Allgemein, Brot, Frühstücken, Gemüse, Mittagessen, Picknick, Snack, Stulle of the week

Banh Mi Sandwich mit Leerdammer und ein Gewinnspiel – Käsestulle mal anders #wirkäsebroten (enthält Werbung)

23. März 2016

Es folgt: eine dringende Ode ans Käsebrot. Denn wirkäsebroten hier in meiner Familie tagtäglich. Sind wir auf Reisen in der Ferne und genießen dort noch heute exotische Speisen und neue Gerichte freuen wir uns morgen schon wieder auf das erste frische Käsebrot nach der Ankunft. Wenn man es so betrachtet, ist es also vielleicht mein wahres Lieblingsessen – das Sehnsuchtsessen nach dem mein Gaumen ruft, wenn ich weit weit weg bin und trotz der Leckereien in anderen Ländern schon mal an Zuhause denke. Heute hatte ich Lust auf Käsebrot vietnamesisch im Banh Mi Stil.Banh Mi Sandwich Rezept recipe wirkaesebroten Leerdamer zuckerzimtundliebe stulle kaesebrot kaesestulle sandwich vietnamesisches essen

Ein Grund mehr übrigens, meiner so oft nachgefragte stiefmütterlich vernachlässigten ‚Stulle der Woche‚ Kolumne mal wieder leckeres Leben einzuhauchen und eine Variante des Käsebrotes zu zeigen, die neben Käse noch viel grünes Gemüse in petto hat. Die satt und rundum glücklich macht, dabei so wandelbar ist wie Euer Gemüsefach des Kühlschranks ist oder Saisonkalender und der aktuelle Wuchsbestand im Garten es eben gerade zulässt.Banh Mi Sandwich Rezept recipe wirkaesebroten Leerdamer zuckerzimtundliebe stulle kaesebrot kaesestulle sandwich vietnamesisches essen

Egal ob auf Pumpernickel, Schwarzbrot, Roggenbrot, Laugenstange, Knäckebrot, Ciabatta oder Bauernbrot. Ob mit Gemüse, guter Butter oder „ohne alles“: Käsebrot steckt voller Abwechslung. Ich habe heute mal eine asiatisch angehauchte Käsestulle mitgebracht: das vegetarische Käse Banh Mi, angelehnt an die leckeren vietnamesischen Brote. Esse ich häufig, wenn ich in Berlin bin oder auf Streetfood Märkten. Und irgendwann dachte ich während einer kleinen Banh Mi Tagraumschwärmerei mal: könnte man doch statt zu schwämen einfach mal selber machen.Banh Mi Sandwich Rezept recipe wirkaesebroten Leerdamer zuckerzimtundliebe stulle kaesebrot kaesestulle sandwich vietnamesisches essenBanh Mi Sandwich Rezept recipe wirkaesebroten Leerdamer zuckerzimtundliebe stulle kaesebrot kaesestulle sandwich vietnamesisches essenBanh Mi Sandwich Rezept recipe wirkaesebroten Leerdamer zuckerzimtundliebe stulle kaesebrot kaesestulle sandwich vietnamesisches essen
Und hier folgt meine vegetarische Variante. Die Leberpastete habe ich außen vor gelassen und auch die Fleischeinlage, statt dessen eingelegte Gemüsestreifen, Chili, Koriander und milde Käsescheiben.

Rezept für mein wirkäsebroten Banh Mi Sandwich Käse Sandwich mit Leerdammer (für 2 Banh Mis):

Für das eingelegte Gemüse:
2 Möhren
1/4 großer Rettich (alternativ 7 Radieschen)
1/2 Salatgurke
200ml Reisessig (gibt es im Supermarkt im Asia Foodbereich oftmals bei den Sushizutaten oder im Asialaden aber natürlich auch online* Amazon Partnerlink)
200ml Wasser
3 EL Zucker
1 EL Salz

außerdem:
Leerdamer Käsescheiben Original
2 EL Mayonnaise oder Sandwichcreme
Koriander nach Belieben
1 Chilischote, entkernt und in kleine Scheiben geschnitten
1 kleines knuspriges Baguette oder 2 Baguettebrötchen

