Brot, Snack, Stulle of the week

Stulle of the week – Part 1

25. Januar 2012

Kürzlich geriet ich unschuldigerweise aber nicht wenig amüsiert in ein Gespräch über ungewöhnliche Stullen-Vorlieben. Ein Thema, bei dem ich definitiv mitreden kann, war ich als kulinarisch experimentelle Jugendliche doch für ungewöhnliche Kompositionen wie „Erdnussflip-Frischkäse“-Brötchen oder „Nutella mit Butterkeks“-Baguette bekannt.
Wenn ich ganz ganz tief in mich gehe und nachdenke, was mein forever-and-ever-most-favorite Lieblingsessen ist und die 1000 Gerichte beiseite schiebe, die ich wirklich sehr liebe, dann bleibt am Ende als unbesiegbarer Favorit …. ein ganz gewöhnliches KÄSEBROT.
I love KÄSEBROT, so, jetzt ist es raus. Diese Aussage schadet meiner Street Credibility sicherlich in hohem Maße, aber man muß ja ehrlich bleiben. Käsebrotkäsebrotkäsebrot. Das sage ich aus voller Überzeugung, denn: Stullen sind gar nicht langweilig: Pumpernickel, Roggenbrot, Ciabatta, Knäcke, Gouda, Manchego, Parmesan, Ricotta, Ziegenkäse, dazu karamellisierte Trauben, Rucola, Tomaten, Feigensenf oder Radieschen. Sky is the limit!
Die Liebe zu Stulle & Co scheine ich mit anderen zu teilen, denn auch Jamie Oliver findet Brot nicht schnöde und zeigt in der aktuellen deutschen Ausgabe seines Magazins ein sehr grandioses Pommes-Sandwich. P O M M E S * S A N D W I C H. A man’s (and girls) dream come true.
„Stullen are my favourite“ wie Ihr merkt und deswegen gibt es hier demnächst des öfteren petite Oden an die Stulle und deren mannigfaltigen Variationsreichtum. Eine Pro-Stulle-Initiative. Und heute starte ich mit folgender Nummer 1: Baguette mit Ziegenkäsetaler, Haselnüssen, Kresse und Granatapfel.

Hierfür Ziegenkäsetaler kurz in gehackten Haselnüssen wälzen (feste andrücken!), etwas braunen Zucker darauf geben und kurz in etwas Olivenöl in einer Pfanne von beiden Seiten erhitzen. Der Ziegenkäsetaler sollte dabei etwas weich und streichfähig werden. Aus der Pfanne nehmen, auf eine Scheibe Baguette streichen (wer mag, darf hier noch ein paar Tropfen Olivenöl drauf geben), mit etwas Kresse bestreuen und mit Granatapfelkernen krönen. Zum Dahinschmelzen lecker, versprochen!Weil ich so neugierig bin: Wie sieht Eure Lieblingsstulle aus? Und vor allem: Gehört Ihr zu Team Nutella MIT Butter oder Nutella OHNE Butter? Hier teilt sich die Menschheit in zwei hart kämpfende Lager.

Habt einen schönen Mittwoch, das Wochenende ist in Sicht. Bergfest, juchhu!

All the love in the universe,
Jeanny

Die “Stulle der Woche” auf Zucker, Zimt und Liebe ist eine Initiative gegen die Langeweile auf dem Frühstücksbrett und für mehr Vielfalt auf des Deutschen liebsten Nahrungsmittel: Brot. Ahoi!

Das könnte dich auch interessieren

43 Kommentare

  • Antworten Singleküche « Feuervogel 21. Februar 2012 at 22:30

    […] Köstlichkeiten nun schon seit vier Wochen das Wasser im Mund zusammen. Und beim Stichwort Ziegenkäse war ich ohnehin rettungslos verloren. Ich hielt dem Liebsten die Fotos unter die Nase und erntete […]

  • Antworten Petra aka Cascabel 11. Februar 2012 at 14:22

    Wunderschön in Szene gesetzt und die perfekte Idee für meine restlichen ausgelösten Granatapfelkerne!

