Allgemein, Backen, Blechkuchen, Gemüse, Herbst, Kochbuch, Kochen, Picknick, Sonntagssüß, Soulfood

Ein Zwiebelkuchen Rezept mit Hefeteig und das neue EDEKA Kochbuch “Heimkommen – So schmeckt Zuhause” (enthält Werbung)

15. Oktober 2021

Halleluja, dieses Zwiebelkuchen Rezept mit Hefeteig hat es mir schwer angetan. Ein herzhafter Herbsttraum auf knusprigem Boden, der sich heimelig anführt, ein bisschen wie Heimkommen. Ein Gericht wie ein Kuscheldecken-Nachmittag drinnen, während draußen die Blätter vor dem Fenster einen Flashmob-Tanz veranstalten. Sollen sie doch, fegen kann ich auch noch morgen. Jetzt erst mal: Geborgenheit auf dem Teller.

Zwiebelkuchen Rezept mit Hefeteig onion tart foodstyling bakefeed bake from scratch EDEKA heimkommen kochbuch zuckerzimtundliebe feedfeed food styling fall baking

Über dieses Zwiebelkuchen Rezept mit Hefeteig

Zwiebelkuchen Rezept Hefeteig onion tart foodstyling bakefeed bake from scratch EDEKA heimkommen kochbuch zuckerzimtundliebe feedfeed food styling fall baking

Der Zwiebelkuchen war neben Backfisch und Kartoffelpuffern mit Apfelkompott das erste Rezept, welches mir ins Auge sprang und großes Magenknurren verursachte. Zwiebelkuchen ist ein so fantastisches Herbstrezept. Hefeteig, darauf eine Schmandfüllung mit sehr vielen Zwiebeln (und natürlich tränenreichem Zwiebelschälen, da kann man mal alles rauslassen) und Speck. Den Speck kann man natürlich weglassen, sollte man gerne vegetarisch essen. Dazu passen frische Kräuter aus der Region, ein toller, einfacher Salat und ein Glas frischer Federweißer.

Zwiebelkuchen Rezept Hefeteig onion tart foodstyling bakefeed bake from scratch EDEKA heimkommen kochbuch zuckerzimtundliebe feedfeed food styling fall baking

Das Originalrezept sieht Gemüsezwiebeln vor, ich habe vornehmlich regionale, rote Zwiebeln verwendet.

Zwiebelkuchen Rezept Hefeteig onion tart foodstyling bakefeed bake from scratch EDEKA heimkommen kochbuch zuckerzimtundliebe feedfeed food styling fall baking

Heimkommen, ein Kochbuch wie ein Zuhause

“So schmeckt zuhause” ruft das “Heimkommen”- Kochbuch *Werbelink von jeder einzelnen Seite, aus jedem der über 100 Rezepte. Klassiker wie Kartoffelsuppe, Senfeier, Backfisch und Butterkuchen, regionale Köstlichkeiten wie Labskaus oder Wurstsalat, Herzhaftes wie Süßes. Erhältlich jetzt in vielen EDEKA Filialen, im Buchlädchen um die Ecke oder bei Amazon* werbelink.

Rezepte, die Oma schon kochte und Rezepte, die wir unseren Kindern weitergeben, vereint in einem Buch. Und diese wunderschönen, appetitlichen Fotos, die alle Geschichten erzählen… mag das Buch gar nicht mehr vom Wohnzimmertisch weglegen. Zahlreiche Markierungs-Zettelchen zieren das Buch mittlerweile, das nenne ich mal gutes Zeichen.

Zwiebelkuchen Rezept Hefeteig onion tart foodstyling bakefeed bake from scratch EDEKA heimkommen kochbuch zuckerzimtundliebe feedfeed food styling fall baking
Zwiebelkuchen Rezept Hefeteig onion tart foodstyling bakefeed bake from scratch EDEKA heimkommen kochbuch zuckerzimtundliebe feedfeed food styling fall baking

Neben den vielen Rezepten finden sich in “Heimkommen” auch spannende Reportagen über Landwirte und regionale Lebensmittel (beispielsweise Grünkohl aus Oldenburg, ich winke mal kurz zu den Nachbarn), es handelt sich also um ein Kochbuch zum Schmökern: Wissenswertes über Herkunft, Verarbeitung und Verwendung von regionalen und saisonalen Produkten.