1.) Zunächst das eingelegte Gemüse zubereiten. Möhren schälen und in dünne Streifen (Juliennes) schneiden. Rettich und Salatgurke ebenso zubereiten. Das kleine Gemüse nun in ein Weckglas mit ca. 500ml Fassungsvermögen (oder zwei kleinere) füllen.
2.) Essig, Zucker, Wasser und Salz in einem Topf auf dem Herd bei mittlerer Temperatur erhitzen und Rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Essigmischung über das Gemüse im Einmachglas gießen, verschließen. Es sollte unbedingt ein Einmachglas gewählt werden, bei dem die Essigmixtur dann das Gemüse überdeckt. Ca. 1 Stunde lang ziehen lassen. Kann man allerdings auch schon früher vorbereiten und bis zu einer Woche lang im Kühlschrank lagern, wenn die Mixtur erst einmal abgekühlt war nach der Zubereitung.
3.) Das Baguette längs einschneiden, dabei den Schnitt nicht gänzlich durchführen. Das Baguette sollte nur aufklappbar sein (ähnlich wie bei einem Hot Dog Brötchen). Die Unterseiten mit Mayonnaise bestreichen, dann mit den Käsescheiben belegen. Das marinierte (abgetropfte) Gemüse mit Chilischeiben obenauf geben und zuletzt mit Koriander abdecken. Das Brötchen zuklappen und entweder sofort genießen oder in Butterbrotpapier einwickeln und mitnehmen, wohin es Euch heute so trägt: zur Arbeit, in den Park, an den See, an die See. Das eingelegte Gemüse kann man auch in kleinen Gläschen extra mitnehmen und dann kurz vor Verzehr unterwegs der Käsestulle auferlegen.Banh Mi Sandwich Rezept recipe wirkaesebroten Leerdamer zuckerzimtundliebe stulle kaesebrot kaesestulle sandwich vietnamesisches essen

Wie versprochen hier noch die Infos zur #wirkäsebroten Leerdammer Brotbox Verlosung. Ich verlose 5 dieser praktischen Boxen, damit das Käsebrot auch transportabel ist und frisch bleibt.
Bitte hinterlasst mir zur Teilnahme an diesem Gewinnspiel unterhalb des Beitrages bis zum 27.März 2016 einen Kommentar und verratet mir, wie Ihr Euer Käsebrot am allerliebsten mögt. Was kommt darauf und was gibt es dazu? Was war das beste Käsebrot, dass Ihr jemals gegessen habt? Ich bin neugierig, wirkäsebroten dann nämlich virtuell zusammen. Teilnehmen können alle Leser aus Deutschland über 18 Jahre. Die Gewinner werden per Zufallsverfahren ermittelt und dann unter der im Kommentarfeld angegebenen Email-Adresse informiert und um Zusendung der Gewinnadresse gebeten. Ich drücke Euch die Daumen und bin flitzebogengespannt auf Eure Käsestullenstories.

EDIT am 28.3.2016: das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner wurden gezogen und per mail benachrichtigt. Herzlichen Glückwunsch!Banh Mi Sandwich Rezept recipe wirkaesebroten Leerdamer zuckerzimtundliebe stulle kaesebrot kaesestulle sandwich vietnamesisches essen

Liebst,
Eure Jeanny

Das könnte dich auch interessieren

79 Kommentare

  • Antworten Ren 23. März 2016 at 8:39

    Also wenn ich Deinen Post so lese, denn stelle ich fest, dass ich definitiv zu selten ein Käsebrot esse 🙂 Danke für den Input!
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • Antworten Jeanny 23. März 2016 at 8:48

      Goldene Regel: jeden Tag ein Käsebrot. (Und Schokolade :)).
      Hab einen feinen Tag!

  • Antworten Julia 23. März 2016 at 8:48

    Diese Fotos! Also ich esse es am liebsten auf Schwarzbrot mit Gurke dazu 😉

  • Antworten Kathrin 23. März 2016 at 8:54

    Schreibst aber auch immer schön :)!Eins meiner besten -wenn nicht sogar das beste – Käsebrot hab ich in Nicaragua gespeist. In einem kleinen genialen Café (Espressionista in Granada). Selbst gemachtes Brot, dicker Käse aus der Region sooo würzig und cremig und dennoch schnittfest, dazu ganz frischer Salat (Rucola, Tomaten …) … grandios! (Ich lass es unter Käsestulle laufen-ehrlicherweise war aber auch noch ein hammermäßiger gekocht und geräucherter Schinken dabei … unfassbar gut!