  • Antworten Jana 5. Februar 2012 at 10:17

    wow – bin heut zum ersten Mal hier bei dir gelandet und werd jetzt wohl, bei so tollen Rezepten, regelmäßig wiederkommen
    dieses hier klingt so lecker, dass auf meinem nächsten Einkaufszettel gleich mal Ziegenkäsetaler und Granatapfel stehen wird
    Stulle of the week – tolle Idee, warte gespannt auf mehr!

    hab übrigens mehrfach, schon allein der Kallorien wegen, Nutella OHNE Butter versucht – schmeckt anders, trockener, schlechter: geht bei mir jedenfalls einfach irgendwie nicht…

  • Antworten martina 29. Januar 2012 at 13:15

    ohhhhh wie lecker!!!! ich liebe Stullen (als echte Berlinerin sowieso), wenn wir es uns abends ganz gemütlich machen dann machen wir uns jeder einen leckeren Teller mit Stullen, Schnittchen Schneewittchen… und haun uns mit nem guten Film vor die Glotze, ein gutes Glas Wein…
    und ehrlich da brauch ich ganz und gar kein 3-Gänge-Menu mit vielen Sternen um einfach glücklich zu sein!!!
    Deine Stullen werden ausprobiert, das ist klar!
    LG
    Martin.

  • Antworten tastesheriff 26. Januar 2012 at 22:44

    Jeanny…. Hammer-Stulle.. mein Freund sagt dazu Bemme ;-).. da erkennt man seine Herkunft… Käsestulle ist das EINZIG Wahre.. am besten Nachts um 3.. Vollst-trunken im Bett!! hihi! Aber Deine Bemme ist der Oberkracher… die gibts ganz bald.. aber dann im nüchternen Kopf.. hab Angst vor Granatapfelkernen im Bett!!! Liebste Grüsse
    Clara

    • Antworten Jeanny 27. Januar 2012 at 9:43

      Bemme? Cooles Wort :) Muß ich unbedingt beim Scrabblen mal einbauen :) Wo kommt das her? Und wann habe ich eigentlich zum letzten mal was nachts um 3 im Bett gegessen, weil ich lustig von einer Party kam?
      Auf die Liste setzen: Mal wieder ausgehen und danach im Bett essen. :)

      Hab ein tolles Wochenende, Madame tastesherrif :)
      Liebe Grüße! Jeanny

      • Antworten tastesheriff 28. Januar 2012 at 12:00

        ausm Osten.. ich glaub aus dem Sächsischen… da stammt die Mutter vom Liebsten her! hihi!!!
        Unbedingt auf die Liste setzten… das ist immer ganz wunderbar und hilft sehr gehen Übelkeit am nächsten Tag!!
        Hab DU auch ein gar wunderbares Wochenende!
        Alles Liebe
        Clara

  • Antworten Der kleine Engel 26. Januar 2012 at 4:28

    Gutes dt. Brot bekomme ich leider nicht. Die Butter ist salzig und schmeckt nicht zu Marmelade. Schon vor Jahren hatte mich ein Kollege mit Croissant mit Philadelphia und Nutella angesteckt, …. das ist bis heute geblieben yummy.

    Tolle Stulle Geschichte!

    • Antworten Jeanny 27. Januar 2012 at 9:44

      Huhuchen, aber gibt es in L.A. nicht deutsche Bäckereien? Zumindest einen tollen Currywurst-Store gibt es aber, gell? Ist ja auch schon mal was :)
      Ich hatte in Boston einen Supermarkt, in dem es immerhin Kerrygold Butter und Gouda cheese gab. Dazu rolls vom Bäcker und es ging so EINIGERMASSEN.

