!

  • Antworten scharly 12. April 2012 at 10:07

    Das werde ich auf jeden Fall mal probieren … Ich ♥ diese Kekse…
    ♥♥♥
    liebe Grüße
    scharly

  • Antworten elbmadame (@elbmadame) 12. April 2012 at 10:09

    Mmmmmhm, sieht das lecker aus.
    Ich überlege auch noch, was ich leckeres verschicke….die Entscheidung fällt wirklich nicht leicht bei so vielen Möglichkeiten! :-)
    Liebe Grüße

  • Antworten nike 12. April 2012 at 10:24

    gut, dass meine kollegin gerade einen lindt goldhasen & mohnstrietzel ausgepackt hat, andernfalls würde ich jetzt versuchen, in meinen monitor zu kriechen. würde wahrscheinlich etwas albern aussehen, aber deine trüffel sind zu verlockend! happy pills!
    ich werde am wochenende meinen schokoladenbestand extrem aufstocken und mich in meine versuchsküche begeben … bin gespannt auf das ergebnis & die post von meinem tauschpartner! ihr habt echt die allerbeste idee gehabt!
    1000 küsse,
    nike

  • Antworten Fee 12. April 2012 at 10:31

    Wie lustig. Etwas seeehr ähnliches gibt es am Sonntag bei mir im Blog. Allerdings schon zu Ostern verschenkt, also nix mit nachmachen oder so :)! Leeecker. Und deine sehen wie immer toll aus!

    • Antworten Jeanny 12. April 2012 at 10:33

      Ich bin gespannt, liebe Fee :) Knutscher in den Süden. Ist ja alles irgendwie Süden, wenn man hier oben wohnt :)

      Happy Donnerstag,
      Jeanny

  • Antworten Isabelle 12. April 2012 at 10:52

    Mmmmmh, das hört sich aber lecker an! Ich liebe Oreos, am liebsten in Milch getunkt bis sie ganz weich und matschig sind. Zum Glück gibt es Oreos inzwischen auch hier in Deutschland überall, früher war das immer so ein fürchterliches Gekrümel im Koffer beim Import aus den USA.

    Liebe Grüße,

    Isabelle

  • Antworten Julia 12. April 2012 at 11:12

    oha jetzt hab ich nen sabberfleck auf dem monitor ;D

  • Antworten renna deluxe 12. April 2012 at 11:28

    moahh……… ich geh gleich den Frischkäse einholen. Der Rest ist im Schrank vorrätig! … HIMMEL….

  • Antworten Rike 12. April 2012 at 11:35

    Du großer, großer Schatz! Zucker hier bei Dir.

  • Antworten Anne 12. April 2012 at 12:22

    Himmel, ein Traum für jeden Oreofan. Klingen absolut wunderbar deine kleine runden Werke!

  • Antworten Miriam 12. April 2012 at 12:24

    Himmlisch!!! Mehr kann man dazu nicht sagen!

  • Antworten emmabee 12. April 2012 at 13:20

    Mann, was hab ich nur ein Glück beim ersten Schokotausch Dich als Tauschpartnerin erwischt zu haben :-)… UND ja, ja, ja… Es macht soooo viel Freude Kochbücher zu wälzen, mehrmals Test-Kochen und -Backen… Und dann wieder von vorne zu beginnen… Ich freu mich auf mein Päckchen und würde Deines auch gern am liebsten gleich auf die Reise schicken…
    Herzallerliebste Grüße
    deine
    *bee

    • Antworten nike 12. April 2012 at 14:18

      wie cool ist das denn bitte? glückwunsch, bee! :)

  • Antworten Jane Doe 12. April 2012 at 13:28

    Bin gerade erst auf deine Seite gestoßen und werde dieses Rezept sofort ausprobieren. Kann mich gar nicht sattsehen an den tollen Sachen die du so zauberst, herrlich

  • Antworten nysa 12. April 2012 at 16:12

    das rezept hab ich letztens auch auf einer amerikanischen seite (aber nicht deine) auf pinterest gesehen!!! super sache :-)

  • Antworten Mirja Hoechst 12. April 2012 at 16:28

    Mach mich nicht fertig, Jeanny! Genau das Rezept von Kraft Foods hatte ich für mein Päckchen im Auge. Habe schon gekichert und mich aufs selbst-verkosten gefreut. Und nun kommst du mit einem abgewandelten daher, dass mich noch viel mehr schwärmen lässt! Oooooaaaaah!