Zwiebelkuchen Rezept Hefeteig onion tart foodstyling bakefeed bake from scratch EDEKA heimkommen kochbuch zuckerzimtundliebe feedfeed food styling fall baking

Ich mag übrigens, dass das Heimkommen Kochbuch in Gerichte unterteilt ist, als da wären:

  • Suppen & Eintöpfe (ich sag nur Schwuppdiwupp Kartoffelsupp’)
  • Salate, Gemüse & Mehr (Gurkensalat, Eiersalat, Nudelsalat, bayrischer Wurstsalat – da sagt noch jemand, mit Salat fange man keine Freunde)
  • Fleisch (Königsberger Klopse, wie lange habe ich die nicht gegessen)
  • Fisch (mein (neu-) norddeutsches Herz ruft juchhe, es gibt Backfisch. Oder lieber Zander?)
  • und natürlich auch Süßes als krönender Abschluss (es gibt Milchreis, Baby)

Was ist Dein persönliches “Heimkommen“-Rezept? Eines, das sich nach Zuhause und Früher anfühlt? Meines definitiv Lauch-Kartoffelsuppe. Und Grießbrei. Oder gebratene Klöße mit schön gerösteten Zwiebeln.

Zwiebelkuchen Rezept mit Hefeteig

Zutaten:

Für den Hefeteig:

400g Weizenmehl (Type 405)
100g Roggenmehl
1 TL Salz
250ml Vollmilch
25g frische Hefe
60g weiche Butter in Würfeln
1 Ei (Gr. M), raumtemperiert

Für den Zwiebel-Schmand Belag:

1,5kg Zwiebeln (ich habe vornehmlich rote Zwiebeln und 1 große Gemüsezwiebel verwendet)
3 EL Sonnenblumenöl
200g Speckwürfel (kann weggelassen werden, wer vegetarisch essen möchte)
2 TL Kümmelsaat
2 TL getrockneter Majoran
300g Schmand
4 Eier (Gr. M), raumtemperiert, verquirlt
Petersilie oder Schnittlauch
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Für den Hefeteig beide Mehlsorten gemeinsam mit dem Salz in der Rührschüssel der Küchenmaschine (oder anderer großer Schüssel, wer fleißig mit den Händen knetet) mischen.
  2. Sodann die Milch lauwarm erwärmen, dabei keinesfalls heiß werden lassen. Die Hefe hinein bröseln und mit einem Schneebesen verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Diese Mixtur nun samt Ei und Butter zur Mehlmischung geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder per Hand mehrere Minuten lang zu einem geschmeidigen, elastischen Teig verkneten. Es ist wichtig, lang und ausreichend zu kneten. Per Küchenmaschine lasse ich diesen Teig gerne ca. 7 Minuten lang bearbeiten. Den Teig nun in einer sauberen Schüssel zugedeckt an einem warmen, zugfreien Ort ca. 1 Stunde lang gehen lassen.
  3. Unterdessen die Zwiebeln schälen, halbieren und dann in dünne Halbmonde schneiden. Ich verwende hierfür gerne meine Mandoline* Werbelink (aus der zwar keine Musik herauskommt, aber tolle gleichmäßige Scheiben).
  4. In einer sehr großen Pfanne oder in einem Bräter das Öl erhitzen. Speckwürfel dazu geben und einige Minuten lang hellbraun anbraten. Zwiebeln dazugeben und unter Rühren 5 Minuten mitbraten.
  5. Kümmel und Majoran untermengen und zugedeckt bei mittlerer Temperatur ca. 20 Minuten lang dünsten, dabei immer mal wieder umrühren.
  6. Den Teig nun auf einem mit Backpapier belegten, tiefen Backblech (40x30cm) ausrollen und mit den Händen bis in die Ecken drücken. Ich versuche hier gerne, den Teig etwas hoch stehen zu lassen, damit die Füllung nicht ausbüxt. Noch mal abgedeckt 10 Minuten lang gehen lassen.
  7. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  8. Schmand und Eier in einer Schüssel nur rasch mit dem Schneebesen vermengen, gut salzen und pfeffern. Die Zwiebeln dazu geben. Jetzt darf die Füllung auf den Teig.
  9. Zuletzt das Blech auf unterster Einschubleiste in den Backofen geben und ca. 35 Minuten lang backen. Ich finde ja übrigens, die Oberseite des Zwiebelkuchens darf ruhig etwas bräunen.
  10. Vor dem Verzehr mit gehackter krauser Petersilie oder Schnittlauch bestreuen.
Zwiebelkuchen Rezept mit Hefeteig onion tart foodstyling bakefeed bake from scratch EDEKA heimkommen kochbuch zuckerzimtundliebe feedfeed food styling fall baking