      Hab ein tolles Wochenende in der City of Angels ♡
      Grüße aus Bremen (letzte Nacht hat es GESCHNEIT!!!)
      Jeanny

  • Antworten Saskia aus Bayern 25. Januar 2012 at 20:30

    Ganz klar…Nutella Brot MIT BUTTER :))) MIT VIELLLL BUTTER ;)
    Ich esse wahnsinnig gerne frisches Brot mit Zwiebelmettwurst oder mit Obazda…das sind meine zwei Favoriten…
    Aber Deine Ziegenkäse Variante sieht auch zum rein beißen aus…

    Ich grüße Dich ganz doll! Saskia <3

    • Antworten Jeanny 27. Januar 2012 at 9:46

      Hallo Saskia, sehr herzhaft geht auch manchmal sehr sehr gut. 1000 Scheiben Salami oder Salami und Käse und dann unter den Backofengrill :)
      Liebe Grüße nach beautiful land of Obazda <3

      Jeanny

  • Antworten Theresa 25. Januar 2012 at 20:01

    Oh wunderbar! Vor allem, weil das Hauptnahrungsmittel in meinem haushalt derzeit … wohl was? … natürlich Brote, Käsebrote, Butterbrote, Butterzwieback oder Wurzelbrot mit Leberwurst ist. In den mit sisterMAG-Startup-Leben angefüllten Tagen bleiben immer gar keine zeit für etwas anderes. Doch zugegebenermaßen: selbst im vorherigen Leben gabs meist Brot. Wenn ich zu Hause bei meinen Eltern bin und meine Mutter und ich alleine herumwerkeln, geht es uns an 6 von 7 Tagen zur Mittagszeit so: „Was essen wir?“ – „Hmm, wir hatten eine chinesische Gemüsepfanne/Eintopf/Hähnchenkeulen/fancy-lunch geplant …“ –“Ja, also, naja, so richtig Lust hab ich darauf nciht – du?“ – „Nee, was dann?“ – „Können wir nicht so ein richtig schönes Brot essen, mit Butter???“ … Strahlende Gesichter ;)

    Ich freue mich auf Deine Stullenserie, denn das obere Rezept sieht klasse aus und ist endlich mal eine sophisticated Variante!
    Ach, ich freu mich so, deinen Blog gefunden zu haben!
    Deine Thea

    • Antworten Jeanny 27. Januar 2012 at 9:48

      Liebe Thea,
      I love „sophisticated“ im Zusammenhang mit Stullen. Eine sophisticated Stullenserie, was natürlich Erwartungen daran schürt, was das nächste mal kommt. Mein Kopf rotiert schon und die Einkaufsliste steht. Am Wochenende bleibt die Küche kalt, liebe Familie. Es gibt BROTEEEEE :)
      Hab ein wundervolles Wochenende, busy bee, in dieser aufregenden pre-Erscheinungszeit. Ich freue mich sehr sehr sehr auf das Magazin. Kann man ja nicht oft genug sagen, gell.

      Liebe Grüße an Dich und Deine Schwester!
      Jeanny

      • Antworten martina 29. Januar 2012 at 13:17

        was für ein Magazin? verpassen wir hier was??? ;-)

  • Antworten Nadine 25. Januar 2012 at 19:51

    Liebe Jeanny,
    lecker, lecker, lecker! Ich muss mir dein Stullenrezept unbedingt merken, doch weil ALLE meine Männer keinen Käse essen, geraten solche Käserezepte immer leicht in Vergessenheit. Schade, denn ich liebe ebenfalls Käsebrote :).

    Wir sind übrigens auch alle begeisterte Brot-Esser und ich kaufe jeden Tag mindestens ein frisches Brot (ich wechsle da immer ab, nur vorgeschnitten und in eine Plastiktüte gepackt darf es auf gar keinen Fall sein). Als wir das letzte Mal in London waren, haben wir bei Jamie (Fifteen) gefrühstückt und ich hatte eine wahnsinnig leckere Brotplatte mit selbst gebackenem Brot. Zum Geburtstag habe ich von meinem Mann einen herrlichen Dualit-Toaster geschenkt bekommen und seitdem bin ich sowieso noch mehr Brotfan als ohnehin schon.

    OK, auch auf die Gefahr hin, dass du mich jetzt gar nicht mehr magst: Nutella geht auf gar keinen Fall ohne Butter :). Dafür geht Salami nur ohne. Vielleicht gleicht es das wieder aus ;).