    • Antworten Jeanny 23. März 2016 at 8:55

      Wow, das klingt so fantastisch. Kaum zu toppen, wieso war ich noch nie in Nicaragua? 🙂
      Feinsten Tag Dir!
      Jeanny

  • Antworten Stephanie 23. März 2016 at 9:07

    Ich liebe Vollkornbrötchen mit ein wenig Mayonaise, Gurkenscheiben und Käse. Das ist durch die Gurkenscheiben so schön frisch… Aber das gibt es eigentlich auch viel zu selten.
    LG Stephi

  • Antworten Stefanie S. 23. März 2016 at 9:11

    Liebe Jeanny,

    ich freu mich das du die Kategorie Stulle der Woche wieder aufleben lässt!
    Bin auch so ein Sandwich/Brot FAN

    Mein liebstes Käsebrot ist eine Kombi aus einer Scheibe cremigem Käse, Schinken & frischen Tomaten –
    eigentlich ganz klassich 🙂

    Liebe Grüße
    Stefanie

  • Antworten Jacqueline 23. März 2016 at 9:23

    Ich liebe liebe liebe Käsebrot.
    Am besten ein Blatz mit Rosinen, Butter, Käse und Senf. Dazu ein koffeinhaltiges Erfischungsgetränk und das alles bei Opa auf der Couch. Es gibt nichts besseres. 🙂
    Und das natürlich jeden Mittwoch. Denn es ist ein Ritual. Somit gibt es heute Abend Käsebrot. <3

    Allerliebste Käsebrot-Mittwochs-Grüße,
    Jacqueline

  • Antworten Jacqueline 23. März 2016 at 9:25

    Hallo Jeanny!!!
    Am liebsten auf Pumpernickel mit Butter und einer dicken Scheibe leckeren aromatischen, würzigen Bergkäse.
    Gerne auch Ziegenkäse mit roter Bete und Honig auf gerösteten Graubrot.
    Oder einfach mit Tomaten und Gurke oder auch mal mit Marmelade (ups) oder ……..
    Ach Käsebrot geht immer.
    Liebe Grüße
    Jac

  • Antworten Lisanne 23. März 2016 at 9:47

    Ich esse meine Käsestulle am liebsten ganz einfach mit einer dicken Scheibe Gouda oder Bergkäse, Butter (schön dick!), Tomate, Eisbergsalat und Gurke. Manchmal nehme ich auch statt Butter Frischkäse oder Tomatenpesto.
    Die beste Käsestulle habe ich in Italien in einem Cafe gegessen, mit Olivenpesto, Tomate und Rucola.

    • Antworten Jeanny 23. März 2016 at 9:48

      Leckerleckerlecker, und ja: gute Butter in schön dick ist ein MUSS 🙂

  • Antworten Mimi 23. März 2016 at 9:47

    Also ich mag es am liebsten klassisch… Roggenbrot, Butter, Käse (egal welcher Sorte) und darauf gerne noch ein paar Salatgurkenscheibchen… Dazu trinke ich gerne Kakao 🙂

    • Antworten Jeanny 23. März 2016 at 9:49

      Perfekter Frühstücksmorgen 🙂

  • Antworten sanne 23. März 2016 at 10:00

    coole Idee, ein vietnamesisches Käsebrot zu kreieren!!!
    Ich mag am liebsten Käse auf einer Laugensemmel & noch Paprika oder Tomate dazu, damit es saftig schmeckt

  • Antworten Sigrid 23. März 2016 at 10:10

    Mein Lieblingskäsebrot ist ein Baguettbrötchen mit Salat, Gouda, Salz Pfeffer und Gurke.
    Noch lieber aber eigentlich Käsewürfel mit etwas Olivenöl und Kräutersalz und Pfeffer; dazu ein getostetes Schwarzbrot mit Bärlauchbutter

    • Antworten Jeanny 23. März 2016 at 10:15

      Oh wie lecker! Und wie gut, dass der Bärlauch jetzt wieder spriesst, gell?

