Backen, Fruchtiges, Frühstücken, Picknick, Schokoladiges, Soulfood

Kokos-Scones mit Erdbeeren und Schokoladenstücken

17. Mai 2012

„Wer hat die Kokosnuss, wer hat die Kokosnuss, wer hat die Kokosnuss geklaut?“ Dieser alte Kindergarten-Gassenhauer begleitet uns jetzt schon seit fast drei Jahren. Er ist des Kindes Ohrwurm of the universe. Manchmal haben wir Glück und man hört den Song ein paar Wochen nicht. Ganz unvermittelt dann, sehr gerne auch an einem unschuldigen Sonntag morgen um 7 Uhr, ist er wieder da. Ganz ganz schön nah an unserem Ohr und nicht ohne Inbrunst geträllert.Wir alle wissen, wie dieser kriminalistische Diebstahlskasus ausgeht, der allerkleinste Affe war es. Angeblich, denn schließlich käme ja auch noch immer der Gärtner in Betracht oder – neu im Angebot der Schwerverdächtigen – Jeanny Horstmann. Sollte ich nämlich mal keine Kokosmilch zuhause haben, um meine neuen Lieblingsscones mit Kokosmilch, Erdbeeren und Schokodrops zu backen, müsste ich von Jieper getrieben Sonntagsmorgens Kokosnüsse klauen und entleeren.
Ich mag die so dezente Süße, die gerade noch so durchkommt. Den milden Kokosnussgeschmack, die Frische der Erdbeeren und überraschenden Schokodrops. Lauwarm aus dem Ofen, mit Butter und Ahornsirup. Unterwegs auf dem Fahrrad in der Hand und auch am Nachmittag noch, falls noch eine Ecke übrig geblieben sein sollte.
Der Teig ist in ein paar Minuten zusammengeknetet und der Ofen erledigt den Rest. Also nur ein klitzekleines bisschen früher aufstehen, kneten, in den Ofen, duschen, Ofen klingelt, es kann losgehen. Spätestens dann wisst Ihr: das frühe Aufstehen hat sich gelohnt.

Kokos-Scones mit Erdbeeren und Schokoladenstücken
Zutaten (für 8 Stück)

300g Mehl
2EL brauner Zucker
1EL Backpulver
1 Prise Salz
115g Butter (kalt)
125g Erdbeeren, geviertelt oder halbiert
Schokostücke (gehackte Schokolade oder fertige Drops), so viele Ihr mögt
120ml Kokosmilch
2 Eier
zusätzlich: 2 EL Kokosmilch und 3 EL brauner Zucker

1.) Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.) Mehl, Zucker, Backpulver und Salz vermischen. Butter in Stücken hinzufügen und zu kleinen Streuseln verkneten. Schokoladenstücke hinzufügen.
3.) Kokosmilch und Eier verquirlen und zur Mehlmischung geben.
4.) Alles gut mit bemehlten Händen zu einem glatten Teig verkneten. Ist er zu klebrig, nach und nach etwas Mehl hinzufügen.
5.) Teig als ca. 4cm dicken Kreis auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, Erdbeerstücke behutsam in den Teig drücken und den ganzen Prachtteig mit einem scharfen Messer achteln. Mit restlicher Kokosmilch bestreichen und Zucker bestreuen. (Die Achtel-Ecken dann nicht auseinander ziehen, sondern den Teig als ganzes genau so wie er geteilt wurde in den Ofen schieben).
6.) 15-20 Minuten lang backen und noch lauwarm essen.Briten würden das ganze vermutlich mit clotted cream krönen, man kann auch Creme Fraiche, leicht geschlagene Sahne, Butter oder Ahornsirup darauf dräufeln. Oder mit Marmelade essen, natürlich ist pura natura auch eine tolle Alternative. Außerdem kommen sie gerne mit auf Picknicks.
Egal, was Ihr mit den Scones anstellt, sie machen aus einem Sonntagmorgen einen bezaubernden Sonntag morgen.Habt ein schönes, sonniges langes Wochenende!All the love in the universe,

Jeanny

P.S.: Wunderweib.de hat Zucker, Zimt und Liebe innerhalb einer bezaubernden Foodblog-Galerie zu den besten Foodblogs gezählt. Happy Jeanny! Schaut doch mal rein und klickt Euch durch. Auch für mich waren dort einige Neuentdeckungen dabei.