    Liebe Grüße, Nadine

  • Antworten Liane W. 25. Januar 2012 at 19:37

    Hallöchen. Das Käsebrot sieht total leckerschmecker aus. Ich mag aber noch viel lieber Salami auf Brot, in allen Variationen. Und: wenn Butter unter Nutella, dann muß sie ganz kalt sein. Da vermischt sich gar nix. Ich bin so froh, wieder hier lesen zu können! Liebe Grüße sendet Liane W.

  • Antworten Anne 25. Januar 2012 at 18:47

    Find ich super, da freu ich mich auf mehr! Ich liebe Frischkäse mit Kochschinken und Tomante oben on top. Ebenfalls simpel aber so lecker und manchmal selbst besser als eine riesen Portion Pasta :)

  • Antworten Verena 25. Januar 2012 at 18:14

    Meine Güte Jeanny,
    Deine Rezepte sind immer ein Wucht und die Fotos dazu so richtig zum Anbeißen!
    Bin froh, dass ich Deinen Blog gefunden habe. ;D

    Liebste Grüße,
    Verena

  • Antworten 25. Januar 2012 at 15:43

    hm, da bin ich wohl die einzige… I ♥ butter mit nutella. ganz dick butter und gaaaanz dünn nutella drüber. und wenn´s ganz schlimm ist mit dem leben, dann kommt noch ne schicht heidelbeer-marmelade drüber. gut für die seele und gegen regenwetter.

    schmeckt auch ohne butter drunter, die nutella-heidelbeer-variante. ;-)

  • Antworten Janine 25. Januar 2012 at 14:58

    Ich STEHE auf Granatapfel, die knacken so schön und sind süß/herb/sauer, eine wahre Genussexplosion. Schöne Idee, das auf Ziegenkäse zu packen!
    Hugs, Janine

  • Antworten Daniela 25. Januar 2012 at 13:31

    Neeles absolutes Lieblingsessen, du wirst es kaum glauben,ist …Käsebrot.
    In alle Varianten und zu jeder Tages- und Nachtzeit – das geht IMMER.
    Auch ich bin ein großer Käsestullen-Fan.
    Also, immer her mit den leckeren Anregungen!

    • Antworten Jeanny 25. Januar 2012 at 14:59

      Reden wir beim nächsten mal Jackie Sue drüber, ja? Wann eigentlich? Mh? Liebe Grüße, Jeanny

  • Antworten Daria 25. Januar 2012 at 12:53

    Brote sind mein Lebenselixier. Als ich mal ein halbes Jahr in England lebte, waren Käsebrote mit echtem Brot das, was ich am meisten vermisste am deutschen Essen. Und als ich wiederkam, habe ich mir sofort ein Brot und dann eine Currywurst gegönnt. Heeee.

    Danke für die tolle Idee, freue mich auf weitere Stullen der Woche!
    Daria

    • Antworten Jeanny 25. Januar 2012 at 15:01

      Das kenne ich nur zu gut, Matschebrot in den USA. Komplett geschmacklos und zack direkt auf die Hüften :) Immerhin habe ich dort einen Supermarkt gefunden, der Pumpernickel hatte (und Kölln Haferflocken!). Liebe Grüße! Jeanny

  • Antworten Karen 25. Januar 2012 at 12:51

    Das sieht zum Anbeissen aus. Du machst sehr sehr hübsche Fotos, aber das weißt Du ja selber. Eine Kombination, die mir auch schmecken würde bzw. wird (mach ich nach) und Nutella mit Butter ist ein NO GO.
    Schönen Tag und hübsches Logo hast Du da neu gebastelt.

    Liebe Grüße! Karen

    • Antworten Jeanny 25. Januar 2012 at 15:02

      Danke :) und Danke :) Nutella mit Butter finde ich auch schlümm. Neneneneee. Nichts darf den Geschmack von Nutella stören. Ich bin bei Dir :)

      Grüße! Jeanny

  • Antworten Rike 25. Januar 2012 at 12:25

    Jeanny, erstmal Kompliemtn zum neuen Header. I like! Dann Kompliement zur Stullen-Story. Love it! Ich liebe Käsebrote mindestens genauso wie Du. Die gehn immer – die schmecken immer – die machen immer glücklich. Und zum Thema Nutella: OHNE Butter, aber MIT Doppelrahm-Philadelphia. Auf Ochsenbrot (kennste das? Bullerei-Favourite!) Da könnte ich ausflippen.