  • Antworten Jana 23. März 2016 at 10:18

    Hach, Käsebrot. Es gibt doch wirklich nichts besseres 🙂 Die besten Käsebrote sind die, die mir mein Liebster morgens schmiert 🙂 Den darüber freue ich mich immer riesig. Ich mag sie am aller, allerliebsten mit Tomate, Spiegelei, Basilikum und einem leckeren Aufstrich, zum Beispiel Pesto oder Petrella 🙂

  • Antworten Rina 23. März 2016 at 10:26

    Käsebrot geht echt immer. Ich liebe Leerdammer! Ich mg es am liebsten simpel mit Gurke und Gemüsesalz.

  • Antworten Beauty Butterflies 23. März 2016 at 10:30

    Nichts geht über ein gutes Käsebrot! Könnt ich direkt vertilgen nach deinen Bildern!

  • Antworten Maya 23. März 2016 at 10:57

    So megalecker! Ich liebe Deinen Blog für immer. Willst Du meine Nachbarin werden? Hier immerKäsebrot mit Gewürzgurken!
    Maya

  • Antworten Sabrina 23. März 2016 at 11:11

    Ich liebe Pumpernickel mit Tilsiter. Schnörkellos und absolut genial. Das säuerliche Brot und dazu der eher cremigere Käse. Gutes kann so einfach sein!
    Wenn ich es aber ein bisschen „mehr“ haben will, greife ich gerne zu Vollkornbrötchen mit Gouda. Etwa Salat, Tomate, Salatgurke, Essiggürkchen und einen Klecks Tomatenmark drauf. Lecker!

    • Antworten Jeanny 23. März 2016 at 11:23

      Oh ja, Pumpernickel. Da hätte ich glatt jetzt mal wieder Lust drauf. Danke für die Inspiration! 🙂

  • Antworten Hilda 23. März 2016 at 11:22

    Hallo,
    für mich gehört immer etwas Mayonese zum Käsebrot.
    Wenn ich Lust und Zeit habe, dann schneide ich auch Radieschen und kleine Cocktailtomaten dazu.
    Am Liebsten mag ich Weißbrot zu Käse.

    • Antworten Jeanny 23. März 2016 at 11:22

      Wie gut dass ich hier noch Mayo drunter geschmiert habe 🙂 Das war ja dann was für Dich 🙂
      Lieben Gruß!
      Jeanny

  • Antworten Kira 23. März 2016 at 11:22

    Ohja, Käsebrote sind schon super und so schön wandlungsfähig, ich mag viel, kräftiges Brot und kräftigen Käse oder ales ganz mild, je nach Lust und Laune (und was eben so da ist). Am liebsten mag ich das Käsebrot aber noch mit einer Tomate oder/und Gurken und Salat, Rucola oder Feldsalat hmm …
    Manchmal auch mit Remoulade oder Mayo für nen Ei darauf bin ich allerdings nur, wenn es ein Spiegelei ist.. Oh Spiegelei-Käsebrot, das könnte heute mein Mittagessen werden 😀 Die Gedanken sind endlos weiterzuführen…
    lecker käsige Grüße,
    Kira

  • Antworten Dandelion Dream 23. März 2016 at 11:24

    Ich liebe selbstgemachte Käsebrotaufstriche. Am liebsten Obatzda oder ein Aufstrich aus Frischkäse, getrockneten Tomaten, Rosmarin und Feta.
    Hab einen schönen Tag!
    Julia

    • Antworten Jeanny 23. März 2016 at 13:51

      Oh jaaaa, Obazda. Auf den freue ich mich schon im Sommer. Unser traditionelles Sommer-Terrassen-Essen mit Brezn 🙂
      Danke!

  • Antworten Nasti 23. März 2016 at 11:27

    Als Kind und auch heute noch muss auf ein Käsebrot immer noch ne ordentliche Schicht Senf 😀 Heute mag ich aber auch gern Gurke, Avocado und Salat dazu. Der Thai-Style klingt aber auch echt gut!

    • Antworten Jeanny 23. März 2016 at 13:51

      Senf statt Butter oder auf dem Käse drauf? Ich bin neugierig 🙂

  • Antworten S.Schneider 23. März 2016 at 11:46

    Hallo Jeanny,

    auch ich ziehe ein Käsebrot allen anderen Varianten vor. Die Brotsorte spielt dabei keine Rolle, die Hauptsache dick Butter, keine Margarine, und gerne noch Himbeermarmelade. So lecker.

    Liebe Grüße
    Susi

    • Antworten Jeanny 23. März 2016 at 13:50

      Himbeermarmelade auf Käse? Das muß ich unbedingt mal testen, Danke 🙂

  • Antworten Tanja 23. März 2016 at 12:55

    Das allerallerbeste Käsebrot das ich jemals gegessen habe, war auf meiner Klassenabschlußfahrt in die Schweiz/Wallis im Jahre 1989. Obwohl das schon einige Ecken her ist, erinnere ich mich immer noch an den Geschmack den ich damals hatte, als ich in dieses irre leckere Käsebrot gebissen habe.
    Es waren zwei Scheiben helles Landbrot mit Butter und belegt mit dem köstlichen Schweizer Emmentaler.
    Jedesmal wenn wir unterwegs waren, haben wir von der Küchenfee damals immer ein Käse,- und Schinkenbot, 1 Ei und 1 Apfel als Carepaket in einer braunen Papiertüte mitbekommen.
    Was für eine schöne Erinnerung 💜
    Das zweitbeste Käsebrot habe ich nach einer langen Wanderung auf einer Alm im Allgäu gegessen. Leckerer Bergkäse mit Bauernbrot und einer göttlichen Butter.
    So esse ich mein Käsebrot auch heute noch am Liebsten 💜
    Einfach aber aus guten Zutaten.

    Hab ein schönes Osterfest 🐣

    Liebe Grüße, Tanja 🌻

    • Antworten Jeanny 23. März 2016 at 13:50

      Da hast Du recht. Käsebrot auf einem Berg mit frischen Zutaten ist unschlagbar 🙂 So schöne Erinnerungen, danke fürs Teilen, Tanja 🙂

  • Antworten Carolin Panter 23. März 2016 at 13:07

    Liebe Jeanny,
    Käsebrot ist meine große heimliche Liebe. Und deine Variante sieht zum Niederknien aus. Mein liebstes Käsebrot geht folgendermaßen: schön würziger Käse, fruchtig-scharfer Feidensenf, eine gute Portion Rucola und das alles auf ein original südtiroler Vinschgauer. Ein Traum 🙂 An zweiter Stelle folgt dann die nicht-vegetarische Variante mit Butter, mildem Käse, Roher Schicken und das auf frischem Roggenbrot.
    Liebe Grüße, caro

  • Antworten Julia Gröger 23. März 2016 at 13:15

    Ich liebe leckere Baguettes mit Käse, Ei, Salat, Gurke und Tomaten belegt.
    Super super lecker.

    Deine Baguettes sehen super lecker aus.

    Mit herzlichen Grüßen

    Julia

  • Antworten Angie 23. März 2016 at 13:18

    Hmm.. sieht gut aus.. also ich liebe mein Käsebrot ja mit einem leckeren Avocado-Aufstrich.. gewürzt mit Salz, Pfeffer und Balsamicocreme.. dann ne Scheibe Käse (am liebesten Ziegenkäse) on top.. und Zwergtomaten dazu.. hmm.. ein wunderbares Frühstück. 🙂

    • Antworten Jeanny 23. März 2016 at 13:49

      Avocado passt so super zu Käse, da hast Du recht, Angie 🙂

  • Antworten Anne 23. März 2016 at 13:46

    🎶 Ein belegtes Brot mit Käse – KÄSE! – ein belegtes Brot mit Ei – EI! – das sind zwei belegte Brote…🎶

    Das liebste Käsebrot meiner Kindheit heißt familienintern „Balatonbrot“:
    Dicke Scheibe Bauernbrot, großzügige Scheibe Butterkäse, Salamischeibchen, Spitzpaprikastreifen.
    Alles frisch von Hand abgesäbelt und gegessen auf der Terrasse des Ferienhauses mit Blick auf den Balaton/Plattensee 🙂
    (wird immer noch nachgebastelt, schmeckt aber nur näherungsweise so gut wie damals)

    • Antworten Jeanny 23. März 2016 at 13:48

      Oh, Ihr macht mich alle ganz verrückt mit Euren tollen Stullenideen 🙂 Danke!

      • Antworten Anne 30. März 2016 at 7:54

        Die Dose kam gerade an, pünktlich zum Käsebrotfrühstück. So hübsch und genau die richtige Größe – vielen Dank!!

  • Antworten Dani 23. März 2016 at 14:27

    Tach – also ich mag Käse auf dem Brot garnicht 😉 Aber mein Schwager, der schon. Als wir vor kurzem von einem Geburtstag nach Hause fuhren sagte er total begeistert „Und bei uns gibt es später…. Käsebrot“
    Ich rechnete mit etwas total anderem, sowas wie „Lasagne, Hackbraten oder oder“… aber er hat sich einfach total aufs Käsebrot gefreut und deshalb wäre die Box auch perfekt für ihn!
    Gruß
    Dani

  • Antworten Heike 23. März 2016 at 15:12

    Ich esse mein Käsebrot auch ganz gerne mal überbacken!

    Liebe Grüße, Heike

  • Antworten Meike 23. März 2016 at 15:54

    Also, dass beste Käsebrot besteht aus selbstgebackenem Schwarzbrot, einer guten Margarine, dem Käse. Auf dem lässt dann einen Hauch Margarine und darauf frisch gemahlener bunter Pfeffer. Mehr braucht es nicht.

  • Antworten Julia (mammilade) 23. März 2016 at 16:58

    Liebe Jeanny,

    meine allerliebste Käsebrotvariante ist:
    Frisches Brot, kräftiger Käse und massig-viel Butter… Fertig! 😉
    Das „genialste“ Käsebrot hat mir mal ein Freund gemacht:
    Butter-Käse-Remoulade-Tomate-Mortadella-Ketchup-Gurke…

    Liebe Grüße
    Julia

  • Antworten Maike 23. März 2016 at 17:04

    Hallo Jenny,

    ich esse am liebsten Knäckebrot mit Käse und sauren Gurken 🙂

    Viele Grüße,

    Maike

  • Antworten Johanna L. 23. März 2016 at 17:55

    Am liebsten mit Vollkornbrot und mit Frischkäse unter dem Schnittkäse. Käse ist doch das Allerbeste 😍

  • Antworten Jessica 23. März 2016 at 18:47

    Frischgebackenes, noch warmes Brot mit leicht geschmolzener Butter und darauf eine Scheibe Käse…. mmmh! Ich geh mir jetzt ein Käsebrot machen…
    Liebe Grüße,
    Jessica

  • Antworten HunteSternchen* 23. März 2016 at 19:26

    Hallo Jeanny,
    Roggenbrot mit würzigem Bergkäse und Tomaten, Schwarzbrot mit Leerdamer und sauren Gurken, Baguette mit frischem Brie und Avocado, Bauernbrot mit cremigem Schafskäse, Oliven und Tomaten, Walnussbrötchen mit Camembert und Weintrauben, frisches Brot mit Frischkäse, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und geschnittenen Lauchzwiebeln, Frischkäse auf Brot mit Tomatenaufstrich, Avocado und getrockneten Tomaten, Knäckebrot mit Butter und Gouda in allen Altersstufen, Ziegenkäse mit Gurken und Würzsalz, Frischkäse mit Sel de Mer ,geröstetem Koriander und gestossenem rosa Pfeffer und frischer Kresse oder Sprossen, egal welches Brot und welcher Käse, einfach mit etwas Butter pur auf dem Brot und und und….Dein Rezept klingt auch sehr lecker!
    Liebe Grüße,
    Mone*

    • Antworten Jeanny 24. März 2016 at 8:17

      Oh myyyyy was hab ich jetzt Hunger :))))) So toll, Mone! Danke für die Inspirationen

  • Antworten tine 23. März 2016 at 19:51

    Guten Abend!
    Dein käse Brötchen macht mir gerade richtigen Hunger! Ich esse gerne käse! Am liebsten auf einem saftigen Körner Brötchen/Brot. Gerne mal mit Tomaten! LG Tine

  • Antworten Katharina 23. März 2016 at 21:35

    Hach ja, das Käsebrot. Ich liebe eher milden Käse (Butterkäse oder junger Gouda) und streich dann Senf oder Merrettich drunter. Sehr lecker! Mit Gürkchenscheiben oder Radieschen mein absoluter Favorit.

    Liebe Grüße, Katharina

    • Antworten Jeanny 24. März 2016 at 7:35

      Das mit dem Senf muß ich auch mal wieder probieren. Hatte ich schon fast vergessen 🙂

  • Antworten Erdbeer79 23. März 2016 at 21:40

    Am liebsten Käsebrot mit Paprikagewürz und Salatgurke in Scheiben. Einfach lecker und knackig! Liebe Grüße

  • Antworten Carlotta 24. März 2016 at 7:33

    Oh wie lecker! Ich esse mein Käsebrot am liebsten auf einem Laugen-Brötchen mit Butter unter dem Käse und Kresse auf dem Käse!

    Liebe Grüße
    Carlotta vom Foodblog „Cuisiner Bien!

    • Antworten Jeanny 24. März 2016 at 7:35

      Eine sehr gute Wahl. Ich finde auch, dass Laugengebäck super zu Käse passt 🙂
      Lieben Gruß!

  • Antworten Antje.B 24. März 2016 at 8:53

    Hi, mir schmeckt Käsebrot am besten so: Roggenbrot, dünn mit Butter bestrichen, dick mit Gouda belegt, Salatblatt und wieder Roggenbrot darauf und dann abwechselnd in einen Apfel und ins Brot beißen! Mmmhhh… und Toast mit Schmelzkäse, Röstzwiebeln, einer Scheibe Gouda und dünnen apfelscheiben obenauf schmeckt auch sehr lecker!
    Ich möcht sooo gern gewinnen! LG – Antje

  • Antworten Sonja 24. März 2016 at 9:32

    Hi,
    ich esse mein Käsebrot am liebsten mit Tomate und ein bisschen Pfeffer!

    Süße Grüße,
    Sonja

  • Antworten Lisa-Marie 24. März 2016 at 10:10

    Ich mag das Käsebrot am aller liebsten auf einem Laugenbrötchen und drunter muss auf jeden Fall Butter und obendrauf saure Gurken.

  • Antworten ASTRID 24. März 2016 at 20:53

    Mein Lieblingskäsebrot: frisches knackiges Kürbisbrötchen mit Butter drauf, dann Käsescheiben, Gemüse, am liebsten Radicchio, Gurke oder Tomate…. Hmmmmmmmmmmmmmmmm!!!!! Lecker auch nicht zu alter Pecorino oder Ziegengouda…. Aber für mich muß Butter drunter sein.
    Und Dein eingelegtes Gemüse muß ich UNBEDINGT ausprobieren!
    Liebe Ostergrüße! ASTRID

  • Antworten Simone von Aus der Lameng 24. März 2016 at 22:41

    Am liebsten Käsebrot mit Gouda oder Edamer und obendrauf hart gekochtes Ei mit ein paar Tropfen Maggi… Saarland halt;)

    Liebe Grüße,
    Simone

  • Antworten Daniela 25. März 2016 at 7:57

    Da kommt mir doch direkt diese gsummte Melodie in den Kopf
    Hmmmmhmhmhmhmmmmmhmhmhm…

    Ich kann garnicht sagen, welches mein absolut Lieblings-Käsebrot ist. Auf Schwarzbrot pur, auf Graubrot oder Weißbrot mit Marmelade, auf Graubrot mit Senf und Garke…
    Ich glaube, das beste war aber, ein Dinkelvollkornbrot, feine Körnung, ein Bergkäse von unserem Biobauern, frische Gurke, etwas Frischkäse für drunter, getrocknete Tomaten und einen Hauch von Pfeffer…

    Liebste Grüße,
    Daniela

  • Antworten die Chrissy 25. März 2016 at 11:46

    Käsebrot mir Gurke geht immer! Dabei darf gerne alles variieren, Brot, Käsesort und Belag mit Salat, Gurke, Tomate, etc. Ich liebe es 🙂

  • Antworten Ariella 25. März 2016 at 16:34

    Yummy, yummy!
    Ich muss als laktoseintoleranter Mensch ja total aufpassen. Ich mag es frisch – mit Salatgürkchen, Tomaten, ein Stückle Karotte. Das allerbeste Käseweckle habe ich allerdings in Paris gegessen. War ein lecker Baguette. 🙂

  • Antworten Michaela 25. März 2016 at 21:43

    Käsebrote sind am Besten mit selbstgemachtem Senf. Ob fruchtig, mit Kräutern, auch mal scharf……..lecker!

