Fruchtiges, Frühstücken, Reisen, Sonntagssüß, Soulfood, Weihnachten

Weihnachts-Kaiserschmarrn mit Cranberries und gebrannten Mandeln – ja so ein Weihnachtsschmarrn

14. Dezember 2014

Wenn Österreich und Weihnachten mal irgendwann heiraten und ein Baby bekommen würden, dann hieße es wohl „Weihnachts-Kaiserschmarrn (Weihnachtsschmarrn) mit Cranberries und gebrannten Mandeln„. Rezept für Weihnachtsschmarrn Kaiserschmarrn mit Cranberries und gebrannten Mandeln Zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog_Die Menschen würden wohl gabelbewaffnet vor Schloß Schönbrunn stehen und jubeln. Denn diesen überaus luftig fluffigen Weihnachtsschmarrn kann man in etwa sehr prima zur alljährlichen Ausstrahlung der herrlichen Sissi Schmonzetten-Trilogie verspeisen und voller Genussglück abwechselnd „Siiissiiiiiii“ und „Fraaaanz“ von der Gabel hauchen.

Rezept für Weihnachtsschmarrn Kaiserschmarrn mit Cranberries und gebrannten Mandeln Zuckerzimtundliebe Foodblog BackblogRezept für Weihnachtsschmarrn Kaiserschmarrn mit Cranberries und gebrannten Mandeln Zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog_

Wir allerdings verspeisen ihn gerne bereits an den Adventssonntagen zum Frühstück und wenn wir nach dem Weihnachtsabend am 25.12. morgens überhaupt noch zum Frühstückstisch rollen können, wird er im Pyjama auf dem Teppich sitzend zu swingiger Weihnachtsmusik vor unserem Weihnachtsbaum verspeist. Meine Vorstellung vom weihnachtlichem Frühstücksglück!Rezept für Weihnachtsschmarrn Kaiserschmarrn mit Cranberries und gebrannten Mandeln Zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog Weihnachtspunsch

Apropos Frühstücksglück: Mein drittes Kochbuch „Frühstücksglück – 45 gute Gründe, morgens aufzustehen“ (Amazon Partnerlink) mit leckeren Brot-, Pancake-, Müsli-, Aufstriche-, Eier-, Getränke- und Obstrezepten sowie allerfeinsten aquarellöden Food-Illustrationen von Julia Marquardt erscheint Anfang Januar und ist bereits vorbestellbar. Ich hoffe, ich darf das sagen, aber: ich mag es wirklich sehr. Ich bin ein bisschen stolz auf das kleine Buchglück und hatte ganz zittrige Hände, als das erste Exemplar mit der Post hereingeschneit kam.Frühstücksglück - 45 leckere Gründe morgens aufzustehen Hölker Verlag Kochbuch Frühstücksbuch Virginia Horstmann Kochbuchautorin schön Frühstücksrezepte Laugenzopf Zimtschneckenpancake Bagelrezept

Ob selbst gebackener Laugenzopf, herzhaftes Frankfurter Kräuter Omelette oder Zimtschneckenpancakes, diese Leckereien machen selbst den größten Morgenmuffel zum Frühstücksfan. Hier zwei Beispielseiten zum Luschern, eine Sneak Preview nur für Euch. Frühstücksglück Virginia Horstmann Kochbuch Frühstücksrezepte Julia Marquardt Food Illustrationen Kochbuch Frühstücksglück Virginia Horstmann rezept für Laugenzopf Hölker Verlag Kochbuch

Wer es gerne schon zu Weihnachten verschenken möchte, dem hat die liebe Julia hier eine hübsche Gutscheinkarte zum Download entworfen. Einfach hier klicken,  ausdrucken, ausschneiden, kleben, Herzchen hinein malen, virtuelle Küsse reinknutschen und unter den Lamettabaum legen.Gutschein Frühstücksglück Virginia Horstmann Kochbuch FrühstücksrezepteGutschein Frühstücksglück Virginia Horstmann Kochbuch FrühstücksrezepteBis dahin gibt es erst mal mein Rezept für weihnachtlichen Kaiserschmarrn / Weihnachtsschmarrn mit Cranberries und gebrannten Mandeln. Ach ja, und Pfefferminz Candy Canes, wer gerne möchte. Rezept für Weihnachtsschmarrn Kaiserschmarrn mit Cranberries und gebrannten Mandeln Zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog

Rezept für weihnachtlichen Kaiserschmarrn / Weihnachtsschmarrn mit Cranberries und gebrannten Mandeln. Ach ja, und Pfefferminz Candy Canes, wer gerne mag (für 4 Personen)

Zutaten:

4 Eier, getrennt
50g Zucker
125g Mehl
125ml Milch
1 Prise Salz
1 große Prise Zimt

1 Hand voll getrockneter, grob gehackter Cranberries und 1 Hand voller gehackte gebrannter Mandeln
60g Butter
Puderzucker

wer möchte: 1/2 Pfefferminzstange / Candy Cane, grob zerklopft

1.) Den Ofen auf 170°C Umluft vorheizen. Zwei ofenfeste Pfannen (d.h. auch mit hitzebeständigem Pfannengriff) bereitstellen (wer das Rezept für 2 Personen nutzen möchte und halbiert, benötigt nur eine Pfanne)
2.) Eiweiß steif schlagen, dabei 50g Zucker langsam einrieseln lassen.
3.) Eigelbe, Milch, Mehl, Salz und Zimt verrühren.
4.) Die Hälfte des Eiweiß zu der Eigelbmischung geben, erst dann die zweite Hälfte steifes Eiweiß luftig unterheben. Gehackte Cranberries ebenfalls rasch unterheben.
5.) In den Pfannen jeweils 30g Butter schmelzen lassen. Den Teig auf beide Pfannen aufteilen und sofort im Ofen 10-12 Minuten lang stocken lassen.
6.) Kaiserschmarrn aus dem Ofen holen (aber vorsichtig bitte, sehr heiß!), sofort mithilfe eines Tellers stürzen und mit der vorherigen Unterseite nach oben wieder in die Pfannen gleiten lassen. Bei mittlerer Hitze auf dem Herd auch von der neuen Unterseite bräunen lassen.
7.) Die Kaiserschmarrn nun mithilfe zweier Gabeln zerpflücken, die gehackten gebrannten Mandeln darüber geben, großzügig Puderzuckern und genießen. Ich habe da aus Lust und Laune noch kurz Candy Cane Pfefferminz Zuckerstangenstücke darüber gestreut.
8.) Bei mir gab es dazu außerdem leckeren Cranberry Punsch. Rezept folgt in den kommenden Tagen, wenn Ihr möchtet.Rezept für Weihnachtsschmarrn Kaiserschmarrn mit Cranberries und gebrannten Mandeln Zuckerzimtundliebe Foodblog Backblog_

Ich wünsche Euch einen bezaubernden dritten Advent, immer genügend Kekse in der Dose und fröhliches Weihnachtsmarkt Chin Chin Klingen.

All the love in the universe,
Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

35 Kommentare

  • Antworten Diana 15. Dezember 2014 at 23:48

    Yummy sieht das lecker aus! Jetzt krieg ich Hunger :P
    Liebste Grüße
    Diana
    http://www.styleflush.com

  • Antworten Birgit D 15. Dezember 2014 at 13:44

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Buch ♥ Ob der Weihnachtsmann das wohl auch noch zu mir tragen kann ? ;-)
    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche
    ♥ Birgit ♥

  • Antworten Fini123 15. Dezember 2014 at 9:32

    Hallo Jeanny,
    dein Schmarrnrezept hat umgehend den Weg durch den Drucker genommen, und ich würde mich sehr freuen, wenn ich bald das dazu passende Punschrezept hier lesen darf :-)
    LG, Fini

  • Antworten Astrid 15. Dezember 2014 at 8:05

    Liebe Jeanny!
    Ich liebe das Frühstück im Allgemeinen und kleine Köstlichkeiten am Morgen im Speziellen. Wie wunderbar, dass es noch Gleichgesinnte wie Dich gibt, die die Frühstückskultur nicht untergehen lassen. Freue mich auf Dein neues Buch!

    Astrid

    PS: Ich rieche förmlich den Duft dieses himmlischen Weihnachtsschmarrns!

  • Antworten Susanne Hahn 14. Dezember 2014 at 23:09

    Hallo, ich bin es nochmal. Nicht, das ich mich blamiert habe, da ich schrieb, ich liebe Kaiserschmarrn, da mein Vater aus Bayern ist. Denn auch in Bayern wird diese Süßspeise geliebt

  • Antworten titantina 14. Dezember 2014 at 19:45

    Wieso kenn ich als Österreicherin gar nicht das Rezept, Schande über mich! Das klingt ja wirklich ausserordentlich lecker. Und da ich Rosinen immer herauspicke, kommt mir der Einsatz von Cranberries sehr gelegen. Wird ausprobiert!

    Magst du bei meinem Weihnachts-Giveaway mitmachen?
    Hier geht’s zu meinem Post:
    http://titantinasideen.blogspot.com

    lg tina

  • Antworten beautytime15 14. Dezember 2014 at 18:39

    Oh Kaiserschmarn *-* Da bekommt man ja schon vom lesen direkt Hunger. Gibt es bei mir leider viel zu selten .
    Lg beautytime15 :)

    https://beautytime15.wordpress.com/

  • Antworten Dandelion 14. Dezember 2014 at 17:41

    Hallo Jeanny,
    Kaiserschmarrn esse ich tatsächlich im Winter auch sehr gerne. Am liebsten auf einer Hütte nach dem Ski fahren :)
    Deine Version mit den Mandeln riecht schon förmlich durch das Display nach Weihnachten.
    Meinen Kaiserschmarrn kann man allerdings in der Pfanne machen, was ich ganz praktisch finde, weil immer den Ofen anzustellen auch nicht so toll ist. http://dandelion01.blogspot.de/2014/07/kaiserschmarrn.html
    Liebe Grüße

  • Antworten Das Pfeifhäschen Barbara 14. Dezember 2014 at 17:19

    Hallo Jeanny,
    <3 lichen Glückwunsch zum dritten Buch! Das muss frau erst mal schaffen! Die Fotos machen Lust auf mehr und aufs kaufen!
    Sind die Rezepte denn alltagsrauglich? Oder eher etwas für einen schönen Sonntagsmorgen mit dem Prinzen?
    Liebe Grüße aus OWL
    Das Pfeifhäschen Barbara

    • Antworten Jeanny 14. Dezember 2014 at 18:31

      Liebe Barbara, eine Mischung :) Dinge, für die man sich Zeit nehmen kann und Rezepte, die rasch gehen. Hab einen wundervollen Sonntagabend!
      Jeanny

  • Antworten Bell Santiago 14. Dezember 2014 at 17:12

    Das klingt sooo lecker, ich liebe kaiserschmarrn und gebrannte mandeln deshalb kann ich mir schon vorstellen wie himmlisch das zusammen schmecken muss! ♥

  • Antworten Eleni Anthea 14. Dezember 2014 at 16:12

    Oh wooow ich muss das unbedingt bald mal probieren! Bin schon lange auf der Suche nach einem guten Rezept! Vielen Dank :-)

  • Antworten Nora 14. Dezember 2014 at 14:19

    jeanny!! ich bin wohl die einzige österreicherin, die zwar sissi und franzL (nicht zu vergessen das “ L “ hinten, gel?!?!!!!!) ab und zu schauen mag, dafür aber kaiserschmarren so gaaaaaaaar nicht leiden kann. irgendwie so ein fades essen…. ich weiß nicht, ob ich mich für deinen erwärmen könnte???? vielleicht probier ich dein rezept einmal, aber wenn, dann nicht des schmarrens wegen, sondern nur, weil ich dich so mag!

    busserl aus österreich!

    nora

  • Antworten Alma 14. Dezember 2014 at 14:16

    Sehr geil! Danke für das tolle Rezept, meine Kinder stehen eh so auf Kaiserschmarrn-Varianten (heiß geliebt: der Donauschmarrn mit warmem Kirschkompott), da rollen wir uns am Morgen des 26.12. bestimmt auch vor die Tanne, um Weihnachtsschmarrn zu mümmeln. :-)
    Alma

  • Antworten Die Esstest Dummys 14. Dezember 2014 at 13:41

    OMG! Kaiserschmarrn mit gebrannten Mandeln………Meeeegggggaaaa lecker!!!

  • Antworten antetanni 14. Dezember 2014 at 12:31

    Hmmmm, das wäre was fürs Mittagessen heute…

  • Antworten marian w. s. 14. Dezember 2014 at 12:22

    Ich sage nur ; Lecker, lecker, lecker.

  • Antworten Jana 14. Dezember 2014 at 10:48

    Liebe Jeanny,
    das sieht absolut köstlich aus! Jetzt so ein warmer Kaiserschmarrn mit Cranberries und gebrannten Mandeln.. das wärs! Wobei ich ihn auch einfach nur mit Zimt-Zucker und Apfelmus liebe ;)
    Viele Grüße und einen schönen dritten Advent,
    Jana

  • Antworten Susanne Hahn 14. Dezember 2014 at 10:42

    Hallo meine Liebe, danke für das tolle Rezept. Genau so mache ich es am 25.12., ich setze mich mit meiner Tochter vor unseren Baum und esse einen großen Teller von Deinem Kaiserschmarrn. Danke. Ich liebe Kaiserschmarrn, schon allein, weil mein Vater aus Bayern ist! Ich wünsche Dir eine Frohe besinnliche Weihnacht und ein tolles 2015

  • Antworten amy 14. Dezember 2014 at 10:38

    ooooooooho, wahrlich ein wunderbares weihnachtsfrühstücksglück, wie von ssssisssi und franzerl dahingehaucht… ;-)
    und großes kompliment und glückwunsch zum buch! es sieht nach DASWILLICHUNBEDINGTHABEN aus ;-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

  • Antworten Sonja 14. Dezember 2014 at 10:00

    Glückwunschzu dem neuen Buch, dabin ich ja mal sehr gespannt drauf
    Wünsche dir einen schönen Advent!

    • Antworten Jeanny 14. Dezember 2014 at 10:01

      Wünsch ich Dir auch, liebe Sonja Sahneschnittchen :)

  • Antworten chillylemon 14. Dezember 2014 at 9:47

    Wie schön! Weihnachtlicher kann ein Frühstück kaum sein für einen wunderbaren Festtagsmorgen! Auf den Punsch bin ich sehr gespannt:) Geniale Fotos machst du! Einen gemütlichen Advent und liebe Grüße Anja

  • Antworten lixiepott 14. Dezember 2014 at 9:36

    Hallo Jeanny,
    wunderbares Rezept! Mhhhhhhhh…yummi yummi. Eine tolle Frühstücksidee für die Adventszeit! Ich kann an Kaiserschmarrn und gebrannten Mandeln eh nicht vorbei! Da hast Du bei mir also wieder voll ins Schwarze getroffen. Werde ich ganz sicher nachmachen! Wäre es für Dich ok, wenn ich das Rezept dann ebenfalls auf meinem Blog (photolixieous.wordpress.com) vorstellen würde? Liebste Grüße und einen wundervollen 3. Advent wünscht Dir Lixie <3

  • Antworten Kuechenduft und Backgenuss 14. Dezember 2014 at 9:31

    Mmmh, das ist ja eine tolle weihnachtliche Idee. Da ich eh ein Kaiserschmarrn-Liebhaber bin, kommt das auf meine lange ToDo-Liste aber auf jeden Fall drauf :) Viele Grüße, Katharina

  • Antworten Mary Anne Komar 14. Dezember 2014 at 8:59

    I love Kaiserschmarn too, with cinnamon and butter! Fruhliche Weinachtag! My very schlecht hoch Schule Deutsch, 50 years ago!!

    • Antworten Jeanny 14. Dezember 2014 at 9:01

      Fröhliche Weihnachten, Merry Christmas to you too, Mary Anne :)

  • Antworten ausderkich 14. Dezember 2014 at 8:45

    Oh wie lecker! Ich liebe Kaiserschmarrn und dieser klingt mehr als nur gut!

    • Antworten Jeanny 14. Dezember 2014 at 9:01

      Ja, und wie fluffig der ist <3 Hab einen feinen dritten Advent!

      • Antworten ausderkich 14. Dezember 2014 at 9:02

        Danke, du auch!

  • Antworten Katharina 14. Dezember 2014 at 8:39

    Ich liebe Kaiserschmarrn und dann mit Cranberries und gehackten gebrannten Mandeln? Wie genial ist das denn, wie immer schönste Fotos und Stimmung, freue mich jeden Sonntag auf Dich.
    Happy Advent, Katha

    • Antworten Jeanny 14. Dezember 2014 at 9:02

      Der schmeckt wirklich sehr genial :) Danke für die lieben Worte, Katha!

  • Antworten Tina 14. Dezember 2014 at 8:38

    Me-GA!

  • Hinterlasse einen Kommentar