    Ich faste jetzt seit 4 Tagen und habe noch 10 Tage vor mir… Ich hatte bisher keinerlei Gelüste. Aber jetzt ist alles vorbei. Jetzt quäl ich mich 😀

    • Antworten Jeanny 12. April 2012 at 16:31

      halte durch :) Du kannst noch den Rest Deines Lebens Trüffelchen essen. schakka, Du schaffst das :)

      Liebe Grüße!
      Jeanny

  • Antworten Mella | Tassenkuchen - Bäckerei 12. April 2012 at 16:31

    Ohh wie lecker ist das denn bitte. Aus so wenigen Zutaten solch ein Glück zu zaubern… Toll.

  • Antworten lebenslustiger 12. April 2012 at 17:31

    Mensch Jeanny – das krieg ja vielleicht sogar ich hin!!! Wird sofort probiert! liebe Grüße, Anette

  • Antworten Mascha 12. April 2012 at 17:39

    SUPER!!!!! Kannte das Rezept schon aus Australien, aber ich hatte es TOTAL vergessen. Dank Dir weiß ich jetzt wieder was ich verpasst habe!!! Werde ich mal zaubern….aber erst zu einem besonderen Anlaß….ansonsten klappt das mit der Diät nie 😉

  • Antworten Schwiegermutter inklusive 12. April 2012 at 18:35

    Lecker, lecker, lecker. Und einfach zu machen, ist bloß die Frage wie ich die vor meinen Oreo-süchtigen Kindern verstecke…

    • Antworten Jeanny 12. April 2012 at 18:43

      mh. gute frage :) in eine dose stecken, auf der “gurken und tomaten” steht? :)

  • Antworten Nana T 12. April 2012 at 18:46

    OMG! Ohne Worte, ich genieße einfach nur den Anblick und weiß jetzt schon, was ich am WE backen werde, danke!

  • Antworten Diana 12. April 2012 at 18:57

    Ohhhhhhhhh… leeecker. Sehen sie zumindest aus. Ich geh morgen Frischkäse kaufen und versuche sie mal nachzumachen! 😀 Kann man die Creme aus den Oreo-Keksen auch mit hinzutun? Weil wenn ich davon zu viel blank esse, wird mir schlecht… 😀

    • Antworten Jeanny 12. April 2012 at 20:04

      Unbedingt! Unbefingt alles kleinschreddern 😉 liebe Grüße, Jeanny

  • Antworten Nathalies Bistro 12. April 2012 at 20:10

    leeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeecker.

  • Antworten Nathalies Bistro 12. April 2012 at 20:11

    oh, übers ziel hinaus ;DDD

  • Antworten Nessie 12. April 2012 at 20:18

    Super! Die mache ich garantiert nach! Danke fuer’s Zeigen! LG Nessie

  • Antworten Alex 12. April 2012 at 21:47

    TOLL !!!!!!!!!

    LG
    Alex

  • Antworten klitzeklein 13. April 2012 at 8:42

    na, ich könnte mir kein besseres postgespann vorstellen!
    wunderwunderwundervoll seid ihr und deine trüffelchen.
    liebsten gruß,
    dani

  • Antworten Frau Süd (@FrauSued) 13. April 2012 at 16:28

    Zum Niederknien lecker… diese Idee! ICH! MUSS! DIESE! TRÜFFEL! MACHEN!

    Hab ein schönes Wochenende und sei lieb gegrüsst von
    Frau Süd

  • Antworten Ascentive 13. April 2012 at 19:39

    Hmmmmm eine super tolles Rezept zum 100. Geburtstag vom Oreo Cookie :)

    ~Anja~

    http://www.forbes.com/sites/nadiaarumugam/2012/03/08/oreo-cookie-celebrates-100th-birthday-with-sprinkles-and-world-domination/

    • Antworten Jeanny 13. April 2012 at 21:32

      oh danke, liebe anja :) happy day da drüben in der sonne!

      Jeanny

  • Antworten amy 13. April 2012 at 21:21

    mmmmmh … es ist gleich halb elf, also noch ca 10 stunden bis die läden wieder öffnen 😉 ich kanns kaum abwarten oreos zu kaufen und trüffel zu machen ;-))
    ich wünsche dir ein schönes wochenende …
    herzlichst amy

  • Antworten Diana 14. April 2012 at 16:05

    Habs heute direkt ausprobiert – sie sind göttlich!
    Bei mir wurden es allerdings irgendwie 40 statt 24. Egal, dann hab ich mehr zum essen! 😀

    • Antworten Jeanny 14. April 2012 at 17:03

      Doppelte Freude 😉 sehr schoen. Freue mich immer sehr, wenn hier nachgebacken und – gezaubert wird und gefaellt. <3

      Liebe Grüße!
      Jeanny

      • Antworten Diana 14. April 2012 at 19:08

        Hihi :)
        Jaja, mein Freund hat fast das ganze Glas ausgegessen, als ich ihm es zum probieren gegeben habe. Seufz..

  • Antworten Mascha 15. April 2012 at 11:41

    Ich habe sie vor einigen Tagen als Dessert kreiert. 2 Oreotrüffel…dazu gezuckerte Erdbeeren und Staubzucker….ein Traum!!!! Ich war der Hit des Tages 😀

  • Antworten Oreo-Kreationen | Cook doch mal! 15. April 2012 at 19:52

    […] Schokolade bin, daher war der schwarz-Anteil nicht so leicht zu lösen. Doch dann habe ich die Oreo-Trüffel von Jeanny gesehen und habe darauf aufgebaut. Das Grundrezept für die Schokomasse habe ich nur leicht […]

  • Antworten basia 16. April 2012 at 14:23

    die ziegenfrischkäse-schoko-trüffel gehören mittlerweile zu meinem pflichtprogramm… und jetzt dieses oreo-träumchen!!! und ich wollte etwas weniger süßes essen, hahahahaaaaaa….. danke für alle tollen rezepte und super-schöne fotos. dieser blog ist einfach eine große inspiration… lg, basia

    • Antworten Jeanny 16. April 2012 at 14:55

      Tausend Dank :) Geht runter wie Öl <3
      Liebe Grüße,
      Jeanny

  • Antworten Emma 17. April 2012 at 13:11

    Ich habe diese Trüffel auch schon mal gemacht, allerdings aus den “nachgemachten-oreo-like-kekse” einer discounter-Kette. Die Kekse haben mir nicht geschmeckt, aber die Pralinen (mit weißer Schoki überzogen) waren echt der Hammer. Ich glaub ich habe die alle selbst verputzt.

    Die wollte ich auch schon meiner Tauschpartnerin schiken, hatte aber bereits nen Blog eintrag dazu und das wäre ja auch langweilig. Aber ich glaub nach dieser Wöche kann ich keine Schoki mehr sehen 😉
    Liebe Grüße
    Emma

  • Antworten Der Klang von Zuckerwatte 19. April 2012 at 8:11

    Yummiiiieeeee – wie lecker! Wir haben dieses tolle Traumrezept auch ausprobiert und sind begeistert. So sehr, dass ich heute gleich auf meinem Blog davon schreiben musste!! Schau mal rein, wenn Du magst!
    Auf jeden Fall: Vielen Dank noch einmal. So macht Hüftgold Spaß! 😉

  • Antworten Trüffel handmade | vorstadtkreationen 22. April 2012 at 13:20

    […] So gehts (Rezept von der bezaubernden J. hier) […]

  • Antworten Lächelzauberin 27. April 2012 at 22:57

    Klasse Rezept mit wieder mal sehr schönen Bildern.
    Hab sie nachgemacht – guck 😉
    http://laechelzauberin.blogspot.de/2012/04/kaltbacken-teil-1.html

    Es ist immer wieder ein Vergnügen durch deine Seite zu stromern.

  • Antworten luumi 7. Mai 2012 at 17:41

    man kann immer nur das gleiche von sich geben: will ich haben will ich haben will ich haben lecker lecker lecker, ein traum!!

    • Antworten Jeanny 7. Mai 2012 at 17:45

      :) Und ich: dankedankedankedankeeee :)
      Hab einen schönen Abend

      Liebste Grüße, Jeanny
      P.S.: Klar koch ich auch herzhafte Sachen, muß ja irgendwas essen, gell. Aber Süßes zu Fotografieren macht mir mehr Spaß :)

    Hinterlasse eine Antwort


    + fünf = 10