  • Antworten Daniela 26. März 2016 at 0:02

    Hi Jeanny,

    ich liebe Käsebrot genauso! Am liebsten ganz einfach auf noch warmen frisch gebackenem Brot und mit guter Butter… oder auf Laugenstange mit Salat, Gurke, Tomate und Schinken. 🙂

    Schöne Ostertage und danke für die Verlosung,
    Daniela

  • Antworten Julia 26. März 2016 at 13:22

    Pumpernickel mit Frischkäse und Kresse! Jul

  • Antworten Johanna 26. März 2016 at 13:24

    Ich mag Käse in allen Variationen, derzeit liebe ich Gorgonzola besonders, nur so auf Körnerbrot ohne Butter oder anderen schnickschnack… mhmmmmmm

  • Antworten sofie 26. März 2016 at 19:05

    Ich mag am liebsten Sauerteigbrot und eine Gurke dazu

  • Antworten sommersprosse 27. März 2016 at 9:01

    Ein Klassiker, der bei mir immer geht: alter Gouda auf leckerem, saftigen Rosinenstuten mit salziger Butter drunter! Klingt komisch, isses aber nicht!!! Unbedingt probieren. Könnte ich jeden Tag essen.

  • Antworten Nini 27. März 2016 at 19:09

    Jeden Tag mindestens ein Käsebrot. Zumindest während der Arbeitswoche. Gibt es jeden Mittag in der Arbeit. Meist Käsescheiben (selbst abgehobelt mag ich es am liebsten) auf einem Körnerbrot/-brötchen oder Vollkornbrot. Ich kann es immer essen. Am liebsten mit z.B. Gurkenscheiben oder Salatblatt, gerne auch Radieschenscheiben, Sprossen oder auch sehr lecker auf den Käse noch ganz dünn Apfelscheiben legen. Da ich am liebsten vegetarisch Esse gibt es aber auch alle Arten von Kräuterkäse usw. dazu meist noch zwei Karotten oder kleine Cocktailtomaten und das Mittagessen ist perfekt – wenn man schon nicht vom Arbeitsplatz während der Pause weg kann 🙂 zur Zeit bin ich großer Fan von Boxhornklee-Käse, er schmeckt sehr nussig (leider komme ich dort wo es ihn gibt nur selten hin) ich liebe Käsebrote 🙂

  • Antworten Su-Tra 28. März 2016 at 12:29

    Hallo Jeanny,
    ich musste zweimal hinschauen, ob der Blogtitel zu deiner Seite gehört oder ob mein Computer wieder etwas verstellt hatte. Wir lesen gerne deinen Blog und haben schon viele Backrezepte ausprobiert und lesen nun etwas was bei uns regelmäßig zu essen gibt, da wir eine deutsch/vietnamesische Familie sind.
    Ich bin begeistert, dass Du nicht nur eine Linie gehst, sondern auch mal etwas aus anderen Ländern hier mit integrierst, es ist einfach super!
    Mach bitte weiter so!
    LG & schöne Ostertage!

    • Antworten Jeanny 28. März 2016 at 13:15

      Oh, lieben Dank 🙂 Ich esse das einfach so gerne! Habt einen schönen freien Tag!
      Liebst,
      Jeanny

  • Antworten Jutta von Kreativfieber 30. März 2016 at 11:52

    Yummy, das sieht toll aus! Mein Käsebrot besteht meist nur aus Brot und Käse – das sollte ich mal ändern 😉

  • Antworten Timo 1. April 2016 at 16:16

    Hallo
    Danke für den guten Tipp ein Vietnamesisches Käsebrot mal was anderes, bin immer auf der Suche nach neuen Geschmäckern.
    Mmhhh da freu ich mich schon.

  • Hinterlasse eine Antwort