Das könnte dich auch interessieren

45 Kommentare

  • Antworten [Pausenbrot- und Lunchboxwoche] Kaddi von Kaddis Welt: Pausenbrotlieblinge – Kokos-Brombeer-Scones und Feigen-Ziegenkäse-Brote mit Rosmarin | Anna im Backwahn 17. September 2014 at 9:01

    […] Originalrezept der Scones kommt übrigens von ZuckerzimtundLiebe, ich habe es allerdings jahreszeitlich abgewandelt. Die leckeren Kokos-Brombeer-Scones esse ich am […]

  • Antworten Sunnie 11. September 2012 at 10:16

    Hallöchen Jeanny! Heute mache ich mich an diese Köstlichkeit ran. Ich möchte die Scones einer Freundin zum Geburtstag schicken. Hab so etwas noch nie verschickt. Hast du einen Tipp wie ich die Scones am besten verpacke? (In Papier/Krepp wickeln, Plastikfolie,..) Will nichts falsch machen, damit die Geburtstagsüberraschung gelingt! :o)

    • Antworten Jeanny 11. September 2012 at 11:08

      Hallo Sunnie, ich hab sofort Hunger auf Scones, die hatte ich schon ganz vergessen :)
      Hast Du eine Keksdose? Scones in Pergamentpapier wickeln und in die Dose oder nur in Pergamentpapier wickeln. Das klappt schon :) Plastiktüte eher nicht, die schwitzen und das ist örgs.
      Liebe Grüße!
      Jeanny

      • Antworten Sunnie 11. September 2012 at 11:39

        Tausend Dank für deine schnelle Antwort! Dann kann es gleich los gehen. Ja das herbstliche Wetter ist da… Aber da macht das Backen doch gleich viel mehr Spaß! Liebe Grüße zurück!

  • Antworten erdbeer scones mit erdbeermus. « nikesherztanzt 1. Juli 2012 at 20:44

    […] ich nicht, aber dieser gedanke hatte sich in meinem kopf festgesetzt. bis ich vor kurzem jeannys erdbeer kokos scones gebacken habe. von wegen staubtrocken – warm  aus dem ofen sind sie weich und fluffig und […]

  • Antworten Erdbeer-Kokos-Scones | Chestnut & Sage | vegetarian's delight 16. Juni 2012 at 16:32

    […] bisschen weniger Zucker, ansonsten ist alles gleich. Bei ihr könnt ihr auch die wirklich einfache Zubereitung nachlesen. Dazu gibt es ein wenig Erbeer-Curd. Ich kann nur sagen: Lecker! Mach ich jetzt […]

  • Antworten Erdbeer-Kokos-Scones | Chestnut & Sage 16. Juni 2012 at 16:29

    […] bisschen weniger Zucker, ansonsten ist alles gleich. Bei ihr könnt ihr auch die wirklich einfache Zubereitung nachlesen. Dazu gibt es ein wenig Erbeer-Curd. Ich kann nur sagen: Lecker! Mach ich jetzt […]

  • Antworten Very berry – es geht los! Heute für Euch: Eine zuckersüße Backinspiration plus ein hübsches Give-away! | Post aus meiner Küche 10. Juni 2012 at 13:20

    […] zum 25. Juni könnt ihr Euch auf die Suche nach dem eurem weltbesten Very berry-Rezept machen! Ob berrylicious Scones, marmeladenverwöhnte Cookies, fruchtig-feine Rote Grütze, knallrote Erdbeer-Limo oder was das […]

  • Antworten Wer hat die Kokosnuss geklaut? | frau kuchen und frau mueller 3. Juni 2012 at 13:52

    […] passend zum Diamond-Jubilee der Queen –  zelebrieren wir heute einen englischen Cream Tea. Bei Jeanny haben wir ein ungewöhnliches Scone-Rezept gefunden, das sofort gerufen hat: Probier mich aus. Und […]

  • Antworten Top 10 im Mai 2012 | Studentenküche 1. Juni 2012 at 20:24

    […] Kokos-Scones mit Erdbeeren und Schokoladenstückchen von Jeanny alias Zucker, Zimt & Liebe […]

  • Antworten Stephan 31. Mai 2012 at 10:25

    Ich habe das Gefühl, das man schon 10 kg zunimmt nur wenn man diesen Blog besucht! Es sind immer wieder leckere Rezepte und die Bilder sind zum „anbeissen“!

    • Antworten Jeanny 1. Juni 2012 at 9:50

      Vielen lieben Dank, Stephan :) Wenn man eine hungrige Meute um sich herum hat so wie ich, nimmt man auf keinen Fall 10 kilo zu sondern muß immer schleunigst zusehen, daß man überhaupt selber etwas abbekommt :)
      Hab ein schönes Wochenende!