Zwiebelkuchen Rezept mit Hefeteig

Zwiebelkuchen Rezept mit Hefeteig aus Heimkommen, dem neuen EDEKA Kochbuch – onion tart recipe herzhafter Blechkuchen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.
Gehzeit 1 Std. 10 Min.
Gericht Herbst, Herzhaft, Mittagessen
Land & Region Deutschland
Portionen 20 Stücke
Kalorien 275 kcal

Equipment

  • tiefes Backblech 40x30cm
  • hilfreich: Küchenmaschine mt Knethaken

Zutaten
  

Für den Hefeteig:

  • 400 g Weizenmehl Type 405
  • 100 g Roggenmehl
  • 1 TL Salz
  • 250 ml Vollmilch
  • 25 g frische Hefe
  • 60 g weiche Butter in Würfeln
  • 1 Ei Gr. M, raumtemperiert

Für den Zwiebel-Schmand Belag:

  • 1,5 kg Zwiebeln ich habe vornehmlich rote Zwiebeln und 1 große Gemüsezwiebel verwendet
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 200 g Speckwürfel
  • 2 TL Kümmelsaat
  • 2 TL getrockneter Majoran
  • 300 g Schmand
  • 4 Eier Gr. M, raumtemperiert, verquirlt
  • Petersilie oder Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Für den Hefeteig beide Mehlsorten gemeinsam mit dem Salz in der Rührschüssel der Küchenmaschine (oder anderer großer Schüssel, wer fleißig mit den Händen knetet) mischen.
  • Sodann die Milch lauwarm erwärmen, dabei keinesfalls heiß werden lassen. Die Hefe hinein bröseln und mit einem Schneebesen verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Diese Mixtur nun samt Ei und Butter zur Mehlmischung geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder per Hand mehrere Minuten lang zu einem geschmeidigen, elastischen Teig verkneten. Es ist wichtig, lang und ausreichend zu kneten. Per Küchenmaschine lasse ich diesen Teig gerne ca. 7 Minuten lang bearbeiten. Den Teig nun in einer sauberen Schüssel zugedeckt an einem warmen, zugfreien Ort ca. 1 Stunde lang gehen lassen.
  • Unterdessen die Zwiebeln schälen, halbieren und dann in dünne Halbmonde schneiden. Ich verwende hierfür gerne meine Mandoline (aus der zwar keine Musik herauskommt, aber tolle gleichmäßige Scheiben).
  • In einer sehr großen Pfanne oder in einem Bräter das Öl erhitzen. Speckwürfel dazu geben und einige Minuten lang hellbraun anbraten. Zwiebeln dazugeben und unter Rühren 5 Minuten mitbraten.
  • Kümmel und Majoran untermengen und zugedeckt bei mittlerer Temperatur ca. 20 Minuten lang dünsten, dabei immer mal wieder umrühren.
  • Den Teig nun auf einem mit Backpapier belegten, tiefen Backblech (40x30cm) ausrollen und mit den Händen bis in die Ecken drücken. Ich versuche hier gerne, den Teig etwas hoch stehen zu lassen, damit die Füllung nicht ausbüxt. Noch mal abgedeckt 10 Minuten lang gehen lassen.
  • Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Schmand und Eier in einer Schüssel nur rasch mit dem Schneebesen vermengen, gut salzen und pfeffern. Die Zwiebeln dazu geben. Jetzt darf die Füllung auf den Teig.
  • Zuletzt das Blech auf unterster Einschubleiste in den Backofen geben und ca. 35 Minuten lang backen. Ich finde ja übrigens, die Oberseite des Zwiebelkuchens darf ruhig etwas bräunen.
  • Vor dem Verzehr mit gehackter krauser Petersilie oder Schnittlauch bestreuen.

Notizen

Die Speckwürfel können weggelassen werden, wer das Rezept vegetarisch backen möchte. 
Keyword Backen im Herbst, Blechkuchen, Einfache MIttagessen Rezepte, Heimkommen Kochbuch, Herbstkuchen, Herzhafte Tarte, Zwiebelkuchen, Zwiebelkuchen Rezept
Zwiebelkuchen Rezept Hefeteig onion tart foodstyling bakefeed bake from scratch EDEKA heimkommen kochbuch zuckerzimtundliebe feedfeed food styling fall baking

Mehr Lust auf herzhafte Hefeteig Rezepte? Wie wäre es mit dieser Hefeblume bzw. dem Hefestern mit Pizzafüllung?

Pizza Brot Star Bread Rezept zupfbrot star shaped bread herzhaftes zupfbrot einfacher hefeteig zuckerzimtundliebe foodstyling food photo grill beilage grill brot grill ideen brotrezept

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar