Dessert, Eis, Fruchtiges, Kinder, Sommer, Sonntagssüß, Soulfood, Süßigkeiten

Selbstgemachtes Eis mit ofengeschmorten Vanille-Blaubeeren – Eiscreme ohne Eismaschine

10. August 2014

Ich kann es ja nicht lassen mit dem Eisessen. Selbst gerade, während ich diesen Blogpost tippe, steht neben mir ein Schälchen, OK, sagen wir besser eine große Schale selbstgemachten Sahne Blaubeereis, das ohnehin viel besser schmeckt, als Bikinis aussehen.Zuckerzimtundliebe Rezept für Blaubeereis ohne Eismaschine mit ofengerösteten Vanille-Blaubeeren Foodblog Eisrezept Eis Vanilleeis selbstgemacht blueberry icecream no churn

Zugegeben: Eis ist ein bisschen trotzig, charakterstark nennt man das wohl neudeutsch. Macht sich dünne, wenn man ihm zu lange keine Beachtung schenkt, aber wenn man sich ihm voll und ganz widmet, dann ist Disco, Lametta und Konfetti gleichzeitig auf der Zunge.
Besonders, wenn zartschmelzendes Sahneeis auf sauersüsse Blaubeeren trifft, die gemeinsam mit Vanille einen kleinen knackigen Sonnenurlaub im Ofen verbringen durften. Herzwaffeln krönen diese zarte Eisaffäre und ich fühle mich mit jedem Löffel Eisgenuss so Anne auf Green Gables romantisch. Vielleicht, weil ich schon bald nach Kanada reisen darf, um beim Pflücken Wilder Blaubeeren zuzusehen und diese zu portraitieren, vielleicht auch zu helfen nach dem altbewährten Jeanny-Pflückmuster: eine Beere pflücken, eine Beere essen.Zuckerzimtundliebe Rezept für Blaubeereis ohne Eismaschine mit ofengerösteten Vanille-Blaubeeren Foodblog Eisrezept Eis Vanilleeis selbstgemacht-9 Zuckerzimtundliebe Rezept für Blaubeereis ohne Eismaschine mit ofengerösteten Vanille-Blaubeeren Foodblog Eisrezept Eis Vanilleeis selbstgemacht-9

Ich möchte erfahren, welche Wilde Blaubeer Leckereien dort von Herd und aus dem Ofen duften, welche besonderen Blaubeer-Geschichten die Farmer erzählen und noch viel mehr, die Kamera immer im Anschlag, alle Sinne auf on, jeden Fühler ausgestreckt.Zuckerzimtundliebe Rezept für Blaubeereis ohne Eismaschine mit ofengerösteten Vanille-Blaubeeren Foodblog Eisrezept Eis Vanilleeis selbstgemacht Zuckerzimtundliebe Rezept für Blaubeereis ohne Eismaschine mit ofengerösteten Vanille-Blaubeeren Foodblog Eisrezept Eis Vanilleeis selbstgemacht blueberry icecream no churn

Bis dahin löffle ich weiter am Glück aus dem Eisfach, dem Geschmack des Sommers, mit meinem wirklich sehr einfachen Rezept für

Sahneeis mit ofengerösteten Vanille-Blaubeeren / Blaubeereis ohne Eismaschine

200g Blaubeeren
1 Vanilleschote
500ml frische Sahne
3 EL Butter, geschmolzen
1 Dose gezuckerte (!) Kondensmilch (bspw. diese hier von Milram)

1.) Eine Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen.
2.) Den Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Blaubeeren waschen, verlesen und trockentupfen. Dann in eine ofenfeste Auflaufform geben. Die Vanilleschote einritzen, das Mark auskratzen und sowohl Mark als auch die ausgekratzte Schote zu den Blaubeeren geben. Gut vermischen und ca. 10 Minuten lang in den Ofen geben. Dabei nach 5 Minuten einmal gut durchrühren, bevor es in den Endspurt geht. Sind die Blaubeeren geplatzt und der hübsche Saft tritt aus, sind sie fertig. Die Blaubeeren aus dem Ofen holen und mithilfe einer Gabel leicht zerdrücken. Lauwarm abkühlen lassen.
3.) Die Sahne in einem sauberen, fettfreien Gefäß sehr steif schlagen.
4.) Geschmolzene Butter und gezuckerte Kondensmilch gut vermischen. Dann erst ein Drittel der Sahne gut untermischen, dann den Rest der Sahne unterheben.
5.) Abwechselnd Eismischung und Blaubeerkompott in die vorbereitete Form schichten, dabei mit der Sahnemixtur beginnen und enden.
6.) Alles einmal kurz mit einer Gabel durchzwirbeln wie bei der Zubereitung eines Marmorkuchens, das Eis mit Frischhaltefolie gut einpacken und über Nacht in die Tiefkühltruhe geben.
7.) 10 Minuten vor dem Verzehr aus der Kühlung nehmen, stürzen und in Scheiben schneiden, alternativ mithilfe eines Eisportionierers Kugeln formen und mit Eiswaffeln oder Keksen servieren.Eiswaffel Blaubeereis ohne Eismaschine Herzwaffel Zuckerzimtundliebe Rezept Eisrezept no churn blueberry ice cream Zuckerzimtundliebe Rezept für Blaubeereis ohne Eismaschine mit ofengerösteten Vanille-Blaubeeren Foodblog Eisrezept Eis Vanilleeis selbstgemacht

All the love in the universe,
Jeanny

P.S. Weitere Eisrezepte hier: Nutellaeis mit Sesamkrokant, Rhabarbereis mit Baiser, Karamelleis, Pistazieneis mit Minze oder Erdbeere Eis am Stiel.

Das könnte dich auch interessieren

44 Kommentare

  • Antworten Melanie 4. Mai 2015 at 17:39

    Hmmm das sieht köstlich aus! Wird in den nächsten Tage sicherlich mal nachgemacht.
    Ich mag es, wenn es noch ein bißchen „Crunch“ gibt. Was würdest du hierfür empfehlen? Nüsse, Kekse..? Und dann welche…?
    Danke für die Hilfe
    Besos
    Melanie

  • Antworten Patricia 30. August 2014 at 22:11

    Liebe Jeanny, was für ein geiles Rezept. Habe das Eis unseren Gästen aufgetischt. Alle waren begeistert. Und es ging so einfach. Ich bin restlos begeistert. Liebe Grüße Patricia

    • Antworten Jeanny 30. August 2014 at 22:12

      Oh, das freut mich so sehr <3 Vielen lieben Dank für die nette Rückmeldung!

      Liebst
      Jeanny

  • Antworten momentchenmal 25. August 2014 at 16:34

    Mensch, das sieht echt wie immer super toll und lecker aus!! Vielen Dank für die Inspiration, die tollen Rezepte und super Fotos! Haben dich daher auf unserem Blogroll verewigt :-) http://momentchenmal.wordpress.com/blogroll-inspirationen/ Alles Liebe Rebekka

  • Antworten Jutta 19. August 2014 at 20:43

    Das Eis sieht so ober mega lecker aus …
    Habe gerade eine August-Aktion auf meinem Blog „Jeden Tag ein Eis“.
    Darf ich das erste Bild kopieren und auf meinem Blog zeigen … das Rezept finden die Leser dann bei dir?

    Herzliche Grüße
    Jutta

  • Antworten Zuckersüß 127 | Zuckerbäckerei 17. August 2014 at 17:50

    […] Blaubeereis: hier und […]

  • Antworten angie 17. August 2014 at 9:34

    danke für das tolle rezept und die schönen bilder dazu!!! alles liebe und einen schönen sonntag wünscht angie

  • Antworten Maren 15. August 2014 at 17:59

    Ich habe bisher noch nie Eis selber gemacht, aber dein Rezept ohne Maschine muss ich mir unbedingt merken.

    Deine Rezepte sind alle so toll, dein Buch besitze ich auch schon ;)
    Daher habe ich dich jetzt noch zu meinen Lieblingsblogs hinzugefügt: http://marenarztfotografie.blogspot.de/p/lieblingsblogs.html. Ich hoffe, das ist ok :)

    Viele Grüße, Maren

  • Antworten Gina 15. August 2014 at 12:38

    Liebe Jeanny, was soll ich sagen???
    Ich bin verliebt! Dieses Eis ist phantastisch!
    Vielleicht hast du Lust dir das Ergebnis bei mir anzuschauen:
    http://sapori-e-colori.blogspot.de/2014/08/blueberry-vanilla-ice.html
    Schönes Wochenende :-)

  • Antworten marichen21 14. August 2014 at 22:43

    Danke für diese tolle Rezept! :-)
    Liebe Grüße
    Maria!

  • Antworten Monika 14. August 2014 at 13:18

    Boahhh … ich liiiebe Vanille-Eis und jaaa, Du hast vollkommen recht … Sahne Blaubeereis schmeckt besser, als Bikinis aussehen ;-)

    Dankeschön, für das supertolle Rezept.

    <3 liche Grüße
    Monika

  • Antworten dragana 13. August 2014 at 18:40

    hihi, ich musste bei deinen toll geschriebenen Zeilen lachen. Das Eis macht sich dünne und die Bikinifigur nimmt zu, aber denk daran, wir steuern auf den Winter zu, wer braucht schon eine Bikinifigur ;), wir kaschieren alles schön mit einem tollen Mantel.

    Tolles Rezept, tolle Bilder

    Liebe Grüße

    Dragana

  • Antworten Sina's Welt Lifestyle-Blog 13. August 2014 at 16:33

    Super simples und super lecker aussehende Rezept – muss ich ausprobieren – DANKE :)

  • Antworten ...because... 11. August 2014 at 21:11

    Wahnsinn! Ich wusste gar nicht, dass man Eis auf diese Art herstellen kann! Das sieht super lecker aus! Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren! Danke!

  • Antworten Steirerblut und Himbeersaft 11. August 2014 at 12:17

    Herrlich, sieht das gut aus – da möcht ich mich jetzt glatt reinlegen! o_O

  • Antworten Andrea Böttner 10. August 2014 at 22:45

    Nimm mich mit… nach Prince Edward Island… Ich mag auch Green Gables besuchen…
    Oder lade mich auf ein Eis ein… unglaublich, was Du immer so in deiner Küche zauberst!!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Antworten Jeanny 12. August 2014 at 11:54

      Oh ja, ich würde am liebsten alleallealle mitnehmen, meine Männer und Freunde und Leser und Nachbarn und natürlich auch George Cloney :)
      Hab einen feinen Tag!
      Jeanny

  • Antworten Julia 10. August 2014 at 22:08

    Ohhh, so ein tolles Rezept, danke!
    Kannst du mir einen Tipp geben, was ich statt der Kondensmilch nutzen kann? Der Göttergatte ist laktoseintolerant…. Da geht Kondensmilch leider garnicht :(
    Danke, liebe Grüße
    Julia

    • Antworten Jeanny 11. August 2014 at 5:38

      Leider nein liebe Julia. Das Rezept funktioniert nur wegen der gezuckerten Kondensmilch, tut mir leid :(

  • Antworten frauknusper 10. August 2014 at 19:55

    Ohhh ja, hier ich ich!! Blaubeeren und Eis, zwei meiner liebsten Wörter im Sommer. :) Das sieht suuuper gut aus… *hust* wie immer. :)

    Liebe Grüße
    Sarah

  • Antworten Sonja 10. August 2014 at 18:28

    Wow, das sieht ja wunderbar und auch ganz sündhaft-lecker aus! ;-) Bis jetzt hab‘ ich noch nie Eis selbst gemacht, aber das lag wohl daran, dass ich mir dachte „Eis ohne Eismaschine? – Klappt doch nie im Leben!“. Tja, jetzt werd ich’s doch versuchen müssen, denn mir läuft schon beim Anblick das Wasser im Mund zusammen, also liebsten dank für das tolle Rezept!!! Sonja

  • Antworten Romy 10. August 2014 at 17:18

    das sieht super lecker aus!

  • Antworten mrsschlummi 10. August 2014 at 17:14

    Unglaublich wieviel man doch aus so wenigen Zutaten zaubern kann, oder? dieses Rezept schreit doch nur förmlich danach, es auch mal auszuprobieren.Sieht wirklich Toll aus!
    Lg Foodblog Neuling- Mrsschlummi

    • Antworten Jeanny 12. August 2014 at 11:55

      Hallo Mrsschlummi (und viel Freude beim Blogstart), Rezepte mit wenigen Zutaten sind noch immer die besten, gell. Man braucht nicht immer schischischi, um was leckeres zu zaubern.
      Liebe Grüße!
      Jeanny

  • Antworten Schokohimmel 10. August 2014 at 14:58

    Hach, gezuckerte Kondensmilch und Sahne sind unschlagbar, was „Eis ohne Eismaschine“ angeht. Ich habe ganz profanes Giotto-Eis damit gemacht – herrlich sahnig-cremig! :-) http://schokohimmel.wordpress.com/2014/08/02/sahnigstes-cremigstes-einfachstes-giotto-eis/ Liebe Grüße, Ju