      Jeanny

  • Antworten leckerbox 22. Mai 2012 at 14:18

    Hi Jeanny,

    ich musste es Dir nachmachen, habe nur einen anderen Teig gemacht.

    http://leckerbox.wordpress.com/2012/05/22/erdbeer-schokoladen-scones/

    Viele sonnige Grüße
    LeckerMone :-)

  • Antworten Dani vom klitzeklein(en) Blog 21. Mai 2012 at 12:32

    eierkarton in rosa?
    i like!
    die schönste woche dir,
    dani

  • Antworten rike 21. Mai 2012 at 8:44

    Hach sieht das wieder lecker aus und die Form… ein dreifaches hach. Hast Du das tatsächlich darin gebacken???
    Sonnige Grüße rike

    • Antworten Jeanny 21. Mai 2012 at 8:52

      Nee, darin habe ich sie nur serviert, liebe Rike. Gebacken habe ich sie als Teigrund frei formlos auf einem Backblech :)
      LG, Jeanny

      • Antworten rike 21. Mai 2012 at 14:08

        da hast Du aber gutes Augenmaß bewiesen
        LG rike

  • Antworten Miriam 19. Mai 2012 at 12:53

    Gestern schon (nach)gebacken und sehr lecker geworden… Nur so schön sah unser Scone leider nicht aus :(

    Sonnige Grüße, Miriam

  • Antworten Ronja 19. Mai 2012 at 9:13

    Das sieht einfach nur fantastisch aus, ich glaube, dass wird in nächster Zeit mal ausprobiert :) Ich habe dir übrigens eine Mail geschrieben :)
    Lg Ronja

  • Antworten lebenslustiger 18. Mai 2012 at 13:56

    Ich finde auch Du solltest versenden – ich würde sofort bestellen…Liebste Grüße, Anette

  • Antworten Fräulein Hüftgold 18. Mai 2012 at 9:33

    Das sieht göttlich aus und sollte in der Villa un-be-dingt nachgebacken werden!! ♥

    Schönes WE.

    Lieben Gruß,
    nicki

  • Antworten nike 18. Mai 2012 at 0:02

    hhhmm… legga!
    ich mag das eierkarton foto! :)

  • Antworten Kuchenherzerl 17. Mai 2012 at 21:53

    Wie unfassbar lecker! Wieder ein Jeanny-Rezept, dass unbedingt ausprobiert werden muss. Jetzt wird’s echt Zeit, dass die Erdbeerfelder hier öffnen. Sonst werde ich doch noch im Supermarkt schwach.

    Liebe Grüße,
    Catharina

  • Antworten Ascentive 17. Mai 2012 at 15:59

    Hmmm was für eine tolle Idee zum Frühstück!
    Lecker, lecker, schmecker ….

    LG
    ~Anja~

  • Antworten dinchensworld 17. Mai 2012 at 16:28

    Deine Lieben können sich echt glücklich schätzen, mit solchen Köstlichkeiten so verwöhnt zu werden! Mal wieder ein herrliches Rezept so schön in Szene gesetzt.
    Schönen Rest-Sonntag für Dich!
    Das Dinchen

  • Antworten homeboundtheheartoflife 17. Mai 2012 at 13:21

    eigentlich dürfest du mir IMMER post aus deiner küche schicken. die scones hätt ich jetzt nämlich gern {wie eigentlich alles was du postest}… und du weisst ja, die geschäfte sind heut zu… ABER ein ganz großes ♥lichen glückwunsch zur ernennung der besten foodblogs! das passt! dicker drücker

  • Antworten Schwiegermutter inklusive 17. Mai 2012 at 12:59

    Lecker! Habe noch Kokosmilch im Haus, eigentlich wollte ich morgen früh meine Tochter mal die Tennis-Rückhand ein wenig näher bringen, aber wer will sich schon bewegen, wenn er sich auch ein bisschen Hüftgold backen kann…;-)))

    • Antworten Jeanny 17. Mai 2012 at 13:04

      Mit Hüftgold hat man auch viel mehr Schmackes, echt :) Liebe Grüße in die glühende Hitze!

  • Antworten Jenny 17. Mai 2012 at 11:28

    SCONES, waaahhhhh, die will ich auch schon soooo lange mal wieder machen! Du hast sie wieder ganz weit nach vorne auf meine Backliste geholt ;-))

    Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag und lasst es Euch schmecken,
    Jenny

  • Antworten leckerbox 17. Mai 2012 at 10:52

    Jeanny ich liebe Scones und könnte sie auch täglich backen, in sämtlichen Variationen, gerade weil sie so fix zu zaubern sind…und danach die ganze Wohnung so wunderbar duftet ;-) Wünsche Dir und deinen liebsten einen schönen Feiertag…
    LG LeckerMone

  • Antworten Tanja 17. Mai 2012 at 10:50

    Oh wie wunderbar.
    DAS wäre glaube ich etwas fürs Wochenende…da darf ich die Erdbeeren nicht auf dem Einkaufszettel vergessen! :-)
    Dir einen schönen Feiertag!!
    LG
    Tanja

    • Antworten Tanja 20. Mai 2012 at 11:34

      dieses WE war es soweit…ich habe dieses wundervolle Rezept ausprobiert….für die Kokosnussmilch mußte ich mir allerdings was anderes einfallen lassen, die roch ziemlich unangenehm. Also habe ich eine Mischung aus Kokossirup, Sahne und Milch genommen. Und was soll ich sagen…..lecker!!! Beim nächsten Mal werde ich noch ein wenig Marzipan dazu tun….mal sehen wie das dann schmeckt.
      Einen schönen Tag :-)
      LG
      Tanja

      • Antworten Jeanny 20. Mai 2012 at 11:57

        Das klingt wunderbar. Scones sind ja wirklich variabel und nicht so pikiert wie feine Teige, wenn man etwas an den Zutaten ändert. Wie schön, daß es Euch geschmeckt hat :)
        Hab einen schönen Sonntag,

        Jeanny

  • Antworten Kati 17. Mai 2012 at 10:43

    Schon wieder ein Sconesrezept, ich glaub, langsam muss ich die endlich mal ausprobieren! Ein bißchen England bei uns, teatime ich komme!=) Danke für den Anstoß. Wünsche dir ein wunderschönes, hoffentlich langes Wochenende!
    Lg Kati

  • Antworten applewoodhouse 17. Mai 2012 at 10:40

    Scones, Erdbeeren, Kokos – mmmmmh! Und deine Fotos! Köstlichst!

    Liebe Grüße,

    Isabelle

  • Antworten glasgefluester 17. Mai 2012 at 10:35

    Manno Jeanny! Hätteste das nich n bißchen früher posten können? Jetzt bleibt nur: aufs Frühstück morgen warten!
    Oder MIttag fällt aus und es gibt diese kleinen süßen!
    Oder
    Oder oder…
    Und: herzlichen Glückwunsch zu Deiner Wahl auf diese LIste! Da gehörst Du auch hin!!!!!!! Deine Fotos sind sooo schön, seufz.
    Viele Grüße und einen tollen Feiertag mit deinen Lieben!

  • Antworten Ina 17. Mai 2012 at 11:34

    das sieht ja köstlichst aus ;D yam yam yam !!! darüber hätte papa sich heute sicher auch gefreut – nunjaaaaa jetzt hat er schon seine schoko cantuccini bekommen ^^

  • Antworten Sanni 17. Mai 2012 at 10:28

    Darf ich bei Dir einziehen? Brauche auch nur ein kleines Plätzchen an Eurem Esstisch, nix weiter. Sage auch nichts, würde nur essen :)

    Superlecker und ich mag Kokosnuss auch so gerne.
    Liebe Grüße von Sanni

  • Antworten silke 17. Mai 2012 at 10:26

    hmmmmm… lecker. Jetzt müssen nur noch die Erdbeeren reif werden, merci für den wunderbaren Feiertagsausblick.
    Silke

  • Antworten berlinickerin 17. Mai 2012 at 10:15

    Oh weia, sehen die aber lecker aus. Müssen auf jeden Fall ausprobiert werden. Samstag also Erdbeeren auf dem Markt kaufen, wenn sie hoffentlich langsam erschwinglich werden…

    • Antworten Jeanny 18. Mai 2012 at 10:55

      Wir gehen bald wieder auf Erdbeerfelder, nicht nur schön und ein toller Familienausflug, die Erdbeeren sind auch viel frischer, leckerer und günstiger. Mal sehen, wann die Erdbeerhöfe die Pforten öffnen.

      Liebste Grüße!
      Jeanny

      • Antworten berlinickerin 18. Mai 2012 at 11:14

        Auch eine gute Idee! Da muss dann nur noch eine Freundin mit Auto aufgescheucht werden. :D Dieselbe, die ich gestern im Scones-Heißhunger (du bist schuld!) zu einem reizenden Teesalon zerren wollte, der aber dank Feiertag zu hatte. Gehen wir morgen. Mit Kokosmilch, Schoki und Erdbeeren sind die aber nicht. Die müssen also noch selbst gebaut werden…

        Liebste Grüße
        Jule

  • Antworten lisa 17. Mai 2012 at 10:12

    Wunderschön, sag mal tut es dir nicht leid all die traumhaften Sachen zu essen!?
    Und die Fotos, habe ich dir schon mal gesagt was für eine wunderbare Künstlerin du bist?
    Wünsche dir eine wunderschöne Restwoche, Lisa!

    • Antworten Jeanny 18. Mai 2012 at 10:54

      Dankedankedanke, liebe Lisa :) Und manchmal ist es wirklich so, daß ich etwas nicht so gerne essen möchte, weil es schön aussieht. Aber spätestens wenn meine Männer den Raum stürmen, ist es ohnehin zu spät :) Die essen alles, was nicht niet- und nagelfest ist :)

      Hab ein sonniges Wochenende,
      Jeanny

    Hinterlasse einen Kommentar