    Schön hier bei Dir!

    • Antworten Jeanny 25. Januar 2012 at 15:03

      Vielen Dank für die Komplimente. Ich mache Dir im Geiste jetzt mal immer eins mehr zurück, Frau Hübsch. Und ich hoffe, wir sehen uns im Juni beim Blogger-Kaffee in Hamburg <3 Sehr.
      Ochsenbrot hat Fabio ja auch manchmal in seiner Tarterie, gell? Super lecker. Jetzt muß ich sofort an Burrata denken! Magenknurren deluxe!

      Liebe Grüße Du liebe!
      Jeanny

  • Antworten Katharina 25. Januar 2012 at 12:14

    Hübscher neuer Header! *love*
    Stulle – YEAH! Gerade geht ein neues Schwarzbrot-Experiment in seiner Hefeteigsauna vor sich hin, und eine Idee für ein schickes Oberteil für die Stulle hab ich auch schon.
    Ehrlich gesagt mag ich gar keine Butter auf dem Brot, Nutella auch nicht so, aber wenn, dann nie nie niehiehie mit Butter. *schüttel*
    Sonnige Grüße,
    Katharina

    • Antworten Jeanny 25. Januar 2012 at 15:05

      Selbstgemachtes Schwarzbrot? Chapeau. Wenn das schön warm aus dem Ofen kommt… ich könnte mich gar nicht entscheiden, was da drauf sollte. Nutella, das dann schön schmilzt und direkt in den Mund fließt? Frischkäse und Tomaten? Was gab’s?
      Liebe Grüße, auch hier mit Sonne,
      Jeanny

  • Antworten Ingrid - Maarje Blog 25. Januar 2012 at 11:49

    Ich auch:) I love KÄSEBROT – und wenn ich mir Deine Fotos anschaue, dann weiß ich auch warum. Eigentlich sollte es heute bei uns einen Pfannkuchen geben. Doch Pläne können sich ändern – heute gibt’s Baguette mit Ziegenkäse. Danke für die tollen Fotos und das Rezept! Ach ja, der neue Header ist toll. LG, Ingrid

    • Antworten Jeanny 25. Januar 2012 at 15:06

      Danke Ingrid :) Habe ich gestern abend auf dem Sofa gebastelt. Idee gehabt und schwups umgesetzt statt Dschungel-RTL-Gedöns. Hab einen guten Hunger und Pfannkuchen bitte einmal an mich liefern. Als Nachtisch :)
      Liebste Grüße! Jeanny

  • Antworten nike 25. Januar 2012 at 11:43

    in jamies pommes stulle hab ich mich auch beim ersten durchblättern sofort verliebt! aber deine würde ich auch nicht vom teller schubsen!
    und passend zu deinem post gibt es bei uns heute mittag eine brotzeit mit bauernjungs (die besten roggensauerteigbrötchen vom lieblingsbäcker) mit avocado & rotkohlsalat!
    yay! pro stulle !!!
    tortano, das tolle ringbrot ist übrigens ein gern gesehener partygast geworden – ich habe es mit unterschiedlichen mehlsorten & diversen füllungen gebacken und es ist immer ein kracher!
    … wenn nutella, dann gerne mit erdnussbutter!
    lovely day, liebste jeanny!
    ich mag dein logo auf dem tafelhintergrund!

    • Antworten Jeanny 25. Januar 2012 at 15:07

      Ja, Nutella-Erdnussbutter aka Snickers-Brot. Das Frühstück der Giganten. Ich kenne jemanden (räusper), der frühstückt das jeden Morgen. Und hat den gleichen Nachnamen wie ich! Gute Woche Euch, was backste am Wochenende für die Kollegen?
      Knutscher, Jeanny

  • Antworten Don Draper 25. Januar 2012 at 11:18

    Love it. Bei uns sind die Stullen ja schon seit nun fast einem Jahr nicht von der Karte weg zu denken. Es geht in alle Richtungen, Baguette, Ochsenbrot, Kalt, Warm, Kross, Süß, Salzig. Herrlich. Deine Fotos sind mal wieder umwerfend, dein Text more then charming und dein Bild im Header so cute. Hab einen schönen Tag, all the love…

    • Antworten Jeanny 25. Januar 2012 at 15:09

      Herr Draper, ich bin starstruck. Herr Draper auf meinem Blog. Holy. Wait, ich muß mir schnell ein schwingendes Schwungdance-Kleidchen anziehen und ein Cocktailparty-Lächeln aufsetzen. Danke für das liebe Kompliment und Ochsenbrot bitte vorbestellen für den nächsten Besuch :)
      ATLITU, Jeanny :)

  • Antworten frauheuberg 25. Januar 2012 at 11:07

    ;)…hmmhmm…lecker…ich mag ja garkein Nutella…daher weder, noch…aber bei Stulle mit Granatapfelcreme lass ich alles stehen und liegen…bei uns vom Markt…leider noch nicht selber gemacht, aber ich sollte mich schleunigst mal auf die Suche hier im Netz begeben…wünsch noch eine kulinarische Wochenmitte und merci fürs fröhliche Kommentieren auf FB…schön mit dir…cheers and hugs…i…

    • Antworten Jeanny 25. Januar 2012 at 15:10

      Granatapfelcreme? Holy Kanonenrohr. Ist das wie Marmelade? Oder wie Honig? Oder Butter? Erzähl unbedingt mal, FrauHeuberg. Ich surf jetzt mal los, wie man so was selber herstellen kann. Vielleicht auch, ohne sich die Hände für Tage rot zu färben. Ich leuchte vor Granatapfel-Freude :)

  • Antworten Christina 25. Januar 2012 at 11:06

    Ohh wie schön das du wieder da bist Jeanny! :D
    Ich habe deine tollen Muffins sooo vermisst (ja ich mag auch Brot ^__^).

    Ich werde jetzt fleißig hier mitlesen und versuchen nicht zu sehr auf meine Tastatur zu sabbern.
    Liebe *herzchen in den Augen* Grüße
    Christina

    • Antworten Jeanny 25. Januar 2012 at 15:11

      Hallo Christina, wie schön, daß Du mich wieder gefunden hast. :) Hab eine schöne Woche, ja? Liebste Grüße, Jeanny

  • Antworten Fräulein Text 25. Januar 2012 at 10:44

    jeanny, das brot, das brot – wäre der perfekte untergrund ;-) toll, mit granatapfelkernen! und ich mag butter nur in kombination mit einer „festen“ decke. weich und weich vermischt sich, und das finde ich >iihh<. übrigens dein header: sehr schön :)

    • Antworten Jeanny 25. Januar 2012 at 15:12

      Merci, Mademoiselle Text. Ich weiß gar nicht, WARUM man überhaupt Butter unter Nutella schmiert. Butter benutzt man doch ohnehin hauptsächlich, um eine haptische Verbindung zwischen Brot und Auflege herzustellen, um es mal technisch auszudrücken, oder? Oder man isst eben ein Butterbrot, was auch toll ist, aber dann geht es um BUTTERBROT :) Happy Wednesday, bald ist Friday which I love. Und dann ist bald Sonntagssüß, was ich noch viel mehr liebe. <3
      Liebe Grüße an Dich! Jeanny

  • Antworten homeboundtheheartoflife 25. Januar 2012 at 10:38

    Jeanny, ich hab gerade deinen kommentar kommentiert {supertoller deutscher satz ;-)} und geschrieben ich würde mich auf einen neuen post von dir schon freuen… et voilà, da ist er dann auch schon. und es sieht leggggggggaaaaaaaa aus. die stulle ist meistens unterbewertet. finde ich großartig, dass du sie hochleben lässt!!! lass uns zusammen mit jamie einen ‚i <3 stullen' club gründen. ich habe {trotz frühstück} gerade hunger bekommen… mal schauen was der kühlschrank so hergibt… dir auch einen tollen bergfest tag, xo helene

  • Hinterlasse einen Kommentar