    • Antworten Jeanny 12. August 2014 at 11:55

      Oh ja, das kann ich mir gerade auch sehr gut vorstellen <3 Sehr feines Rezept <3

  • Antworten Sophie 10. August 2014 at 14:52

    Liebe Jeanny,
    Eisrezepte ohne Eismaschine stehen diesen Sommer bei mir ziemlich hoch im Kurs! Dass Du die gesammelten Rezepte übertriffst, überrascht mich nicht…freut mich aber ziemlich! Denn ich kann sicher sein: Das wird schmecken! Danke!
    Hab‘ einen feinen Sonntag!
    Sophie

  • Antworten Sabine Korpan 10. August 2014 at 14:32

    Liebe Jeanny,
    Ein tolles Rezept, mit Kondensmilch habe ich noch kein Eis zubereitet.
    Sieht super aus :-)
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  • Antworten Jutta von Kreativfieber 10. August 2014 at 13:12

    Das sieht unfassbar lecker aus! Hab sogar alles im Haus, bis auf Blaubeeren…wen kann ich da jetzt bloß überfallen? Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag!

    • Antworten Jeanny 12. August 2014 at 11:57

      Das tolle an dieser Art, Eis zuzubereiten, ist ja: Da kann man so ziemlich alles unterheben, was schmeckt und sich gerade anbietet. Früchte, Schokoriegel, Karamell, Marmelade… Sky is the limit <3
      Allerliebste Grüße!
      Jeanny

  • Antworten Marcel 10. August 2014 at 13:21

    Einfach Himmlisch! Leckerstes Eis würde ich mir auch schon zum Frühstück genehmigen. :) Gerade wenn es so warm ist.

  • Antworten themagnoliablossom 10. August 2014 at 11:34

    Wundervoll :)
    Schade, dass heute Sonntag ist und ich die Zutaten zufällig nicht im Haus habe…

  • Antworten Die kleine Speisekammer 10. August 2014 at 10:32

    Jenny, deine Bilder und Text wieder ein Gedicht … Hab mich bisher nicht an selbstgemachtes Eis rangewagt, aber bei dem Rezept werd ich schwach … Noch dazu will ich gleich aufs Feld zum Blaubeerpflücken!
    Schönen Sonntag & Danke
    Karen

  • Antworten amy 10. August 2014 at 10:30

    soooooo verführerisch!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

  • Antworten Sugarbaby 10. August 2014 at 10:16

    Das sieht nicht nur himmlisch aus, sondern klingt auch so! Davon hätte ich jetzt auch gerne ein Schälchen…!

    Liebe Grüße
    Sugarbaby

  • Antworten mellimille 10. August 2014 at 10:09

    Yeahhhh….. alle Zutaten im Haus!
    Volltreffer !!!
    Liebe Grüße
    Melli

    • Antworten Jeanny 12. August 2014 at 11:53

      Hui, ich habe jetzt auch immer gezuckerte Kondensmilch zuhause. Kann man ja immer für spontane Eislust gebrauchen :)
      Liebe Grüße!

  • Antworten Ina - whatinaloves 10. August 2014 at 10:06

    mjam mjam mjam! eis zum frühstück das wär jetzt auch was!
    Das sieht wiedermal wunderbar aus jeanny!

    • Antworten Jeanny 12. August 2014 at 11:51

      Oh ja, ich habe den Rest auch Montag morgen gegessen :) Eis geht ja immer, gell <3

  • Antworten La Capocuoca 10. August 2014 at 9:36

    oh, noch ein eis-junkie! ich zähle die minuten, bis ich mir wieder eine doppelte portion gönnen darf. bei uns herrscht nämlich eine strenge kein-eis-vor-dem-mittagessen policy :-)

    • Antworten Amelie 10. August 2014 at 13:47

      Hej du,
      meine Mama und ich sind wirklich Fans von deinem Blog und deinem Backbuch (naja, eher sie vom Backbuch und ich vom Blog :D ). Wir haben schon viel nachgebacken und es hat uns noch nichts nicht geschmeckt! Kompliment von uns! :)
      Das einzige Problem, was wir manchmal haben, sie die Mengenangaben: entweder es wird einfach viel mehr als du berechnet hast (das ist ja prinzipiell nichts schlechtes) oder aber es bleiben nur Teile des Teigs o.ä. übrig, was dann schon etwas ärgerlich ist. Gut, dass wir beide Küchenerfahrung haben und da auch schnell mal etwas anderes raus zaubern können, trotzdem ist es schade!
      Ansonsten mach bloß so weiter wie zuvor, das machst du super!! :)
      Liebe Grüße

    Hinterlasse einen Kommentar